SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctionsMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Allgemein » Forschungsnews » Neues vom Hochschwab
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
Neues vom Hochschwab
Lukino Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: Moderator
Level:


Posts: 110
Joined: 11/30/2005
IP-Address: saved
offline


Das diesjährige Forschungslager auf der Hochalm (Hochschwab-Nordseite) war äußerst erfolgreich. Neben der Neuaufnahme von 17, meist schachtartiger neuer Höhlen (darunter 3 Mittelhöhlen) gelangen sensationelle Entdeckungen in der Pol-Monster-Doline in 1970 m Seehöhe am Hinteren Polster.
Im Vorjahr wurden Canyonschächte unter dieser Riesendoline (100 x 60 m) bis -150 erforscht. Die Seile und Verankerungen vom Vorjahr (die aufgrund des unfallbedingten verfrühten Abbruchs hängen gelassen wurden) waren fast alle vom Schnee zerstört und mussten ausgetauscht werden (2 Laschen wurden vom Schnee abgerissen, weitere verbogen). Bei der zweiten Tour wurde 165 m unterm Eingang ein "tiefer" Schacht entdeckt und 80 m bis zum Seilende befahren. Bei der nächsten Tour konnte der insgesamt 209 m tiefe Direktschacht bis zu seinem Grund 370 m unterm Eingang befahren werden. Er ist durchwegs sehr geräumig (tw. bis knapp 20 m weite Querschnitte) und wirkt recht Hochwassersicher. Am Schachtgrund zeugen eingewehter Schnee (!) und Laub von der teilweise extremen Wetterführung. Von hier gelangt man in eine riesige Halle mit 135 x 110 m. Nach einer ersten Recherche handelt es sich vermutlich um die flächenmäßig zweitgrößte Halle österreichs. Geologische Aufnahmen zeigen, dass die Halle an einer Störungszone am Kontakt von Wettersteinkalk (im Hangenden) und -Dolomit ausgebildet ist.
Mehrere Fortsetzungen sind vorhanden.

Tiefe: 383 m, Länge: ~1040 m

Dank an alle Teilnehmer:
Michi Behm, Matthias Hammer, Steffi Koppensteiner, Chris Schwabl, Kathi Zakharova
Kurzzeitig: Jens Achten, Ivo Baron, Alex Klampfer

l.g.
Luki


edited by Luki on 9/1/2008 5:49:41 PM
9/1/2008 5:48:40 PM    
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: User
Group: general
none
Forum Overview » Allgemein » Forschungsnews » Neues vom Hochschwab

.: Script-Time: 0.016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1,458 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at