Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Ausstiegstagebuch von Creamy // OSS // Reboot start 24.10.2015
Seiten: (8) 1 2 [3] 4 5 6 7 8 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ausstiegstagebuch von Creamy // OSS // Reboot start 24.10.2015
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 13, alles roger soweit..
Die Trennung überstehe ich ganz gut, Freunde stehen mir bei. Manchmal ist es echt heftig was an emotionen hoch kommt und sich in den 4 einhalb Jahren so angesammelt hat... Dennoch, es geht immer weiter.

Ich habe gerade ein wenig meditiert um meine Panik Attacken in den griff zu bekommen, hat bestens funktioniert. Ich bin morgen schon wieder 2 Wochen sauber. Herrlich, geht mir mittlerweile leicht von der Hand 2 Wochen zu verzichten, find ich stark!! Grad kurzzeitig drüber nachgedacht mir doch einen runter zu holen (Mit Hypnosequelle) Dann jedoch so einen abturn bekommen.. Mittlerweile fällt mir immer öfters ein das diese ganze Pornoindustrie und auch der Hypnose kram den ich mir gern reingezogen habe darauf ausgelegt ist einem zu suggerieren, das man schwach ist und seinem Trieb unterliegt. Das ist absoluter Bullshit.
Hinter der Lüge liegt so viel Kraft. Mein neuer Job läuft richtig gut.

Im Kern muss ich sagen entdecke ich viele Parallelen dazu mir meinen eigenen Wert bewusst zu machen und Sex aus einem anderem Blickwinkel zu betrachten, mir gefällt besonders der spirituelle Ansatz den die Gnostiker über Selbstbefriedigung haben.

Falls das hier irgendjemand liest und es interessiert nur kurz schreiben..
Ich wünsche euch allen viel Kraft.

Mit der beste Tip den ich geben kann ist Meditation. Liebe Grüße!


13.02.2016 00:05:47   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 15
Ein ruhiger Sonntag, allein zuhause. Das sind die Tage an denen es schwierig ist. Ich bin gerade stark geblieben und konnte mich aus alten Mustern befreien..
Leicht in die Depression geschlendert und von einem gutem Freund raus geholt.

Gleich spontan einen Stand Up Comedian anschauen, weltklasse. genau das richtige!

Dankbarkeit, Freundschaft ==> Depression verschwunden.


14.02.2016 16:57:29   
Abjafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 11
Mitglied seit: 27.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Immer weiter kämpfen. Du bist auf nem guten Weg.


18.02.2016 14:26:08   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 19
@Abja, Vielen Dank, das tut sehr gut :)!
Heute war es etwas kniffliger, jedoch auch wieder die Kurve bekommen und dem altem Verhaltensmuster zuvor gekommen!

Ich habe endlich ein eigenes Auto seit heute, fühlt sich wahnsinnig gut an.
Ich freue mich, dass es mir immer öfter gelingt die Kurve zu bekommen!



18.02.2016 18:18:38   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag 20
Einbruch.
Man die Trennung macht es nicht gerade leichter.. Meine Ex-Freundin lebt noch hier bis April. Und macht mich die ganze Zeit über geil.. Ich weiß aber auch, dass es falsch wäre mit ihr zu schlafen... Sonst komm ich nie von ihr weg und die Frau tut mir nicht gut.
Also hab ich den Druck abgebaut, nur dieses Mal mit Hilfe.
Scheiße ey..
Eine Bett Bekanntschaft wäre top, nur bin ich über die Trennung noch nicht weg.. Wenn ich jetzt mit ihr vögel wird es nicht besser.. Ich bin ratlos.. :D

Normales onanieren hat mir die letzte Zeit über geholfen, grade dacht ich mir, ach komm, gönnse dir jetzt ein Mal mit.
Bist ja Single. Also ich fühle mich nich so schlecht wie sonst, vielleicht weil ich auch viele Fortschritte sehe und es nur was leichtes war..
Ich denke, es ist wichtig, dass ich mir ein klares Ziel setze. Ich mache, von jetzt an, 30 Tage. Dann entscheide ich wie ich weiter vorgehe.

30 Tage, also bis zum 20.03.2016
Am 30 Tag werde ich Revue passieren lassen wie es mir damit geht und wie schön die Zeit ohne war.

