Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Sammy und die Frauen...
Seiten: (4) [1] 2 3 4 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Sammy und die Frauen...
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


OK, 2. Versuch...diesen Beitrag hatte ich so in der Art schonmal verfasst, ihn aber dann doch wieder gelöscht, da ihn eine "beteiligte Person" Zwinkern hätte lesen können, was möglicherweise unnötigen Ärger hervorgerufen hätte. Gabriele hatte den leeren Beitrag dann auch richtigerweise direkt wieder aus dem Forum gelöscht.

Mittlerweile ist der Abstand zu der "beteiligten Person" klar gesetzt. Ich bin ja hier jetzt relativ lange nicht mehr aktiv gewesen...die letzten Beiträge handelten von meiner etwas schwierigen Beziehung.

Diese Beziehung ist seit ca. 3 Wochen "quasi zuende"...seit heute ist sie dann auch wirklich komplett zuende...zum Glück. Es war eine Katastrophe. Es hatte sehr nett angefangen und war dann völlig in die Hose gegangen. Nachdem ich erst sehr sehr glücklich war, als ich Madame von der ganzen Geschichte hier erzählt und sie recht positiv reagiert hatte (siehe meine letzten Beiträge in meinem Tagebuch), musste ich jetzt einfach einsehen, dass alles Andere überhaupt nicht geklappt hat in dieser Beziehung.

Ich habe alle Register gezogen, habe diese Beziehung gegen Ende hin sogar regelrecht als "Experiment" für mein Verhalten und meine Menschenkenntnis zweckentfremdet, und kam dann zu dem Schluss: Es nützte alles nichts. Von Ignoranz und Härte über Einsicht und zugeben von Fehlern (die ich selbst teils so beim besten Willen nicht sehen konnte...) habe ich alles ausprobiert. Es war faszinierend zu sehen, wie selbst gegenteilige Verhaltensmuster meinerseits jeweils zwanghaft immer wieder zum gleichen, negativen Ergebnis geführt wurden... Zwinkern Ich konnte es zum Schluss gar nicht mehr ernstnehmen. Wir haben uns darauf geeinigt, dass es nun einfach von Grund auf nicht passt mit uns...auf Schuldzuweisungen haben wir dann schlussendlich verzichtet.

Diese Beziehung - so schlecht sie auch lief - hat mir sehr geholfen, näher zu meiner Mitte zu finden. Onlinesexsucht und mangelndes Selbstvertrauen sind ja oft miteinander verflochten, so auch bei mir. Ich möchte gerne meine Erkenntnisse mit anderen Betroffenen hier weiterhin teilen, deswegen schreibe ich das hier mal hin, was mir klargeworden ist, auch wenn es vielleicht über den Themenkomplex Onlinesexsucht alleine ein wenig hinausgeht.

1.) Eine Beziehung ist keine "One-Man-Show". Ich habe in meinen bisherigen Beziehungen immer die Fehler viel zu stark bei mir gesucht. Jetzt habe ich endlich mal wirklich drauf geachtet und bemerkt, dass es stinkegal war, was ich getan habe, es hat so oder so nichts gebracht, weil eben doch eine 2. Person dazugehört... Ich hab einen relativ banalen "Indikator" gefunden, auf den man vielleicht doch in Zukunft hören sollte: Wenn 3 deiner besten Freunde dir sagen, dass du mit der Person Schluss machen sollst, weil sie sich unfassbar beschissen verhält, dann sollte man das eventuell doch mal langsam ernstnehmen... Zwinkern

2.) Abstinenz von Pornos verbessert die sexuellen Fähigkeiten stark, aber es nimmt Zeit in Anspruch...je länger man davon weg ist, desto schneller ändern sich diese Dinge, finde ich. Rückfälle sollten mit aller Kraft verhindert werden...sowas zieht einen doch sehr runter und man macht sich damit schnell die bisherigen Erfolge wieder zunichte. Mir persönlich hilft es auch, die Selbstbefriedigung generell auf ein Minimum einzuschränken. Sich "das Pulver" für den richtigen Sex aufzusparen, bringt neben der gesteigerten Lust auch noch psychologische Vorteile, zumindest war's bei mir so. Man fühlt sich einfach zu mehr imstande. Wer wie ich Probleme mit dem "Fertigwerden" beim normalen Sex hat, sollte umso dringender darauf achten, jegliche Rückfälle mit aller Kraft auszuschließen und die SB reduzieren, so gut es geht. Das bringt eine ganze Menge! Die Zeit zum Orgasmus bei normalem Sex verkürzt sich dadurch nach und nach merklich. Es ist eben einfach eine Übungs- und Gewöhnungssache.


Insgesamt bin ich trotzdem froh über diese gescheiterte Beziehung. Abgesehen von zwischenzeitlichen Tiefs bin ich gefühlsmäßig unversehrt aus dieser Sache herausgegangen. Ich habe sogar ganz im Gegenteil an Selbstbewusstsein und Erfahrung gewonnen. Und das Wichtigste von allem ist, dass dieses Mädchen für mich das Sprungbrett in die normale Sexualität war...ich werde niemals vergessen, dass ich mit ihr meinen ersten Höhepunkt bei normalem Sex hatte. Ich hatte das zwar mit meiner allerersten Freundin auch schon, aber unter wesentlich "erzwungeneren" und holprigeren Umständen. Insofern betrachte ich es als "mein erstes, richtiges Mal". Lächeln Diese Beziehung hat mein Selbstwertgefühl allein dadurch unfassbar gesteigert. Es sind Tonnen an Last und psychischem Druck von mir abgefallen dadurch. Ich hätte es gerne noch mehr ausgekostet, aber das ließen die schlechten Beziehungsumstände einfach nicht zu. Ich habe diese havarierte Beziehung dann gestern noch ein letztes Mal für ein abschließendes, tolles Sexerlebnis nutzen können Zwinkern und gehe frisch gestärkt daraus hervor, auf dass ich alles "Erlernte" mit ganzer Kraft meiner nächsten Freundin geben kann und hoffentlich endlich mal eine Beziehung finde, die besser läuft.

Wenn ich etwas gläubiger wäre, würde es auf mich fast wie eine gut abgestimmte Reihe von einzelnen "Prüfungen" wirken, die mich zum großen Glück am Ende hinführen. Lächeln Wer weiß... Zwinkern


bearbeitet von Sammy1980 am 01.05.2007 12:10:43
01.05.2007 12:08:01  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo Sammy,
schön mal wieder was von dir zu lesen!
Das mit deiner Beziehung ist natürlich wirklich schade, aber wie du schon schreibst, sie hat dir geholfen in die normale Sexualtät zu finden und allein deshalb hat es sich gelohnt.

Ich halte mich nach wie vor an deine Tips, derweilen hat sich die SB auf alle 7-10 Tage eingschränkt und das ist u.U. noch weiter ausbaubar. Allerding steigt dann auch die Gefahr wieder rückfällig zu werden. Aber im Moment läufts eigentlich ganz gut, was sicherlich auch daran liegt, dass ich über das verlängerte Wochenende zuhause war, wo ich über keinen Pc/Internet verfüge.




