Trauerbegleitung-Die Onlinecommunity

gewidmet meinem Bruder Michael
SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Allgemeines » Meine Geschichte » Meine Geschichte...wie ein schlechter Film
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Meine Geschichte...wie ein schlechter Film
Nicole24fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 238
Mitglied seit: 18.12.2005
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich sehe eigentlich mein ganzes Leben als eine Geschichte. Geschrieben von einem schlechten Autor, der nicht wirklich fähig ist, Geschichten zu schreiben. Alles beginnt so herrlich und schön, und nur ein paar Seiten weiter, der totale Horror.

irgendwie aber auch eine schöne Geschichte,...wenn man ein paar Seiten auslässtDurcheinander!


Aberwenn es mir gut geht, ist meine Geschichte doch irgendwie lesbar und mit Herz aber auch Schmerz geschrieben!


http://www.cyberlord.at/?rf=3523


02.07.2007 22:02:25    
Sörenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 168
Mitglied seit: 03.01.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


also wenn man das leben aus dieser perspektive sieht dann währ mein leben ein buch was wohl nie einen verlag finden würde weil es einfach zu gemein und traurig geschrieben ist


Kerstin Büter Hinrichs geb.Romey
geb. :29.10.1963
gest.: +16.12.1994


03.07.2007 06:16:36   
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


ich wollte schon oft meine geschichte niederschreiben wußte aber nie wie ich es machen sollte meine kindheit war sehr schlimm meine erste war nicht besser nur mein jetziger mann und die kinder sind das beste was mir passiert ist ich denke oft warum schlimme dinge im leben passieren warum mir
ich glaube an gott und dass es für alles einen grund gibt ich bin aber noch nie darauf gekommen warum mir das alles passiert ist karo


27.08.2007 14:36:38   
elke mariefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 314
Mitglied seit: 27.02.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Karo, wie schön dass du einen lieben Mann und deine Kinder an deiner Seite hast. Das Leben ist nicht einfach und mit deinem Verlust und deiner unsagbaren Trauer um Desi ist es denke ich, im Moment schwer aus zu halten.Das schreiben von einem Tagebuch hat mir in meiner Trauerzeit sehr geholfen. Ich wollte es vor einiger Zeit verbrennen und als ich angefangen bin es nochmal durch zu lesen, ist es mir erst bewußt geworden wie wichtig und was für eine Hilfe es für mich war. Wie traurig ich war und wie es mir Schritt für Schritt besser ging,und die Abstände immer größer wurden und ich nicht mehr rein schrieb, heute weiss ich das dieses Buch immer zu mir gehört genauso wie die durchlebte Trauer um meine Familienmitglieder. Ich möchte dich ermutigen, fange einfach damit an.Suche dir ein besonders schönes Tagebuch aus, oder vielleicht machst du dir selber eins, mit von Desi gemalten Bildern oder Fotos von ihr oder einer Landschaft, oder du malst selbst.Du kannst auch hier eins führen oder auch beides.Suche dir Ventile und lasse alles raus,( ich bin auch zum schreien in den Wald) der Hund fing an zu bellen und danach habe ich geweint oder auch gelacht,es war o.k. weil es mir damit besser ging. Nun genug,alles liebe Elke Marie


27.08.2007 23:18:50  
karofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 289
Mitglied seit: 20.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe elke marie
ich werde es mit einem tagebuch versuchen ich würde so gerne einen schlußstrich über das erlebte ziehen doch ich kann es nicht ich weiß das ich das was ich erleben mußte bis zu meinem tod in mir tragen werde ich hoffe so inständig sie dann wieder in meine arme schließen zu können nicht dass du meinst ich würde jetzt auch meinem leben ein ende setzten nein ich weiß dass ich meinen mann und die kinder habe die mich brauchen desi hat dies auch in ihrem abschiedsbrief geschrieben sie war ein ganz besonderer mensch das was mir erst jetzt so richtig bewußt wurde ich liebe sie sehr und dies wird sich auch nie ändern karo


29.08.2007 17:20:04   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
Nicole24
Forum Übersicht » Allgemeines » Meine Geschichte » Meine Geschichte...wie ein schlechter Film

liste


.: Script-Time: 0,015 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 256 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at