Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » .. ein zweites Leben? ...
Seiten: (2) 1 [2] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
.. ein zweites Leben? ...
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


schaut euch mal diese seite an zum thema real life.ämnlich aufgebaut wie second life aber eher satire


http://www.zeit.de/online/2007/04/echtes-virtuelles-leben


07.02.2007 21:28:19  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Ahasver am 02.02.2007 15:57:55
Sie wollen in erster Linie "Fun" haben.Die Schule ist schon stressig genug.Und was erwartet sie den schon nach Schulabschluß - HartzIV wenn sie keine Lehre bekommen - und das sind in Deutschland lt.letztem Stand über 200.000

Da mein herzallerliebstes Neffenstück (Zwinkern) derzeit ein bisschen "Rebell" spielt, das Gymnasium unbedingt schmeißen und "irgendeine Lehre machen, wo man gleich viel verdienen kann" will, beschäftige ich mich zwangsläufig auch ein bisschen mit Perspektiven für Jugendliche.
Es gab mal einen sehr interessanten TV-Beitrag dazu. Fazit: Die werden nicht nur ziemlich allein gelassen mit dem Thema, sondern auch eher durch Druck verunsichert statt darin bestärkt, ihre Fähigkeiten/Begabungen/Möglichkeiten zu entdecken.

(Vater von Neffe: "Entweder die Noten werden besser oder Du gehst auf'n Bau! - [eigentlich durchaus abiturfähiger] Neffe: "Alles klar, ich geh' auf'n Bau!" - das nenne ich mal effektive Berufsberatung... Schüchtern!)

Hier eine Initiative, die sich bemüht, Abhilfe zu schaffen und im Rahmen des Beitrags genannt wurde:

http://www.ruth-tut-gut.de/
(Ruth wegen "Ruth Moschner" - seriös also, keine Sorge!)

http://karriere-einstieg.de/index.php?id=2940
(Auf beiden Seiten kann man Tests machen)

Gehört nicht ganz hierher und es mag noch hilfreichere Seiten geben - aber vielleicht "stolpert" hier der ein oder andere ja drüber und "surft" ganz zufällig mitten in ein bisschen "Bock auf Beruf" Zwinkern

Gruß
Tante Ratlos Breites Grinsen


Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
12.02.2007 21:24:35  
allyDfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 12.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Der aktuelle SPIEGEL (Nr. 8/17.02.07) beschäftigt sich eingehend mit dem Thema "Second Life". Titelthema: "Der digitale Maskenball - Zweites Leben im Internet"


21.02.2007 16:39:17   
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline



das mal zu Second Live und Online-Sucht.
Was wir dann noch brauchen ist eine dunkle Brille , die es nicht ermöglichtjegliches Pixel-Material zu sichten und Hörschutz nach Din Norm!!!!
oder sind wir am Ende schon tot?????



bearbeitet von tinitus am 23.02.2007 14:01:49
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
21.02.2007 17:47:33  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich sah gestern Abend eine Reportage im TV über Second Live. Erschreckend...habe einen Artikel drüber gefunden. Ich weiß nicht ob es hier zum Thema passt? Ich füge ihn kommenteralos bei. Wenn ich die Quelle nennen muß, bitte um kurze Mitteilung, kenne mich in rechtlichen Dingen nicht so gut aus.

Jurist warnt vor virtuellem Sex in Internet-Welt "Second Life"
--------------------------------------------------------------------------------
(dpa) Virtueller Sex in Internet-Welten wie "Second Life" kann nach Aussage eines Rechtsexperten ernste strafrechtliche Folgen haben.

"Die Darstellung sexueller Betätigung von menschenähnlichen Figuren in Second Life ist eindeutig Pornografie im Sinne des Paragrafen 184 im Strafgesetzbuch", sagte der Hamburger Jurist Stephan Mathé der "Netzeitung" am Dienstag. Problematisch sei, dass auch Kinder und Jugendliche die virtuellen Welten besuchen.

