SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionen GlobalGlobal Top-ListeTopMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Out of all » Sonstiges » Eure Gedanken
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Eure Gedanken
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


So es ist Freitagabend, Sommerferien, 21:40, mir ist langweilig...Also dachte ich einfach mal daran drauf loszuschreiben, aber nicht nur für mich...Eine gute Playlist ist zusammengestellt...Man, ich fang ja schon an^^...Gut die "Infos" noch:

-dieser Thread dient einfach zum auf die Tasten hauen
-lasst euren Gedanken freien Lauf

Viel Spaß!LächelnBreites Grinsen



10.08.2007 21:43:32 
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Jetzt hab ich also tatsächlich diesen Thread eröffnet. Ganz schön komisch. Es ist wie wenn du eine Straße langläufst und nicht weißt wohin sie dich führt. Heute war so ein richtiger Gammeltag, obwohl schönes Wetter war. Trotzdem war ich unterwegs, wenn auch nicht lange. Ich musste dringendst zur Bank und auch ein kurzer Besuch bei McDonalds war drin. Ich fühl mich irgendwie echt unwohl wenn ich alleine unterwegs bin. Ich komm mir immer vor wie in einem Film: Das Leben zieht an dir vorbei und du bist mittendrin, aber gedanklich doch nicht da. Wo war ich eigentlich heute? Irgendwie hatte ich an die Schule gedacht und an meine Freunde. Ich bin eigentlich ein guter Freund: Melde mich regelmäßig, sag wenn es mir schlecht geht, streite auch gern. Nur hat sich meine "Clique"(ich hasse dieses Wort) von Grund auf zerstritten und so macht es keinen Spaß sich damit zu beschäftigen. Eigentlich müsste ich mich mal wieder mit Cornelius, Natira, Daniel, Mark, Mareike, ja irgendwie mit allen treffen die da mit drin hängen. Aber ich habe keine Lust ein Treffen vorzuschlagen, weil x nicht kommt wenn y da ist und j möchte a auf keinen Fall begegnen. Da bin ich froh, dass ich eigentlich kein Problem hab alle zu sehen. Robin hat es sowieso am besten. Er kennt zwar alle, aber ist nicht befreundet. Mit Robin hab ich seit einem Jahr wieder ein richtig gutes Verhältnis. Er ist mein bester Freund und das sogar schon seit vier Jahren. Vor zwei Jahren sind jedoch Dinge passiert, die unsere Freundschaft auf eine ziemliche Probe gestellt. Au ja, ich erzähl einfach mal alles von Anfang an. Kann doch nicht schaden...