02.05.2007 15:15:48  
adventurerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 188
Mitglied seit: 29.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Waren es zufälligerweise so 3 Monate ? Das war bei meiner Ex so ne "magische" Grenze, wos kein Überschreiten gab...und es Zeit wurde für die nächste Trennung ( und den nächsten Typ )

Alle Achtung Sammy, wenn du emotional unbeschadet aus der Sache raus bist - ich war ganz schön "gedamaged" damals.



03.05.2007 09:24:56  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@evil_adventurer:

Muss gerade etwas schmunzeln...ja, wir haben uns am Freitag, den 13. April Zwinkern getrennt - es waren auf den Tag exakt 3 Monate...


03.05.2007 15:12:22  
adventurerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 188
Mitglied seit: 29.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Grins @Sammy...

wer weiss vielleicht meinen wir ja die selbe Person...

meine ex hält diesen 3 Monatsritus schon seit Jahren ein...

Zwinkern




07.05.2007 08:07:31  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, ab heute habe ich ein neues "Hobby" gefunden. Man könnte es banal mit "Schüchternheit und mangelndes Selbstbewusstsein spielerisch bekämpfen" bezeichnen. Zwinkern

Ich habe mir in den letzten Tagen überlegt, was ich in meinem Leben noch alles ändern möchte, nachdem ich nun die Online-Sexsucht schon besiegt habe. Denn im Grunde genommen wird mir schon seit längerem klar, dass die Online-Sexsucht bei mir eigentlich nur der Ausdruck anderer, tiefgreifender Probleme war. Ich meine, dass es bei mir einfach folgenden Verlauf seit frühester Kindheit genommen hat:

Ich bin schon als kleines Kind immer der Außenseiter gewesen: Sehr gut in der Schule, in allen anderen Sachen Spätzünder, hab mich lange Zeit noch sehr kindlich und unreif verhalten, war oft unselbstständig. Hinzu kam auch generell eher sehr späte, körperliche Reife (ich war früher immer sehr klein und schmächtig für mein Alter - als andere Jungs aus meiner Klasse schon mit ihrem Bärtchen prahlen konnten, war bei mir noch nirgendwo Haar außer auf dem Kopf...), also alles in allem: Besch... Umstände, die einen automatisch immer zum Opfer machen in der Schulklasse...wenn man einfach etwas von der Norm abweicht, ist man immer der Dumme in diesem Umfeld...einen Blöden, der's ertragen muss gibt's ja leider immer, wer kennt das nicht aus seiner Schulzeit.

Leider bin ich damals auch irgendwie nicht so richtig dahintergekommen, habe mich oft auf vermeintliche Freunde verlassen, die mich in Wirklichkeit nur verarscht und ausgenutzt haben. Ich denke, dass das alles letztendlich schon einen leichten "Vor-Knacks" bei mir verursacht und mein Verhältnis zu meinem sozialen Umfeld stark negativ beeinträchtigt hat.

Irgendwann kam dann der Punkt, wo man sich für Mädchen begann zu interessieren...und ich glaube, da ging es bei mir dann alles in die falsche Richtung los. Da mich die Mädels damals eher ausgelacht haben als alles Andere, war das für mich völlig utopisch. Mädchen waren für mich damals unerreichbar, die standen ausschließlich auf die etwas frühreiferen, männlichen Kerle, die schon geraucht und gesoffen haben wie sonst was. Ich war für die bloß ein kleines Streberkind, das nicht im geringsten ernstgenommen wurde. Das war wohl so der Zeitpunkt, wo ich mich dann aufgrund von Minderwertigkeitskomplexen und mangelnder Zuneigung den pornografischen Verlockungen hingegeben habe. Sexuelle Erfahrungen waren für mich im normalen Leben damals einfach absolut unerreichbar, so schien es...und das blieben sie jahrelang auch.

Vieles spricht dafür, dass dadurch einfach mein Selbstwertgefühl völlig zerstört wurde. Für andere Menschen muss es unglaublich klingen, dass ich den ersten, richtigen Kuss mit einem Mädchen hatte, als ich sage und schreibe schon 20 Jahre (!) alt war. Ich habe hier im Forum die letzten Wochen Beiträge von einem AB, also "Absoluten Beginner" gelesen...das hat mich sehr erstaunt, ich hatte bisher nur im Fernsehen mal davon gehört. Dann denke ich mir natürlich wiederum, dass es auch noch krasser geht als bei mir. Aber für mich war diese völlig sexualitätsfreie Jugend schon sehr sehr hart...so viele unbefriedrigte Bedürfnisse, das geht nicht spurlos an einem vorbei. Ich denke, das hat diesen Ausrutscher in die OSS bewirkt.

Gut, soviel zur Ursachenforschung...ich komme mal zum eigentlichen Thema zurück, über das ich hier jetzt schreiben möchte. Ich habe mir die letzten Tage mehrere Bücher über Schüchternheit, selbstbewusstes Auftreten, Flirten usw. durchgelesen, das war sehr interessant und aufschlussreich, ich hätte es nicht gedacht! Fazit für mich ist: Ich habe bisher ganz klar zu wenig Selbstbewusstsein an den Tag gelegt und mich in meinem Leben viel zu passiv verhalten. Zwar hat sich da schon über die Jahre Einiges dran verbessert, aber in einigen aufgezeigten, ungünstigen Verhaltensmustern schüchterner und unsicherer Menschen erkenne ich mich doch definitiv wieder.

Nun habe ich in einem der Bücher sehr interessante Empfehlungen gelesen, wie man sich sowas nach und nach abtrainieren und normalen Umgang mit (fremden) Menschen erlernen kann. Es mag fast lächerlich banal klingen, aber die Idee ist einfach gut, wie ich finde, und ich werde es in den nächsten Tagen und Wochen definitiv ausprobieren. Denn genau DABEI sehe ich mein größtes Problem nach wie vor.

In dem Buch wird empfohlen, einfach mal spontan jeden Tag, wenn man aus dem Haus geht, irgendjemanden auf der Straße anzusprechen und nach so simplen Dingen wie der Uhrzeit oder dem Weg zu fragen. Besonders effizient wird das sein, wenn man sich dann auch vorzugsweise jemanden aussucht, mit dem man sonst auch gerne flirten, sich aber unter normalen Umständen nicht trauen würde. Es baut die Hemmschwelle ab, einfach mal fremde Personen anzusprechen. Genau das fällt mir schon mein Leben lang sehr schwer bei Mädels, die ich sehr attraktiv finde, und mit denen ich mir mehr vorstellen könnte (als z. B. über die Uhrzeit zu reden... *g*). Ich will das auf jeden Fall einfach mal ausprobieren. Für den ein oder anderen wird das möglicherweise albern klingen, aber ich muss da irgendwie mal dran arbeiten...nachdem ich schon soviel geändert habe, hab ich so langsam "Lunte gerochen" und habe irgendwie das Bedürfnis, es noch viel weiter auf die Spitze zu treiben. Ich glaube, mit dem nötigen Willen, kann man sich von Grund auf als Mensch verändern...noch nie in meinem Leben hab ich in dieser Richtung soviel Tatendrang verspürt wie jetzt.

