Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Onlinesucht und SM
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Onlinesucht und SM
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
ich bin vor Wochen schon auf diese Internetseite gestossen , habe sie jedoch erst gestern wiederentdeckt.
Beim Durchlesen mancher Beiträge dachte ich: das könnte auch von mir sein.
ich bin seit einem Jahr mit einem, so denke ich, online - und sexsüchtigen Mann verheiratet. Kurz nachdem wir vor drei Jahren zusammenzogen entdeckte ich per Zufall seine Chatreisen im Internet. Damals schwieg ich, war jedoch entsetzt weil ich, ehrlich gesagt, nichts damit anfangen konnte. Ich fand sein Profil in SM -Communities, stelle ihn zur Rede und er stritt es ab " Das war ich nicht, ich brauche das nicht"
Ich fühlte mich schuldig!!!
Nach einiger Zeit wiederholte sich dies.

Ich sehe, dass seine Methoden, die Spuren seiner Sucht zu verwischen immer gescickter werden. Ich bin mir auch sicher, dass er bereits reale Kontakte hatte.
Vor einem halben Jahr schließlich gab er es erstmals zu, nachdem ich ihm Beweise lieferte, dass er tatsächlich virtuelle sexkontakte hatte. Ich drohte ihn zu verlassen, wenn es noch einmal passieren sollte. Ich bat ihn auch, sich Hilfe zu holen weil ich befürchtete, dass er es nicht alleine schafft.So kam es auch und im Moment ist er wieder, wie soll man sagen, aktiv dabei. Er stellt mich hin als über - eifersüchtige misstrauische Ehefrau, als jemand der Gespenster sieht und damit die Ehe zerstört. Das bin ich nicht!!!Ich fühle mich mittlerweile wie in einem Sumpf, habe Schwierigkeiten zu denken und meine Arbeit zu erledigen.

Ich weiss, dass ich nun gehen müsste, um mich aus diesem Teufelskreis zu befreien. Ich weiss jedoch keinen Ausweg.
Für jeden Rat bin ich dankbar
Baldachin


09.03.2007 13:04:17  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Baldachin,

Dir von meiner Seite aus den "richtigen" Tipp zu geben ist schwer. Die Verhältnisse und Charatäre sind bei jedem und in jeder Beziehung/Ehe verschieden.

Ich glaube als erstes ist es wichtig, das Dein Mann das Problem bzw. die Sucht, selbst erkennt und dazusteht. Bei mir ist es so, dass ich weiß, ohne Fremde Hilfe geht es nicht. Vieles fällt mir pers. leichter mit jemanden Fremden als mit meiner Frau zu besprechen.

Meine Frau liebt mich. Ich denke mal das stimmt was sie mir sagt, daher gibt es bei uns das Thema Trennung nicht. Aber ich glaube, wenn Dir eine innere Stimme sagt, das Du gehen solltest, dann tu es. Ich spreche hier aber nur so wie ich es denke. Ich weiß ja nicht was für ein Typ Mensch Du bist und wie Eurere Beziehung insgesamt noch ist.

"Ich drohte ihn zu verlassen....." das wird Deinem Mann in der Suchtpahse egal sein, er wird zu spät erkennen wie blöd er war dich zu verlieren. Ich bin auch erst viel zu spät aufgewacht. 5 nach 12. Wirklich.

Liebe Grüße vom Reisebären






09.03.2007 13:20:14   
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Reisebaer,
vielen Dank für deine Mail.
Es stimmt natürlich dass er zunächst seine Sucht erkennen müsste um sie zu ändern - statt dessen bekomme ich die Schuld am Krieseln unserer Beziehung.Genau das macht ich so fertig und lässt mich nicht mehr klar denken. Ich fühle mich gedemütigt zerrissen und schuldig zugleich.
Grüße von Baldachin


10.03.2007 06:13:05  
ichbinmirwichtigfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 52
Mitglied seit: 20.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Baldachin am 10.03.2007 06:13:05
....statt dessen bekomme ich die Schuld am Krieseln unserer Beziehung.Genau das macht ich so fertig und lässt mich nicht mehr klar denken. Ich fühle mich gedemütigt zerrissen und schuldig zugleich.
Grüße von Baldachin


guten morgen liebe baldachin!

