SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Out of all » Texte » Schöne Lyrics
Seiten: (3) 1 [2] 3 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Schöne Lyrics
Tao Schwarzer Windfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 228
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Samsas Traum: Flohzirkus

Und so schlendern
Sie zusammen,
Wie auf Wolken,
Durch die Welt.
Ohne Umweg führt der Abend sie
Vor ein knallbuntes Zirkuszelt
Man kämpft sich
Durch's Gedränge,
Hält sich eisern an der Hand
Und nimmt in der ersten Reihe Platz,
Direkt an der Manege Rand.

"Werte Damen, meine Herren,
Wir heißen Sie willkommen!
Bevor sie geblinzelt haben,
Hat die Show auch schon begonnen.
Wir entführen Sie in die Welten
Fernab aller Wirklichkeit:
Seien Sie darauf gefasst! Sind Sie bereit?"

Aufgepasst!
Hier kommt ein Messerwerfer
Mit verbund'nen Augen.
Eines von fünf Messern trifft!
Das Publikum ist amüsiert!
Und zwei und drei und vier...trifft!

Aufgepasst!
Hier kommt ein Zauberer,
Der Jungfrau'n in der Mitte durchsägt.
Es ritscht und ratscht
Und spritzt bis in das Publikum,
Das lauthals applaudiert
Und klatscht.

"Mein Gott, sind Sie von Sinnen?
Die Artisten bringen sich um
Und wälzen sich wie Wahnsinnige
Am Boden herum!"

"Mein Herr, ich muß Sie bitten:
Zurück auf den Platz,
Sonst gibt es Ärger!"

Und so starren sie zusammen,
Angsterfüllt und kreidebleich,
Mit weit aufgeriss'nen Augen
Und knien, wie Butter weich,
Auf des Tummelplatzes Mitte,
Den man eilig präpariert,
Bevor sich auf ihm mit einem Knall
Ein buckeliges Weiblein präsentiert.

"Ich bin die Hellseherin,
Ich bin Gitana!
Ich kann das Unsichtbare seh'n
Und mit Dir ein paar Schritte weit
In Deine Zukunft geh'n!"
Ich seh' ein seltsames Gebäude,
Wie das Haus von einer Schnecke,
Ich seh' unendliche Freude,
Doch aus einer dunklen Ecke
Heraus lauert etwas Böses,
Ein Name, den man oft schrie,
Und dann erklingt drot diese kleine,
Sterbende Melodie...
Ich seh' Katzen, klug wie Menschen,
Ich seh' Gelsen an der Wand,
Ich sehe Staub auf Klaviertasten
Und ein weites, ödes Land,
Grelles Licht und einen Spiegel,
Der mit seinen Bildern droht,
Und jene Melodie berichtet leise
Von Liebe und Tod...

"Ich will Dir nicht mehr erzählen.
All das ergibt keinen Sinn,
Doch du gehst da besser nicht hin..."
Aufgepasst!
Man zwingt den Jungen auf das Seil,
Er droht zu fallen.
Eben war er noch Gast,
Nun zittert er illuminiert
Unter dem Dach des Zeltes.

Wie ein Clown
Versucht er, mit den Armen rudern,
Die Balance zu halten.
Stürzt er ab?
Vom höchsten Gipfel
Der Empfindsamkeit
Hinab ins kalte Grab.
Bergab, bergauf,
Bergab, bergauf,
Bergab und aus.








19.06.2007 18:08:10    
Fyrbfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Routinier


Beiträge: 537
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Christina Aguilera: Mercy on me

Jesus, I must confess
That in all my loneliness
I've forsaken and I've sinned
Leaving fragments of a man so broken

I could tell you what I've done
Or should I tell you where I went wrong?

