Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Seiten: (12) 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 »
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mann Amalia,

ist doch mal ein erfolgserlebnis, ging mir gestern genauso, ein anruf seine handynr. im display ich geh ran, sag hallo, danach totenstille, da hab ich aufgelegt, nachmittag hab ich vorsorglich handy ausgemacht, dann bin ich mal raus spazieren, als ich wieder kam, 1 anruf im display v. ihm, hab nicht zurückgerufen, hab telefon ausgemacht, bin abends mit dem fahrrad ne runde gefahren.

na da kannst du wirklich stolz auf dich sein, so wie ich gestern auf mich stolz war, nicht dem zwang zu erliegen, ihn anzurufen. Stück f. Stück geht es vorwärts.

UND DAS IST GUT SOOO!

LG,Füchsin


28.07.2007 21:30:02  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Liebe Füchsin,
es geht doch!!!! Ich bin schon einige Zeit von ihm getrennt, ich habe mich sehr sehr verändert, nicht nur ins Positive ... nur er hat es noch nicht kapiert, glaube ich.

Aber es zu erkennen war sehr wichtig. Selbst aufhören zu wollen war wichtig. Mich spornte es an, mir selbst zu beweisen, dass ich ohne kann!!!! Ich denke auch, dass manche Süchte intensiver sind als andere, hätte ich 3 Jahre die Tabletten genommen, wär weiß, wie schwer ich dann aufgehört hätte????

Deshalb denke ich auch, ein Onlinesexsüchtiger, am Anfang seiner Suchtkarriere, kann leichter aufhören, als einer dessen ganzes Leben nur noch virtuell läuft!

xxxx
Deshalb denke ich auch, dass unsere Ex-Parter genau wissen, dass sie ein Suchtproblem haben, zumindest dann, wenn die Partnerin sie drauf anspricht. Sie m ü s s e n es doch selbst merken, dass die Stunden vorm PC immer mehr werden, dass sie sexuell live nicht so der Hit mehr sind, dass die nackten Frauen im Chat nicht wirklich was von ihnen wollen, außer der Kohle.

Nur Männer sind stolz, und geben wohl ungerne zu, dass sie ein Computerwi..er sind! Dass sie Probleme haben...dass sie einsam sind, usw. Aber raus, müssen sie alleine wollen...

Meine pers. Meinung...


bearbeitet von Phoenix am 02.03.2008 01:27:11
"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
28.07.2007 22:05:40  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Füchsin am 28.07.2007 21:20:34
ich glaube nicht daran, wenn jemand das über so viele jahre als heimliches "hobby" betreibt u. dabei feststellt, das es jahr für jahr immer extremer sein muss um gut zu sein, DAS GEHT EINFACH SO WEG? Braucht man da keine therapie? genügt da der alleinige Wille?
ein alkoholiker der erkennt das er alkoholkrank ist u. aufhören will, MUSS zur entgiftung unter ärztliche kontrolle in eine klink, danach kann! er es eventuell allein schaffen ohne AA-selbsthilfe, vorraussetzung eiserner wille.

wenn das so einfach wäre, bräuchten so viele OSS u. SS
keine therapeuten u. könnten sagen, OK, ab morgen mach ich es nie wieder u. bin trockener süchtiger.

darf ich dich mal fragen, wie lange du süchtig warst bis du es erkannt hast?


Füchsin, du hast im Grunde Recht. Ich muss meine Aussage etwas relativieren: Bei MIR gehen die Gedanken an den Pornomist langsam aus dem Kopf. Und um deine Frage zu beantworten: Ich bin jetzt 26 Jahre jung. Die richtige ONLINEsexsucht hat bei mir eingesetzt mit etwa...tja, würde mal sagen 18 Jahren oder so, als ich meinen ersten Internetanschluss bekam. Davor war es noch harmloser (Erotikfilme auf Sat 1 oder so, also kein Vergleich zu den Sauereien, die es im Internet gibt). Ich hatte also damit etwa fast 8 Jahre in dieser Form zu tun.
Ich kann also nicht für jemanden sprechen, der z. B. schon 20 oder noch mehr Jahre damit zu tun hat. Es wird sicher nicht leichter, davon loszukommen, je länger man davon betroffen ist. Viele Betroffene brauchen ganz sicher professionelle Hilfe, unbedingt! Also da sind wir einer Meinung, es war von mir nicht so gemeint, dass jeder das einfach so mal eben sein lassen kann.