zuersteinmal sei feste in den arm genommen, denn ich weiß ganz genau wie es sich anfühlt!

die geschichte "jeder andere ist schuld, man selber schuldfrei" ist typisches suchtverhalten! was glaubst du wie oft ich mir das anhören musste.?.... es passt auf keine kuhhaut!

bei uns ist es letztendlich zum großen knall gekommen, und ich habe ihn per brief "rausgeschmissen". das war natürlich nicht so einfach, denn er konnte nirgends per sofort hin, also blieb er. mein brief den ich ihm schrieb ließ auch keine 2 möglichkeiten offen, nein, er war endgültig und klärte ihm über eine sucht auf, welche OSS heißt!!!
2 tage danach kam er bei mir an, heulend und sich sofort kümmend um nen therapie-platz, er bat mich ihn dabei zu unterstützen.
zig bedingungen stellte ich dem voran, bis es sich dann doch wieder einrenkte bei uns. der KNALL hatte ihm zum glück gelangt, bei anderen muss es wohl leider weiter gehen, damit sie aufwachen.....

ob alles anders was wird bei euch??? - sorry, ich wage es zu bezweifeln...

lg IBMW


bearbeitet von ichbinmirwichtig am 10.03.2007 08:47:07
10.03.2007 08:46:22  
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe ichbinmirwichtig,
vielen Dank für Dein Mitgefühl und deine Tipps. Ich habe nachdem ich deine Zeilen gelesen habe auch das Ding zum Knallen gebracht. ER streitet ab in letzter Zeit OS betrieben zu haben obwohl ich es genau weiss, ist aber bereit, dass wir eine Paartherapie machen.Gestern nun hat er in meinen Sachen geschnüffelt und gefunden, dass ich mir Wohnungen ansehe, was nun die Sachen umkehrte: ich misstraue ihm, ich hintergehe ihn, er fühlt sich ausgenutzt .......
Ich ziehe mir das alles an und finde nun nichts mehr dabei an seinen OS Kontakten. Irgandwie komme ich nicht mehr mit und bin ziemlich fertig.

LG
Baldachin


11.03.2007 17:22:46  
adventurerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 188
Mitglied seit: 29.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Baldachin,

ich bin selbst SMler und möchte dir speziell dazu einige Dinge sagen.

1. Neigung zu BDSM ist eine "normale" Neigung, die mit Abschluss der Pubertät feststeht und nichts mit Onlinesex oder ähnlichem zu tun hat. Wenn er in SM Communities registriert ist, hat er wohl diese Neigung. Diese hätte er dann aber auch ohne PC oder Internet.

2. Ich habe schon viele Personen in solchen Portalen angetroffen, die in Beziehung sind und Kontakte nur für ihre sexuelle Neigung suchen. Das heisst, dein Mann ist - sollte er tatsächlich etwas suchen - einer von vielen, die in dieser Hinsicht unbefriedigt - warum auch immer - sind und Ausgleich suchen.

Vielleicht wäre es ja ein denkbarer Weg mit ihm über seine Neigung zu sprechen, vielleicht traut er sich einfach nicht dir das zu sagen ? Vielleicht könntest du ja auch seine Wünsche erfüllen ?

Wenn du Einblick in seine Profile hast und das angegebene nicht versteht, schreib mir eine PM ich "übersetze" es dir gern.

LG

E_A



bearbeitet von adventurer am 11.03.2007 21:48:30
11.03.2007 21:48:02  
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo evil_adventurer,
erst mal danke für deine Mail.
es ist mir schon bewusst, dass mein Mann was im Internet sucht - jedoch nicht SM, das bekommt er zuhause. Er beteuert auch immer wieder, dass ihm nichts fehle, dass er alles habe. Wir reden offen über Sexualität, es gibt jedoch für mich gewisse Grenzen, was über eine Paarbeziehung hinausgeht.
Daher verstehe ich sein Verhalten nicht.

LG Baldachin


12.03.2007 11:15:22  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Baldachin,
ich war auch sehr lange am Überlegen, was mein Ex wohl suchen würde!!!