Also...Robin kenne ich aus der Schule. Er kam neu in die Klasse und ich hab mich gleich gut mit ihm verstanden. Ja wir waren schnell beste Freunde und haben eig alles miteinander besprochen und geteilt. Anfang 2004 hat er mir dann eine Freundin vorgestellt: Janina. Sie hat einfach perfekt zu uns gepasst. Den ganzen Winter, Frühling und Sommer haben wir eigentlich zusammenverbracht. Echt eine Dreierfreundschaft wie im Bilderbuch. Pfingsten04 sind wir dann auch das erste mal zelten gefahren. Also besser gesagt haben wir in Garz, nur auf dem Grundstück von Robins Oma und Opa gezeltet und wir hatten so auch ein Haus, aber es war einfach cool. Auch cool war immer, dass wir innerhalb einer Woche jeder Geburstag hatten^^.Wir drei hatten ähnliche Interessen und je mehr Zeit wir verbrachten, desto näher kamen wir uns. Das war dann aber erst in den Sommerferien04 so, wo wir 2 Wochen in Garz waren. Da hab ich gemerkt, dass ich mich in Janina verliebt habe und Robin hat sich auch in sie verliebt und sie war sich ihrer Gefühle auch nicht so sicher. Aber es war trotzdem schön, weil es eher Schwärmerei war. Naja, dann kam der Herbst und da kamen Sachen ins Rollen die unser Verhältnis zudritt/viert auch heute noch belasten...Robin zog von seiner Oma zurück zu seiner Mutter. Ihr müsst wissen, Robins Mutter ist mit einer Frau zusammengewesen, die drei Kinder hat. Ihre einzige Tochter war zu der Zeit an Krebs erkrankt und Robins Mutter hat sich echt gut um die beiden anderen Jungs gekümmert. Für Robin war da kein Platz. Janina nahm ihr das sehr übel. Robin hat auch sehr unter der Situation gelitten, er hat es aber verstanden. Wie gesagt im Herbst war Nina der Meinung für Robin würde nicht gesorgt werden und er solle doch zurück zu seiner Oma ziehen, die zuuufällig nur drei Minuten von Janina entfernt wohnt. Ich war dann schon so in Nina verliebt und hab viel Zeit alleine mit ihr verbracht, weil Robin Probleme in der Schule hatte und viel für diese machen musste. Und ich hab ihr immer Recht gegeben und Robin und seine Familie so auch unterbewusst immer weiter schlecht gemacht. Man, das ist ja eine richtige Zeitreise hier, aber es kommt einfach auf die Tasten^^...Naja Winter kam, Robin hatte wieder mehr Zeit und es wurde sogar wie im Jahr davor. Nur, dass Janina und ich uns nun wirklich ineinander verliebt hatten. Robin hatte kein Problem damit, denn er hatte keine Gefühle mehr für sie. Und so haben Robin und Janina einmal bei mir übernachtet (wie öfter). Nur an dem Abend hat Robin nicht bei mir im Zimmer geschlafen und so waren Nina und ich allein. Ja wir haben uns geküsst und seit dem Tag waren wir eigentlich mehr oder weniger ein Paar. Leider haben wir so Robin und Sandra (eine alte Klassenkameradin und die 4te im Bunde^^) immer weiter vernachlässigt. Auch in diesen Sommerferien waren wir wieder zelten und dort haben Robin und Sandra etwas gemacht, was richtige Folgen hatte: Sie haben Janina und mich gegeneinander ausgespielt! Janina ist vorzeitig abgereist und ich war am Boden. Ja und da haben Robin und Sandra mich getröstet, weil ich nicht wusste warum Nina Schluss gemacht hat...Ja die zweite Woche in Garz ist dann noch so einiges passiert, was ich heute einerseits bereue, anderseits auch gut in Erinnerung hab, weil ich mich besser hab kennengelernt. Zurück in Berlin hat sich Janina dann gemeldet und gesagt, es täte ihr Leid und wir beide haben dann gemerkt, was passiert war. Ich habe Robin und Sandra gehasst! Aus Eigennnutz haben sie unsere Beziehung zerstört, nur damit wir wieder mehr Zeit haben. Das schlimmste war aber, dass Sandra und Robin meinten ich hätte mich betrunken und mich an Sandra rangemacht hab. Das stimmt nicht! Es ist was ganz anderes passiert, was aber nicht zu Sache tut. Die restlichen Sommerferien hab ich nur mit Janina gebracht und wir haben unsere Beziehung echt genossen. Als die Schule wieder angefangen hat, hab ich versucht die Sache zu vergessen und normal mit Robin umzugehen. Hat aber nicht geklappt! Wir haben uns so gegenseitig ignoriert. Alle in der Klasse waren total verwundert und ich hab mich auch nicht gut gefühlt, aber meine Liebe zu Janina war stärker. Anfang September 05 (Janina und ich waren echt fast alle zwei Tage zusammen im Wahlkampf für die Partei unterwegs) hat sie mich mal von der Schule abgeholt und hat auch auf Robin gewartet. Den hat sie aber vor allen Augen eine geknallt und zwar richtig. Es hat mir so wehgetan und ich hab sie zurückgehalten. Die nächsten Monate war dann Funkstille zwischen Robin, Sandra und uns beiden. Anfang Dezember ist dann nach langer Krankheit Robins Stiefschwester gestorben und zwei Tage Janinas Oma ganz überraschend. Das hat uns drei/vier dann wieder zusammengeführt und wären diese beiden Trauerfälle nicht passiert, weiß ich nicht was gewesen wäre. Trotzdem hat es bestimmt drei-vier Monate gedauert bis Robin und ich wieder normal miteinander umgehen konnten. Janina und ich haben April06 dann auch Schluss gemacht und dann war auch wieder alles wie früher....Fast, denn zu Beginn der WM ist Nina dann total abgedreht und da war es dann umgekehrt. Während sie Robin aufs übelste und nur wegen Neid auf die Versetzung in die 11te beleidigt hat, hab ich ihn in Schutz genommen...