Well the more that I start to play
My deceitful, evil ways
Keep on growing stronger by the day

Oh lord have mercy on my soul
For I have walked a sinful road
So I'm gonna get down on my knees
Beg forgiveness to help set me free
Lord have mercy on me, please

Mother Mary full of grace
In my weakness, I've lost faith
I've been careless, and I have been warned
And the devil inside me is torn
God bless the men that I have scorned

Oh lord have mercy on my soul
For I have walked the sinful road
So I'm gonna get down on my knees
Beg forgiveness to help set me free
Lord have mercy on me, please

Woah, woaa yeah yeah
Woa yeah yeah oh oh
Oh-oh yeah yeah yeah, ohh

So don't let me fool around no more
Send your angels down to guide me through that door
Well I've gone and confessed my regrets
And I pray I'm not held in contempt
I'm so lost, and I need you to help me repent

Oh lord have mercy on my soul
Oh I'm begging, I'm pleeding, I'm needing
I want you to know
So I'm down upon my knees
Oh lord, I need forgiveness
I need forgiveness from you




bearbeitet von Fyrb am 20.06.2007 20:24:02

20.06.2007 20:23:45    
Tao Schwarzer Windfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 228
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Samsas Traum: Kein einziges Wort

"Kenne ich Dich?"
Und schon war ich verloren,
Alle Lieder schwiegen still;
Die größte Liebe
Fing am allerkleinsten an.
Vielleicht flüstert irgendwann,
Wenn' s der Lauf der Dinge will,
Diese Stimme Nacht für Nacht
In meinen Ohren.

Ein einziges Wort von mir,
Sagst Du, das hätte ausgereicht,
Damit die Sehnsucht in Dir
Ihrer Erfüllung weicht.
Streck' noch mal die Hände aus,
Denn ich war da;
Du hast nicht aufgehört,
Nach mir zu suchen.

"Ja, ich war Dir
Schon einmal nah,
Als ich Dich vor Jahren sah,
Da nahmst Du mich gefangen.
Wir sind aneinander
Vorbeigegangen;
Heute weiß ich nicht woher,
Aber unser Anfang, er wird schwer."

Ein einziges Wort von Dir,
Sag' ich, das hätte ausgereicht,
Damit der Wunsch in mir
Endlich seiner Erfüllung weicht
Mit der Zukunft in der Hand,
So stand ich da,
Dir längst verbunden;
Du hast gesucht, und ich
Hab' nur gefunden.

Kein einziges Wort von uns
Wird jemals dem einen gleichen,
Das mein Herz Dir entgegen schrie,
Als ich damals
Sprachlos vor Dir stand.
Mit der Feder in der Hand
Sitze ich da und such' vergebens
Nach dem Wort uns' res Lebens.

"Kenne ich Dich?"
Und schon war ich verloren
Die Musik schwieg plötzlich still;
Auch große Liebe fängt
Mit kleinen Schritten an.
Vielleicht finden irgendwann,
Wenn' s der Lauf der Dinge will,
Diese Lieder ihren Weg
In Deine Ohren.








24.06.2007 19:01:47    
Tao Schwarzer Windfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 228
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dort oben sterben Tiere
Er wollte es mit eig´nen Augen sehen
am Tag zuvor sah er´s auf einer Hauswand stehn:
Auf einem Berg vor Wien in Österreich
macht die Maschine Tiere dem Erdboden gleich.
So hat er abends seinen Rucksack gepackt,
den Hut genommen und zu seiner Frau gesagt:
Das Wetter ist schlecht, warte auf die Sonne
das ist der Tag, an dem ich wiederkomme.

Und die Wolken zogen über ihm hinweg
die Hände in der Tasche, die Füße im Dreck
viele male haben sich vor ihm die Straßen verzweigt
viele Finger haben ihm die rechte Richtung gezeigt:

Marschiere, Marschiere,
nimm die Beine in die Hand,
und verlasse unser Land,
marschiere, marschiere
ja, dort oben sterben Tiere

aus Regentagen wurden Regenwochen,
da hat er aus der ferne, kaltes Blut gerochen
der Wind hat totgeglaubte Lieder dirigiert,
den Mann direkt vor die maschine geführt:

Und die Wolken zogen über ihn hinweg, die Hände in den Haaren, die Füße im Dreck.
viele male hatten sich vor ihm die Straßen verzweigt, viele Finger hatten ihm die rechte Richtung gezeigt:

Marschiere, Marschiere,
nimm die Beine in die Hand,
und verlasse unser Land,
marschiere, marschiere,
vor deinen Augen sterben Tiere.

