Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
Seiten: (15) 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 15 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dienstag, 29.8.2007

Heute habe ich zum ersten mal die Lady besucht, welche ich das letzte mal bei Streetparade in Zürich gesehen hatte (wie ich schon schrieb) und es teilweise schon recht heiß her ging. Diesmal ging es wesentlich distanzierter ab, was vielleicht auch daran lag, das sie diesmal nicht auf Drogen war (Warum lerne ich überhaupt immer nur solche Leute kennen?).
Wir haben den ganzen Tag und den halben Abend zusammen verbracht, es war wirklich sehr schön, wir haben uns gut verstanden.
Zurück bleibe ich nun wieder mit den Fragen: Warum verbringt ein so hübsches Mädchen in einer festen Beziehung so viel Zeit mit mir? Wenn es ihr nur um Sex, bzw Fremdgehen ginge, würde sie doch aktiver auf mich zu kommen?! Wie verhalte ich mich in solch einer Situation?! Im Moment fühle ich mich durch die Unwissenheit etwas blockiert. Wieso ist es ihr so wichtig, zu wissen wie sie bei mir ankommt und warum schreibt sie mir ständig Komplimente - andererseits stehen feste Planungen mit ihrem Freund an?!
Genau diese Gefühle, vermute ich, haben mich mit dazu verleitet, onlinesexsüchtig zu werden. Dieses "dazwischenstehen". Im internet ist alles klar. Alles da, alles erreichbar, so wie man es gerade will und wünscht. Alles wird befriedigt. Rechner an, ein paar Minuten online gehn, videos durchklicken, Pc ausschalten, onanieren - Kopf frei und fertig. Wie einfach!Wütend

Aber ohne mich! Zumalen mich nun die Schuldgefühle auffressen würden. Ich werde jetzt diesen Beitrag zuende schreiben, mein Brot aufessen (das tue ich nämlich währenddessen um die Zeit am Pc besser zu nutzen), Rechner abschalten - und ins Bett.

Bis zum nächsten mal und eine "geruhsame Nacht".


29.08.2007 01:42:35  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ravemaster,

meine Empfehlung: Interpretiere da nichts, aber auch GAR nichts rein. Ich hab ja auch bei solchen Dingen immer total am Rad gedreht gedanklich und mich verrückt gemacht früher, kann mir also vorstellen, wie es dir vielleicht gerade geht dabei. Es gibt leider einfach Mädchen, die sich einen armen Tropf als privaten Hampelmann "halten" (= ihr fester Freund), aber am liebsten den ganzen Tag Spaß mit anderen Kerlen hätten (= du in diesem Fall). Der feste Freund ist der Dumme, der sie herumkutschieren darf und dergleichen, damit sie sich amüsieren kann. In der Regel sind diese festen Freunde dann solche Leute, wie du und ich (also zumindest ich) es wohl auch mal waren: kein Selbstbewusstsein, lassen ALLES mit sich machen, klammern an der Beziehung fest...ein typisches Indiz für so einen Fall ist die Tatsache, dass die zwei - wie du in einem vorherigen Beitrag schonmal geschrieben hast - auch schon getrennt waren und wieder zusammengekommen sind. Vermutlich hat sie einfach mal den Hahn ne Runde zugedreht, damit er wieder pariert...

Ich will natürlich jetzt hier nichts vorschnell und selbstgefällig daherreden, denn ich kenne die Person ja nicht. Aber das klingt sehr typisch. Meine erste Freundin war genau so Eine, und meine Ex-Freundin auch wieder. Man muss wirklich aufpassen, dass man sich da nicht verar***en lässt. Ich würde mich von so einer fernhalten, denn glaub mal: Wenn du mit ihr zusammenwärst, würde die genauso andere Kerle anmachen, wie sie jetzt dich anmacht, obwohl ihr Freund danebensteht. Ich denke, es ist das "Verbotene", was diesen Typ Frau reizt. Und sobald so Eine das Gefühl bekommt, sie hat dich sicher, kriegst du den "Dienerstempel" auf die Stirn.