Außerdem habe ich auch mal scharf nachgedacht...die wenigen Male in meinem Leben, die ich mich dann doch mal unter unvorstellbarer Überwindung dazu durchgerungen hatte, mal mit einem fremden Exemplar des anderen Geschlechts zu kommunizieren, endeten zu 80%...in meinem Bett... *g* Wenn ich das mal so ganz ordinär sagen darf. Gebracht hat's mir natürlich leider wegen bekannten Problemen bisher nichts, aber streng genommen habe ich eigentlich noch nie einen Korb von einem Mädchen bekommen, wenn denn der für mich unglaublich schwierige "Erstkontakt" mal hergestellt war. Ich hab zwar schon sowas wie: "Nee, du, sorry, ich hab einen freund." gehört, aber das ist ja völlig normal...vernichtende Ablehnung war aber noch nie dabei. Da muss ich mir selber die Frage stellen: Warum fällt es mir denn dann eigentlich so unfassbar schwer? So schlecht kann meine Wirkung auf Frauen ja dann mittlerweile eigentlich nicht mehr sein.

Umgangen habe ich das Problem bisher auch zuweilen durch Dates mit Mädchen, die ich über das Internet kennengelernt hatte, aber da mach ich mir nichts mehr vor mittlerweile: Vieles kann man ganz toll machen im internet, z. B. Bücher kaufen bei Amazon und Sachen verkaufen bei eBay...aber (passende) Frauen kennenlernen gehört für mich definitiv nicht dazu. Man macht sich zu viele Illusionen, und bisher kam da für mich nur Mist bei raus.

Jetzt hab ich wieder soviel geschrieben. Aber es ist einfach alles so spannend bei mir momentan, ich spüre, dass ich mich evtl. in der wichtigsten (Änderungs-)Phase meines Lebens befinde. Es wird sich so Vieles ändern in Zukunft, das weiß ich, weil ich dafür sorgen werde. Lächeln


11.05.2007 22:12:13  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Irgendwo hier hatte ich mal davon erzählt, wie es mir früher ging...
Unter "Onlinesucht" glaube ich. Schau mal, ob Du da was von mir findest (Ich will's echt nicht nochmal eintippen).
Ich war auch ein "Spätzünder". Aber auf eine andere Art!
Ich hatte mit 14 meinen ersten Freund, über ein Jahr lang. Ich hab' mit ihm auch zum ersten Mal geschlafen (mit 15/16). Es war schön! Wir waren beide "greenhorns", haben das für uns ganz vorsichtig entdeckt... viel gelacht dabei... Aber das sagt GAR NICHTS darüber aus, wie (un)glücklich ich war.
Denn in anderen Dingen war ich füchterlich schüchtern, passiv, gehemmt... Ich hab' nicht "gelebt", nur weil ich früher Sex hatte!
Will damit sagen: Du hast Recht! Wir stehen auf zwei Seiten des gleichen Problems! Und mit "Sex" hat das witzigerweise NICHTS zu tun!!!
NICHTS!
Nada!
NULL!
Ich kann das nur aus "Frauensicht" beschreiben. Angebote gab es für mich genug. Briefchen in der Schule, in mich "Verschossene", One night stand-Angebote etc. Aber ich wollte nicht. Hab's sogar probiert/provoziert... Ergebnis: Ich konnte nicht!
(EDIT: Hoppla, "provoziert" ...das klingt leider völlig anders, als es gemeint war. Gemeint war eigentlich: Ich dachte eben irgendwann mal, dass ich mich da zu sehr anstelle, es mir zu kompliziert mache, zu "moralisch" bin... bin dann aber beim Flirten [was mir AUCH lange schwer fiel] an meine - persönlichen - Grenzen gestoßen und habe das dann so auch akzeptiert. Ratlos und ONS...geht scheinbar nicht. Soll wohl nicht sein.
Und damit es noch klarer wird, was ich wirres Ding eigentlich sagen wollte: Flirts, "Angebote", was auch immer - das hat immer nur sehr kurzfristig etwas für mein Selbstbewusstsein gebracht.)

Nicht, wenn ICH nicht TOTAL klar mit MIR bin! Es gibt einen bestimmten "Level" - und den unterschreite ich nicht. Nicht aus "Klugheit" oder "moralischen Gründen". Sondern bloß weil irgendein Teil in mir weiß (und scheinbar immer wusste! Erstaunlich...), dass es DARUM genau NICHT geht und sich auf einmal querstellt.
Darf ich das jetzt mal so sagen, so als "alte Tante" (stellst dir mich innem Lehnstuhl vor...und das ist keine blöde Koketterie oder "fishing for sth."! Ich FÜHL mich alt seit dem letzten Jahr!!!!): Das mit ICQ usw. fand ich eh sch..., aber ich wollt' nix sagen. Das mit: Hey, ich kann mir jetzt auch one night stands vorstellen fand ich auch sch... doof Zwinkern , aber ich wollt nix sagen...
Ich kann dir bloß deine Frage zurückgeben (oder sie mir zum Teil selbst stellen): WIESO um Himmels Willen so viel Angst? Und...vor was genau?

Und - wenn ich das so sagen darf - dieser hier war dein ehrlichster und sympatischster Eintrag seit LANGEM langem (mich "deucht" ich neige nachts ein bisschen zur Übertreibung... Schüchtern!! (Meine bescheidene Meinung...).

Ratlos

P.S. Mist, klingt wie ein Anschiss, der Eintrag... wie? Isser ja auch...so ein bisschen...weil Du blödes Zeugs machst/gemacht hast, das Du gar nicht nötig hast! Haste jetzt davon!
;-)


bearbeitet von Ratlos am 12.05.2007 11:10:07
Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
11.05.2007 23:28:45  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Ratlos am 11.05.2007 23:28:45
Das mit ICQ usw. fand ich eh sch..., aber ich wollt' nix sagen. Das mit: Hey, ich kann mir jetzt auch one night stands vorstellen fand ich auch sch..., aber ich wollt nix sagen...


Hallo Ratlos,

bevor ich auf den wesentlichen Inhalt deines Beitrags eingehe, muss ich dir vorab kurz 2 Fragen zu der obigen Passage stellen:

Sind diese Bemerkungen auf Aussagen von mir bezogen, oder was meinst du genau? Was meinst du denn mit ICQ? Hab ich irgendwas Provokatives zum Thema ICQ gesagt oder so? Bin jetzt gerade nicht sicher, auf was du dich beziehst, ob du irgendwas meinst, was ICH geschrieben habe, oder ob du das auf das von dir Gesagte vorher bezüglich deiner "versuchten" One Night Stands beziehst.