Er wollte es mit eignen Augen sehn,
so musste er durch die maschine gehn,
beim Lärm der rastlosen Motoren, hätte er bei nahe den Verstand verloren,
es pochte ihm in seiner Stirn:

Wie lange wirst du funktioniern?
und alle Rohre ächzten laut:
es werden immer mehr Maschinen gebaut.

auf dem Weg zurück, da zog der Regen weg,
die Sonne trocknete an seinen Schuhen den Dreck.
er ist ins Haus gerannt, hat luft geholt, die Frau am Feuer angeschrien:
Pack deine Sachen ein, bevor die Wolken wieder aufziehn!

Marschiere, Marschiere,
Nimm die Beine in die Hand,
wir verlassen dieses Land!
Marschiere Marschiere...

Eines Tages sind wir die Tiere.



bearbeitet von Tao Schwarzer Wind am 24.06.2007 19:43:45





24.06.2007 19:37:31    
Forenfreak²fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 163
Mitglied seit: 10.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Stay Together For The Kids - blink-182

Its hard to wake up
When the shades have been pulled shut
This house is haunted
It's so pathetic
It makes no sense at all
I'm ripe with things to say
the words rot and fall away
If a stupid poem could fix this home, I'd read it every day

So here's your holiday
hope you enjoy it this time
you gave it all away
It was mine
So when your dead and gone
Will you remember this night
Twenty years now lost
It's not right

The anger hurts my ears
Been running strong for seven years
Rather then fix the problem
They never solve them
It makes no sense at all
I see them everyday
We get along so why can't they?
If this is what he wants
And its what she wants
Then whys there so much pain?

So here's your holiday
Hope you enjoy it this time
You gave it all away
It was mine
So when your dead and gone
Will you remember this night
Twenty years now lost
It's not right

So here's your holiday
Hope you enjoy it this time
You gave it all away
It was mine
So when your dead and gone
Will you remember this night
Twenty years now lost
It's not right

deutsch

Es ist schwer,aufzuwachen
wenn die Jalousien zugezogen sind
Dieses Haus ist verflucht
Blink Es ist so jämmerlich!
Es macht überhaupt keinen Sinn
182 Ich bin voll mit Dingen,die ich sagen möchte
Stay die Worte verfaulen und fallen weg
Wenn ein dummes Gedicht
dieses Heim festigen könnte
Together würde ich es jeden Tag lesen!

Refrain:
Hier ist euer Urlaub
For Ich hoffe euch gefiel diese Zeit
Ihr habt es alles weggegeben
The Es war meins
Wenn ihr tot und weg seid,
werdet ihr euch an diese Nacht errinern?
Kids 20 Jahre sind nun verloren
Es ist nicht richtig!

Ihre Wut verletzte meine Ohren
Songtexte 7 Jahre stark gewesen
Lieber die Probleme festigen(ausbauen)
Sie lösen sie nie!
Songtext Ich sehe sie jeden Tag
Wir machen Fortschritte,warum machen sie keine?
Lyrics Wenn das hier ist,was er will
und wenn das hier ist,was sie will
Lyric Warum ist hier dann soviel Schmerz?


Refrain:
Hier ist euer Urlaub
Liedertexte Ich hoffe euch gefiel diese Zeit
Ihr habt es alles weggegeben
Liedertext Es war meins
Wenn ihr tot und weg seid,
werdet ihr euch an diese Nacht errinern?
Alle 20 Jahre sind nun verloren
Es ist nicht richtig!


Refrain:
Hier ist euer Urlaub
Blink Ich hoffe euch gefiel diese Zeit
Ihr habt es alles weggegeben
182 Es war meins
Wenn ihr tot und weg seid,
werdet ihr euch an diese Nacht errinern?
Stay 20 Jahre sind nun verloren
Es ist nicht richtig!


Es ist nicht richtig


am anfang des liedes sieht man den satz:
50 percent of all households are distroyed by divorce,
am ende jedoch sieht man:
50 percent of all households stay together.

in dem lied geht es um scheidungen, und wie die kinder darunter zu leiden haben. ich find das lied einfach nur toll, man sollte es sich mal anhörn. =)





03.07.2007 22:18:20    
CenturyChildfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 188
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Within Temptation * Say My Name :eek: Boah! - ÜberraschtBoah! - Überrascht

original..