Hinzu kommt: Es hängt glaube ich auch immer von den persönlichen Neigungen ab. Viele Onlinesexsüchtige suchen ja den immer extremeren Kick, anfangs normaler Sex, am Ende dann SM oder was weiß ich, die WIRKLICH extremen Dinge halt. Das war bei mir zum Glück nicht so, ich habe mich nicht auf irgendwelchen extremen Neigungen eingelassen, bei mir waren es einfach immer ganz normale Pornofilme, ohne irgenwelche besonders ausgerichteten Praktiken oder Fetischinhalte oder was es da alles gibt. Ich denke, es fällt mir da leichter, zum normalen Sex zurückzukehren, als wenn ich mir über noch viele Jahre mehr irgendwelche perversen Richtungen angewöhnt hätte.

Und letztendlich hängt es auch immer vom Charakter ab. Es verlangt Stärke und Kampfgeist, davon wegzukommen, es ist ein langer und harter Kampf mit sich selbst, jeden Tag. Man kommt so einfach an den Pornomist, ich könnte dir in wenigen Minuten bis maximal Stunden alles an Pornomaterial besorgen, was du gerne hättest, man muss nur wissen, woher man es bekommt. Und gegen diese einfache Verlockung muss man gerade am Anfang sehr ankämpfen.

Also: Du hast Recht, es ist nicht so einfach, wie es in meinem letzten Beitrag vielleicht klang. Ich habe bei vielen Beiträgen von Betroffenen hier auch das Gefühl, dass ich noch glimpflich davongekommen bin. Es gibt Leute, die stecken noch viel, viel tiefer drin, als ich es jemals tat. Die brauchen sicherlich professionelle Hilfe.

geschrieben von Füchsin am 28.07.2007 21:20:34Musste hier jetzt nach ner beruhigungszigarette auch mal schmunzeln, über deine WorteZwinkern
u. was machst du in der zeit, wo du keine freundin hast? angenommen die nächste lernst du erst ein jahr später kennen, ich hab das so verstanden die lernt dich dann mit nem bierbauch kennen, weil du trainierst ja nur laut deinen worten, wenn du eine freundin hast u. danach fängst du dann an dir nen waschbrettbauch anzutrainieren? is schon lustig die sache, bei frauen ist das meistens umgekehrt, sie lernt mit ner bombenfigur ihn kennen u. während sie mit ihm zusammen ist,
kann es passieren, das sie sich figurmässig verändert.;o)


Stimmt, das hab ich etwas seltsam geschrieben. Zwinkern Ich gehe natürlich nicht NUR ins Fitnesscenter, wenn ich eine Freundin habe, und lasse mich völlig verlottern, wenn ich gerade keine hab. *g* So ist es nicht. Ich achte ohnehin sehr auf mein Äußeres und auf meine Gesundheit. Auch ohne Freundin. Zwinkern


28.07.2007 22:07:34  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Füchsin
Wollte ich Dir schon länger sagen: Keine Ahnung, ob Du's merkst - aber Du klingst immer besser! GAR nicht mehr so schüchtern wie am Anfang. Richtig gut!

@Nina
Obwohl ich hier schon seit geraumer Zeit bin, hat es mich richtig Mut gekostet, zu schreiben, wie ich mich manchcmal damit fühle. Trotz der vergangenen Zeit. Und es erleichtert mich auch ENORM, dass ich damit nicht alleine bin! Gerade weil ich vor Jahren schon mal Therapie gemacht habe, neige ich oft dazu zu glauben, ich sei tedenziell "nicht ganz koscher" (Sprung in der Schüssel, nicht alle Tassen im Schrank...wie immer man es nennen will...). Ganz sicher HAB ich auch leicht einen an der Klatsche ;-) Aber es fällt leichter das zu ertragen, wenn ich weiß dass ich mit genau diesen seltsamen Gefühlen/Empfindlichkeiten nicht alleine bin. Das gibt mir immer wieder Berge. Ich kann ja nicht VÖLLIG behämmert sein, wenn die gleichen Phänomene - eine Ratlos, die ich nicht kenne - parallel anderswo auch existieren... Seltsam, aber genau die Beruhigung BRAUCHTE ich gerade ganz dringend...

