Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Seiten: (12) 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du liegst nicht falsch Sannemäuschen,loslassen ist nicht so einfach.Wenn man einem Menschen geliebt hat,ist es um so schwerer.
tintius


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
10.07.2007 14:02:07  
Sannemäuschenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Tinitus,

aber genau das meine ich. Du schreibst jetzt auch: "Wenn man einen Menschen geliebt HAT." Warum kann es nicht sein, dass man denjenigen immernoch liebt?
Ich habe es so in etwa eben schon in mehreren Beiträgen gelesen und das ist mir eben aufgefallen. Immer heißt es, dass das keine Liebe mehr ist, sondern Co-Abhängigkeit.

Das geht nicht in meinen Schädel rein!!! Enttäuscht


10.07.2007 14:07:20  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Sannemäuschen

ich schließe mich zum einen Tinitus an aber........ so wie ich es verstanden habe ist es bei der Co-Abhängigkeit so dass mein sein Eigenleben in der Beziehung verloren, aufgegeben hat für das Leben des Anderen.
Kommt es dann zu einer Trennung seht man selbst ohne die "Droge" "versagender Partner da"

Bei einer Trennung geht es dann weniger darum, dass man einen wertvollen Menschen und eine wundervolle gemeinsame Zeit verloren hat als darum dass man sich immer noch schuldig fühlt irgendwie was falsch gemacht zu haben. Hätte man da und dort sich noch mehr verbogen wäre die Beziehung doch noch zu retten gewesen.......und man sagt sich: und so schlecht war alles doch gar nicht.
Klar er hat mich belogen und betrogen aber er hat mich doch auch geliebt und gebraucht usw.
Warum bin ich auch so eifersüchtig war doch klar das ich ihn damit vergrault habe usw.
Co-abhängig bist du, wenn du in einer Beziehung verharrst in der du keine eigene Entfaltung leben kannst, kein LebensZiel verfolgen kannst, sondern dich auf die Bedürfnisse des anderen konzentrierst du wirst geführt und gelenkt mal recht offensichtlich und manchmal ganz fies subtil aber du machst es mit weil du ständig die Angst hast dein Partner verläßt dich. Du bist dankbar das er sich deiner angenommen hat

Kommt es zur Trennung hast du erstmal alles verloren....lebst gelangweilt auf Endzug bis sich der nächste Süchtige an dich schmiegt und sagt so eine Frau wie dich hab ich gesucht du bist meine Traumfrau.......
dann ist die Welt wieder in Ordnung - bis irgendwas geschieht wo du Position beziehen musst.

So habe ich die Co-Äbhängigkeit verstanden ......

Normaler Trennungsschmerz sieht einfach anders aus: da ist man traurig, wütend, trauert Zeiten des Glücks hinterher

der Co-Abhängige : Jammert, leckt die Wunden die ihm zugeführt wurden, fühlt sich benutzt und verarscht und würde schlimmstenfalls gleich wieder in die Beziehung zurück gehen weil nichts beruhigender ist als die Gewohnheit

wenn ich falsch liege bitte korrigiert mich



10.07.2007 14:33:53   
Sannemäuschenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eisbärin,

danke für die Erklärung. Das hat mir doch schon sehr weitergeholfen.
Ja, ist einleuchtend, dass das ungesund ist und man dann an sich selbst sehr arbeiten muss.

Vielen Dank,
Susanne


10.07.2007 14:37:09  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Susanne

vielleicht bekommst du noch weitere Erklärungen....

die Bücher von Pia Mellody sind sehr gut finde ich und schon der Titel: "Verstrickt in die Probleme anderer" ist sehr hilfreich.

Ich setze mich gern abends hin und überlege was hast du heute allein für dich gemacht?
Welche Entscheidung hast du getroffen ohne darüber nachzudenken wie die Anderen es gern hätten.

Es ist unheimlich schwer von dieser Sucht "gebraucht zu werden" loszukommen. Ich bin deshalb auch in diesem Forum sehr zurückhaltend denn auch hier würde meine Sucht anonym befriedigt. Ich würde so gerne allen hier helfen und kluge Ratschläge geben mit ihnen telefonieren und alles durchdiskutieren ....bloss um am Ende des Abends müde zu sein und befriedigt allen geholfen zu haben .....nur ich selbst bin zu unwichtig für mich


10.07.2007 14:51:25   
Sannemäuschenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Eisbärin,

dann bist du wohl eine Betroffene in Punkto Co-Abhängigkeit. Aber du weißt doch sicher (hoffentlich), dass hier in diesem Forum auch jeder gern dir helfen will und Ratschläge zu DEINEM Problem geben wird.