Say my name
So I will know you're back, you're here again
For a while
Oh let us share
The memories that only we can share
Together

Tell me about the days before I was born
How we were as children

Chorus:
You touch my hand as colours come alive
In your heart and in your mind
I cross the borders of time
Leaving today behind to be
With you again

We breathe the air
Do you remember how you used to touch
My hair
You're not aware
Your hands keep still, you just don't know
That I am here

It hurts too much
I pray now that soon you're released to where you belong

Chorus:
You touch my hand as colours come alive
In your heart and in your mind
I cross the borders of time
Leaving today behind to be
With you again

Please say my name
Remember who I am
You will find me in the world of yesterday
You drift away again
Too far from where I am
When you ask me who I am

Chorus:
Say my name as colours come alive
In your heart and in your mind
I cross the borders of time
Leaving today behind to be
With you again

Say my name


...und deutsch

Sag’ meinen Namen, sodass ich weiß, dass du zurück bist
Du bist wieder da, für eine Weile
Oh, lass’ uns die Erinnerungen teilen,
Die wir nur zusammen teilen können

Erzähl’ mir von den Tagen, bevor ich geboren wurde
Wie wir als Kinder waren

Du nimmst meine Hand, wenn Farben zum Leben erwachen
In deinem Herzen und deinem Gedächtnis
Ich überquere die Grenzen der Zeit
Lasse das Heute zurück
Um wieder bei dir zu sein

Wir atmen die Luft
Kannst du dich erinnern, wie du gewöhnlich mein Haar berührtest?
Du bist dir nicht bewusst, deine Hände bleiben ruhig
Du weißt nur nicht, dass ich hier bin

Es tut zu sehr weh
Ich bete nun, dass du bald freigelassen wirst, wo du hingehörst

Du nimmst meine Hand, wenn Farben zum Leben erwachen
In deinem Herzen und deinem Gedächtnis
Ich überquere die Grenzen der Zeit
Lasse das Heute zurück
Um wieder bei dir zu sein

Bitte sag’ meinen Namen, erinnere dich, wer ich bin
Du wirst mich in der Welt von gestern finden
Du wirst wieder davon getrieben
Zu weit weg von mir
Wenn du mich fragst, wer ich bin

Sag’ meinen Namen, wenn Farben zum Leben erwachen
In deinem Herzen und deinem Gedächtnis
Ich überquere die Grenzen der Zeit
Lasse das Heute zurück
Um wieder bei dir zu sein

Sag’ meinen Namen…






.As.he.died.,.he.will.return.to.die.in.me.again.
.Weaving.the.cloth.,.giving.birth.to.the.Century.Child.


..7..DAYS..TO..THE..WOLVES..

03.07.2007 22:20:44   
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Eine Meisterleistung von Madonna im Bereich Lyrics (komplett selbstgeschrieben, wie übrigens fast alle Songs sei 1997). Geschrieben und Produziert nach der Geburt ihrer Tochter. Sie verarbeitet hier u.A. den frühen Tod ihrer Mutter

Madonna - Mer Girl


I ran from my house that cannot contain me
From the man that I cannot keep
From my mother who haunts me, even though she's gone
From my daughter that never sleeps
I ran from the noise and the silence
From the traffic on the streets

I ran to the treetops, I ran to the sky
Out to the lake, into the rain that matted my hair
And soaked my shoes and skin
Hid my tears, hid my fears

I ran to the forest, I ran to the trees
I ran and I ran, I was looking for me

I ran past the churches and the crooked old mailbox
Past the apple orchards and the lady that never talks
Up into the hills, I ran to the cemetery
And held my breath, and thought about your death

I ran to the lake, up into the hills
I ran and I ran, I'm looking there still
And I saw the crumbling tombstones
All forgotten names

I tasted the rain, I tasted my tears
I cursed the angels, I tasted my fears

And the ground gave way beneath my feet
And the earth took me in her arms
Leaves covered my face
Ants marched across my back
Black sky opened up, blinding me