Aber egal, zu Janina haben wir nur selten Kontakt. In erster Linie machen Sandra, Robin und ich uns über sie lustig. Es ist echt schön einen besten Freund zu haben und ich werde nie wieder etwas tun, was diese Freundschaft belastet. Immerhin hab ich ja lange gebraucht um zu merken was für einen Wert die Freundschaft hat. Aber meine Gedanken sind seit ein paar Wochen wieder so in der Vergangenheit. Ich denke so oft an damals, wahrscheinlich weil Ferien sind und ich mich langweile und an andere Sommerferien davor erinner. Aber eins sag ich: Nie den besten Freund/die beste Freundin vergraulen! Ihr werdet es bereuen. Falls aber Liebe im Spiel ist, lässt es sich eh nicht verhindern. Kurz was zur Liebe. Verliebt bin ich auch, aber dazu ein anderes mal^^...Wo wir schon bei verhindern sind: Hypothekenkrise! Die Tage stürzen die Börsenkurse ja weit nach unten und das alles nur weil ein paar US-Banken es unbedingt für nötig hielten Scheinkredite zu vergeben. Jetzt fehlt eine ganze Menge Geld auf den Weltaktienmärkten, was so schnell auch keiner Rausrücken wird. Sprich, die Kurse fallen! Ist das nun eine kleine Krise, oder lässt es sich in den Griff bekommen? Ich denke eher Zweiteres. Es ist aber trotzdem eine Unmöglichkeit...

Boah, wie viel hab ich geschrieben. Naja, ich könnte noch stundenlang so weiterschreiben, aber das würde zu uninteressant werden. Zu politisch und fachsimplerisch...Da sind Geschichten über Freundschaften und Persönliches schon besser...Mal guckn was mir/euch noch so einfällt, wenn man einfach drauf los schreibt...


10.08.2007 22:22:04 
Fyrbfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang: Routinier


Beiträge: 537
Mitglied seit: 09.06.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Mh^^^^
ich finde deine geschichte richtig spannend und moralisch wertvoll!ZwinkernIch überlege gerade, ob ich des ins Emotionsunterforum verschiebe^^^^ Durcheinander!weil mit etwas selbstgemachten hat des nix zu tunRazz - ällabätsch
Ich werd machn, wenn ich den Post gepostet habe, wenn ich es bis dahin nicht vergesse, ich bin nämlich sehr senil, müsst ihr wissen, aber naja...