Du bist nicht unwichtig! Du bist ein Mensch und genauso wichtig wie jeder andere hier.

Wow, du tust mir jetzt wirklich leid ... ich drück dich. Und ich "höre" dir auch gerne zu, wenn du über dich etwas zu berichten hast.

Lächeln

Ganz liebe Grüße
Susanne


10.07.2007 15:01:32  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Susanne

das ist total lieb von dir.
Aber ich habe mir den Nick Eisbärin gegeben weil ich mich auf "Eis" gelegt habe! Wichtig dabei ist, dass ich es selbst, bewusst getan hab.
Über mich nachzudenken und etwas zu verändern passt mir zur Zeit nicht ins Konzept.
Ich bin aber sehr aufmerksam und wach und schütze mich vor Verletzungen so gut es geht.
Ich vollführe einen Balanceakt ( stell dir einen Eisbären auf einem Seil vor Zwinkern
wink
für den ich absolute Konzentration brauche.
Oh Gott das hört sich wild an................ich bin auf einem guten Weg ....aber auch auf einem sehr speziellen

Zum Ende des Jahres kann ich bestimmt mehr berichten dann stell ich mich auch umfassend vor

es ist aber immer wieder total hilfreich hier im Forum zu sein
Dank an Alle !!!!!!!!!!!


10.07.2007 15:20:25   
Sannemäuschenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Eisbärin,

was auch immer du vor hast, ich wünsche dir dabei viel Glück.

Lächeln


10.07.2007 15:26:39  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke

und dir natürlich auch ........
wir haben nur das eine Leben .......wir sollten das Beste draus machen.....

Tschüssi


10.07.2007 16:02:03   
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Eisbärin, @Sanne,
habe lange Jahre mir Gedanken gemacht, wie ich meinen Ex aus der Sucht rauskriege: mit Rafinesse, mit List, mit Spionage, mit Sex, mit Gesprächen, mit zugesendeten Links zum Thema Sucht, mir klar geile Dessous gekauft, abgenommen, Haare lang wachsen lassen, Paartherapie, selbst therapiert...und geliebt, und geliebt...

Hat nichts gebracht, heute finde ich es vergeudete Zeit...Mein Kind ist jetzt 5 J. und in der Schwangerschaft merkte ich es schon....Eine Kindheit, mit sreitenden Eltern, Tränen, eine Mami die ohnmächtig der "Liebe" gegenüber stand...eine Mami, die so oft am Telefon weinte, wenn er anrief, heute liebte er mich - alles ok, morgen chattet er, dann ging die Welt unter....

Erst als ich seine Mails an Prostituierte las, und sah, dass er sie buchte, dass er sich für den Besuch bedankte, kam für mich der entscheidende Wendepunkt!!!

Seit Monaten habe ich die Richtung gefunden. Meinem Kind geht es besser, denn je......er sieht mich nicht mehr weinen. Ich habe wieder Kraft mein Leben zu leben und bin dankbar meine eigene Sucht erkannt, bekämpft zu haben!!!

Hoffentlich hat mein Sohn nicht viel mitbekommen, aber Kinder haben sehr feine Antennen. Und spüren, wenn etwas nicht stimmt, auch wenn sie es nicht in Worte fassen können.

Klar habe ich lange Zeit gedacht, es sei Liebe...und das Happy End käme!!! Davon träumt wohl auch die Ehefrau des Alkoholikers 10 Jahre oder länger!!!

Und wie bei jedem Süchtigen, habe ich so lange "geliebt", oder in meiner Co-Abhängigkeit verharrt, bis ich erschöpft am Boden lag. Bis meine Gesundheit ins Schwanken geriet!!!! Mich im Schmerz "gesuhlt", gehofft, gelitten, geliebt...Lief sogar Gefahr meine Freundinnen zu verlieren, es gab nur ein Thema: er chattet wieder, wie ist das möglich? Habe mit meinem Kind nicht mehr Abends toben können, weil ich so erschöpft war, von 1.000 Gedanken an seinen Papa....und wie ich ihn retten könnte!!!