I ran to the forest, I ran to the trees
I ran and I ran, I was looking for me
I ran to the lakes and up to the hill
I ran and I ran, I'm looking there still

And I smelled her burning flesh
Her rotting bones
Her decay

I ran and I ran
I'm still running away



Und nun auf deutsch (musste ich selbst übersetzen):


ich floh vor meinem haus,
in dem ich nicht leben kann!
vor dem mann, den ich nicht halten kann
vor meiner mutter die mich verfolgt,
auch wenn sie schon weg ist!
vor meiner tochter, die niemals schläft!
vor dem Krach und der stille,
vor dem Verkehr auf den straßen!

ich rannte zu den baumkronen, ich rannte in den himmel!
raus zum see, in den regen, der mein haar verfilzt!
und meine schuhe durchnässt.
verbarg meine tränen, verbarg meine ängste!

ich rannte an den kirchen vorbei
und den alten, verbogenen briefkästen!
vorbei an den apfelplantagen
und der frau, die niemals spricht!
Die hügel hinauf, ich rannte zum friedhof,
hielt meinen atem an und dachte über deinen tod nach!

ich rannte zum see, die hügel hinauf!
ich rannte und rannte und nun steh ich hier immer noch!
ich sah die zerbröckelten grabsteine,
alles namen die vergessen sind!

ich schmeckte den regen, ich schmeckte die tränen!
ich verfluchte die engel, ich fühlte meine ängste!

und der boden brach unter meinen füßen auf!
die erde nahm mich in ihre arme!
blätter verdeckten mein gesicht!
ameisen marschierten über meinen rücken!
der schwarze himmel zeigte sich mir, blendete mich!

ich rannte zum wald, ich rannte zu den bäumen!
ich rannte und rannte, ich wollte zu mir selbst finden!
raus zum See und die hügel hinauf!
ich rannte und rannte und suche immer noch!

und ich roch ihr verbranntes fleisch!
ihre verfaulten knochen,
ihr verwesen!

ich rannte und rannte
und renne immer noch weg!


04.07.2007 19:44:09 
Fyrbfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Routinier


Beiträge: 537
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Samsas Traum: Die Königin der Kinder.Katzen

Der Protagonist:
Nachts sitzt Du
Auf meinen Lungen,
Den Schweif
Um meinen Hals geschlungen;
Du erstickst mich,
Stiehlst mir den Atem.

Die Königin:
Nur Du sollst ein König sein,
Ich will Dich ganz für mich allein.
Deine Hände, gib mir die Hände.

Der Protagonist:
Dein Speichel tropft auf meine Brust,
In Deinen Augen brennt die Lust;
Die Sehnsucht, das Verlangen,
Leidenschaft.

Die Königin:
[Miau, Miau]
Ich strecke meine Krallen aus,
Miau, immer tiefer in Dein Fleisch.

Der Protagonist:

Dein Kuss entzieht mir alle Macht,
Schwarz wie der Tod,
Süß wie die Nacht.
Ich bitte Dich um Gnade.

Die Königin:
Du wirst neues Leben nähren,
Ich werde Dir Kinder gebären,
Unzählige kleine Kätzchen.

Der Protagonist:
Du frisst mich auf
Wie eine Maus,
Verschluckst mich und
Würgst mich heraus.
Lass mich nicht
Länger leiden.

Die Königin:
Im Sterben liegt des Lebens Sinn,
Knie nieder vor der Königin,
So gib Dich mir gänzlich hin.
Ich bin Deine Königin!

Der Chor der Kinderkatzen:
Heil der Königin,
So lebe hoch, hoch, hoch!
Heil dir, Königin der Kinderkatzen,
Heil, Heil, Heil!
Du hast uns das Leben geschenkt,
Wir verehren Dich,
Bis der Mond am Himmel
Wieder Feuer fängt.
Lebe hoch!

