SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctionsMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Allgemein » Forschungsnews » LUMPI 4
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
LUMPI 4
Lukino Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: Moderator
Level:


Posts: 110
Joined: 11/30/2005
IP-Address: saved
offline


Von 21.-27.8. fand zum vierten mal das Forschungslager LUMPI auf der Hochalm (Hochschwab-Nordseite) statt. Unter beteiligung von bis zu 10 Forschern konnten wieder einige interessante Ergebnisse erzielt werden.

Im sehr stark bewetterten Kalten-Hintern-Schacht an der Nordseite des Polsters konnte erstmals vorgedrungen werden. Dabei wurde hinter einem schönen Eisteil eine Schachtserie entdeckt, die in sehr großräumige, im Dolomit angelegte Teile leitet. Die Höhle nähert sich bis auf ca. 50 m (bei gleicher Höhe) den tiefen Teilen der Pol-Monster-Doline und ein Zusammenschluss scheint aufgrund mehrerer vorhandener Fortsetzungen möglich. Dies würde einen um 200 Höhenmeter kürzeren Zustieg zur Ka-Mi-Lu-Ma-Halle mit ihren Fortsetzungen bieten. Die Höhle ist 445 m lang und 146 m tief.

Die 386 m tiefe Pol-Monster-Doline wurde komplett ausgebaut (ca. 450 m Seil).

Der bei Gewitter stark wasserführende POL-NORD-Ponor-531 wurde bis in 110 m Tiefe bei ca. 200 m Länge vermessen. Weitere 70 Höhenmeter wurden eingebaut und bei einem 15 m tiefen Schacht ober einer Halle musste abgebrochen werden.

Aufgrund von Eisrückgang konnten die Untere- und Obere Hochalm-Eishöhle verbunden werden. Hier konnte auch ein Canyon zu einem unerforschten Schacht vermessen werden. Das Objekt ist jetzt ca. 190 m lang.

Die im Eisschachtkomplex, der im Vorjahr auch im Sommer ungewöhnlicherweise deutliche Minustemperaturen aufwies, geplante Installation von Temperatur-, Druck- und Luftfeuchteloggern konnte nicht erfolgen, da die Höhle in 50 m Tiefe komplett mit Schnee verschlossen war.

Weiters wurden zwei Kleinhöhlen vermessen.

l.g.
Luki


9/2/2010 5:16:19 PM    
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: User
Group: general
none
Forum Overview » Allgemein » Forschungsnews » LUMPI 4

.: Script-Time: 0.000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2,504 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at