@Sammy und alle...
Ich hab' den Austausch hier echt liebgewonnen. Insbesondere an Dir Sammy mag ich, wie unbefangen Du manchmal auf mich und mein Geschreibsel reagierst. Eben nicht auf diese "Es gibt zwei Fronten - Art". Ich finde jetzt gerade hier (sprich: in diesem Thread) unheimlich toll, dass und wie wir alle miteinander reden.

Die letzten 3 Tage hier waren nicht so toll. Es ging mir "bescheiden" - sehr milde ausgedrückt. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das doch immer wieder mal so sehr verstört.
Aber nun geht es wieder - woran ihr und eure Beiträge auch "Schuld" haben. Es fühlt sich einfach nicht mehr so einsam an.

@Amalia
Du wirst immer besser... KEIN Vergleich zu dem, was vor Monaten noch mit Dir los war! Er verliert wohl seine "Macht" endgültig! Ab jetzt wird es leichter glaube ich... nicht ganz ohne, aber leichter.

Heute Nacht werde ich irgendwie besser schlafen = )
Ich hab' mich zwei Tage leergeheult, mich aufgeregt, es fiel mich regelrecht an, alles kochte hoch, alles war präsent, tausend kleine Worte und Geschehnisse sind vor meinem geistigen Auge nochmal abgelaufen und die Gefühle gingen einmal rund im Kreis bis ich geheult habe, weil er mir fehlt...weil es weh tut, jemanden auf diese Art zu verlieren. Und weil er aufhören soll, sich selbst weh zu tun. Ich hab' so ca. um ALLES geheult. Und mich wollte ich auch mal wieder direkt auf den Müll schmeißen. Und nun geht es wieder. Manchmal ist es ein bisschen wie wieder gehen lernen, nur dass ich eben eher humpel. Sprich: Ich nehme - so sehr ich mich auch dagegen wehre(n möchte) - einen Schaden mit und ich versuche noch, damit klarzukommen. Und auch überhaupt zu akzeptieren, dass er DA ist und wohl auch bleiben wird.
So sehr ich möchte - vergessen geht nicht. Und letzten Endes dient es wohl auch dazu, eine Menge über mich selbst zu lernen. Hoffe ich jedenfalls.
Jesses, ich "schwafel"... Mir ist halt grad nur so danach Euch zu sagen, dass ich verdammt froh bin, mit euch zu schreiben. Manchmal regt oder wühlt mich das Forum irre auf. Aber oft "erdet" es auch - dafür bin ich sehr dankbar.


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
29.07.2007 02:58:18  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Euer Austausch hier ist so wertvoll, ich moechte Euch dafuer ganz herzlich danken, ohne jetzt zu jedem Einzelnen Stellung zu beziehen!

Manchmal denke ich, dass es traurig ist, dass die Welt nicht von diesen Dingen erfaehrt. Die Zeitungen muessten voll sein mit diesen Problemen und Gedanken! Ich wuensche mir wirklich, dass wir bald alle offen darueber reden koennen, ohne in "die Schmuddelecke" dafuer gestellt zu werden.

Macht weiter so, ich wuensche jedem Einzelnen von Euch ganz viel ehrliche und saubere Liebe fuer den Rest Eures Lebens,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
29.07.2007 07:05:42    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Ratlos,
na siehste, gut dass du dich nicht auf den Müll geworfen hast...mir tat nämlich dein Geschreibsel soooo gut!

Ich sehe in dir einen bißchen mich: Alles, aber wirklich alles tun um einen andern zu verstehen...Liebe suchend....rumheulen....Selbstzweifel...dann wieder aufrappeln, die Einsicht... die selben irren Gedanken wenn es um Sex geht...die Trauer...emotional...kämpfend...die Wut, die Ohnmacht....

Und ich sehe, dass der Onlinesexsüchtige den selben Typ Frau "anzieht"...dass die Frauen ähnliche Gedanken und Gefühle haben, wenn sie erkennen was der Partner so am PC tut!!!!!!