Also, lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde mich von der nicht bezirzen lassen. Wenn du Lust auf ein Abenteuer mit ihr hast, würde ich die Sache entspannt angehen lassen, und selber keine großartige Initiative ergreifen. SIE hat ne Beziehung, du nicht. Also muss sie entscheiden, was sie macht und was nicht, das ist dann nicht dein Problem. Wenn du denkst, dass du ein bisschen verliebt in sie bist, dann solltest du ihr meines Erachtens nach durch geschickte Kommentare zwischendurch klarmachen, dass du nicht zum Spielen da bist, also nicht der kleine Pausenclown oder die Problemabladestelle, wenn sie mal gerade wieder die Nase von ihrem Freund vollhat, sondern dass du nur den Platz in der ersten Reihe akzeptierst.


29.08.2007 23:05:50  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sammy, aus Dir ist ein anderer Mensch geworden, ich bin immer wieder begeistert!!!! Ja, Du hast recht mit dem, was Du schreibst.

Ravemaster, vielleicht waere es ganz einfach, indem Du sie fragst, was sie will und wie sie sich die Beziehung mit Euch vorstellt? Wenn Du ihr sagst, dass Du klare Ansagen wuenscht, wird sie von sich aus auch vorsichtiger. So ganz frauenfeindlich gesprochen: Zeig ihr, wer der Kerl im Hause ist und wo der Hammer haengt! ....

Du wirst es nicht glauben, aber Frauen imponiert so etwas (na ja, vielen, aber viele geben es auch nicht zu). Zwinkern

Viel Glueck!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
30.08.2007 07:30:39    
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Sammy & Gabriele:

Danke für eure tips :-)

Ich hab die Thematik schon mal angesprochen, da kamen eben Dinge wie: "ach, ich weiß auch nicht.....eigentlich bin ich ja treu..." Blah blah, eigentlich ne klare Sache! Also sowas wie Beziehung hab ich mir eh abgeschminkt, ich werde die Sache wenn dann als Abenteuer nutzen. Zumalen sie mal was angedeuted hat, das ihr Freund nicht mit ihr schlafen will. Ich hab dann natürlich gleich gefragt, ob er nicht WILL oder nicht KANN. In zweiterem war ja ich so ein Spezialist ;-) Aber anscheinend will er nicht. Im Prinzip ist schon klar woher der Wind weht, genau das Problem, weshalb MIR sonst immer die Frauen davongelaufen sind, naja vielleicht bin ich diesmal dieses "Arschloch" der es ausnutzt.
Ja, aber ich sollte aufhören da rein zu interpretieren.
Wenn es eine Gelegenheit gibt, werde ich diese ausnutzten. Eigentlich sogar das Beste was mir passieren könnte, einfach mal auszutesten wie weit mich meine bisherige Pornoabstinenz gebracht hat, ohne das eine Beziehung oder sonstiges auf dem Spiel steht!
Grüße


30.08.2007 12:32:55  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ganz genau, so solltest du es machen. Sowas ist eine gute Gelegenheit, zwanglos mal zu "testen", wie es läuft. Du hast ihr gegenüber ja keine weiteren Bindungen. Wenn die Lust hat, mit dir zu schlafen, prima, da kannst du mal ganz ohne Beziehungsdruck dran. Wenn's nicht so doll läuft, egal, war ja eh bloß ne einmalige Sache dann. Du hast also nichts zu verlieren. Ich war in solchen Situationen dann immer wesentlich entspannter (die Tage hatte ich auch mal wieder sowas... *g*), das ist bei Versagensangst eigentlich eine gute Ausgangslage, weil du bei dieser einmaligen Sache jede x-beliebige Ausrede benutzen kannst. Wenn es daneben geht, und du bist zu nervös, dann kannste ihr einfach irgendwas auftischen: "Hey du, sorry, ich bin nicht bei der Sache, hab vorhin das und das erlebt bla bla bla, kann an gar nichts anderes denken blubber...", und schon ist die Situation völlig schadlos für dich beendet. Wenn du dir das vorher klarmachst, wird es in solchen Situationen aber ohnehin funktionieren. ;-)


30.08.2007 14:03:14  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Sammy

Ja ich bin mitlerweile wieder etwas optimistischer was Erektionsprobleme angehen. Außerdem habe ich, als das mit der letzten Freundin zu Ende ging, mir Viagra gekauft und vor ein paar Tagen zum ersten mal versuchsweise ne halbe genommen. Die Wirkung ist enorm, hatte 2 Stunden nen Brett. Das nimmt einem dann doch auch erst mal enorm viel Last ab, vor allem wenn man, wie ich, sich eh zuviel Gedanken macht...



