Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » An die Angehörigen...
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
An die Angehörigen...
solffehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 32
Mitglied seit: 23.05.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe mich mit Interesse durch den Inhalt dieser Seiten geblättert. Viele Angehörige erzählen von Kindern oder Partnern die exzessiv World of Warcraft spielen. Dabei habe ich den Eindruck, dass es den Ratsuchenden oft schwer fällt den Betroffenen zu verstehen, was in meinen Augen einer Lösung des Problems im Wege steht.
Die Geschichten haben mich oft stark berührt, ich möchte deshalb meine Hilfe anbieten. Ich bin selbst aktiver WoW Spieler und als Medieninformatik-Student im 8 Semester habe ich eine gewisse Grundkompetenz in Sachen Medienwirkung.
Ich würde den Eltern die hierherkommen um Rat zu suchen, gerne helfen eine Brücke zu ihren Kindern zu schlagen.
Wenn man als Jugendlicher das Gefühl hat Eltern würden einen nicht verstehen, dann lässt man sich auch nichts sagen und jegliche Einschränkung (z.B. der Internetzeit) wird als ungerechtfertigt verstanden. Der einzige Weg aus der Sucht setzt aber immer eine Einsicht des Betroffenen voraus.

Noch ein paar Worte zu mir und was ich meine wenn ich sage ich spiele "aktiv" World of Warcraft. Ich bemühe mich mal so zugänglich wie möglich zu schreiben.

World of Warcraft spiele ich seit Herbst 2004, als es in Deutschland auf den Markt kam war ich sofort mit dabei.
Mittlerweile habe ich in meinen Haupt-Charakter etwa 80 Tage Zeit gesteckt. Insgesamt dürfte ich mich noch weit länger mit dem Spiel beschäftig haben.
Meine Gilde ist eine von 2 Hardcore-Gilden der Allianz auf meinem Server. (Nicht alle Spieler spielen in der selben Spielwelt, was sich mit 5,5 Millionen Abonennten schwierig gestalten würde. Stattdessen gibt es einige hundert paralleler Spielwelten, sogenannte Server.) Seit die zwei schwersten Boss-Gegner im gegenwärtigen Spiel regelmäßig fallen warten wir auf neuen Inhalt, was ziemlich viele freie Abende bedeutet, solange es unbesiegte Boss-Gegner gibt raiden wir fast täglich. Ich habe den Ehrgeiz zu den Spielern zu gehören die neue Inhalte als erste angehen und auch bewältigen. Das (seltene) Gefühl, zusammen mit 40 Gleichgesinnten und nach möglicherweise Wochen voller harter Arbeit einen neue Boss-Gegner besiegt zu haben, den 95% der Spieler noch nicht einmal gesehen haben, macht für mich den Reiz des Spiels aus.
Jeder Spieler versucht sich irgendwie von der Masse abzusetzen, und innerhalb der Spielwelt etwas besonderes darzustellen. WoW bietet da zahlreiche Möglichkeiten und alle haben eins gemeinsam: sie erfordern viel Zeit.
Wenn man eindeutig zu viel Zeit mit dem Spiel verbringt, dann gibt es zwei Lösungen. Man kündigt den Account, löscht den Charakter und hofft dass man niemals wieder in eine ähnliche Situation kommt, oder man lernt Selbstdisziplin, zeigt Organistionsvermögen und setzt die richtigen Prioritäten, steckt sich Ziele die schaffbar sind und einen trotzdem befriedigen. Das mag zwar schwerer sein aber das sind alles Fähigkeiten die man auch im realen Leben dringend braucht. Dabei können Eltern unterstützen, wenn sie die Mechanismen des Spiels verstehen.

Also, wie gesagt, ich würde mich freuen wenn ich dem ein oder anderen Helfen kann besser zu verstehen was den Angehörigen so viele Stunden vor den Bildschirm fesselt.

Grüße,
-lith

/Edit: Anstatt ins Bett zu gehen, nochmal ins Forum schauen und 2 Stunden den Post umschreiben. Das war wieder typisch.^^


bearbeitet von solf am 19.08.2008 01:56:11
23.05.2006 22:43:46  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Lith,

danke fuer Deine Hilfe! Es ist wirklich wichtig, dass Angehoerige und Betroffene einen gemeinsamen Weg finden, und Du kannst sicher dazu beitragen!

Alles Gute fuer Dich und ...
jetzt bitte nicht naechtelang hier im Forum haengen! ;-)


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
24.05.2006 09:04:09    
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » WOW und andere PC-Spiele: Hier sprechen die Betroffenen und aktiven Spieler » An die Angehörigen...

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 143 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at