Manchmal ist die Wahrheit so irre, so verrückt, so schmerzhaft, dass man es nicht wahrhaben möchte...Es gab bei mir eine Zeit, wenn ich einer Freundin oder Freund erzählte, was so bei mir Absurdes in der Beziehung abging, wo ich immer anschließend die Bestätigung brauchte, dass man es mir glaubt, dass ich nicht spinne. Weil es eben so verrückt war...


Und machmal ist es echt "leichter", den Mann loszuwerden, als weiter das zu ertragen, als hoffen, als zweifeln und kämpfen!!!!!!!!!!!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
29.07.2007 09:11:09  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Und machmal ist es echt "leichter", den Mann loszuwerden, als weiter das zu ertragen, als hoffen, als zweifeln und kämpfen!!!!!!!!!!![/QUOTE]

@Amalia manchmal beruht das auf Gegenseitigkeit.
So manchen Mann würde ein Trennung gut tun,aber was macht Mann
er flüchtet in eine Welt der Illusionen.
Nur auf Dauer festhalten ,krampfhaft lächeln ,wenn die Beziehung schon lange gescheitert ist,wäre der verkehrte Weg.

Es lohnt sich aber für eine gute Beziehung zukämpfen,wenn man seinen Partner noch liebt!!
tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
29.07.2007 16:13:38  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Tinitus
klar, gebe dir vollkommen recht.

Nur woran erkenne ich, ob die Beziehung gut ist? Und wozu dann kämpfen, wenn sie gut ist? Ich bin normalerweise sowas von Pazifist!

Vielleicht war sie auch bei uns gut...zumindest nach außen hin.

Und für ihn war sie wohl auch gut, oder hätte er sich ja getrennt...und würde auch jetzt nicht ständig vor meiner Tür betteln...?

So manchen Mann würde ein Trennung gut tun,aber was macht Mann
er flüchtet in eine Welt der Illusionen


Aber lieber Tinitus, daran ist die Frau die ihn liebt doch nicht schuld!!!!!!!!!!

Und bitte nichts von Dessous jetzt erzählen, oder Körbchen Größe A....ich habe Dessous, Corsagen, Spielzeug, Holz vor der Hüttn, bin gar nicht frigide, bin kommunikativ, bin lustig, studiert...usw.

Es gibt viele Männer, denen ich zusagen würde!!!! Der einzige der mich nicht mehr sah, war mein Ex!!! Da konnte ich tun und lassen was ich wollte!!!

Das hatte nichts mit mir zu tun. Seine Tendenz zu Sucht ist wohl schon lange gelegt gewesen, vielleicht sogar familienbedingt? Bruder spielsüchtig, sonst introvertiert, schüchtern, mangelndes Selbstbewußtsein usw. Und er war scheinbar schon internestüchtig bevor er mich kannte.

Sorry, ich reagiere bei manchen Sachen allergisch.

Klang für mich genauso, als würde man den Alkoholiker verteidigen....ach ja, der säuft soviel weil er in Illusionen flüchten müsse, quasi zu Hause ist die Frau der Hausdrache!

Tinitus nicht übel nehmen...Aber warum müssen die Männer in Illusionen leben???? Warum gehen sie nicht zum Arzt und geben zu, dass es Potenzprobleme oder sonst was gibt....oder lassen sich die dominante herrische Mutter wegtherapieren, oder reichen die Scheidung ein...wenn die Ehefrau nicht mehr gefällt???????????

Rein statistisch gibt es mehr männliche Akloholiker als weibliche, scheinbar onlinesexüchtige Männer auch????

Mir kommt so der Gedanke, wenn ich als Frau abends mal geile Bilder vorm Einschlafen bräuchte, den PC anmache...meine Kontonr. eingebe und dann mit halb so alten nackten Männer kommunzieren würde...die natürlich alle mich toll fänden, mir allen anbieten würden, sich mit mir zu treffen, gegen Geld oder auch ohne...