Der Protagonist:

Lauter Katzen!
Alles voller Katzen!
Hier ist alles voller Kinderkatzen!
Überall sind Katzen!



bearbeitet von Fyrb am 08.07.2007 10:50:15

08.07.2007 10:49:21    
CenturyChildfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 188
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Linkin Park * Faint

I am a little bit of loneliness a little bit of disregard
Handful of complaints but I can’t help the fact that everybody can see
these scars
I am what I want you to want what I want you to feel
But it's like no matter what I do, I can't convince you, to just believe
this is real
So I let go, watching you, turn your back like you always do
Face away and pretend that I'm not
But I'll be here cause you want what I've got

(I can't feel the way I did before)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)
(Time won't heal this damage anymore)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)


I am a little bit insecure a little unconfident
Cause you don't understand I do what I can but sometimes I don't make
sense
I say what you never wanna say but I've never had a doubt
It's like no matter what I do I can't convince you for once just to hear
me out
So I let go watching you turn your back like you always do
Face away and pretend that I'm not
But I'll be here 'cause you’re all that I've got

(I can't feel the way I did before)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)
(Time won't heal this damage anymore)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)

(Now)
(Hear me out now)
(You're gonna listen to me, like it or not)
(Right now)
(Hear me out now)
(You're gonna listen to me, like it or not)
(Right now)

(I can't feel the way I did before)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)

(I can't feel the way I did before)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)
(Time won't heal this damage anymore)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)

(I can't feel the way I did before)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)
(Time won't heal this damage anymore)
(Don't turn your back on me)
(I won't be ignored)

I can't feel
I won't be ignored
Time won't heal
Don't turn your back on me
I won't be ignored

Der blaue Teil is besonders geil..


bearbeitet von CenturyChild am 08.07.2007 21:07:49



.As.he.died.,.he.will.return.to.die.in.me.again.
.Weaving.the.cloth.,.giving.birth.to.the.Century.Child.


..7..DAYS..TO..THE..WOLVES..

08.07.2007 21:05:35   
Tao Schwarzer Windfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 228
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ein Kater kennt den Weg

Von Anfang an,
Ein Leben lang,
Du bist ein echter Freund.
Von einem, der mich so
Wie du versteht,
Hab ich lange nur
Vor mich hingeträumt.

Dein weiser Blick
Zeigt mir meine Grenzen auf,
Du gibst wortlos auf mich Acht.
Ohne Dich hätte ich das letzte Jahr
Mehr schlecht als recht nur
Hinter mich gebracht.

Diese treuen Augen
Haben die ganze Welt gesehn,
Du kennst die Wege,
Meine Richtung, alle Straßen.
Wie oft hat sich meine Seele
Von dem grenzenlosen Mut in Dir
Auf Deine Reisen mitnehmen lassen.

Seitdem du nachts bei mir warst,
Konnte ich in dem
Schlimmen Zimmer schlafen.
Gott hat Dich mir bestimmt
Zur Seite gestellt, Du beschützt mich
Und weißt wieso wir uns trafen.

Diese treuen Augen haben
Tief in mich hineingesehn,
Der kleine Feigling in mir,
Er liebt den Helden in Dir,
Um den sich Abenteuer
Und Legenden ranken.

Ich weiß, dass du unsterblich bist,
Du wirst immer bei mir sein.
Ich kann dich über uns atmen hören
Und schlafe friedlich ein.



das grüne is geil







10.07.2007 20:11:37    
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


John Mayer Back To You


Back to you
It always comes around
Back to you
I tried to forget you
I tried to stay away
But it's too late

Over you
I'm never over
Over you
Something about you
It's just the way you move
The way you move me

I'm so good at forgetting
And I quit every game I play
But forgive me, love
I can't turn and walk away


Back to you
It always comes around
Back to you
I walk with your shadow
I'm sleeping in my bed
With your silhouette

should have smiled in that picture
If it's the last that I'll see of you
It's the least that you
Could not do

Leave the light on,
I'll never give up on you,
Leave the light on,
For me too, for me too

Back to me
I know that it comes
Back to me
Doesn't it scare you
Your will is not as strong
As it used to be



10.07.2007 20:19:50 
Fyrbfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Routinier


Beiträge: 537
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Tao, Schwarzer Wind am 10.07.2007 20:11:37
Ein Kater kennt den Weg
[...]