30.08.2007 16:11:39  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du, das ist vielleicht als Starthilfe gar keine so üble Idee.

Ich war ja vor Ewigkeiten mit dem Problem auch mal beim Urologen, der mir daraufhin ein Rezept für eine winzige Packung Cialis ausgestellt hat (4 Stück oder so waren da glaube ich drin), ist ja schweineteuer das Zeug. Da sollte ich mal so ne Stunde vorher eine halbe von nehmen. Hab das damals auch gemacht und die Wirkung war auch extrem...das Zeug hat 48 Stunden gewirkt, bei jedem kleinen, sexuellen Gedanken gab's wieder ne Erektion. Das war schon fast nervig nach ner Zeit. ;-) Problem: Damals hab ich das noch nicht so richtig begriffen, wo mein Problem eigentlich lag, somit war die Wirkung eben auch nur auf die Dauer der Einnahme begrenzt, und danach ging dann wieder nix.

Von daher wie gesagt: Als Starthilfe sehr sinnvoll, alleine schon wegen dem psychologischen Effekt, aber keinesfalls eine Dauerlösung! Hilft halt bei den ersten Malen, die Angst wegzukriegen und auch trotz großer Nervosität eine Erektion zu bekommen und vor allem auch zu halten. Denn gerade bei letzterem ist das dann oft problematisch, so war es bei mir.

Wenn man sich dann von dem Pornomist weghält und die Versagensangst geht und das Selbstbewusstsein im Bett kommt nach den ersten paar Malen, kann man das Zeug mit Sicherheit flott absetzen.


bearbeitet von Sammy1980 am 30.08.2007 19:10:39
30.08.2007 19:08:31  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Sammy1980 am 30.08.2007 19:08:31
Von daher wie gesagt: Als Starthilfe sehr sinnvoll, alleine schon wegen dem psychologischen Effekt, aber keinesfalls eine Dauerlösung! Hilft halt bei den ersten Malen, die Angst wegzukriegen und auch trotz großer Nervosität eine Erektion zu bekommen und vor allem auch zu halten. Denn gerade bei letzterem ist das dann oft problematisch, so war es bei mir.

Wenn man sich dann von dem Pornomist weghält und die Versagensangst geht und das Selbstbewusstsein im Bett kommt nach den ersten paar Malen, kann man das Zeug mit Sicherheit flott absetzen.


Hm, ja so hatte ich das auch gedacht. Wo ich das gekauft hab, wusst ich auch (noch) nicht wo das eigentliche Problem lag. Als ich das Zeug dann hier hatte, hatte es sich mit der damaligen Beziehung eh schon erledigt....
Aber ich denke mittlerweile sollte es auch ohne gehen...

Naja mal sehn wie's sich jetzt mit Madamme entwickelt, kann sein das jetzt eh erst mal wieder Funkstille ist, wie beim letzten mal und wir sehen uns dann irgendwann mal wieder zufällig und es geht von vorn los, oder wir schaffen es noch uns zu treffen so lange sie Urlaub hat....Ich lass mich mal überraschen.

Was die Pornosucht angeht: je länger man wirklich clean ist, desto schwächer wird das Verlangen oder der Drang. Die Bilder im Kopf verblassen und man hat immer weniger Reize, welche einen verleiten. Vorrausgesetzt das Fernsehen mit seinen ständigen Sex und Nakedei Nachrichten geben nicht wieder neuen Anreiz. So wie im Moment könnte es weiter gehen...


