Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » Der Drang sind laufend über WoW zu infomieren
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Der Drang sind laufend über WoW zu infomieren
Steelbetonfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 10.05.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen ( Ei n Fehler im Titel wie peinlich :/)

Schon zu meiner aktiven Zeit war ich ein begeisteter Teilnehmer an der WoW-Community. Ich verschlang damals alles was mit World of Warcraft zu tun hatte. Waren es You-Tube Videos, Informationen auf der offiziellen Blizzard Site, die Gildenhomepage oder verschiedene Fanwebsitets wie z.B. buffed.de.
Auch nach meinem WoW-Stopp vor 2 Jahren änderte sich dies kaum. Im Gegenteil, einige Monate lang investierte ich in diesen "passiven WoW-Konsum" erschaundlich viel Zeit.

Heute schaue ich immer noch ab und zu bei den oben genannten Medien vorbei. Bis vor kurzem habe ich dies überhaupt nicht richtig realisiert. Es hat zwar stark abgenommen (ca 1-3 mal pro Monat), jedoch erstaunt mich die Tatsache, dass ich nach so einer langen Zeit ohne WoW immer wieder daran denken und mich informieren muss.

Über ein WoW-Forum in dem ich meine Geschichte erzählte, meldeten sich anschliessend erschaunlicherweise nicht wenige Ex-Zocke die das gleiche erleben.

Das Phänomen, dass ehemalige Zocker:
- immer wieder an WoW denken
- WoW-Videos anschauen
- Foren und Websites wie buffed, die Gildenhomepage oder die offizielle Website besuchen

ist offenbar verbreiteter als ich dachte.


Was haltet ihr davon? Eure Meinung zu diesem Thema würd mich brennend interessieren, besonders wenn ihr ähnliche Erfahrungen besitzt.

Meine Ansicht dazu.
Heute stört mich das kaum noch. Diese Gedanken überkommen mich auch nicht mehr zu einer ungünstigen Zeit sonden z.B. am Abend kurz vorm Einschlafen. Manchmal geniesse ich es auch. Ich denke daran zurück wie es war. Wie sich unsere Gilde gefreut hatte, als wir Ragnaros (=ein Endboss) besiegt hatten. Ob sich mein Spielverlauf geändert hätte wenn ich dies und das gemacht hätte.
Andererseits macht es mir ein bisschen Angst. Die Tatsache, dass ich mich (das behaupte ich mal) im Spiel sofort wieder perfekt auskennen würde (wenn man die neuen Inhalte weglässt), beunruhigt mich. Sind das Anzeichen für ein grosses Suchtpotential für dieses Spiel? (Ich habe früher sehr, sehr viel gespielt)

Wie denkt ihr darüber?


bearbeitet von Steelbeton am 13.05.2010 00:42:41
13.05.2010 00:04:29   
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Steelbeton!

Das ist ein ganz normales Phänomen, weil man sich ja doch meist sehr lange mit dem Spiel beschäftigt hat. Schließlich gab es ja viele (teilweise auch nur vermeintlich) gute Begebenheiten damit und an diese denkt man nun mal zwischendurch auch zurück oder man informiert sich darüber.

Die Frage, was das bringt, sollte sich jeder selbst stellen. Als ich nach über 5 Jahren mit WoW aufhörte habe ich mich in den Gilden abgemeldet (auf unbestimmte Zeit) und bisher auch noch keinen großen Drang gehabt, wieder anzufangen. Ab und zu (selten) denke ich an die schönen Rollenspiel-Momente, doch das ist Vergangenheit.

Zurückdenken ist ok, sich informieren im gewissen Rahmen auch. Die Frage ist nur: Warum sich informieren, wenn man doch nicht mehr spielen will? Klar spielt die ehemalige Sucht durchaus noch mit, eventuell hilft es, sämtliche Websites, die mit WoW zu tun haben, von den Browsern blocken zu lassen.

Aktiv nach WoW-Zeug gucken tue ich seit meinem Ausstieg nicht mehr. Gelegentlich stolpert man über ein Video (weil man nach Musikfilmen gesucht hat), das wird angeguckt (sofern die Musik gut ist), ansonsten wird weitergeguckt.

Man sollte halt immer drauf achten, das sich nicht das Denken einschleicht "Ach, einmal kurz ins Game gucken...".

Viele Grüße!

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
13.05.2010 18:29:14   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » Der Drang sind laufend über WoW zu infomieren

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 954 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at