Gabriele hat ja sooo recht (manchmal wünschte ich mir sogar, sie würde sich täuschen), wenn sie sagte, der Süchtige muß am Boden sein, um seine Sucht zu bekämpfen...

Ich war am Boden, und bin "meine Sucht zu helfen, zu retten, zu lieben" angegangen.

Mein Ex ist wohl noch nicht am Boden, oder doch...ist mir inzwischen egal!

Selbst wenn er sich therapieren lassen würde, möchte ich keine Beziehung mehr mit ihm! Nicht nur seine Sucht finde ich so schrecklich abstoßend, sondern meine "gesunde Liebe" ist den Bach runtergegangen, ich mag seine Launen, Zickigkeit, Verlogenheit, Hick-Hack der Emotionen, Gemeckere, seinen Standard-Sex, seine Lebensweise, seine Optik, seine Mimik und Gestik, seine Lebensansicht, seine konservative Art (zumindest nach außen), sein Lachen, sein Gejammere nicht mehr.

Und wir ziehen uns nicht mehr wie Magnete an: weil sich was geändert hat...ich komme so langsam raus aus der Co-Abhängigkeit, passe nicht mehr ins psychologische Muster eines Süchtigen...

Habe soviel erlebt, gelesen, erfahren, mich weiterentwickelt, dass ich echt glaube "was Besseres" verdient zu haben. Klingt arrogant, ich weiß...ich übe doch die ganze Zeit schon eine gesunde Arroganz...zu finden... Und wenn ich manchmal Sehnsucht nach dem Mann habe, den ich früher mal liebte, tue ich alles nicht in romantische Sehnsucht zu verfallen...sage mir immer wieder: diesen Mann gibt es nicht mehr! Und wie er sich entwickelt hat, so mag ich ihn nicht mehr ;0(


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
10.07.2007 17:01:02  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo Sannemäuschen

@Eisbärin
...ist es bei der Co-Abhängigkeit so dass mein sein Eigenleben in der Beziehung verloren, aufgegeben hat für das Leben des Anderen.


ja da hat sie leider absolut recht, ich habe mein denken handeln mein ganzes sein über die jahre immer mehr nur auf ihn konzentriert, hauptsache ER war gut gelaunt, dann hatte ich auch gute laune, hauptsache ER ist nicht unglücklich, hauptsache ER geht nicht fremd, hauptsache ER verlässt mich nicht, so habe ich mich stück für stück immer tiefer in diese co-abhängigkeit reingetrieben, wenn ihn irgendwas angekotzt hat, hab ich MIR die schuld gegeben, hab ihm noch mehr arbeit abgenommen, hab mich im bett noch mehr verbogen, habe, hauptsache ER ist glücklich mit mir und liebt mich und als ich letztes jahr märz durch zufall noch die bilder entdeckt, habe ich mich noch mehr aufgegeben, in dem irrigen glauben ihn damit v. internet wegzukriegen, u. seine ganze aufmerksamkeit wieder zuerlangen, habe an gro sexy reizwäsche gekauft und diverses anderes zeug(was aber alles schon im müll ist), sexuell alles mit mir machen lassen sachen über die ich mich selber geekelt habe, und mich dabei völlig ausser acht gelassen, bis irgendwann weihnachten mein körper u. meine seele gesagt haben, aus--feierabend-zusammenbruch

@Eisbärin
Bei einer Trennung geht es dann weniger darum, dass man einen wertvollen Menschen und eine wundervolle gemeinsame Zeit verloren hat als darum dass man sich immer noch schuldig fühlt irgendwie was falsch gemacht zu haben. Hätte man da und dort sich noch mehr verbogen wäre die Beziehung doch noch zu retten gewesen.......und man sagt sich: und so schlecht war alles doch gar nicht.
Klar er hat mich belogen und betrogen aber er hat mich doch auch geliebt und gebraucht usw.