30.08.2007 21:18:30  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hey ravemaster
ich stimme dir voll zu das im fernsehen zu viel sex läuft .denn wenn man n verlangen hat ist der pc oder das netz viel zu schnell zu stelle bzw. das telefon.hatte die letzten monate auch eininge rückfalle was das angeht.ich bin hat n typ der schnell in gedanden versinkt.hazttte auch schon die mp3 player sucht wie der eine in dehn beiträgen hier.sprich auf der couch liegen und musik hören und träumen schöne sache an sich nur vorwärts kommt man damit nicht eher machtman sich noch mehr probleme.und wenn man halt son verträumter typ ist liegt die pornosucht auch nicht weit entfernt und beides zu unterbinden fällt etwas schwer obwohl zur zeit ist es nicht schlim da ichg 10 stunden am tag arbeiten muss .beschäftigungstherapietut da schon seine zwecke nur lauert die gefahr über all.naja hoffe ich kriege das in zukunft auf die reihe .wünsche dir viel glücl und kraft das du von dem mist befreit bleibst.halt und auf dem laufendem


01.09.2007 20:50:44  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von tobs am 01.09.2007 20:50:44
hey ravemaster
ich stimme dir voll zu das im fernsehen zu viel sex läuft .denn wenn man n verlangen hat ist der pc oder das netz viel zu schnell zu stelle bzw. das telefon.hatte die letzten monate auch eininge rückfalle was das angeht.ich bin hat n typ der schnell in gedanden versinkt.hazttte auch schon die mp3 player sucht wie der eine in dehn beiträgen hier.sprich auf der couch liegen und musik hören und träumen schöne sache an sich nur vorwärts kommt man damit nicht eher machtman sich noch mehr probleme.und wenn man halt son verträumter typ ist liegt die pornosucht auch nicht weit entfernt und beides zu unterbinden fällt etwas schwer obwohl zur zeit ist es nicht schlim da ichg 10 stunden am tag arbeiten muss .beschäftigungstherapietut da schon seine zwecke nur lauert die gefahr über all.naja hoffe ich kriege das in zukunft auf die reihe .wünsche dir viel glücl und kraft das du von dem mist befreit bleibst.halt und auf dem laufendem


Sonntag, 2.9.2007

@tobs:

Ja, die Gefahr lauert überall. Ich hab mich letztens dabei ertappt, wie ich eine schöne Coverfrau (Tv Movie oder sowas) in Gedanken gleich mal wieder ausgezogen hab. Bis ich mir klar gemacht hab: "Man ravemaster, davon hast du in den letzten Jahren im Internet doch wohl genug gesehen...".

Die Geschichte mit dem Mädchen hat sich vorläufig (bis zum nächsten mal?) auch wieder erledigt. Ich hab ihr ganz klar geschrieben, das wir uns wohl in nächster Zeit nicht mehr sehen werden, und die smserrei ja auch zu nichts führt. Sie solle sich einfach melden, wenn SIE Zeit und Lust hat. Und bis dahin alles Gute.
Danach war dann mit dem Rumgetue per sms schluss und ich hab für mich Klarheit und mach mich nicht verrückt.
Ein fader Beigeschmack bleibt allerdings. Irgendwie denke ich, hätte ich mehr erreichen können. Und irgendwie fühle ich mich jetzt plötzlich allein (obwohl ich das ohnehin die ganze Zeit schon war). Ich fange dann immer an, mich in Erinnerungen zu wälzen, und wie es jetzt wäre, wenn ich mich zu diesem und jenem Zeitpunkt so oder so verhalten hätte. Bringt nichts, ich weiß.

[Dummerweise habe ich am Samstag in der Diskothek durch dieses "Gefühlsloch" wohl einer Hoffnungen gemacht, die schon länger was von mir will (mit welcher ich mir nun wiederum nichts vorstellen kann). Warum hab ich das getan? Wahrscheinlich einfach um wieder Zuneigung und Anerkennung zu erlangen und dieses "Loch" zu stopfen. Das hätte ich sonst nie gemacht, vorher wäre ich zurück ins Internet.]