mh^^^^ ich wüsste schon worüber ich gerne schrieben/sprechen würde, aber ich schütze mich jetzt selbst und kühle das thema für mich erst einmal vorerst ab...
ich kann ja auch einen schwank aus meiner vergangenheit erzählen:
also da gibt es eine person, den namen nehme ich so ungerne im mund, aber ohne namen wirds ein durcheinander, aber nenn ich sie betty (wie sie auch heißt)
also, das war 8 jahre lang meine eigentlich beste freundin, wir hatten immer spaß, gleiche interessen, sie war abgedreht und man konnte viel scheiße mit ihr machn, viele meinten, wir wären zusammen gewesen, aber das stimmte nie und ich hatte auch an ihr so kein sexuelles/liebesmäßiges interesse. leider wurde die freundschaft zu extrem! Es wurde eine freundschaft, die neimanden anderen mehr platz in unserem leben ließ, soll heißen, wir habn alle unseren restlichen freunde vergrault... wie macht man das? ja indem man so tut, als hätte man nie zeit, sie anlügt oder sonstnichtwas... jo, so verlor man einen freund nach dem anderen, aber das ist einem gar net aufgefallen, weil wir hatten ja uns! solange wir uns hatten, brauchte man ja niemanden mehr... ja, aber ich - blind vor lauter freundschaft - hab weiter so gemacht, während sie anfing,e inen neuen freundeskreis aufzubauen und da lernte sie jmd kennen, die ihre beste freundin wurde und die mich vom obersten platz verdrängelte... ich war echt so dermaßen blind und damals so ein schlechter mensch,wenn ich dran denke, wie shclecht ich die leute damals alle behandelt habe, aber nunja^^^^ es begann dann, dass ich derjenige war, der von betty belogen wurde, weil ihr unsere freundschaft wegen einer anderen person nicht mehr sehr viel wert war, bzw gar nichts mehr. egal, was mpassierte, sie konnte mich verletzen, ich konnte wegen ihr am boden liegen, aber ich hatte niemand anderen, ich musste diese freundschaft damals um alles in der welt schützen, weil ich niemand anderen mehr hatte, die anderen hatte ich vergrault!!!!! so, weiter im text: egal wie sehr sie mich verletzte, und wie sehr ich wütend auf sie war, gleich analog dazu kamen gedanken alá "wenn ich das jetzt net wieder hinbiege stehe ich vollkommen alleine da", was machte ich? Ja. ich hab mich jeden tag bei ihr entschuldigt, für etwas was sie getan hatte, dass ich sozusagen deswegen böse gewesen wäre. aber irgendwann habe ich bemerkt, dass die freundschaft zum scheitern verurteilt war und dann kam voll der hammer von ihr, sie hatte mich so dermaßen belogen, dass mit einer lüge mir ersteinmal bewusst wurde, wie oft sie mich die tage davor belogen hatte, es stimmte rein gar nix mehr, was sie mir erzählte...
so, es folgte eine 10te klasse ohne freunde, voller depressionen, voller probleme, voller ernsthaftigkeit und voller trauer
die 10te klasse war so dermßaen schlimm, ich hatte rein gar niemanden mehr so richtig! niemanden, der für mich da war

mittlerweile, durch die 11te klasse hat sich viel verändert, ich habe mein etwas sonnigeres gemüt von damals wiedergefunden, gelange aber dennoch immer wieder in depressionen, weil die alten, bewältigten probleme durch neue, viel schlimmere probleme ersetzt wurden^^^^
hab neue, total tolle freunde gefunden (und einen total allerbesten freund), allerdings merke ich auch heute noch, dass mich die 10te klasse sehr arg geprägt hat und mich sehr stark verändert hat, sowohl im positivn (ich bin meist bempht, die wahrheit zu sagen und bin verständnisvoller) als auch im negativen (ich bin nun eine shizophrene persönlichkeit).

Und ganz tief im Inneren habe ich das dumpfe Gefühl, dass ich aus meiner Vergangenheit rein gar nichts gelernt habe und sich all dieser Scheiß sehr bald wiederholen wird, aber wohl mit einem anderen Ende.

EDIT: Ich habs doch ins Sonstige verschobenZwinkern


bearbeitet von Fyrb am 11.08.2007 17:52:23

11.08.2007 17:51:01    
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Ja und einer der letzten Sätze von Fyrbi ham meine grauen Gehirnzellen wieder aus dem Schlaf gerissen...

"Und ganz tief im Inneren habe ich das dumpfe Gefühl, dass ich aus meiner Vergangenheit rein gar nichts gelernt"

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich was aus der Geschichte mit Janina und Robin gelernt habe. Einerseits habe ich erkannt, wer mir von den beiden "wichtiger" ist. Anderseits habe ich auch erkannt, wie scheiße ich mich verhalten hab. Ich war nicht immer so wie jetzt. Ich war schon wesentlich selbstsüchtiger, egoistischer und auch skrupeloser. Wie das klingt^^...Als ob ich ein Schwerverbrecher wäre... Aber das hat mich verändert. Nein, ich glaube um die ganze Sache zu verstehen muss ich erzählen, was nach der Trennung von Janina und mir passiert ist und warum sie meine Nähe schlecht ertragen kann, obwohl ich eigentlich eine Freundschaft trotz allem möchte. Wir beide haben Fehler gemacht. In welchem Verhältnis sei jetzt mal egal...