PS: Ich komme mir etwas behämmert vor, da ich vorhin noch so zuverlässig war weil ich die Kurve bekommen habe.
(Also auch nicht mal eben ein kleines bisschen gucken... das geht wohl nur ganz oder gar nicht.... Wird Zeit dass ich wieder gesund bin und zum Sport kann.)

EDIT: Über eine super Seite im Internet gestolpert! Hier meine Auswertung.
(a)Äußere Ablenkung
3 DINGE die ich tun kann wenn der Druck aufkommt:
Ich lese ein Buch.
Ich gehe laufen.(Laufschuhe sind im Flur positioniert, der Rest schnell angezogen)
Ich dusche wechseltemperatur.


(b)Innere Ablenkung
Ich stelle einen Finanzierungsplan für bspw. Urlaub / Seminare auf.
Ich pfeile an meinem Arbeitskonzept / meiner Lebensvision
Ich lasse mir etwas einfallen, jemandem der mir nahe steht etwas gutes zu tun.

(c) Entspannungstechnik: Meditation, regelmäßig.

(d) Entspannung allgemein
Passiv: Musik hören, Meditation Aktiv: Thai Boxen, Laufen gehen

Verhaltensänderung zweiten Grades (mittel bis langfristig):

(a) regelmäßige Meditation und Sport.

(b) Soziales Netz aufbauen: in progress.

(c) Selbstkompetenzverhalten aufbauen
Bedürfnisse äußern; Rechte durchsetzen; sich als wertvoll erachten; das, was man tut, wert achten; sich gutes tun.

(d) Arbeit an Zeitstrukturen: Guten Morgen / Guten Abend Routine einführen. GGF Kombination mit Yoga / Meditation.




bearbeitet von Creamy am 19.02.2016 01:51:31
19.02.2016 00:54:48   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 29 Tage,
Resumee des Tages:
Den ganzen Tag beschäftigt gewesen. Einen Kumpel getroffen, den halben Tag mein Auto frisch gemacht.
Rest des Tages ganz in Ruhe verbracht.
Ich stelle fest, das ein großer Teil meines Suchtverhaltens eng verbunden ist mit den sozialen Strukturen in denen ich mich bewege. Mich verunsichert derzeit noch, dass ein großer Teil der Menschen die ich kenne massive Selbstwertprobleme haben, was auch viel über mich selbst verrät. Auf lange Sicht gesehen ist in meinem sozialem Umfeld optimierungsbedarf, der großteil kifft oder nimmt andere Drogen. Wirkt mir oft stumpf und weniger tiefsinnig.

Das ist das exakte Gegenteil von meinem Kern als Mensch. Bzw ein Teil von mir der sich einfach weiter entwickelt hat. Ich habe manchmal das Gefühl, unverstanden zu sein.
Diese Leere habe ich bisher mit Süchten ausgefüllt.
Sei es das Kiffen oder der Pornokonsum.
Ich habe mich mittlerweile von einigen Menschen abgekapselt und suche gezielter nach ähnlich empathischen Menschen. Kommt mir jemand zu nahe ziehe ich mich häufig zurück. Neue Strukturen gibt mir mein Sport, bei dem ich in der nächsten Woche endlich wieder durchstarten kann!!!
Soviel zum Thema soziales Netz.

Ich starte den Tag morgen mit einer Meditation und einem gesundem Frühstück.
Aufstehen, etwas trinken, Zähne putzen, meditieren, Frühstücken und in den Tag. Das ist alles was ich mir vornehme, und ist mit dem Aufstehen meine neue guten Morgen Routine.


20.02.2016 01:28:17   
Kräuterteefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 16
Mitglied seit: 16.12.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nabend,
du machst das gut, das merkt man. Weiter so!
Lass dich nicht entmutigen weil du mal einen Rückfall hast. Du hast dir viele neue Ziele gesteckt.
Nicht jeder Rückfall ist eine absolute Niederlage und nicht jedes überstandene Verlangen der endgültige Sieg.
Bleib einfach dabei und lass dich nicht beirren.
Du schaffst es.Zwinkern


20.02.2016 22:09:22  
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 28 Tage
Guten morgen Routine erfolgreich durchgeführt.
Meditation am Morgen schafft eine Menge Klarheit und hilft negative Gedanken einfach weiter fliegen zu lassen.
Ich habe mittags einem Freund beim Umzug geholfen.
Den Abend über war ich ziemlich platt und habe Boxen geguckt, wahnsinns Kampf den Felix Sturm sich da geliefert hat.