Aber das sind auch mit die Gefühle, welche mich immer wieder in den Sumpf getrieben haben. Würde ich nun online gehen, würde ich alles vergessen, alles wäre nebensächlich. Aber danach würde es mir nur noch schlimmer gehen (was früher ja nicht der Fall gewesen wäre). Das Positive an der jetzigen Situatuion ist es, dass ich mich nun genau mit diesen Gefühlen auseinander setzten kann und werde, OHNE rückfällig zu werden.

Was mir dabei hilft, ist z.B. ein Buch über "Smalltalk" welches ich gekauft habe. Es hilft mit praktischen Tips recht gut, Hemmungen beim Ansprechen fremder Leute zu beseitigen und lenkt mich auch von der momentanen Situation ab.

Ab morgen fängt dann vorraussichtlich für 2 Wochen nochmal ein Ferienjob an, worauf ich mich auch ein bischen freue, da ich einige ehemalige Arbeitskollegen wiedertreffe.

Ein schönes Rest wochenende noch!




bearbeitet von ravemaster am 02.09.2007 18:02:58
02.09.2007 18:02:30  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


das mit den erinnerung wälzen kenne ich auch.ich ertappe mich auch oft dabei.besonders wenn mich mein beste freundin nachlängerer zeit besucht hat und nach 3 tagen wieder gefahren ist.diesmal ist es durchs arbeiten nicht so schlimmaber sonst war es der horror.monate lang depression un d lustlosigkeit.am mbesten ist es dann sich abzulenken.mit körperlich betätigung und die zeit sich um sich kümmern zu lassen.das mit dem simsen hab ich auch aufgegeben und briefe schreiben.einerseits ganz toll aber wenn man sich zu sehr klammert bringt es auch nix bzw mehr probleme.wir tlefonieren und simsen nur noch wenn se hier ist und zeit hat mich zu sehen.das simsen treibt ein mehr in die isolation obwohl man mehr kommunizieren will .es gibt eben kein ersatz für das persönliche gespräch oder seh ich das falsch.weiß nicht ob du auch den ratgeber für pornosucht gelsen hast da steht auch drin das pornosucht durch mangelde ausgefüllte soziale kontakte enstehen kann das können auch normal menschen sein die uns nicht viel geben wenn du verstehst was ich meine.
naja viel glück mit deinem ferienjob meiner hört zum glück in einem monat auf.mit dem chef will ich auch nie wieder arbeiten


02.09.2007 21:42:57  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dienstag, 4.9.2007

Jetzt hab ich mich wieder einigermaßen abgeregt. Gestern wollte ich eine Sicherungskopie eines Spiels anfertigen und wollte auf einer bekannten Seite das dazu notwenige Programm downloaden. Am unteren Bildrand flimmerte ein kleines Video, was ich dummerweise anklickte, es öffnete sich eine Pornoseite die nicht mal das Parents-friend blockierte Wütend
Ich habe mich ca 15-20 in durch ca. 4 videos geklickt die es da als streaming gab, als dann zum Glück!!! meine Internetverbindung abgebrochen ist. Das kommt derzeit öfters vor, diesmal zum ersten mal im richtigen Moment.
Wie ich mich aufgeregt hab! Mist, Mist, Mist! Ich hatte keinen Drang, keinen Druck und keine Hintergedanken irgendwas sehen zu wollen und dann dieser Scheiß. Ich bin mit einem produktiven Ziel unterwegs gewesen, hatte nicht mal ein Kribbeln in den Händen und dann das. Die Gefahr lauert wirklich überall. Die letzten Wochen waren so toll, ich kam mir so "sauber" vor und jetzt scheint es, als das ein Funken ein fast erloschenes Feuer wieder entfacht hat.

Naja, ein Alkoholiker kauft eben sein Wasser auch nicht im Weinladen. Man muss wirklich vorsichtig sein, auf welchen vermeintlich seriösen Seiten man unterwegs ist...