ja und da hat Eisbärin eben auch recht, ich habe mir zuerst die schuld gegeben, habe immer noch schuldgefühle, ein schlechtes gewissen ihm gegenüber wenn Ich MIR mal was gutes tue, auch das musste ich erst mal wieder erlernen, sich selbst guts tun
man führt selber einen unheimlichen schweren seelischen kampf aus, das ertragen des alleinseins kommt noch dazu,
tage mir erfolgen tage mit niederlagen, jetzt fsnge ich ganz langsam wieder an zu leben, ganz langsam muss mir jede erkenntnis erlesen, erfragen, bin wie ein neugeborenes kleines kind, das alles erst erlernen muss.
das forum hier hilft mir, hier kann ich fragen stellen, hier bekomme ich antworten, erklärungen OHNE das gefühl jemandem auf den geist damit zu gehen.

hier finde ich halt, unterstützung, ehrlichkeit, vertrauen, bekomme ehrlich antworten, manchmal auch unangenehme aber das gehört dazu das hilft mir. ich bekomme JEDERZEIT hilfe wenn es mir mal wieder ganz schlecht geht, auch telefonisch, ich habe z. b. Amalia schon öfters angerufen, ich telefoniere auch sehr viel mit Lieben und verstehen, und ich kann sie auch jeder zeit anrufen egal wie spät es ist das ist mir unheimlich wichtig, ich bin ihr sehr dankbar dafür, sonst hätte ich schon mehr rückfälle gehabt oder es auch nicht geschafft aus schweren Depressionen rauszukommen, diskutieren über unser verhalten freuen uns über erfolge,ich habe mit ihr jetzt schon zweimal aus vollem herzen gelacht, ich habe seit über einem jahr das lachen nicht mehr gekannt. wir bauen wir uns auch immer wieder auf wenn wir seelisch verletzt wurden, telefonieren manchmal 4 stunden bis nachts halb drei und keinem wird es lästig im gegenteil danach habe ich wieder mut für den nächsten tag, und wenn wir denkweisen ausdikutieren hilft mir das viele dinge jetzt aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen,z. b. selber zu erkennen ab wann ist die beziehung in die verkehrte richtung gelaufen, ab wann wurde meine liebe krank, das es nicht meine schuld ist das er so geworden ist, das ich sowas nicht tun muss für einen anderen wenn es mich selber kaputt macht, auch mit diesen ganzen bilder u. pornosch..s anders umzugehen, die ersten zwei monate nach der trennung war ich z. b. beispiel nicht in der lage, irgendwo eine halbangezogenen körper anzusehen, sei es im katalog, im fernsehen auf zeitschriften, es ging nicht, ich konnte es nicht mehr ertragen nach all den bildern die ich schon gesehen hatte aus seiner "sammlung"

mir hilft diese forumauseinandersetzung hier sehr viel, ohne sie wäre ich noch nicht so weit, ich habe dadurch den hinweis auf gute bücher bekommen, ich lese sehr viel darüber, für mich ist das alles hier hilfe zur selbsttherapie, erkenntnisse festigen sich jetzt, ich fange an zu begreifen, fange an mich mehr mit MIR auseinanderzusetzen, mir selber BEWUSST gutes zu tun,
jedes gute telefonat mit Lieben und verstehen lässt mich mit einem guten gefühl ins bett gehen, das richtige getan zu haben, jetzt begreife ich langsam mit ihrer hilfe und der v. constantin, tinitus, Baer40 und den anderen hier, das ich mir und meinem ex wirklich nur helfe indem ICH konsequent bin, abstand halte, nicht gemein zu ihm bin nein man soll gleiches nie mit gleichem vergelten, aber konsequent. das hat ewig gedauert bis ich das begriffen habe, warum ich mich so verhalten MUSS und jedesmal wenn ich es schaffe ihm NICHT nachzugeben u. zu ihm zu fahren und mich zurückhalte, baut das irgendwo innerliche stärke wieder auf, so ganz langsam stück für stück und mir hilft es eben auch mich selbst zu heilen.
ob ich mit ihm irgendwann einen neubeginn wage, diese antwort lasse ich mir offen, die beantworte ich mir im augenblick noch nicht, ich lasse den dingen erstmal ihren lauf. auch das ist eine sache die ich erstmal erlernen musste, kontrolle aufzugeben, den dingen ihren eigenen lauf nehmen zu lassen, sehr schwer(war einem Kontrollzwang erlegen) aber machbar.

heute habe ich in d. klinik angerufen wo ich hinsoll, wartezeit 4-6 wochen, zwei sind erst rum das ist im augenblick mein nächstes ziel, weiter denke ich noch nicht, ich habe gemerkt, zukunftsgedanken machen mich momentan noch sehr depressiv, ergo werden die erstmal so gut es geht verdrängt, ich lebe jetzt und hier von heut auf morgen.

so und nun ist erstmal schluss f. heute, liebe grüsse Füchsin


10.07.2007 21:36:52  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi, habe heute eine Antwort in einem Beitrag schon geschrieben wie guuut es mir geht!!!!!!