Die Männer wären natürlich sortiert nach Haarfarbe, nach cm, dann die Seiten mit den geilen Opas nicht zu vergessen???? Dann die Männer die die Damen gegen Geld zu Hause besuchen, natürlich weil die Ehefrau auf Montage ist...Dann könnten wir gestrßten Frauen auch mal zur Entspannung eine 0190-Nr. anrufen, mit einem Mann am anderen Ende, der uns versteht????

Ich drehe es bewußt alles um. Warum funktioniert es nicht, dass wir Frauen so drauf reifallen??????????? Wenn Frauen so schnell da anbeißen würden, dann gäbe es auch eine spezielle Sexindustrie für Frauen gemacht, oder?


Nicht zu vergessen, wir haben auch zu Hause manchmal den unperfekten Mann...;o)




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
29.07.2007 16:50:09  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Die Männer wären natürlich sortiert nach Haarfarbe, nach cm, dann die Seiten mit den geilen Opas nicht zu vergessen???? Dann die Männer die die Damen gegen Geld zu Hause besuchen, natürlich weil die Ehefrau auf Montage ist...Dann könnten wir gestrßten Frauen auch mal zur Entspannung eine 0190-Nr. anrufen, mit einem Mann am anderen Ende, der uns versteht????[/COLOR
@Amalia
dann könnten Co-Abhängige sich gegegseitig austauschen und man
wird die Hintergründe der Sucht mehr verstehen können.

tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
29.07.2007 17:17:35  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


QuoteTinitus nicht übel nehmen...Aber warum müssen die Männer in Illusionen leben???? Warum gehen sie nicht zum Arzt und geben zu, dass es Potenzprobleme oder sonst was gibt....oder lassen sich die dominante herrische Mutter wegtherapieren, oder reichen die Scheidung ein...wenn die Ehefrau nicht mehr gefällt???????????


HALT ... !!!!

Amalia, Onlinesucht und Onlinesexsucht betrifft gleichermassen Frauen und Maenner. ILLUSIONEN haben beide, denn auch die oder der Co-Abhaengige lebt ziemlich in seinen Illusionen, denkst Du nicht??? Nicht mit dem Finger zeigen, es hat immer mehr Gruende als nur einen, warum er oder sie sich der realen Welt entzieht.

Quote
Wenn Frauen so schnell da anbeißen würden, dann gäbe es auch eine spezielle Sexindustrie für Frauen gemacht, oder?


Die gibt es doch laengst. Wo, glaubst Du, kommen die Damen denn her, die ebenfalls OSS ausueben mit Euren Maennern? Eine Sexindustrie fuer Frauen ist nichts Neues mehr. Oder meinst Du, bei Frau Uhse, Gott hab sie selig, wuerden zum Grossteil Maenner einkaufen? ;-)

Ich denke, Du kaempfst immer noch gegen die Kraenkung an, die Du erfahren musstest, damit hast Du sehr zu knappen, nicht wahr? So verstaendlich das ist, liebe Amalia, aber das hat nichts mehr mit OS oder OSS zu tun. Darum geht es doch schon lange nicht mehr, nicht wahr?

Alles Liebe und nichts fuer ungut,
G.



bearbeitet von gabriele_farke am 29.07.2007 18:06:05
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
29.07.2007 18:00:57    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Gabriele,
klar weiß ich, dass ich in der Liebe zum Ex eine Illusion erlebte...aber ich habe es erkannt. Ich sehe wieder klar, ungetrübt von Liebe oder Sucht.

Nur mein Ex hat sein Problem nicht erkannt, oder doch, und gibt es nicht zu?????

Ich weiß nicht, ob die Damen unbedingt onlinesüchtig sind, die den Männern Versprechungen machen....ich beziehe mich speziell auf "meinen Fall" oder Schicksal. Er chattete und bezahlte dafür...und die (meistens) Osteuropäerinnen, waren oft in Beziehungen im Heimatland, erzählten ihm von Sehnsucht und Liebe....zu/nach ihm für 1,99 €/Min. Natürlich waren alle für ein Date bereit um das zu erleben, was vor Cam erlebt wurde. Laut seinen Mails hat aber keine ihn getroffen. Auch egal...

Soweit ich mitbekommen habe, war er in keinen normalen Chats. Sondern nur in bez. Sex-Chats.