lool, mann! Verärgertden wollte ich grad posten! (Breites Grinsen) <Der is wirklich voll tolli! freuendes Smiliefreuendes Smiliefreuendes Smilie

Aber dann müsst ihr euch jetz teben mit nem minderwertigen Songtext zufrieden geben! ZwinkernRazz - ällabätschRazz - ällabätsch

Cascada: Everytime we touch
I still hear your voice when you sleep next to me
Cascada I still feel your touch in my dream
Forgive me my weakness but I don't know why
Everytime Without you it's hard to survive

'Cause everytime we touch
We I get this feeling
And everytime we kiss
I swear I could fly
Touch Can't you feel my heart beat fast
I want this so last
Songtexte Need you by my side

'Cause everytime we touch
I feel the Static
Songtext And everytime we kiss
I reach for the sky
Can't you hear my heart beat so
Lyrics I can't let you go
Want you in my life
Lyric
Your arms are my castle
Your heart is my sky
They wipe away tears that I cry
Liedertexte The good and the bad times
We've been through them all
Liedertext You make me rise when I fall

'Cause everytime we touch
Alle I get this feeling
And everytime we kiss
I swear I can fly
Cascada Can't you feel my heart beat fast
I want this so last
Everytime Need you by my side

'Cause everytime we touch
I feel the Static
We And everytime we kiss
I reach for the sky
Can't you hear my heart beat so
Touch I can't let you go
Want you in my life
Songtexte
Everytime we touch
I get this feeling
Everytime we kiss
I swear I can fly
Songtext Can't you feel my heart beat fast
I want this so last
Lyrics Need you by my side

'Cause everytime we touch
I feel the Static
Lyric And everytime we kiss
I reach for the sky
Can't you hear my heart beat so
Liedertexte I can't let you go
Want you in my life



11.07.2007 17:47:40    
Fyrbfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Routinier


Beiträge: 537
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Faun: Zwei Falken

Ich grub meiner Liebe ein grünes Grab
ich senkte sie in die Farne hinab
Zwei Falken flogen droben her
Der eine, der traf den andren gar schwer
Und rote Tropfen vielen, und rote Tropfen fielen.

Bis der Schleier fällt, bis die Stille bricht
Bleib bei mir, bitte weck mich nicht,
bis der Winter geht, bis der Tag anbricht
bleib bei mir, bitte weck mich nicht
bleib bei mir, bitte weck mich nicht.

Ich traf meine Liebe die kommende Nacht
Im Wald unter Tieren war sie aufgewacht
Zwei Falken führten uns beide im Schlaf
Und zogen uns weiter hinab

Bis der Schleier fällt, bis die Stille bricht
Bleib bei mir bitte weck mich nicht,
bis der Winter geht, bis der Tag anbricht
bleib bei mir, bitte weck mich nicht
bleib bei mir, bitte weck mich nicht.

Wir liegen zusammen am Ende der Nacht
Die Geister die wir riefen waren wir
Wir stehen am Abgrund und blicken hinab
Die Tiefe hält uns nicht mehr

Bis der Schleier fällt, bis der Winter geht
Bis die Stille ruft,
bleib bei mir

Bitte Weck mich nicht





12.08.2007 13:36:00    
Tao Schwarzer Windfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 228
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Samsas Traum: Ein Duell mit Gott

Kleines Mädchen, ´s ist vollbracht,
Ich hab Dir ein Stück gemacht!
Das Schatten reich wir sich gebären
Und Dir schnell das Gruseln lehren!
Der Vorhang hebt sich sacht!
Rette sich, wer kann!
Die Bühne brennt, das Spiel fängt an!
Achte ganz besonders auf den bockfüßigen Mann!

Gebt mir mehr Laudanium!
Die Skelette tanzen leise
Wie der Goldfisch im Aquarium!
Das Irgendetwas naht,
Der Schleim ist mir bekannt:
Gottes Bote wurde uns zur Strafe ausgesandt!
Laßt uns unsre Geister wecken,
Tote Kinder wimmern hören,
Hades´ pechgeschwärzte Lippen schmecken!
Laßt uns Schöpfer sein,
Mit Gott uns duellieren,
Mit Dunkelheit und Furcht auf unsre Weise kocketieren!