Also nach der Trennung haben wir uns alle wieder echt gut verstanden. Es war echt, als wenn ein unsichtbares Band durchtrennt wurde. Wir haben wieder unsere Geburtstage in einer Woche gefeiert, viel unternommen. Nina und ich sind als Freunde nach Wien geflogen und die WM kam, wo besonders wir beide viel Zeit verbracht haben, auch mit Mark, Dennis und So. Doch dann hab ich am letzten des Schuljahres 05/06 mit Janina telefoniert und hab ihr gesagt, dass wir jetzt halt in die 11te versetzt sind (was sie theoretisch hätte schon immer wissen müssen, weil wir halt in der 10ten und nie versetzungsgefährdet waren^^). Da meinte sie dann, dass Robin das Abi nie packen würde weil er doch gar nicht den Biss hätte und verrückt sei. Ich war erstmal voll geschockt, weil ich nicht wusste warum sie das gesagt hat. Instinktiv hab ich sie gefragt, was das soll. Robin ist nicht verrückt und auch nicht dumm. Am Telefon haben wir uns dann voll gezofft und später hat sie einfach aufgelegt. Das Resultat waren mehrere lange Hassmails. Mitte Juli hab ich dann eines Abends bei ihr angerufen und hab aufm AB gequatscht was das alles soll. Sie hat dann noch nachts zurückgerufen und wir haben uns ausgequatscht. Eine Woche später waren wir dann auf dem Robbie Williams Konzert, wo ich mir die Karten ein halbes Jahr vorher extra für sie geholt habe und die waren nicht billig^^. An dem Abend hätten wir uns beinahe geküsst und ich hab gemerkt dass da doch noch Gefühle sind. Dann gingen ein paar Wochen ins Land und das Problem mit Robin war immer noch nicht ausgestanden. Dann waren Nina, ich und ein paar andere Freunde bei Mark eingeladen. Sie war die erste und ich der Zweite. Als ich sie begrüßt habe, hat sie nur die Hand weggezogen und meinte sie wolle nichts mehr mit mir zu tun haben. Das war ein Schock. Sie wollte auch nicht sagen warum...

Naja, mit Robin hat sie sich ein paar Wochen später vertragen und zwischen uns war Eiszeit. Robin kann sie aber nicht mehr wirklich leiden und sieht sie nur noch als Bekannte. Meine Gefühle für sie haben sich auch erledigt mit den Monaten. Auf einmal bekam ich im April dann ne SMS ich solle sie anrufen. Abermals Aussprache und die Bitte von ihr, wir sollen die Vergangenheit vergessen. Okay, kein Problem. Dann war alles wieder schön. Geburtstage hin und her, treffen. Doch dann hat sie einen Fehler gemacht: Sie hat einen Schwur gebrochen! Sie und ich mussten schwören, niemanden zu erzählen dass Dennis und Natira zusammen waren. Natira ist eine sehr gute Freundin von uns und die Ex von Daniel. Daniel ist Marks Bruder und er hängt immer noch an Natira. Nina hat noch am selben Abend wo sie es (offiziell) erfahren hat Mark angerufen und die Geschichte brühwarm erzählen. Ich hab es nicht für möglich gehalten, dass sie sich sowas erlaubt. Wie peinlich! Also hab ich sie an Dennis verraten...Seitdem ist wieder Funkstille, nur eine total emotionale E-Mail habe ich von ihr bekommen, dass die Freundschaft für immer beendet sei und ich doch mit Mareike glücklich werden soll. Sandra meinte dann jetzt zu mir, dass sie mich immer noch liebt. Jetzt ist mir klar geworden, was passiert wenn man sich in deinen besten Freund/beste Freundin verliebt. Du wirst irgendwann verrückt und tust Sachen, die du später bereust...Aber ich hoffe sie kommt über mich hinweg und es wird endlich wieder Ruhe in die Freundschaft einkehren...