04.09.2007 19:40:32  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


ravemaster
dann must Du überall wegschauen,an jeder Werbetafel ,im Supermarkt ,an der Liftfaßsäule und am Kiosk!
Immer mit Scheuklappen umher laufen,das Alltäglich!!!
Ich habe auch mal wieder in alte bekannte Sites geschaut und wenn ich dann darüber nachdenke ,was bringt mir das,dann kommen Zweifel auf.Nichts bringen mir die Bilder,im Gegenteil ich empfinde immer mehr Abneigung,weil ich weiß das es mich wieder runterziehen würde.Stundenlang Kaffern und dann onanieren ,wie blöd sind wir eigentlich, das man sich sowas antut.
Nichtbetroffene würden sagen :Wie kann das Schauen zur Sucht werden?"
Diese Frage habe ich mir damals auch nicht gestellt,bis zu dem Zeitpunkt wo mich das alles angekotzt hat.Das permanente xxxxxxx und dieses Verlangen nach neuen Pixelmaterial.
Heute bin froh ,das ich dagegen was getan habe.



Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
04.09.2007 23:36:06  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 385
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von tinitus am 04.09.2007 23:36:06
ravemaster
dann must Du überall wegschauen,an jeder Werbetafel ,im Supermarkt ,an der Liftfaßsäule und am Kiosk!
Immer mit Scheuklappen umher laufen,das Alltäglich!!!
Ich habe auch mal wieder in alte bekannte Sites geschaut und wenn ich dann darüber nachdenke ,was bringt mir das,dann kommen Zweifel auf.Nichts bringen mir die Bilder,im Gegenteil ich empfinde immer mehr Abneigung,weil ich weiß das es mich wieder runterziehen würde.Stundenlang Kaffern und dann onanieren ,wie blöd sind wir eigentlich, das man sich sowas antut.
Nichtbetroffene würden sagen :Wie kann das Schauen zur Sucht werden?"


@Tinitus:

Das habe ich diesmal auch bemerkt, wie wenig mich eigentlich angemacht hat und wie viel ich doch eher abstoßend fand. Auch wenn ein Ausrutscher vorkommt, fühlt man sich doch mittlerweile danach nur zu schlecht und elend um darauf noch zu onanieren.
Ich frage mich auch oft, wie sowas zur Sucht werden kann. Ich erkläre mir das mit dem Belohnungssystem im Hirn. Im Prinzip macht es ja nichts wenn man als "gesunder" Mensch mal auf Pornos onaniert. Der Körper schüttet dann (vermehrt) Glückshormone aus, welche das Belohnngszentrum aktivieren.
Macht man es mal ohne, bleibt auch das Glücksgefühl (nach welchem aber das Belohungszentrum in dem Moment verlangt) aus. Ergo greift man bei der nächsten Onanie wieder zu Pornos sodas irgendwann nur noch dadurch Dopamin, Adrenalin und Endorphine (Glücksgefühle) freigesetzt werden... Und schon steckt man in einem Teufelskreis. Wie bei einer Droge eben.

Und zum Thema wegschauen: Ich kaufe keine Artikel, welche von vollbusigen Schönheiten beworden werden, welche nur darauf abziehlen, notgeile Volltrottel zum Kauf anzuregen, die mit der Hoffnung, von Frauen wie in der Werbung verehrt zu werden, den Scheiß dann auch noch kaufen (Siehe Axe oder cola "zero")Wütend


05.09.2007 00:35:26  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Stundenlanges kaffern und dann onanieren wie blöd sind wir eigentlich.
da hast du wohl recht aber genauso könnte man zu nem raucher sagen wie kann mann sich nur selbst vergiften und dafür geld ausgeben oder zu nem bulimiesüchtigen wie kann man stunden lang essen um dann wieder alles auszubrechen.
es ist nun mal ein zwang bzw eine sucht und wenn man die besiegen will muss man eben tag für tag kämpfen das es nicht wieder passiert
ich frag mich manchmal auch wie man sich ins ohr stöhnen lassen kann ohne die frau jemals gesehen oder gekannt zu haben.
die sucht zu chatten bzw mit menschen die ich nicht kenne zu simsen hab ich schon aufgegeben da sich die erkenntniss bei mir eingestellt hat.wir haben einen langen weg vor uns packen wirs an.aber das forum gibt einem hier die kraft und den mut immer wieder aufzustehen und weitwer zu machen


05.09.2007 12:06:25  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (15) 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 15 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 347 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at