"Wer pornografische Schriften einer Person unter 18 Jahren zugänglich macht oder derartiges Material dort verbreitet, wo sich Personen unter 18 Jahren aufhalten, wird mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft", sagte der Medienrechtsexperte. Das Strafgesetzbuch beziehe sich nicht allein auf die Darstellung wirklicher sexueller Akte "echter Menschen", sagte Mathé.

Auch die Darstellung von Sex zwischen Tier- und menschenähnlichen virtuellen Spielfiguren (Avataren) ahnde das Strafrecht, sagte der Jurist. "Jeder "Second Life"-Besucher sollte sich hüten, derartige Angebote zu besuchen." Schon das Herunterladen der Grafikdaten auf den eigenen PC gelte als "Besitzverschaffung" und könnte strafbar sein. Virtueller Sex mit Avataren in Kindergestalt, wie er in "Second Life" vollzogen werde, könne mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft werden. Dies gelte selbst dann, wenn die Figuren von Erwachsenen gesteuert würden.






"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
13.03.2007 10:51:31  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Amalia, Du darfst NICHTS ins Internet setzen ohne Quellenangabe, denn damit verstoesst Du gegen das Copyright. Bitte hole es schnellstens nach, ansonsten muss ich den Beitrag loeschen! Danke, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
13.03.2007 14:25:05    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sorry, Artikel steht in www.focus.de vom 06.März 07.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
13.03.2007 15:20:32  
fest_am_bodenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 08.04.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo - und da bin ich, eine Angehörige eines Second-life-süchtigen.
Natürlich sehe ich das gaaaaanz falsch, natürlich ist es nur beruflich, das enorme Interesse an diesem Spiel, natürlich ist es Einbildung dass mein Gatte im first life dem Alltag immer weniger gewachsen ist .... wie halt so die Standard- Antworten sind von jemandem der eine ganz billige Sucht nicht sehen möchte.
Was ich garantiert nicht tun werde: Mich überhaupt auf eine Diskussion darüber einzulassen. Warum auch - daran gibt es rein garnichts was man sagen könnte.
Es ist eine ganz einfache Sache: Second life ist einfacher als das "echte" - und Schwierigkeiten geht Mann am Besten aus dem Weg.
Ich vermute, er hat im pixel- Dasein bereits ein soziales Umfeld welches er exakt umgekehrt proportional hier in der Realität am verlieren ist. Bis auf seine diversen Stammtische natürlich, die genauso flach und einfach sind wie das im virtuellen Raum, nur promillereicher.
Die Krönung ist, dass er allen Ernstes meint, er könne in Zukunft seine Kohle dort verdienen - aber leider übersieht er dabei, dass er währenddessen im hiesigen Leben immer weniger verdient - aus verständlichen Gründen.
Ich bin inzwischen so entnervt von diesem Menschen dass ich mir wünschte, er würde sich einfach ganz in seiner komischen Pixelwelt verlieren. Und tschüss .
So ein Halb- Mensch ist gelinde gesagt unerträglich.
Dann kann ich mir endlich einen echten Partner suchen der DA ist wenn ich ihn brauche, und nicht DORT.
Schizospiel - ich halte das für einen riesigen Schwachsinn und pure Lebenszeitverschwendung.
Zum Glück wird es in ein paar Jahren innerhalb "Second Life" eine Klapse geben, dann brauchen wir, die den ganz banalen Alltag managen, uns nicht weiter mit solchen wirren Typen herumschlagen. Je eher desto besser - ich bin absolute Befürworterin dieses "Spiels" weil es die Deppen aus dem realen Dasein wegholt. Sie können virtuell all das tun was in der realen Welt nur Schaden anrichten würde: Sich in zu schnellen Autos zu Tode heizen, aidsfrei herumxxxx bis ihnen der xxx abfällt, konsumieren um des Konsum willens - und keiner würde dafür bezahlen müssen. Sie hocken ja nur mit breitgesessenem A.xxx und Schwielen an den Fingerkuppen an ihrem Monitor, sonst nix !
Meinen Mann habe ich schon vor langem verloren, der war anfangs chatsüchtig, phasenweise nur noch auf dem Foren- Trip, und jetzt ist es halt second life.
Ich warte eigentlich nur noch drauf dass der hohle Körper auch endlich weg ist, weil mit dem kann ich kaum mehr was anfangen.
Gruss von einer die nur eine Welt versteht