Verrückt...Gutes Stichwort! Würdet ihr euch in ein Tier umoperieren lassen wollen? Gut, das klingt übertrieben aber Jocelyne Wildenstein hat es so ähnlich machen lassen. Nachdem ihr (heutiger Ex-) Mann Alec sie betrogen hat, wollte sie sich zu etwas ganz besonderem verschönern lassen. Sie wollte aussehen wie eine Katze(!!!Schüchtern!Boah! - Überrascht). Das ist das Ergebnis. http://mamavision.files.wordpress.com/2007/03/there-are-so-many-beautiful-things-in-this-world-3.jpg http://galleries.lycos.co.uk/d/14968-2/jocyn.jpg Schrecklich! Ich bin iwie zufällig im Inet auf sie gestoßen und seitdem denke ich immer wieder: Was geht in ihrem Hirn vor sich? Es muss doch klar sein, dass man nicht wie eine Katze sondern wie ein Alien aussieht mit dieser Zielvorstellung? Naja der Mann ist nun vollständig weg und dafür sieht sie so strange aus und hätte eine Menge Geld sich wieder einigermaßen normal schnippeln lassen zu können. Aber mit 67 will man ja besonders bleiben^^...

Besonders ist auch eine Person in meinem Leben, die ich vor kurzem kennengelernt habe. Mein inneres Verhältnis zu der Person kann ich nicht einordnen, denn ich liebe sie nicht aber ganz emotionslos ist das nicht. Es ist wie der Anfang meines Threads: Eine Straße ohne ersichtliches Ende...Ich weiß, dass irgendwas passieren wird. Was, weiß ich einfach nicht, aber ich glaube ich werde iwann noch überrascht werden und zwar dann wann ich es nicht erwarte. Aber im Moment tut die Freundschaft einfach richtig gut^^...

Der Himmel ist grau draußen. Toll! November im August! Gut, wir hatten die ganze Woche Sommer aber dieses Wetter bringt mich in Nachdenkstimmung und mir juckt es in den Fingern etwas über Politik hierreinzuschreiben, deswegen war es das für heute...

Wenn ihr über etwas nachdenkt schreibt es JETZT! Und lasst nichts abkühlen oder ins Land wandern...Das zerfrisst euch nur zu sehr und man kann Sachen auch wunderbar umschreiben...


11.08.2007 20:06:00 
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Uff, heute war ein Tag der mich irgendwie erdrückt hat, obwohl nix los war. Vielleicht gerade deswegen...Ich war wieder arbeiten, aber iwie war dort nix zu tun, außer ein paar Postpakete zu packen. Als ich dann nach Hause gekommen bin, hab ich Internet, TV, Musik alles gar nicht erst angemacht sondern hab mich echt nur auf die Couch gelegt um nachzudenken. Aber selbst das ging nicht, weil mein Kopf so verdammt leer war/ist. Mir gehts soweit ganz gut, aber irgendwie fehlt...Ich weiß es nicht! Vielleicht hats was mit dem Wetter zu tun, vielleicht aber auch mit den ereignislosen letzten zwei Wochen. In anderthalb Wochen geht die Schule ja wieder los, dann ist Action^^...Mom jetz klingelt das Telefon...aber war niemand wichtiges...Wichtig...Heute hab ich mir endlich mal die Bilder von meinem 18. Geburtstag in real (also nich auf PC) angeguckt und es war so ein geiler Abend. Bis auf zwei Ausnahmen alle meine Freunde und Freundinnen da, was vier Wochen vorher noch undenkbar war und eine Menge Spaß. Es war klar, dass das nicht gut gehen konnte weil zu dem Zeitpunkt schon Sachen ins Rollen gekommen waren, auf die niemand Einfluss hatte/hat. Ich am allerwenigsten. Aber ich weiß, dass irgendwann wieder die Zeit kommt, wo es mal keine Beziehungsstreits, Gefühlchaosse (^^) und Intrigen gibt...Man jetzt hab ich gedanklichmich da hingebracht, wo ich gar nicht sein wollte: Liebe! Was soll man sagen, ich bin quasi staatenlos^^...Weder glücklicher Single, noch glücklich/unglücklich verliebt...Ich schwärm halt für ne gewisse Person, aber ich liebe sie iwie nicht so, wie ich sie lieben sollte^^, aber empfinde auch keine normalen Freundschaftsgefühle und das zusammen macht mich ganz kirre. Mal gucken wie sich das noch bei mir entwickelt, aber das jetzt ist keine Ideallösung. Janina, Mareike als Negativ- und Sophie als Positivbeispiel haben mich einfach etwas verrückt gemacht^^, oder verrückterBreites Grinsen...