Heute erfolgreich eine innere Ablenkung angewandt und das Thema auf meine Finanzen gelenkt. Sehr gut.

So heute kommt meine guten Abend Routine hinzu, so dass es auch spannend bleibt.
Abend Routine: Zähne putzen, meditieren, schlaffertig machen und ab ins bett.

Morgen Routine: Aufstehen, etwas trinken, Zähne putzen, Meditieren und ab in den Tag

@ Kräutertee
vielen Dank für den Push! Du hast vollkommen Recht, die Ziele klar im Auge behalten und dran bleiben. Danke dir :)


21.02.2016 01:29:15   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 26 Tage
Guten Morgen Routine gestern und heute erfolgreich durchgeführt. Morgen geht es zur Arbeit. Meine Aufgabe heißt also wieder morgens: Aufstehen, etwas trinken, Zähne putzen, Meditieren und ab in den Tag!

Mit der Abend Routine wurde es gestern nichts, ich hatte Panikattacken vor dem zu Bett gehen und Besuch eines Freundes zuvor. Hach ja die Trennungsgeschichte.. Es geht immer weiter mit dem Thema. Ich stelle fest, das die ganze Thematik sich auf mein Suchtverhalten auswirkt und mir ist aufgefallen das durch das Thema OS, ich der wahren Nähe zu Menschen entflohen bin. Interessant wie vieles immer weiter an die Oberfläche kommt. Ich wusste, dass das zulassen von Nähe eine Herausforderung für mich darstellt. Nicht jedoch, dass die Parallelen hierzu existieren und sich diese Angelegenheit auf weitere Themen ausgeweitet hat.
Schön, dass es mir bewusst geworden ist! Damit ist es veränderbarLächelnAlso in Zukunft lasse ich mich auf die Nähe anderer Menschen ein und gebe diesen eine Chance.

Heute kommt meine Abendroutine wieder zum Einsatz! Zähne putzen, meditieren, schlaffertig machen und ab ins Bett.

EDIT: DAS IST NOCH VON GESTERN ABEND



23.02.2016 11:14:43   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 25 Tage
Morgenroutine: Aufstehn, wasser trinken, Zähne putzen, meditieren --> Ab in den Tag. Check.

Abendroutine: Meditieren, Zähne putzen, ab ins Bett (Reihenfolge etwas durcheinander gekommen, da ich grad meditiert habe und noch schnell updaten wollte). check.

Innere Ablenkung abermals erfolgreich umgesetzt, derzeit eine Menge los bei mir was perfekt ist. Durch meine Meditation hab ich bisher alles gut im Griff.

Da ich noch etwas erkältet bin muss mein heißgeliebter Sport sich noch ein wenig gedulden. Ich bin aber schon heiß und freue mich schon wieder im Gym zu sein.

Äußere Ablenkung bisher noch nicht nötig gewesen! Absolut kein Verlangen bisher, Gedanken werden durch Ablenkung bestens gehandelt! PS: Beruflich geht es auch gerade los, ich habe 2 probe Coachings und im April geht die nächste Ausbildung los. Eine Menge zu lernen noch bis dahin. Heute bereits angefangen. Morgen geht es weiter. Freude.


24.02.2016 01:17:20   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 24 Tage,
Morgenroutine: Aufstehn, wasser trinken, Zähne putzen, meditieren --> Ab in den Tag. Check.

Abendroutine: Zähne putzen, meditieren, ab ins Bett kommt jetzt gleich.

Innere Ablenkung erfolgreich angewandt, es wird zunehmend leichter die Gedanken zu ordnen.

Bin noch heißer auf Sport als gestern. Heute ein wenig auf der Arbeit geflirtet. Eine Arbeitskollegin findet mich ganz nett. Das tut gut. Ich bin derzeit jedoch nicht interessiert an einer Bindung. Was lockeres auch nicht, habe zu viel um die Ohren. Beruflich geht es langsam los. Erstes Probecoaching, einen guten Rahmen geschaffen.
Erste Informationen in Bezug auf Internet auftritt gesammelt. Ein Freund unterstützt mich hierbei.
Soziales Netz --> Check.