Das meinte ich damit. Ich habe noch nicht gehört, dass Frauen kostenpflichtig sich nackte Männer ansehen. Bei B. Uhse war ich schon selbst ;o)




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
29.07.2007 20:11:55  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
ich bin ja nun schon paar Monate von meinem Ex getrennt! Mir geht es inzwischen ziemlich gut.

Habe einen alten Kumpel wiedergetroffen, single sogar, liebevoll, ziemlich normal, freiheitsliebend, habe ein Faible für clevere, große Männer...er ist 200 cm groß, hat zwei mal studiert...und jahrelang hat er sich meine Dramas mit den Kerls angehört...

Und plötzlich entdeckte ich, oh weh, dieser Kumpel ist ein ganz toller Mann!!!!

Letztens duftete er atemberaubend... sein Lächeln steckte mich an, er hat das optimistischste Lächeln, das ich je sah...;o) ...seine Blicke...na ja... klingt ja ziemlich gesund? Oder?

Bin in mich gegangen, will es zulassen, dass jemand gut zu mir ist...genieße es einfach und mache mir keine Gedanken!!!! Ich lebe bewußt im Jetzt!

Letzte Zeit öffne ich die Tür nicht mehr wenn es klingelt, gehe nicht ans Tel. wenn ich die Nr. nicht sehe...ja Abstand mit dem Ex gewinnen! Und das Leben wieder genießen!

Heute ging ich mit einer Freundin weg: und vor meinem Haus, das Auto meines Ex...er wollte mich sprechen, das alte Lied...Ich sprach 1 Minute mit ihm.

Da erfuhr ich, dass er Lümphdrüsenkrebs habe. Ich kann ihm ja gar nichts mehr glauben. Vor Monaten war er schwer herzkrank, und suchte den Kontakt zu mir! Bei seiner letzen schweren Krankheit, und auch diesmal habe ich ihm gesagt, dass für 1,99 € es viele Damen geben wird, die ihn trösten und bei ihm sein werden! Live per Cam!

Seit ich weiß, dass er krank ist, dreht sich alles in meinem Kopf um ihn....Ich habe in google nach Symptomen gesucht...habe mir Gedanken gemacht...

Bin ich unmenschlich? Bin ich nun ein Ego-Schwein? Bin ich abgebrüht????



"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
24.08.2007 00:43:34  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wieviel Prozent Amalia glauben ihm denn, dass er tatsächlich Lymphdrüsenkrebs hat???
Und knallhart und ganz blöde gefragt: Amalia, selbst WENN (was ich persönlich ohne schriftlichen Befund nicht glauben würde) ... ihr seid nicht mehr zusammen, er hat seine Eltern, er ist nicht allein, obendrein erwachsen und es liegt nicht in Deiner Verantwortung, sich um ihn zu kümmern, oder?
Was sollst Du denn seiner (oder Deiner?) Ansicht nach mit dieser Information anfangen? Reumütig zurückkommen? Ihn vom Krebs heilen? Was immer er hat, haben wird, vorgibt zu haben ... das hat mit Dir nichts zu tun und auch nicht damit, dass Du jetzt mal Dein eigenes Leben führst. Der Spruch mit der Livecam war verdammt fies - aber ich kann verstehen, dass man in einem solchen Moment ganz schön Munition braucht/verschießt, um nicht irgendwie einzuknicken. (Und für seine eigene Selbstachtung wäre es vielleicht auch nicht ganz schlecht, damit aufzuhören, ständig vor Deiner Tür zu parken wie ein Besessener...).

Lass mal Deinen Kopf in Ruhe. Und hör' auf, Dir Gedanken über Symptome von Krebs zu machen... sonst geht alles wieder von vorne los. So richtig frei bist Du erst, wenn Du genau sowas bleiben lässt. Das hat dann in diesem speziellen Fall nichts mit Unmenschlichkeit ihm gegenüber zu tun, sondern mit Menschlichkeit Dir selbst und Deinem Söhnchen gegenüber!


