SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctionsMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Allgemein » Forschungsnews » ERSTER 1000 M TIEFER SCHACHT AM UNTERSBERG (Neuigkeiten von den Gamslöchern)
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
ERSTER 1000 M TIEFER SCHACHT AM UNTERSBERG (Neuigkeiten von den Gamslöchern)
asgard2fxno Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: User
Level:


Posts: 7
Joined: 2/24/2006
IP-Address: saved
offline


Seit Weihnachten 2007 fanden unter der motivierten Leitung von Georg Zagler regelmäßig erfolgreiche Forschungstouren in das Gamslöcher-Kolowrat-Höhlensystem am Untersberg statt.
In mehreren, meist 4-tägigen Forschungsfahrten, konnte in der Höhle immer weiter nach Westen und somit immer weiter in die Tiefe vorgedrungen werden. Die sensationellen
Entdeckungen nahmen kein Ende. An ein trockenes Horizontalsystem mit labyrinthischem Charakter (1000 m Seehöhe), in dem im Weißen Saal bis zu 20 cm lange Gipsnadeln dm²-weit den Lehmboden zieren, schließt ein Canyonschachtsystem an, welches Ende Jänner bis in 925 m Tiefe verfolgt werden konnte. Umkehrpunkt war ein 70 m tiefer Canyonschacht, in den der Höhlenbach hinunterstürtzt. Die ersten -1000 m am Untersberg waren also in greifbarer Nähe.
Vom 15. - 17. Jänner unternehmen G. Zagler, F. Schwarz und P. Pointner eine spontane Tiefenaktion und steigen am Freitag Nachmittag in die Höhle ein. Mit Hilfe unserer gutbewährten Hilti-Bohrmaschine können wir den Schacht wassersicher eingebauen. Am Schachtgrund wird sofort gerechnet, aber die Skepsis überwiegt, knapp darüber zu liegen. Es schließt ein halbwegs geräumiger Canyon an, nahezu ähnlich, wie jener oberhalb des Schachtes. Mit Seilhilfe weichen wir in einen geräumigen Firstgang aus. Leider geht es ständig bergauf - nicht unbedingt unser heutiges Ziel.
Wenige Meter im Firstgang und endlich kommt ein 20 m tiefer Schacht. 10 m unter uns rinnt gemächlich der Bach. Nun sind wir uns sicher, erstmals die 1000 m Marke im Untersberg überschritten zu haben. Zu aller Freude wird der Firstgang dann auch noch wirklich groß. Ein Spaziergang in den ausgekolkten, trockenen Gangprofilen wird nur durch den eingeschnittenen Canyon verhindert.
Linkerhand erkennen wir an der Gangdecke einen 8 m breiten und 5 m hohen Gangansatz. Leider ist das Seil fast aus und so müssen wir das Gangfenster und den nächsten mind. 30 m tiefen Schachtabstieg für das nächste Mal aufbehalten. Zur Sicherheit messen wir vom Grund des 20 m tiefen Schachtes noch zum Bach runter, nur damit wir sicher sein können, dass wir auch wirklich 1000 m Höhenunterschied zusammenbringen. Irgendwie spannend witzig.

Die Auswertung der Daten liefert nun die, wahrscheinlich nicht lange gültigen Werte: 1013 m Höhenunterschied und 28543 m Ganglänge.
Höchster Punkt der Höhle ist der Eingang des Salzburger Schachtes (1795 m), tiefster Punkt der Bachlauf (783 m). Zu den Siphonen der Fürstenbrunner Quellhöhle sind noch ca. 140 m Höhenunterschied.
Tiefenpotential ist demnach weiterhin vorhanden.

Maßgeblich beteiligt zur Erreichung dieses tollen Erfolges sind natürlich wesentlich mehr Personen. An den Forschungsfahrten in die tiefen Teile nahmen unter anderem Teil: U. Falkenstetter, M. Franzl, U. Meyer, D. Peinelt, P. Pointner, F. Schwarz, G. Zagler, G. Zehentner, P. Zeilinger. Für die Erforschung die sich ja nun schon über 30 Jahre hinwegzieht wären natürlich noch mehr
Personen zu nennen.

Dank gilt auch der Untersberg-Seilbahn und deren Mitarbeiter, die uns immer sehr entgegenkommen, was den Materialtransport mit der Seilbahn betrifft.

Glück Tief

Peter Pointner


2/19/2008 11:02:59 PM    
andreasbiglerno Access no Access no Access 
Group: User
Level:

Posts: 201
Joined: 5/4/2006
IP-Address: saved
offline


Na, da möchte ich mal ganz aufrichtig gratulieren, wenn solche "Tiefenräusche" aus Österreichs Höhlen zu vernehmen sind! freuendes Smiliefreuendes Smiliefreuendes Smiliefreuendes Smiliefreuendes Smilie

Glück tief
Andy Bigler


2/20/2008 10:32:00 AM    
Matthias Mansfeldno Access no Access no Access 
Group: User
Level:


Posts: 169
Joined: 2/17/2006
IP-Address: saved
offline


Ich schließ mich meinem werten Vorredner einfach mal an!

Jetzt müssen die Bad Cannstatter/Münchner + Guests mit dem Riesending auf der deutschen Seite nachlegen, zum Tausender fehlen noch 10 m. Nachdem das eh schon die tiefste deutsche Höhle ist, bleibt das Rennen um die Nummer 1 am "Gesamt-Untersberg" sicher spannend!

Glück tiiiiiiiiiief
Matthias


2/20/2008 4:04:13 PM    
asgard2fxno Access no Access no Access 
Group: User
Level:


Posts: 7
Joined: 2/24/2006
IP-Address: saved
offline


Die Nummer 1 wird sowieso das Gamslöcher-Riesending-Höhlensystem. Dauert halt noch ein bisslBreites Grinsen


2/20/2008 4:27:57 PM    
Matthias Mansfeldno Access no Access no Access 
Group: User
Level:


Posts: 169
Joined: 2/17/2006
IP-Address: saved
offline


Hmm, wie weit sind die denn grundsätzlich voneinander weg?
Das wär's ja. Hallo wollezz, Du könntest uns da mal ordentlich desillusionieren mit dem Therion-3D-Datensatz...


2/20/2008 5:11:48 PM    
wollezzno Access no Access no Access 
Group: User
Level:


Posts: 28
Joined: 1/31/2007
IP-Address: saved
offline


ist die Kolowrat nun offiziell mit dem Salzburger Schacht zusammengeschlossen? Das Eck ist zumindest in meinen Daten leicht unübersichtlich und die Polygonzüge nicht miteinander verbunden, auch wenn nicht viel fehlt.

Die allerletzten Daten aus der Kolowrat sind auch noch nicht im Modell.

Aber generell kann man sagen das RD zieht nicht direkt in diese Richtung, daher alles eh Spekulation.

Entfernungen Luftlinie (nur ganz grob):
zum Salzburger Schacht 1.8 km
zur Kolowrat 2.6 km
zur Fürstenbrunner: 4 km


2/20/2008 6:40:25 PM  
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: User
Group: general
none
Forum Overview » Allgemein » Forschungsnews » ERSTER 1000 M TIEFER SCHACHT AM UNTERSBERG (Neuigkeiten von den Gamslöchern)

.: Script-Time: 0.016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1,285 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at