bearbeitet von gabriele_farke am 08.04.2007 19:34:14
08.04.2007 19:01:08  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo fest_am_boden,

so trefflich wie Du hat wohl kaum eine Angehoerige je ihrer Wut, Empoerung und Enttaeuschung Luft gemacht, ich kann Dich gut verstehen!

Hast Du schon mal ueber Trennung nachgedacht, bevor Du selbst krank wirst? Ich glaube, dass ein Warten auf das Verschwinden der koerperlichen Huelle eines Partners nicht sehr gesund sein kann. Ziehe die Konsequenzen, tue es Dir zuliebe! Du bist eine der ersten Angehoerigen von Second-Life-Suechtigen, und ich sehe Fuerchterliches auf uns zukommen.

Alles Gute!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
08.04.2007 19:38:31    
Dreizehnfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 23
Mitglied seit: 24.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich muss ja sagen - was man so über SL hört/liest wirkt extremst verlockend, zumindest auf mich. Ich habe es denn auch mal ausprobiert. War aber (glücklicherweise?) unfähig, mich wirklich durch die Bedienung zu fuchsen, und habe schließlich entnervt aufgegeben. Ja, ich bin irgendwie verwöhnt vom einfachen, deutschen WoW-Interface. Aber da ich schätze, dass es etwas vergleichbares sicher auch bald in Deutsch und für computertechnische Volldeppen geben wird... oh, ja, da kommt etwas auf uns zu.

Eine grundsätzliche Frage die ich mir grade stelle... Wenn man die virtuelle Welt irgendwann so gut hinbekommt, dass sie von der echten nicht mehr zu unterscheiden ist, ists dann nicht egal, wo man lebt? *grübelgrübel* Ich weiß ja, dass ich nicht so denken sollte, aber vor meinem inneren Auge erscheint das als ziemlich rosige Zukunft... leider.


01.05.2007 07:05:56  
Dreizehnfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 23
Mitglied seit: 24.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von bombcat am 01.05.2007 21:38:15
Second Life wird im Moment stark gehypt durch die Medien und vielleicht noch etwas "aufgewertet" durch zahlreiche Unternehmen, die überall ingame virtuelle Filialen eröffnen um mit wenig finanziellen Aufwand zu werben oder die schwedische Botschaft, die seit neuesten auch im Spiel vertreten ist.

Aber ich glaube nicht, das SL zu so einem Phänomen wie WoW wird - dazu ist SL nicht massenkompatibel.
Das fängt beim abschreckenden Interface an, geht über das Kommunikations-Chaos ingame und endet beim kaum vorhandenen Inhalt.
Irgendwann nach dem Hype wird die SL-Bevölkerung wieder sinken und ich glaube, dass SL ein überdurchschnittliches negatives Bevölkerungswachstum haben wird (MMORPGs verlieren durchschnittlich 5% der Bevölkerung pro Monat).
Im Moment wirbt Linden Lab mit über 2 Mio. Anmeldungen, aber niemand weiss wie viele davon jetzt schon inaktiv sind.