Ich glaube ein Onlinesexsüchtiger sucht nichts Bestimmtes...er ist nur im Internet, weil er den Kick sucht! Da ist es auch egal, ob die Frau 20 Jahre oder 60 Jahre ist, da ist egal ob die Frau 50 kg oder 120 kg hat...Hauptsache er "kriegt sie rum", da ist wohl auch egal ob er dafür in Pornochats bezahlt oder ob es kostenlos ist! Hauptsache der KICK! Die Frau ist wohl Mittel zum Zweck, zur Suchtbefriedigung. Es fehlt ihm bestimmt nichts bei dir! ER hat ein Problem!

Zweifel bitte nicht an dir, habe ich Jahre gemacht! Wie war Sammys Satz: Gebe einem Heroinsüchtigen einen Joint! Du bist der Joint scheinbar...aber er braucht Heroin! Im übertragenen Sinne natürlich. Du wirst wohl nie verstehen warum er es macht! Weiß man warum ein Alkoholiker säuft? Mal ist es Freude, mal Frust, mal Langeweile, mal Gewohnheit, mal Streß...er macht es einfach! Und auch da kann ich als Parnterin mir nicht ein Weinetikett auf die Stirn kleben, damit er mich sieht...genauso ist es scheinbar bei Internet-Süchtigen auch: man kann als Parnterin attraktiv, einfühlsam, tolerant, sexuell, sanft oder leidenschaftlich, experimentierfreudig, sexy, mit oder ohne Dessous sein...Das gibt ihm nicht den erwünschen Kick!

Meine persönliche Meinung...Und es ist wohl als Süchtiger einfach die Schuld beim andern zu suchen, als aktiv seine Sucht zu bekämpfen...und er kann ja beides haben: die Partnerin und seine Kicks mit unbekannten Frauen. Warum soll er sich ändern. Sorry, aber ich habe mir manchmal gewünscht, mein Ex wäre alkoholsüchtig gewesen...denn diese Suche nach anderen Frauen macht die Parnterin langsam aber sicher auch krank!!!!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
12.03.2007 12:17:55  
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Amalia,
ich merke auch, dass mir die Sache an die Substanz geht und ich mich gelähmt fühle.
Wütend auf mich, dass ich nicht einfach einen Schlußstrich ziehe, hat das was mit Co - Abhängigkeit zu tun, eine Sucht meinerseits??? Ich will einfach aus dieser Spirale raus, mit oder ohne ihn ist mir nicht mehr so wichtig.
Wo bekomme ich da Hilfestellung?

LG
Baldachin


12.03.2007 13:07:57  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Baldachin,
Co-Abhängigkeit ist die Sucht gebraucht zu werden, die Sucht helfen zu wollen, Helfersyndrom .... Ein Onlinesexsüchtiger oder ein Alkoholiker passt dazu wie Schlüssel und Schlüsselloch. Da ist man auf Jahre beschäftigt mit helfen und gebraucht werden...

"Suchtspirale" ist der richtige Ausdruck. Habe ich auch teilweise in meinen Beiträgen benutzt: denn es ist wie eine Spirale, wie ein Karussel...Kaum geht der Co-Abhängige wird der Süchtige wieder aufmerksam und liebevoll...man vertraut...bis zu den nächsten Anzeichen, dass er sich seiner Sucht widmet...und sowas kann Jahre gehen (bei mir ca. 6 Jahre, mit Paartherapie vor.. fast 3 Jahren). Man kommt vom Süchtigen schwer los, nicht weil es Liebe ist, sondern weil man selber CO-Abhängig ist...

Lies mal in goolge über Co-Abhängigkeit. Vielleicht bringt es dich weiter! Viel Glück...


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
12.03.2007 13:30:34  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


... wo doch das Gute liegt so nah ...

auch auf www.onlinesucht.de findet Ihr Infos ueber Co-Abhaengigkeit!!!

www.onlinesucht.de/co.htm

LG,
GF



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
12.03.2007 14:05:27    
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia,
genau das fühle ich: diese Anziehung die mich von mir weg zieht.Wohl ein großes Thema für mich, da mein Ex Mann auch süchtig war und dabei noch eine Borderline Störung hat. Ich lange wohl immer kräftig zu und TRAUE mich nicht auszusteigen??? Ich habe Angst vor dem Leben ohne diese Co Abhängigkeit - kann das denn sein???