Bitte nochmal genauer ausführen, damit ich dazu was sagen kann. Zwinkern


11.05.2007 23:47:42  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich meinte damit: Du hast sie doch über ICQ kennengelernt. (Bin jetzt etwas verunsichert...). Jedenfalls über's Netz, oder?
Und das fand ich eben (rein "gefühlt") schon nicht sooo ideal...
Und ich hatte - als das mit euch zustande kam - sehr das Gefühl, dass Du "suchst"... und genau da finde ich Internet falsch: Man ist vielleicht noch gar nicht so weit, auf jemanden real zuzugehen (und/oder der andere ist es evtl.nicht), tut es aber trotzdem.
Das ist irgendwie...weniger mutig/real/passt manchmal nicht mit dem zusammen, was man gerade "wirklich ist".... ? Man überfordert sich also evtl. selbst.

Sorry, besser ausdrücken is gerade nicht...




Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
12.05.2007 00:09:07  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Ratlos am 11.05.2007 23:28:45
Will damit sagen: Du hast Recht! Wir stehen auf zwei Seiten des gleichen Problems! Und mit "Sex" hat das witzigerweise NICHTS zu tun!!!
NICHTS!
Nada!
NULL!
Ich kann das nur aus "Frauensicht" beschreiben. Angebote gab es für mich genug. Briefchen in der Schule, in mich "Verschossene", One night stand-Angebote etc. Aber ich wollte nicht. Hab's sogar probiert/provoziert... Ergebnis: Ich konnte nicht!


Tja, siehst du...mir sind die Parallelen schon aufgefallen.


geschrieben von Ratlos am 11.05.2007 23:28:45
Darf ich das jetzt mal so sagen, so als "alte Tante" (stellst dir mich innem Lehnstuhl vor...und das ist keine blöde Koketterie oder "fishing for sth."! Ich FÜHL mich alt seit dem letzten Jahr!!!!): Das mit ICQ usw. fand ich eh sch..., aber ich wollt' nix sagen. Das mit: Hey, ich kann mir jetzt auch one night stands vorstellen fand ich auch sch..., aber ich wollt nix sagen...


Jetzt verstehe ich, was du meinst. Ja, wie gesagt, ich habe daraus gelernt, wie du an meiner Aussage oben sehen kannst. Das war auch das letzte Mal, dass ich mich auf etwas Derartiges eingelassen habe, es ist einfach absolut keine Basis, einen Menschen über die Distanz des Internets kennenzulernen statt persönlich. Für ein sexuelles Abenteuer möglicherweise, wenn man denn der Typ dafür ist, aber sonst...
Und zu den one Night Stands nochmal: Ich habe in meinem Leben noch keinen ONS gehabt (zumindest nicht mit Sex), und du musst auch jetzt nicht denken, dass ich darauf scharf bin. Aber sagen wir mal so, ich bin immer offen für neue Erfahrungen. Prinzipiell finde ich ONS nicht pauschal verwerflich...wenn zwei Menschen einfach sexuell Lust aufeinander haben, und sich einig sind, das einfach mal auszuleben, tut das letztendlich niemandem weh. Siehst du darin denn etwas Verwerfliches? Ich habe es wie gesagt nie erlebt, aber ich würde nicht pauschal ausschließen, dass man sowas mal ausprobieren mag aus Neugier. Ich habe das etwas frech daher gesagt mit dem "Nachholbedarf", aber das war nicht so bierernst gemeint, also ich renne jetzt nicht in die nächste Disse und grase da nach einem ONS, so war's nicht gemeint. Nur bin ich nicht grundsätzlich verschlossen Dingen gegenüber, die ich einfach nur nicht kenne. Das wollte ich damit sagen.

geschrieben von Ratlos am 11.05.2007 23:28:45
Ich kann dir bloß deine Frage zurückgeben (oder sie mir zum Teil selbst stellen): WIESO um Himmels Willen so viel Angst? Und...vor was genau?

Und - wenn ich das so sagen darf - dieser hier war dein ehrlichster und sympatischster Eintrag seit LANGEM! (Meine bescheidene Meinung...).

Ratlos

P.S. Mist, klingt wie ein Anschiss, der Eintrag... wie? Isser ja auch...so ein bisschen...weil Du blödes Zeugs machst/gemacht hast, das Du gar nicht nötig hast! Haste jetzt davon!
;-)


Tja, wovor soviel Angst...das ist die Kernfrage. Ich weiß es nicht. Es ist unbegründet. Ich kann dir noch eine kleine Geschichte erzählen. Vor wenigen Wochen bin ich Bus gefahren. Ich saß also im Bus und schaute nichtsahnend in die Gegend. Plötzlich stieg ein unglaublich süßes und hübsches Mädel in den Bus ein. Sie fiel mir sofort auf, hat mich optisch total angemacht...ich schaute sie an. Plötzlich trafen sich unsere Blicke und ich schaut wie versteinert in zwei wunderschöne, braune Augen...etwas verschreckt blickten wir beide wieder weg. Aber es hatte in diesem kurzen Moment zart geknistert zwischen uns. Kurz darauf trafen sich unsere Blicke nochmal...wir schauten uns wenige Sekunden an...plötzlich lächelte sie... Ich war hin und weg, aber weißt du was? Ich Vollidiot brachte es NICHT zu Stande, diese offensichtliche Einladung zu nutzen...statt zurückzulächeln blickte ich verschrocken weg. Eine Station später stieg sie aus. Ich hatte es mal wieder voll versaut, und ich weiß nicht, warum. Es kann doch nicht so schwer sein, zurückzulächeln, was hindert mich daran?? So ähnlich ist es schon oft verlaufen, irgendwie habe ich da ein Problem, und das muss ich gezielt bekämpfen jetzt.

Es freut mich, dass du meinen Beitrag so einstufst. :)


12.05.2007 00:32:28  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sorry... MÜDE!!!!
Nein, nichts gegen ONS.
Aber sie müssen - vielleicht erst recht? - gut überlegt sein. Wird kompliziert, wenn ich da ins Detail gehen soll. Ich hab da eine recht "spezifische" Meinung.

Ratlos

P.S. Nee, Entschuldigung - ich merke gerade, dass mich die Uni wirklich "platt" macht. Ich bin nur "halb" hier und hab daher ein bisschen was gelöscht (da falsch verstanden, ungründlich gelesen etc.). Ich glaube, ich bin erst in ein paar Wochen wieder "ansprechbar". Tut mir leid, dass ich mich trotzdem eingemischt habe, es lag mir halt spontan was dran - aber "diskutierfähig" bin ich eigentlich gerade gar nicht wirklich, hätte ich wissen müssen.
SORRY, Sammy!!! Hoffe, ich bin bald wieder "die Alte".
----------------------------------
Schüchtern! Ich war gestern wirklich völlig übermüdet...(und sitze tagsüber eben auch ständig an Formulierungen, die mir schier das Genick brechen Zwinkern) trotzdem lag mir viel daran, Dir zu antworten. Nächstes Mal schlaf ich erst mal 'ne Nacht drüber statt mein wildes Gedenke herauszuposaunen.

zu deiner Geschichte im Bus:
Ich (aber vielleicht liege ich da auch verkehrt) halte eben genau das für völlig und total normal... (?) Mir sind Typen, die es in jeder Lebenslage routiniert schaffen, Flirtkontakt herzustellen, sogar eher suspekt. Da ziehe ich persönlich mich ganz schnell zurück.
Es muss ja nicht aus jedem prickelndem Blickkontakt etwas werden... sowas inflationiert doch sonst auch irgendwie... (genau so wie "Sex" inflationieren kann - das meinte ich wohl mit meiner Tendenz: ONS sind manchmal gar nicht gut) Du kannst das doch auch einfach genießen und dir sagen: Da schau her! Ich hab ne gewisse "Wirkung" bei den Damen! ...und das absolut mit Recht als Erfolg verbuchen.