Vor allem, wenn mein Ex mir fernbleibt...und jetzt könnte ich wieder schreien vor Wut!

Vorhin klingelte es an der Tür, dachte Müllabfuhr oder Post! Ganz klassisch .......mein Ex mit einem Zettel in der Hand....

Er bräuchte Geld, ich wäre Schuld und bla bla bla...er bekam eine Rechnung von be2.de ein Single-Forum oder so... wo er sich angemeldet hatte ...es wurden ihm 149,00 € abgebucht...

Dabei muß ich sagen...er vergaß März 2006 seinen Account offen bei mir, ich änderte seine Passwörter...somit kann er nicht mehr per Mail kündigen...Der Vertrag verlängert sich automatisch, wenn man nicht kündigt....Ok, er hätte es per Brief gekonnt...Auf dem Bankauszug den er mir brachte, stand ja seine Kunden-Nr. drauf...

Demnächst wird er wieder mit einem neuen Auszug vor der Tür stehen, weil seine Verträge und Sex-Flatrates sich ohne Kündigung verlängern.

Habe ihn weinend rausgeschmissen, er klingelte wieder...wollte nur wissen wie es mir ginge....Er hatte seinen klassischen Dackelblick drauf...

Und heute bin ich stolz auf mich, so absurd es klingt: ich habe das Thema Sucht nur kurz angesprochen...klar, er hat ja kein Suchtproblem...Und ich ließ mich auf keine langen Diskussion mehr ein...ich muß mir nicht anhören, dass ich krankhaft eifersüchtig usw. sei...dass alles was er machte ja soooo harmlos war...

Ich schickte ihn zu seinen Mädels, die 50 € die h bekommen, vielleicht kann ihm ja deine aus seiner finaz. Situation helfen....?????!!!!!!

Oh Mann, ich weiß ich bin böse...ich hacke auf dem Kerl rum, obwohl er am Boden schon ist!!!!!!! Ach, ja er konnte mich nicht anrufen und mußte vorbeikommen, weil alle Telefone gesperrt seien, wg. unbehalter Rechnungen.

Hoffe, dass ich jetzt nicht in der Luft zerfetzt werde, weil ich hier meine Wut niederschreibe....weil ich einem Süchtigen nicht helfe...

Ich überlege ernsthaft, seine Mailadresse zu öffnen, wenn ich das Passwort noch wüßte und seine Verträge zum Frauensuchen, Sexsuchen kündige...aber bin ich dann nicht wieder co-abhängig? Ist es nicht besser manchmal "böse" zu sein? Ihn zahlen lassen? Werde nochmal mir die rechtliche Seite überlegen müssen!!!!!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
25.07.2007 15:03:03  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Amalia

das mit für ihn was kündigen, wirst du mal schön lassen, soll er sich doch selber nen kopp machen, wie er da raus kommt, kümmer dich nicht drum, sein bier.

wenn man sein passwort nicht mehr weiss, gibt es auch auf den schmuddelseiten hilfe ein neues zu kriegen o. sowas, er konnte sich ja auch ohne deine hilfe dort anmelden um sich zu amüsieren, also muss er sich auch nen kopp machen, wie er die abgemeldet bekommt, meine meinung.

LG, Füchsin

P.S: gib mir mal was von deiner wut ab, will endlich auch mal welche entwickeln u. die auch mal rauslassen können.


25.07.2007 17:14:24  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Oh Mann, ich weiß jetzt im Augenblick warum ich mich überhaupt mit sowas wie Kündigung beschäftige...

...er hatte mir nämlich gesagt, er würde die 149,00 € vom Kindesunterhalt abziehen... Wie jämmerlich für einen Mann, der Vater ist. Außerdem bezahlt nicht er Unterhalt, sondern seit Jahren schon der Opa von meinem Knirps!!!!