Mit Blumen und Verlaub gesagt,
Mein Lord, reicht ihre Liebe
Nur für einen einzelnen Menschen aus,
Und das sind schon Sie selbst!
Justine geht heim, bevor es tagt,
Doch bleiben Ihre Triebe
Bis in alle Ewigkeit verscharrt
In einem Schneckenhaus!
Seht Euch nur den Dichter
Mit der toten Schwester an!

Mein Herz, wie lange wirst Du heute bleiben?
Gleich ist Mitternacht vorbei
Und unser kunterbunter Reigen
Rinnt davon in Pech und Blei!
Selbst in die allerschönste Maske,
Zeichnet Gott bei der Geburt
Den Weg der Wiege ins Verderben:
Alles was da lebt muß sterben!
Wir werden vernichtet werden!
Die Schönheit der Verdammnis
Bringt die Hölle uns auf Erden!
Das Leben langweilt mich,
Ich wandle fern des Lichts,
Verglichen mit dem Aufruhr in mir ist der Sturm ein Nichts!
Trois-Maison verfolgt die drei!
Und mir lauert stehts Augusta auf,
In Rinnsälen aus Pech und Blei!
Was haben wir erschaffen?
Die Sünde wird uns laben!
Unsre Strafe ist, was wir in uns erschaffen haben!

Mein Herz, Du ziehst mich nach Utopias Küsten
Mit solch liebevollen Händen.
Augen schauen aus Deinen Brüsten
Mein geplagtes Antlitz an.
Trugbild! Laß mich Dich niemals ernttarnen,
Heißer Odem soll mich blenden,
Mich in Traum weiter umgarnen,
Alles böse von mir wenden...

Für alles, was ich je gedacht...
Für alles, was ich je vollbracht...
Für alles was ich je getan...
Läßt Gott mich in die Hölle fahr´n.

Für alles, was ich je gesagt...
Wonach auch immer ich gefragt...
...und alles was mir lieb und teuer
War schickt mich ins Fegefeuer.

Dabei wollte ich nur Gott erkennen.
Ich wollte ihn beim Namen nennen.
Dafür werde ich in der Hölle brennen







12.08.2007 17:19:44    
CenturyChildfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang: Forenbruder

Beiträge: 188
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Epica * Never Enough

Can't you hear me screaming once again?
Voices you can't hear
Because you are consumed and in content
With everlasting greed

Don't you see me on my hands and knees?
Begging and bleeding
You're smiling as you bite the hand that feeds
That way you'll not foresee

Always watching what your eyes can't see
Feeling what your arms can't reach
Thinking you are in need
Always hearing what your ears can't hear
Feeling what your arms can't touch
Thinking you are incomplete

It was never enough that I gave to you
All of the horror that you've put me through
But I cannot make up my mind this time
This is where I will draw the line

Sacrifice my life to be with you
Why did you leave me?
There's nothing more from me you can consume
'Cause you are incomplete

Always watching what your eyes can't see
Feeling what your arms can't reach
Thinking you are in need
Always hearing what your ears can't hear
Feeling what your arms can't touch
Thinking you are incomplete

It was never enough that I gave to you
All of the horror that you've put me through
How can I make up my mind this time?
This is where I will draw the line

Everlasting greed
Would you please answer me?
And make me complete
Everlasting greed
Would you please set me free?
Fulfill all my needs
And make me complete

It was never enough that I gave to you
All of the horror that you've put me through
How can I make up my mind this time?
This is where I will draw the line

Never again will I be with you
Not promise (...)
I finally made up my mind this time
This is the end
I've drawn the line

Never enough to devour your greed






.As.he.died.,.he.will.return.to.die.in.me.again.
.Weaving.the.cloth.,.giving.birth.to.the.Century.Child.


..7..DAYS..TO..THE..WOLVES..

12.08.2007 17:50:46   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) 1 [2] 3 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Administrator
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Out of all » Texte » Schöne Lyrics

.: Script-Time: 0,031 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 655 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at