Klar ist Schüchternheit ärgerlich, wenn sie einen wirklich darin behindert, überhaupt Kontakt aufzunehmen - aber sich so einen Rest Schüchternheit zu bewahren, finde ich gar nicht soooo übel - das macht sympathisch und ich find's völlig menschlich.

So, ich hoffe, jetzt war ich "allgemeinverständlich".


bearbeitet von Ratlos am 12.05.2007 11:30:46
Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
12.05.2007 01:48:27  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey Sammy,
hast du dich schon mal gefragt wie du auf andere wirkst?

Bei mir ist das sehr ähnlich, ich tu mir auch sehr schwer überhaupt einen Kontakt aufzubauen. Ist die erste Hürde erst einmal genommen, ist das "weiterreden" eigentlich gar kein Problem. Aber die ersten Worte sind immer die schlimmsten, meist fällt mir in dem Moment eh nichts ein, was nicht abgedroschen, billig oder verkrampft klingen würde.

Aber was ich sehr interessant fand: Ein Mädchen, welche ich mittlerweile sehr gut kenne und zu einer guten Freundin geworden ist, sagte mir, das ich nach außen hin sehr selbstbewusst, ja sogar etwas eingebildet, gewirkt hätte. Und das so lange bis sie mich besser kennengelernt hatte. Das hat mich mich ziemlich erschreckt, da ich mich innerlich eher immer sehr unsicher fühle. Vielleicht lag das auch daran, das ich früher regelmäßig gogo tanzte, was dann wahrscheinlich auf andere irgendwie so wirkt als ob man selbstbewusst und eingebildet ist, obwohl genau das Gegenteil der Fall ist.

Sie sagte mir dann noch, das sie mich nie angesprochen hätte, da sie dachte, sie hätte bei mir eh keine chance, ich sei so "unerreichbar"! Und der Witz ist, ich dachte genau dasselbe! Wir hätten uns also nie kennengelernt, wenn nicht eine dritte Person im spiel gewesen wäre, welche wir beide kannten.

Also es ist wohl total zweierlei, wie man sich fühlt und was man nach außen ausstrahlt...


12.05.2007 14:59:31  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Ratlos am 12.05.2007 01:48:27
Schüchtern! Ich war gestern wirklich völlig übermüdet...(und sitze tagsüber eben auch ständig an Formulierungen, die mir schier das Genick brechen Zwinkern) trotzdem lag mir viel daran, Dir zu antworten. Nächstes Mal schlaf ich erst mal 'ne Nacht drüber statt mein wildes Gedenke herauszuposaunen.


Du brauchst dich nicht immer für dein Geschriebenes rechtfertigen, liebe Ratlos. Lächeln Du doktorst immer viel zu lange daran herum, finde ich. Zwinkern Schreib einfach was, ich freue mich, wenn du mir was zu meinen Problemen schreibst, da brauchst du keine Scheu zu haben.


geschrieben von Ratlos am 12.05.2007 01:48:27
zu deiner Geschichte im Bus:
Ich (aber vielleicht liege ich da auch verkehrt) halte eben genau das für völlig und total normal... (?) Mir sind Typen, die es in jeder Lebenslage routiniert schaffen, Flirtkontakt herzustellen, sogar eher suspekt. Da ziehe ich persönlich mich ganz schnell zurück.
Es muss ja nicht aus jedem prickelndem Blickkontakt etwas werden... sowas inflationiert doch sonst auch irgendwie... (genau so wie "Sex" inflationieren kann - das meinte ich wohl mit meiner Tendenz: ONS sind manchmal gar nicht gut) Du kannst das doch auch einfach genießen und dir sagen: Da schau her! Ich hab ne gewisse "Wirkung" bei den Damen! ...und das absolut mit Recht als Erfolg verbuchen.

Klar ist Schüchternheit ärgerlich, wenn sie einen wirklich darin behindert, überhaupt Kontakt aufzunehmen - aber sich so einen Rest Schüchternheit zu bewahren, finde ich gar nicht soooo übel - das macht sympathisch und ich find's völlig menschlich.


Ich denke, im Großen und Ganzen hast du da vollkommen Recht. Etwas Schüchternheit ist absolut menschlich. Ich habe es auch nicht auf den von dir beschriebenen Zustand abgesehen, immer und überall volle Kette rumzuflirten. Ich würde mir in manchen Situationen einfach etwas mehr Mut wünschen. Ich glaube, ich verpasse oft gute Gelegenheiten, um generell einfach neue Menschen kennenzulernen. Dabei geht es nicht darum, dauernd Frauen aufzureißen, sondern einfach mal jemand Neues kennenzulernen. Ich habe im Verhältnis zu vielen anderen meiner Freunde einen winzigen Freundes- bzw. Bekanntenkreis. Das möchte ich gern ändern, und dazu mach ich mir einfach mal so meine Gedanken hier.


geschrieben von ravemaster am 12.05.2007 14:59:31
Hey Sammy,
hast du dich schon mal gefragt wie du auf andere wirkst?

Bei mir ist das sehr ähnlich, ich tu mir auch sehr schwer überhaupt einen Kontakt aufzubauen. Ist die erste Hürde erst einmal genommen, ist das "weiterreden" eigentlich gar kein Problem. Aber die ersten Worte sind immer die schlimmsten, meist fällt mir in dem Moment eh nichts ein, was nicht abgedroschen, billig oder verkrampft klingen würde.


Es ist bei mir fast ganz genauso, ravemaster. Wenn der erste Schritt getan ist, läuft es toll. Wie ich es weiter oben schon etwas übermütig formuliert hatte: Wenn Kontakt zustande kommt, ist das "Feedback" auch immer positiv. Also meine Art und das, was ich dann sage, kommt dann absolut an.


geschrieben von ravemaster am 12.05.2007 14:59:31
Aber was ich sehr interessant fand: Ein Mädchen, welche ich mittlerweile sehr gut kenne und zu einer guten Freundin geworden ist, sagte mir, das ich nach außen hin sehr selbstbewusst, ja sogar etwas eingebildet, gewirkt hätte.