Ich wittere ja auch dort wieder Co-Abhängigkeit: seine Mutter und sein Vater arbeiten von früh bis spät kostenlos in seiner Firma, der alte Herr bezahlt Unterhalt fürs Enkelkind...die Eltern haben ihm sogar geraten er solle sich doch "neue Frau im Internet suchen, da Amalia nicht mehr in der Firma mitarbeitet"...Ja, und der erwachsene Sohn wird bemitleidet, weil " die böse Amalia denkt ihr Sohn würde zu Professionellen gehen und nächtelang chatten...., weil die Frau ja so krankhaft eifersüchtig ist!!"

Die Hintergründe habe ich anfgans in Diskussionen erklärt, ich bat sogar die Eltern, sie sollen mal in seine Kontoauszüge sehen...da sieht man ja die Abbuchungen. Es ist tatsächlich einfacher in "Amalia den Sündenbock" zu sehen, als mal die Augen öffenen, erkennen dass ihr erwachsener Sohn im Dachgeschoß riesige Probleme hat, und den Schmarotzer aus dem Elternhaus zu jagen....

Liebe Füchsin, ich glaube die Wut kommt, je gesünder man selbst wird!!!! Als Co-Abhängige oder "Liebende" hofft man ewig...und belügt sich oft selbst, weil man das Drama gar nicht wahrhaben möchte...

Kommt man aus der Co-Abh. raus, oh mein Gott, dann tun sich Welten auf!!! Man erkennt erst dann, in welchem Jammertal man steckte, wie gerne man Lügen glaubte...

Lese ich alte Berichte von mir...denke ich auch, dass ich gnadenlos-vorbehaltlos-innig bis zur Schmerzgrenze und drüber-geliebt habe, Pardon: richtig krank war! ;o) ;o(


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
25.07.2007 17:57:32  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Amalia,

ja da will ich auch hin, will nur noch wut spüren und die auch mal rauslassen können, eine seite in mir lässt mich immer noch verzweifelt an ihm festhalten(ich weiss nicht an was ich da festhalte u.warum ich es festhalte), und die andere seite in mir schon laut schreit bleib weg von mir, da du zu feige bist, zu deinem problem zu stehen u. es wieder verleugnest, alles wieder verleugnest was geschehen ist,der jahrelange konsum hinter meinem rücken, seine sammelleidenschaft, die auswirkungen auf unsere beziehung. alles wieder verleugnet, alles wieder nicht wahr, nur eingeredet, nicht real gewesen, hab ich mir nur eingeredet, überzogen reagiert.
er hat seit dieser woche auch wieder internet, jetzt wird sich seine eigene wahrheit ihm zeigen.


wenn ich lese was deine exschwiegereltern deinem ex empfohlen haben, frau übers internet finden, ja vielleicht noch über sone XXXkontaktseiten? man ist die idee von deine exschw. krank. und deine exschwiegereltern die haben auch noch nicht begriffen, WESWEGEN ihr euch eigentlich getrennt habt. ich denke mal die wollen davon eigentlich nichts hören u. sehen, weil es ist ja ein tabu thema. und die wollen ihren ganz normalen alltag wieder, ohne aufregung.
und das er dir das geld v. kindesunterhalt abzieht, finde ich abscheulich, die sache übers kind auszutragen, widerlich. was kann das kind dafür?
und andersrum, wie wollen die denn beweisen, das du das warst mit dem passwort ändern, sie können es doch nicht beweisen, da könnte doch jeder kommen u. sagen, ja, amalia du hast das getan o. das getan, ohne das es wirklich stimmt. das ist so hinterhältig das kind mit reinzuziehen, furchtbar.

Lese ich alte Berichte von mir...denke ich auch, dass ich gnadenlos-vorbehaltlos-innig bis zur Schmerzgrenze und drüber-geliebt habe, Pardon: richtig krank war! ;o) ;o(


ja, da will ich auch hin, ich will das diese liebe in mir erstirbt, u. zwar sofort, weil sie mich umbringt, weil sie mich hindert, loszulassen.

weil ich erkannt habe, das meine liebe verraten u. ausgenutzt wurde, u. ich im nachhinein auch noch die schuld kriege von ihm, MEIN verhalten war fast zwölf jahre falsch, nur ich habe fehler gemacht.

lg gruss Füchsin


bearbeitet von Füchsin am 25.07.2007 19:21:18
25.07.2007 19:00:20  
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Seiten: (12) 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????

.: Script-Time: 0,031 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 530 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at