SL ist eine Trenderscheinung die gerade noch vom WoW-Hype vor 2 Jahren profitiert.
Ansonsten würden sich wesentlich weniger Leute für diesen verstandsbeleidigenden, zu gross geratenen Chatraum interessieren. Zwinkern



Hast schon recht - aber soweit ich weiß stehen die ersten Konkurrenten bereits in den Startlöchern. Und irgendwann - ich schätze, ziemlich bald - wird es etwas Vergleichbares, Massentaugliches geben.



01.05.2007 22:34:57  
Lauriafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 26.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Halli Hallo,

ich möchte kurz 3 Worte sagen bevor ich zum Thema komme, bin selber kanpp 23 und spiele nun seit knapp 6 Jahren Ultima Online. Was in der Anfangszeit sogar mein Leben bestimmt hatte und trotzdem bin ich in der Schule nie eingebrochen. Eher im Gegenteil, irgendwann hab ich für eine zeitlang einfach über Nacht aufgehört ich hatte ja alles was ich wollte erreicht.

Im vergangenen Jahr habe ich nun von vorne begonnen und musste traurig erkennen das dieses Spiel im Sumpf von Brutalität und Obszönität versinkt. Das Durchschnittsalter bei UO liegt bei 14 Jahren und es gibt tatsächlich "Kinder" die mit 11 Jahren 24h rumd um die Uhr da sind und eigentlich weder in die Schule gehen noch schlafen oder ähnliches. Da ich selber einen kleine SOhn habe der zwar erst 2 ist erschreckt mich der Online-Trend schon sehr. Es hindert mich aber nicht daran dennoch noch begrent zu spielen. Ganz los komme ich nocht nicht wir sind eine Gilde die sich zur Aufgabe gemacht haben die Spieler wieder freundlicher zu machen und das ganze Spiel wieder zum Spiel umzugestalten.
Unsere Leute sind auf allen gängigen UO-Shards vertreten.
Wir tun als erwachsene unser möglichstes auch mal den Kiddys zu erklären das das Spiel niemals wichtiger sein darf als das reale Leben und wir setzen uns auch ein dafür das die Server ein Mindestalter von wenigstens 16 einführen. Da dieses Spiel aber leider auch stirbt und von dem viel zu bunten und viel zu zeitraubenden Game WoW abgelöst wird ist es nur eine Frage der Zeit bis Ultima ganz verschwunden ist.

Und dann werden Spiele wie SL, WoW und was da noch so alles kommt die Oberhand gewinnen. Ich persönlich werde an solche Spiele niemals rangehen und auch schon von Anfang an darauf achten das mein Sohn mit einem gesunden Gedanken dazu aufwächst, denn ein Spiel ist nur ein Spiel und das Leben ist viel wichtiger. Selbst wenn das Game SL mal zum Geldverdienen geeignet sein sollte ist es doch nur eine Traumwelt und ich hoffe das die Spielehersteller auch mal dahinterkommen das es sehr ungesund ist solche Spiele zu veröffentlichen. Wie gerne denke ich an die Siedler oder den Nachfolger Siedler 2 zurück das waren Spiele die ein absehbares Ende hatten und die nur eine gewisse Zeit zur Sucht wurden und wo man danach einfach wieder normal weiter gelebt hat. Wenn man einmal in einem Onlinespiel Fuss gefasst hat ist es fast unmöglich wieder rauszukommen da man in kurzer Zeit soviele Spieler kennenlernt und so viele Kontakte knüpft das es gar nicht möglich ist von heute auf morgen zu gehen da man diese Leute auch irgendwo lieb gewinnt. Sie werden zu Freunden und so manchen trifft man auch mal im realen Leben.

Heute leben viele Leute einfach nur noch für Pixel und denken in Pixeln und das finde ich persönlich eine erschreckende Entwicklung mit noch gar nicht absehbaren Folgen und ganze egal welches Spiel am Ende Marktführer sein wird die Menschheit kann dabei nur verlieren.





26.05.2007 12:00:45  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) 1 [2] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Second Life » .. ein zweites Leben? ...

.: Script-Time: 0,141 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 073 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at