Du wirst lachen, genau DAS passiert mir auch oft. Andere Leute halten mich im ersten Eindruck für arrogant! Kannst du dir das vorstellen? Aber eben das ist laut einigen Dingen, die ich die letzten Tage zum Thema gelesen habe, eine häufige Wirkung bei Schüchternheit! Das schüchterne Verhalten kommt oft arrogant und distanziert an, obwohl man selber nicht im Traum daran denken würde.


geschrieben von ravemaster am 12.05.2007 14:59:31
Also es ist wohl total zweierlei, wie man sich fühlt und was man nach außen ausstrahlt...


Ja, definitiv. Da hast du völlig Recht.


Ich möchte euch allen hier übrigens noch ein kleines Erlebnis erzählen, damit lenke ich mal wieder etwas mehr zum Thema Online-Sexsucht herüber. Ich habe es bisher nicht hier erzählt, weil es mir a) saupeinlich und b) für Außenstehende eher unwichtig ist.

Ich habe hier ja schon oft erwähnt, dass sich meine Online-Sexsucht praktisch nur auf Pornos bezieht. Das ist auch richtig. Aber oft liest man hier auch, dass sich die Betroffenen auch sexuelle Stimulation über Telefonsex und dergleichen geholt haben. Ich muss zugeben, dass ich da in der schlimmsten Zeit auch mal ein Erlebnis in einer ähnlichen Richtung hatte, das mich ZUM GLÜCK (!!) so krass geprägt hat, dass ich davon ganz schnell wieder abgelassen habe.

Aber ich erzähle es mal von vorn. Ich habe irgendwann mal ein Mädchen im ICQ "kennengelernt", also regelmäßig mit ihr gechattet, weil sie mich irgendwann mal angeschrieben hat. Das ging so über Wochen hinweg und wir hatten uns auch Fotos geschickt (ganz Normale zunächst). Irgendwann glitt das aber dann ein wenig ins Sexuelle ab. Es war weder von mir noch von ihr ein ernsthafter Kennenlern-Versuch, muss ich dazusagen. Wir kannten uns nur von ab und an etwas Smalltalk über ICQ wie gesagt. Irgendwann chatteten wir wie gesagt über Sex...soweit auch noch nichts Schlimmes. Aber irgendwann fing sie dann immer an, mir so anzügliche Sachen zu schreiben, so nach dem Motto: "Na, bist du nicht auch geil? Brauche Einen, der mich heiß macht." usw., solche Dinge halt. Zu dem Zeitpunkt - ich war wie gesagt noch total von der Online-Sexsucht besessen - dachte ich mir: "Och ja, das probierste mal aus." Wir hatten dann so 2-3 sexuelle Chats über ICQ...naja, und dann kam der große Knaller, lest mal weiter...heute bin ich diesem Mädel aber regelrecht dankbar dafür! So, weiter:

Sie fragte mich also eines schönen Tages, ob ich eine Webcam hätte, und ob ich ihr nichtmal was vor der Webcam zeigen mochte...tja, benebelt wie ich zu dem Zeitpunkt in der OSS war, ging ich drauf ein. Zuerst war es harmlos...sie wollte, dass ich mein Hemd ausziehe und so und machte mir daraufhin Komplimente. Das heizte mich natürlich auch noch an dann. Endlich mal ein Mädchen, das mir für sowas Komplimente macht! Ich war also völlig von Sinnen. Naja, ich will hier keine Details nennen, jedenfalls ging das dann so weiter, sie wollte alles sehen, und ich zeigte natürlich (aus damaliger Sicht...) alles. Die ganze Aktion ging eine halbe Stunde.

Und dann kam das, was mich auf immer und ewig von dieser Schei** "geheilt" hat: Wenige Minuten nach dem Chat bekam ich ein Foto per e-mail...auf diesem Foto war das Mädchen aus ICQ drauf zu sehen und 4-5 weitere Freundinnen und Freunde von ihr...und einer von ihnen hielt einen Zettel in der Hand, auf dem stand geschrieben: "Danke für die Unterhaltung, lieber <mein ICQ-Name>!"...dazu Datum, Uhrzeit und meine ICQ-Nummer...ich hatte mich also als kleiner Partyspaß vor einer Gruppe völlig fremder Menschen zum absolut peinlichsten Oberspinner gemacht, mich selbst völlig bloßgestellt und einfach bis auf die Knochen blamiert...ich war der kleine Partyspaß am Abend sozusagen. Ich glaube, ich habe in meinem Leben niemals so etwas unfassbar Peinliches und Schändliches erlebt, das hat mich von einer auf die andere Sekunde wachgerüttelt, aber sowas von! Ich habe mich so geschämt, habe bemerkt, dass ich wirklich mit diesem Verhalten das letzte bisschen Stolz und Würde begraben hatte. Man hatte mich einfach mal volles Programm verarscht, ich habe nackt vor einer Gruppe Fremder an der Webcam rumgehampelt, die sich vermutlich bei einem Bierchen und ein paar Chips totgelacht haben müssen über mich armseligen Freak... Gott, wenn ich heute daran denke, es ist unfassbar, wie konnte ich das nur tun?! Aber es war genau richtig so...ich hatte es verdient, und das Erlebnis hat mich so geschockt, dass ich sowas nie wieder getan habe und um keinen Preis der Welt mehr tun würde!! Mein Gott, nicht auszudenken, es könnten Bekannte von mir gewesen sein, oder noch schlimmer: Leute, die mich nicht mögen. Zum Glück waren es bloß Fremde, die sich ein Späßchen draus gemacht haben. Jemand, der es richtig böse gemeint hätte, hätte womöglich sogar noch ein video davon gemacht und es bei Google oder YouTube hochgeladen! Dann wäre ich der Vollidiot der ganzen Welt geworden...

Ich kann nur an alle hier appellieren: Lasst solchen Schwachsinn um Himmels Willen sein! Ihr schadet euch damit, ihr könnt u. U. euren Ruf ruinieren, bestenfalls macht ihr euch "nur" zum Affen vor Fremden, so wie ich.

Mann, das ist echt das peinlichste Erlebnis, das ich je hatte. Deswegen mag ich auch erst jetzt darüber schreiben, wo ich selber merke, wie schockierend das eigentlich war und was ich da hätte anrichten können.


bearbeitet von Sammy1980 am 12.05.2007 23:38:35
12.05.2007 22:43:25  
Ratlosfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 647
Mitglied seit: 23.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ja, Du hast Recht. Ich doktore überhaupt immer viel zu viel rum... Ich bin so der Typ, dessen "Entwürfe-Ordner" immer gut gefüllt ist Schüchtern!
Kommt wohl daher, dass ich zwischen "schwierigen" Menschen aufgewachsen bin - irgendwie hab' ich schon mit 5 aufgepasst, was ich wem wie sage...mich da auch immer sehr angepasst (das war wohl so die Überlebensstrategie von Mini-Ratlos damals) und viel zu früh versucht, alles "total" zu ergründen in seiner Vielschichtigkeit.
Hoffentlich werd' ich das noch los - es ist nämlich eigentlich nur anstrengend. Und im Moment verschärft so, da wenig lebendiger "Input". Wenig Leben, wenig Kontakte, viel geistige Arbeit... ich glaub' für Menschen wie mich ist sowas absolut unideal, die "vergeistigen" und "verkomplizieren" dann komplett... manchmal würde ich mein Hirn und den Abschluss gerne auf den Müll schmeißen, mich ins Auto setzen und einfach losfahren - egal wohin.