So meine Mitstreiter, Zähne putzen, meditieren und ab ins Bett :-) Morgen gehts früh raus! Alles Gute für euch!


25.02.2016 01:06:35   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 23 Tage,
Morgenroutine : Aufstehn, Zähne putzen, Meditieren --> Check.
Abendroutine: Zähne putzen, meditieren ab ins Bett --> in Arbeit.

Morgen vor der eigentlichen Arbeit noch ein paar Stunden einem Freund im Haus helfen.
Keinerlei Ablenkungen notwendig gewesen!
Heute den Tag etwas locker angehen lassen, dh nur normal arbeiten gewesen sonst keine Projekte verfolgt. Tat mal gut.
Ich denke drüber nach aktiv nach einer geeigneten Frau ausschau zu halten. Mal schauen was kommt.
Freue mich auf den Tag morgen. Gute Nacht zusammen.


26.02.2016 00:09:01   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 21 Tage,
die Trennung fordert langsam ihren Tribut ein.. Es tut sau weh. Zeitgleich sind einfach viele Menschen für mich da, was mich echt freut und Kraft spendet..

Meine Routinen habe ich die letzten 2 Tage schleifen lassen, kleinen Hänger gehabt. Ich starte morgen früh aber wieder wie gewohnt in die Woche.

Das Verlangen ist grade latent vorhanden gewesen, habs aber umgelenkt und mich abgelenkt.
Nur noch ein Mal zur Erinnerung: Ablenkungen weiter nutzen, geht langsam in die nächste Phase. Dran bleiben.



29.02.2016 02:04:19   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 20 Tage, gestern grade noch mal die Kurve bekommen.
Ich hab das letzte mal gekifft(Oft wurde das oss verhalten auch vom kiffn ausgelöst..) und nun damit aufgehört, für einen kurzen Moment wollte ich den letzten Rausch noch mitnehmen. Ganz normales onanieren war dann aber doch geiler. Und das finde ich weltklasse!!!

Der Tag lief top, Druck war ja abgebaut :-)
Kiffsuchttechnisch war es auch okay, hab es sogar hinbekommen einem Freund abzulehnen. Was mega ist, die Thematiken hängen nah beieinander weil ich Abhängigkeit/Sucht als ein ganzes sehe.

Bin noch etwas gerädert vom Wochenende, morgen früh geht es nach Fressnapf und eine Runde joggn wenn das zeitlich noch dazu passt. sonst abends joggen.

Bis morgn zusammen :-)


01.03.2016 01:24:30   
Creamyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 96
Mitglied seit: 24.10.2015
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch 19 Tage.
Oh wie is das schön, ich komme durch gute Freunde, Familie und Selbsthypnose besser mit dem Trennungsschmerz klar.
Ich habe mir heute und gestern die Zeit genommen mir Unternehmungen raus zu picken, die ich gerne tue um meine Freizeit zu füllen, jetzt wo ich clean bin/Entzug mache.
Ich habe eine 100% Entscheidung getroffen, durch die Umstände mich vom Cannabis zu verabschieden.. das Dreckszeug hat auch vieles kaputt gemacht.
Wie gesagt liegen die Muster enger beieinander als vermutet. Ich probiere derzeit aus, wie meine kiffenden Freunde damit zurecht kommen wenn ich clean bleibe.
Bisher positive Resonanz, wichtig, bei den wirklich guten Leuten den Kontakt weitergehend zu halten.

Heute Morgen mit der besten Freundin meiner Ex geschrieben, tat sehr gut. Sie war sehr offen und direkt. Auch wenn es etwas verletzend war so hat es mir dennoch die Augen geöffnet.

Joggen war ich heute leider nicht, denn ich war nach der Arbeit noch bei meiner Schwester.

Meine Aufgaben für morgen sehen wie folgt aus:
Im laufe des Vormittags zur Sonnenbank und zur richtigen Bank. Und ein wichtiges Telefonat führen.

Wiederaufnahme des Morgenrituals : Aufstehn, Wasser trinken, Zähne putzen und meditieren.


bearbeitet von Creamy am 02.03.2016 01:18:22
02.03.2016 01:17:27   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (8) 1 2 [3] 4 5 6 7 8 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Ausstiegstagebuch von Creamy // OSS // Reboot start 24.10.2015

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 856 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at