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
24.08.2007 08:10:57  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Amalia, halt inne! Pass jetzt gut auf Dich auf, sonst macht er Dir eines Tages noch klar, dass er eigentlich nur aufgrund seines Krebses und seiner Herzkrankheit Onlinesex hatte, weil er damit nicht fertig wurde und Dich nicht beunruhigen wollte. Hallo? ... AMALIA!!!!!!!!!!!!!!!

Es ist wirklich unglaublich, was manche Menschen sich so einfallen lassen. Ich mache mir Sorgen um Dich, Amalia. Deine Antwort hätte eigentlich lauten muessen, dass dies vielleicht die Strafe für Deine seelischen Verletzungen ist, die er Dir zugefuegt hat. Das, was er mit Dir getan hat, ist vielleicht viel schlimmer als Krebs, denn das ist viel schwerer heilbar.

Und noch etwas (ich muss mal wieder Hexe spielen, sorry): Lass ihn das naechste Mal einfach stehen und sprich nicht mit ihm. Geh einfach weiter und uebersehe ihn! Wenn er was von Dir oder Eurem Kind will, dann soll er zum Jugendamt gehen. Du musst aus diesem Teufelskreis endlich heraus!!!

Pass auf dich auf!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
24.08.2007 12:58:45    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Gabriele, Ratlos!!!

Was würde ich ohne euch machen.

Mein Verstand sagt mir: er lügt wieder. Er hat alles versucht mich zurückzubekommen: Erpressung, seelische Grausamkeit, hat mich gedemütigt, Lügen, Fremdgehen, hat mich niedergemacht -direkt und indirekt...ich war am Boden, oder schon tiefer, wenn das überhaupt geht!

Und nun tatsächlich: ich schnuppere gerade Freiheit! Ich schnuppere gerade ins Glücklich-sein rein...! Es ist so beruhigend: nicht belogen zu werden...ich lerne gerade Menschen wieder zu vertrauen, und in Männer wieder "Menschen" zu sehen (sorry, lange Zeit waren alle für mich nur noch PC-W...er)...meine Aussprache war nicht mehr salonfähig...vor allen im Zusammenhang mit Männer...

Ich hatte Ego-Probleme, ich hatte Figur-Probleme...hatte gesundheitliche Probleme, sprich Schlaganfall...und ständig Millionen Internet-Frauen als Konkurrentinnen...ich hatte mich selbst nach der Geschichte mit den Prostituierten sooo sehr verändert! Ins Negative, hatte Ärger mit dem Zuhälter, weil ich sein "Mädchen" am Telefon bedrohte... Hatte eine Affäre mit einem verh. Mann...der mich abgöttisch liebte...aber er liebte sein Haus und Image mehr!

Zur Zeit finde ich Ruhe, meine Rundungen sind wieder sexy....;o), ich kann wieder küssen...;o) ohne vorher zu überlegen, wo der Kerl gerade in Gedanken ist, oder vor paar Stunden war!!!!! Ich muß nicht in Konkurrenz treten mit Millionen live + Internet-Prostituierten... oder gar Ehefrau..

Weil Amalia einzigartig ist!!!!

Und weil ich weiß, wie kurz das Leben sein kann...will ich verdammt noch mal leben! Ich will meine Kinder begleiten, solange es mir möglich ist...sie sollen wieder eine Mami haben, die lacht und gerne mit ihnen was Schönes macht...

Und gestern die Bombe: er hat nun Krebs!!!!!!!!!

Den ganzen Abend dachte ich an ihn, wollte ihn anrufen...ihn trösten. Oder suchte ich die Martyer-Rolle wieder? Selbst Opfer sein, und ihn heilen?

Du hast Recht Gabriele: was ich an seelischem Schmerz erfahren musste...ist schwer heilbar...

Eure Berichte haben mir dann doch gezeigt, dass ich richtig fühle: es ist nun sein Problem, wir sind getrennt!

Die Ferien sind fast vorbei, ich fahre meinen Knirps zur Oma abholen....und versuche dieses Glück zu genießen: Kindern zu haben, die ich über alles liebe, Eltern zu haben, die mich in allem unterstützen, Freunde die mich verstehen...und die ehrlichen Menschen hier...

Gruß ;o)


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
24.08.2007 14:00:35  
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Seiten: (12) 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????

.: Script-Time: 0,047 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 938 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at