Mensch, Deine Einträge... ja ich weiß jetzt auch nicht, ob ich da dann REINlese, was ich lese oder ob ich dann gerne mal deinen "Tonfall" missinterpretiere. War ja jetzt öfter so, dass ich dachte: ogttogott, was hatter denn bloß vor? Will er mit dem Kopf durch die Wand? Mr. Perfect Lover werden? "Alles" nachholen und dabei möglicherweise übertreiben? (Kenne ja mich...und denke: jeder, der mal irgendwie und egal nach was süchtig war, NEIGT nunmal tendenziell dazu, Dinge zu übertreiben...)
Und dann relativierst Du und ich verstehe besser...

OH GOTT! Deine Geschichte! Verzeih' bitte 5 Mio. mal!!!! Aber ich habe eben soooo fürchterlich lachen müssen!!! Und gleichzeitig: wie ÜBEL, AUA!!!! Du Armer!!!!
(ich kann mich gerade nicht entscheiden...muss immer noch bisschen lachen - aber verstehe TOTAL, wie böse das gewesen sein muss!)
Mensch, dann war's aber auch für was gut... Dich hat's geschockt, ein Stück weit geweckt, wie Du auch schriebst. Und ich hock jetzt nach 'nem üblen Tag hier und hab' heute zum ersten Mal richtig lachen müssen. :-)
Weißt Du, ich finde das richtig schön, dass du das hier schreibst!

Was die Schüchternheit angeht: Genau so kenne ich es auch, genau wie ravemaster und Du, exakt das selbe bei mir. Es wurde viel viel besser mit der Zeit(stecke nur im Moment wieder drin und versuche, es als "Phase" ein- und wegzustecken). Da hat mir der Freundeskreis (den ich gerade mehr oder minder wieder verliere) auch sehr geholfen.

Beispiel: Vor ein paar Jahren (mit Mitte zwanzig) bin ich mal mit meiner Mutter durch die Stadt gelaufen.
Ich war schlecht drauf, fühlte mich "hässlich" (umschreibt es nicht wirklich..)/unwohl, hab immer schön auf den Boden geguckt, war wortkarg... Es waren lauter "attraktive Samstags-Shopping-Menschen" unterwegs. Irgendwann guckt sie mich auf einmal so von schräg unten an, grinst und meint spöttisch mitten in die Stille hinein: Du bist ja vielleicht blöd!
Ich wusste überhaupt nicht, woher das auf einmal kam! Wieso war ich blöd???? Da grinst sie noch mehr und sagt: Du merkst aber auch gar nichts!!! Das ist ja schon nahezu faszinierend!
Sie hat sich richtig über mich amüsiert - nur über WAS??? Ich bin fast sauer geworden! Da sagt sie: Weißt Du, Du läufst hier so entlang und merkst ÜBERhaupt nicht, wie Du angeguckt wirst! Dir muss ja einer auf den Fuß treten, damit Du merkst, dass er sich für Dich interessiert oder Dich attraktiv findet! Du kriegst NICHTS mit (irgendein Verkäufer sollte angeblich versucht haben, mit mir zu flirten... ich hab's NICHT bemerkt und die "Blicke" von irgendwelchen anderen....ja, also die hab' ich als abschätzig empfunden, garantiert nicht als was Positives - deswegen bin ich ihnen ja ausgewichen... zum Schutz.).
Da meine Mutter defintiv nicht der Typ ist, der seine Brut als Geschenk an die Menschheit sieht (sie ist eher das Gegenteil von einer Glucke, "Mutterstolz" etc. sind überhaupt nicht ihr Ding), musste da was dran sein. Ich hab' bestimmt noch 'ne halbe Stunde protestiert (ich wollte schließlich nicht "blöd" sein...;-), aber ihr Schlusswort war dann: Wenn Du SO durch die Welt gehst, dann wundert mich so manches nicht. Halt endlich mal den Kopf hoch, sonst siehst Du nichts!

Naja, wie man merkt, habe ich mir dieses Gespräch ziemlich gut gemerkt... weil ich es fast schockierend fand, wie sehr dann wohl doch meine Sichtweise alles beeinflusst hat.
Das war ja fast 'ne andere "Realität", von der sie da gesprochen hat!

Diesmal rechtfertige ich mich dann auch mal nicht...für's Geschriebene...und auch sonst ... :-)))

Sehr herzliche Grüße, Du hast mir da was echt Gutes geschrieben! Dankeschön!

Ratlos




Foto einschicken, dem HSO beitreten, Leserbriefe schreiben... - JEDER kann was tun!
http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1757
13.05.2007 00:17:50  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Ratlos am 13.05.2007 00:17:50
Ja, Du hast Recht. Ich doktore überhaupt immer viel zu viel rum... Ich bin so der Typ, dessen "Entwürfe-Ordner" immer gut gefüllt ist Schüchtern!
Kommt wohl daher, dass ich zwischen "schwierigen" Menschen aufgewachsen bin - irgendwie hab' ich schon mit 5 aufgepasst, was ich wem wie sage...mich da auch immer sehr angepasst (das war wohl so die Überlebensstrategie von Mini-Ratlos damals) und viel zu früh versucht, alles "total" zu ergründen in seiner Vielschichtigkeit.
Hoffentlich werd' ich das noch los - es ist nämlich eigentlich nur anstrengend. Und im Moment verschärft so, da wenig lebendiger "Input". Wenig Leben, wenig Kontakte, viel geistige Arbeit... ich glaub' für Menschen wie mich ist sowas absolut unideal, die "vergeistigen" und "verkomplizieren" dann komplett... manchmal würde ich mein Hirn und den Abschluss gerne auf den Müll schmeißen, mich ins Auto setzen und einfach losfahren - egal wohin.


Das kommt mir auch etwas bekannt vor, ich hatte das Problem früher auch, bin das aber mittlerweile eigentlich losgeworden. Natürlich sollte man nachdenken, bevor man irgendwas sagt zu gewissen Themen, aber man sollte lieber abwarten, was Andere dazu sagen, anstatt zu versuchen, jede erdenkliche Reaktion auf das Gesagte im Vorfeld gedanklich durchzuspielen. Es nützt sowieso nichts, man erzeugt regelmäßig dann doch wieder ganz andere Reaktionen, als man sich das vorher gedacht hat. Zwinkern Das ist zumindest meine Erfahrung, seitdem lass ich das mehr oder weniger einfach.


geschrieben von Ratlos am 13.05.2007 00:17:50
Mensch, Deine Einträge... ja ich weiß jetzt auch nicht, ob ich da dann REINlese, was ich lese oder ob ich dann gerne mal deinen "Tonfall" missinterpretiere. War ja jetzt öfter so, dass ich dachte: ogttogott, was hatter denn bloß vor? Will er mit dem Kopf durch die Wand? Mr. Perfect Lover werden? "Alles" nachholen und dabei möglicherweise übertreiben? (Kenne ja mich...und denke: jeder, der mal irgendwie und egal nach was süchtig war, NEIGT nunmal tendenziell dazu, Dinge zu übertreiben...)
Und dann relativierst Du und ich verstehe besser...