LG
Baldachin


16.03.2007 09:11:55  
adventurerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 188
Mitglied seit: 29.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Auch noch Borderline....*würg*

Also bei mir kommt niemand mehr damit ins Beziehungshaus, nie wieder !!

Diese Personen sind geschickte "Schach"spieler und verstehen es, Loyalität-Angst-Treue-Abhängigkeiten auszunutzen.

Never ever....again !!




16.03.2007 12:28:03  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Baldachin,
ich glaube bei mir war es genauso! Ich konnte ewig nicht weg...Ich denke auch, dass du Angst vor einem Neubeginn hast.

Aber dabei kann es ja gar nicht schlimmer mehr werden als es jetzt ist. Oder? Und vor dem Kerl gab es auch ein lebenswertes Leben für dich!

Woher weißt du so sicher, dass er dich live betrogen hat?

Also eines haben wohl einige Süchtige gemeinsam: der Süchtige ist wohl nie Schuld. Sondern weil die Frau schimpft weil er soviel chattet - tut er es weiter... weil der Job Streß macht, weil er Potenzprobleme hat und sich sexuell "weiterbilden" wolle, weil er m i c h sexuell besser verwöhnen wollte, nahm er sich "Inspiration"....und ich sei ja nur paranoia eifersüchtig...kennen wir alles...

Und mal hat jemand auf seine Festplatte Bilder mit Damen mit KV gespeichert, er nie! Mal hat sein Bruder wohl von seinem PC gechattet mit seinem Nick, also Missbrauch...er nie! Unbekannte Frauen riefen auf seinem Handy an, ach die verwählten sich alle, er bezahlte über Bankeinzug an paar Unternehmen...aber er ist nie angemeldet, er wird es mal klären...er ist nicht süchtig, ich spinne, er könne mir zuliebe mal eine Therapie machen, so in einem Jahr...Die Kontakte mit Professionellen war kein Sex...nee, das war nur eine Dienstleistung, er würde ja nie fremdgehen!!! Die Damen aus Chats, da suche er ja nichts, es wäre ja rein platonisch, und es ist ja normal, wenn man eine Freundschaft hat, dass man sich dann auch sehen wolle. Rein platonisch, nur zufälligerweise ein Pornochat mit Cams...nur die Nackbilder der Frauen, sowie deren Nickname sagten was anderes...

Es ähnelt sich einiges...und ich war heilfroh dieses Forum gefunden zu haben, ansonst wäre ich wohl total durchgedreht, denn man beginnt am eigenen Verstand zu zweifeln...

Ich als selbst Betroffene, gebe nur einen Tip: versuche deine CO-Abhängingkeit zu behandeln, wenn du denkst dass es bei dir zutrifft. Es gibt Selbshilfegruppen, Therapeuten, und Gabriele hat gute Tipps und harte aber klare Worte...

Denn wenn du den los bist, sendest du weiter "Signale" und lernst den nächsten Süchtigen kennen...

...meine persönliche Meinung, drücke dir die Daumen, Amalia




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
16.03.2007 20:21:41  
Baldachinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 31
Mitglied seit: 09.03.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Amalia,
was du schreibt klnnte auch von mir sein, genau.
Ich habe ihm jetzt 4 mal eine Chance gegeben und immer gesagt: wenn es noch einmal vorkommt. Er lügt mir das blaue vom Himmel herunter, umgarnt mich im wahrsten Sinne des Wortes und ich gehe offenen Auges wieder in seine Falle. Wie hast Du es denn geschafft da die Kurve zu kriegen?? Ich habe eine Therapeutin die mich unterstützt, den Weg gehen muss ich jedoch allein. Und daran hängts und ich befürchte mittlerweile, dass ich es nie schaffen werde und daran zugrunde gehe wie seine erste Frau ( an Krebs gestorben).
Liebe Sonntagsgrüße
Baldachin


18.03.2007 07:32:56  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Onlinesucht und SM

.: Script-Time: 0,031 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 4 160 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at