Wieso strebe ich/streben die Menschen eigentlich immer nach dem Ideal? Kann man nicht einfach mal zufrieden mit sich und seiner Umgebung sein? Kann man nicht einfach mal Dinge akzeptieren? Kann man nicht die Wahrheit vertragen? Egal was es ist, fast jeder flüchtet vor der Wahrheit oder lässt sich von anderen Faktoren/Personen unter Druck setzen. Sei es in Berufs oder zwischenmenschlichen Dingen. Wenn Person x, Person y liebt, aber diese nicht x liebt, dann weiß x das verdrängt es aber und macht so weiter wie bisher, verhält sich aber unterbewusst eifersüchtig, ängstlich und klammert, obwohl u x interessant findet und x eig auch u, aber da y da ist verdrängt x das auch. Oder wenn a Stress imJob/in der Schule hat dann sagen ihm/ihr b, c, g und f "Los streng dich an! Los! Los! Los!". Das wird dann auch nicht besser für a. a wird nie zur Ruhe kommen und hat somit auch Schwierigkeiten seine Probleme in den Griff zu bekommen. Und m und n sind in einer gemeinsamen Beziehung, die aber am Ende ist. Keiner findet den Mut Schluss zu machen, weil sie sich am vermeintlichen Ideal orientieren: Zusammenbleiben für Immer. Das eigene Befinden bleibt in allen drei Fällen auf der Strecke... Man, jetz is aber doch ganz schön was zustande gekommen, aber das liegt bestimmt daran, dass ich jeden Gedanken (wenn mir mal einer kommt) breit trete. Ein kleines Fazit hab ich auch gezogenZwinkern: Es gibt für uns alle ein(en) "Morgen" und wie er letztendlich aussieht bestimmen wir immer noch alleine...

Wo wir schon bei morgen sind: Morgen treffe ich endlich mal wieder Mark und Dennis zusammen! Zwar erst um 22 Uhr aber das ist nicht so schlimm. Wir werden uns bestimmt viel zu erzählen haben und dann gehts mir bestimmt auch wieder richtig gut und mein Kopf wird genau das Gegenteil von leer sein^^...

So und nach dem Buchstabensalat hier, wünsch ich euch allen einen schönen Abend, eine gute Nacht und einen coolen Freitag...


16.08.2007 19:19:56 
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Man, das wird noch ne Art Tagebuch hier, aber egal...

Das Treffen mit Mark und Dennis is auf Morgen verschoben, dass is mir aber ganz Recht denn ich hab endlich mal nen Abend Ruhe hier. Meine Schwester ist irgendwo unterwegs und meine Mum macht gerade nen neuen Fotoshoot...Ja, heute war ich wieder arbeiten. Mein vor, vorletzter Tag, wahrscheinlich für immer. Während der Schulzeit möchte ich nicht mehr arbeiten, denn das is mir auf Dauer zu stressig gewesen. Ah, iwie freu ich mich gerade voll auf die Schule. Hab alle meine Schulbücher besorgt, die ich nächstes Jahr brauche (dank abgeschaffter LehrmittelfreiheitEnttäuscht^^ muss man das ja bei uns selbst machen), jetzt fehlt nur noch so der Rest^^...

Draußen dämmerts gerade richtig nett und alles ist in "rosa-dunkles" Zwielicht getaucht und die Nacht ist nur noch Minuten entfernt. Ein Räucherstäbchen brennt und Kelly Clarksons "My December" dröhnt durch die ganze Wohnung. Ich fühl mich gerade verdammt wohl...So richtig zufrieden, nur wesswegen weiß ich nicht. Naja schlecht drauf zu sein, passt auch nich wirklich zu mir...Heute bin ich gar nicht so poetisch wie gestern/Samstag deswegen wars das schon!LächelnZwinkern


17.08.2007 21:00:15 
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Administrator
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Out of all » Sonstiges » Eure Gedanken

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 113 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at