Du, das muss aber auf keinen Fall an dir liegen. Es kann auch durchaus sein, dass ich mich an manchen Stellen einfach etwas unklar ausdrücke. Und wenn du dann was dazu sagst, erkläre ich es halt nochmal genauer, und dann wird es sicherlich klarer für dich und andere hier. Fragen kostet ja nichts, ich habe nicht das Gefühl, dass du da irgendwas falsch heruminterpretierst oder so. Deine Anmerkungen sind nachvollziehbar und deswegen antworte ich ja dann auch immer darauf, um Sachen ausführlicher zu erläutern. Lächeln


geschrieben von Ratlos am 13.05.2007 00:17:50
OH GOTT! Deine Geschichte! Verzeih' bitte 5 Mio. mal!!!! Aber ich habe eben soooo fürchterlich lachen müssen!!! Und gleichzeitig: wie ÜBEL, AUA!!!! Du Armer!!!!
(ich kann mich gerade nicht entscheiden...muss immer noch bisschen lachen - aber verstehe TOTAL, wie böse das gewesen sein muss!)
Mensch, dann war's aber auch für was gut... Dich hat's geschockt, ein Stück weit geweckt, wie Du auch schriebst. Und ich hock jetzt nach 'nem üblen Tag hier und hab' heute zum ersten Mal richtig lachen müssen. :-)
Weißt Du, ich finde das richtig schön, dass du das hier schreibst!


Ja, mittlerweile kann ich auch mitlachen darüber. Zwinkern Ich sollte vielleicht auch noch dazusagen, dass es noch relativ "glimpflich" abgelaufen ist...also ich habe vor der Webcam nicht auch noch "sexuelle Handlungen" vollzogen, außer Zeigen lief da nichts, sonst hätte ich mich wohl noch viel mehr geschämt. Aber es war einfach so schon peinlich genug und hat mir gezeigt, wie sehr man sich da selber völlig "ausverkaufen" und lächerlich machen kann. Im Nachhienein - wie gesagt - muss ioch über meine eigene Doofheit und Naivität lachen, und bin froh, dass mich das Erlebnis vor Schlimmerem bewahrt hat.


geschrieben von Ratlos am 13.05.2007 00:17:50
Was die Schüchternheit angeht: Genau so kenne ich es auch, genau wie ravemaster und Du, exakt das selbe bei mir. Es wurde viel viel besser mit der Zeit(stecke nur im Moment wieder drin und versuche, es als "Phase" ein- und wegzustecken). Da hat mir der Freundeskreis (den ich gerade mehr oder minder wieder verliere) auch sehr geholfen.

Beispiel: Vor ein paar Jahren (mit Mitte zwanzig) bin ich mal mit meiner Mutter durch die Stadt gelaufen.
Ich war schlecht drauf, fühlte mich "hässlich" (umschreibt es nicht wirklich..)/unwohl, hab immer schön auf den Boden geguckt, war wortkarg... Es waren lauter "attraktive Samstags-Shopping-Menschen" unterwegs. Irgendwann guckt sie mich auf einmal so von schräg unten an, grinst und meint spöttisch mitten in die Stille hinein: Du bist ja vielleicht blöd!
Ich wusste überhaupt nicht, woher das auf einmal kam! Wieso war ich blöd???? Da grinst sie noch mehr und sagt: Du merkst aber auch gar nichts!!! Das ist ja schon nahezu faszinierend!
Sie hat sich richtig über mich amüsiert - nur über WAS??? Ich bin fast sauer geworden! Da sagt sie: Weißt Du, Du läufst hier so entlang und merkst ÜBERhaupt nicht, wie Du angeguckt wirst! Dir muss ja einer auf den Fuß treten, damit Du merkst, dass er sich für Dich interessiert oder Dich attraktiv findet! Du kriegst NICHTS mit (irgendein Verkäufer sollte angeblich versucht haben, mit mir zu flirten... ich hab's NICHT bemerkt und die "Blicke" von irgendwelchen anderen....ja, also die hab' ich als abschätzig empfunden, garantiert nicht als was Positives - deswegen bin ich ihnen ja ausgewichen... zum Schutz.).
Da meine Mutter defintiv nicht der Typ ist, der seine Brut als Geschenk an die Menschheit sieht (sie ist eher das Gegenteil von einer Glucke, "Mutterstolz" etc. sind überhaupt nicht ihr Ding), musste da was dran sein. Ich hab' bestimmt noch 'ne halbe Stunde protestiert (ich wollte schließlich nicht "blöd" sein...;-), aber ihr Schlusswort war dann: Wenn Du SO durch die Welt gehst, dann wundert mich so manches nicht. Halt endlich mal den Kopf hoch, sonst siehst Du nichts!


Die Geschichte mit deiner Mutter ist echt interessant. Ich habe sowas nur ähnlich mit einer meiner Ex-Freundinnen in einer Disco erlebt. Die meinte irgendwann zu mir: "Boah, die Weiber hier sind alle geil auf dich und glotzen dich voll an! Das nervt mich." - Ich habe davon NICHTS aber auch gar nichts mitbekommen. Habe nach der Bemerkung mal drauf geachtet, und sie hatte wirklich Recht, da standen mehrere Mädels rum, die dauernd in meine Richtung schauten. Ich renne da also scheinbar auch oft mit Scheuklappen durch die Gegend bisher. Und das, obwohl ich selber eigentlich eher den Eindruck habe, immer genaustens die Umgebung zu beobachten. So kann man sich täuschen scheinbar.


geschrieben von Ratlos am 13.05.2007 00:17:50
Naja, wie man merkt, habe ich mir dieses Gespräch ziemlich gut gemerkt... weil ich es fast schockierend fand, wie sehr dann wohl doch meine Sichtweise alles beeinflusst hat.
Das war ja fast 'ne andere "Realität", von der sie da gesprochen hat!

Diesmal rechtfertige ich mich dann auch mal nicht...für's Geschriebene...und auch sonst ... :-)))

Sehr herzliche Grüße, Du hast mir da was echt Gutes geschrieben! Dankeschön!

Ratlos


Gern geschehen. Lächeln Ich schätze deine Beiträge hier auch immer sehr. Daher mal liebe Grüße zurück!


bearbeitet von Sammy1980 am 13.05.2007 09:46:02
13.05.2007 09:45:11  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (4) [1] 2 3 4 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Sammy und die Frauen...

.: Script-Time: 0,031 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 6 661 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at