Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Seiten: (12) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 »
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo keylo

ich weiss das nicht alle männer so sind, aber in mir sitzt nach all dem eine so tiefe angst, ich arbeite an mir. jeden tag aufs neue, ich weiss warum das so ist, momentan und welche techniken ich anwenden muss, um dagegen anzugehen, das ist richtig harte arbeit für mich und nicht leicht und ich bin stolz auf tage wo ich es schaffe, einem mann vorurteilsfrei gegenüber zu treten, ohne diese schlimmen gedanken in meinem kopf und ihn nur als mensch zu sehen ohne über ihn zu urteilen, das ist für mich harte arbeit und das das nicht von heute auf morgen geht, habe ich auch begriffen. es gibt gute tage und es gibt tage mit rückfällen, aber ich gebe nicht auf. ich will es schaffen, immer schritt für schritt, man kann einen anderen nicht ändern nur sich selbst. und ich bin jetzt dabei, mich zu ändern, meine verhaltensmuster aufzuarbeiten, erkennen, welches verhalten von mir selber schlecht für eine beziehung ist, ich bügel nicht alle männer über einen kamm. nein, ich muss lernen, wieder zu vertrauen, ich weiss, und das es nicht jeder schlecht mit mir meint. ich freue mich selber wenn ich immer wieder ein stück geschafft habe und ich erarbeite mir die stücke hart und dann bin ich auch stolz darauf.

aber für mich kommt eben momentan eine beziehung nicht mehr in frage, ich habe mit mir selber erst mal genug zu tun, ob sich das irgendwann mal ändert, ich weiss es nicht, ich denke auch nicht darüber nach. ich ertrage auch keine körp. nähe mehr momentan in sex. hinsicht, das ist aber normal nach all dem, aber das ist auch etwas, was momentan unwichtig ist.

ich habe respekt und hochachtung vor denjenigen die ihr problem erkannt haben, sich outen, offen und ehrlich dazu stehen, selbstständig aktiv dagegen angehen, aktiv selber dazu beitragen das die beziehung nicht scheitern muss. dabei bleib ich.

Lg, Füchsin


17.12.2007 11:13:51  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Füchsin,
ich glaube wir wissen, dass wir viel an uns arbeiten müssen. Es war eine Episode im Leben, was man erlebt hat! Und irgendwann muß gut sein.

Also ich versuche gerade eine Beziehung oder sowas Ähnliches: eine innige ehrliche Freundschaft, mit einem intelligenten gutaussehenden Mann, der alle Facetten des Lebens kennt, der auch ein Stückchen älter ist, kreative Ader hat, studiert ist, guuuut riecht, der nachts nicht im Internet surft, der mich mag und mich anziehend findet, der sehr gut zu meinem Knirps ist....Und als i-Tüpfelchen habe ich auch wieder hirnlos guten Sex, wo ich keine "Bedienungsanleitugen" angeben oder lesen muß. Weil es einfach "passt".

Mein Ziel ist nun nicht mehr "Familie", zusammenziehn, zusammen alles durchstehen, gemeinsam bis ans Lebensende, sondern gesund miteinander umgehen, ehrlich sein, wieder lachen ohne Ende....sich umarmen.

Das alles hatte ich nicht in meiner Beziehung zu dem Papa meines Kindes. Da hatte ich eher Verlogenheit...und die Schumacher-Nr. im Bett (von 0 auf 100 und im Turbogang ins Finale).

Ich mache mir natürlich Gedanken, warum es mit dem Ex mich immer wieder erreicht, ok, gestern war ich selbst Schuld, dass ich anrief. Und nein, er hat sich kein Deut geändert, warum auch? Er sprach wieder von seinem Lümpfdrüsenkrebs, was ich ihm gar nicht glaube. Ich bat ihn mir seine Diagnose gescannt zu senden, wenn ich ihm glauben sollte....Er hat angeblich eine Neue, die nichts von den Huren und von den Liebesbriefen an 0190-Damen weiß....Gut für sie. Vielleicht ist sie ja auch süchtig, wenn sie selbst die Nächte durchchattet....? Dann hat er ja gefunden, was er suchte... Das er suchtfrei ist, glaube ich nicht, die Frau "wechseln", die nichts von seinen Escapaden weiß, und die Sucht ist weg vom Fenster? Wir wissen alle, dass es Arbeit ist aus einer Sucht rauszukommen....Aber das ist sein Ding.... er sei ja gar nicht süchtig...Ob er mich belügen wollte, oder sich selbst? Leugnen, dann existiert es nicht? Vogel-Strauß Technik?

Was mich einfach nur nervt und richtig megasauer macht, ist - wie er sich unserem Kind gegenüber verhält.

Es ist nur schade, dass ich so lange für etwas kämpfte, wo keine Aussicht war...Ich habe ihn verlassen und es war die klügste Entscheidung die ich treffen konnte! Ich betrachte es nun von meiner Seite nicht mal als emotionalen Rückfall, sondern ich sehe es als traurige Geschichte...die keine Chance hatte. Gefühle zum Friedhof tragen, beerdigen und gut ist!

Liebe Füchsin, ich habe es erlebt, dass es auch Männer gibt, die liebevoll sind, die ehrlich sind, die nicht manipulativ sind.

Und was ich noch verraten will, mein Sohn bekam ein tolles Playmobil-Schiff von einem sehr guten männlichen Freund von mir geschickt....einfach so, ohne dass er je was von mir wollte, oder will!!!!!! Sowas zeigt einfach, dass es auch Männer mit Herz gibt...Ok, ich bin eine Plaudertasche, danke Frank, die Überraschung war perfekt!!! ;o)

So, meine Lieben, ich danke allen immer wieder...dass ich wachgerüttelt werde....Irgendwann, verdammt muß es auch gut sein!

Und ich wünsche allen nun harmonische Feiertage! Und weiterhin viel Arbeit an sich selbst...um ein gesundes Leben führen zu können! Lieben Gruß, Amalia


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
17.12.2007 11:51:33  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo Amalia

@ich glaube wir wissen, dass wir viel an uns arbeiten müssen. Es war eine Episode im Leben, was man erlebt hat! Und irgendwann muß gut sein.

ja, ich hoffe das es irgendwann gut sein wird.

Aber ich kann nicht einfach einen schalter umlegen und dann ist alles wieder schön und der nächste kann kommen, dafür ist zuviel passiert, und es wird noch dauern, bis man selber wieder einen normalen bezug bekommt, ich will auch nicht das ein anderer mann das ausbaden muss, und dafür gerade stehen muss, oder es doppelt schwer hat, das ich ihm vertrauen kann.

womit ich überhaupt nicht klar komme, das jetzt alles meine schuld sein soll, ich hätte zuwenig gekämpft, ich hätte 11,5 jahre einfach so weggeschmissen, es mir eben einfach gemacht, und noch viele andere sachen die er mir an den kopf geknallt hat, ich habe ihn angerufen weil noch banksachen wegen meinem autokredit zu klären waren und er fälschlicherweise meine unterlagen zugestellt bekommen hat, ich war bei ihm, ich habe ihn um körperliche distanz gebeten, da ich körp. nähe momentan nicht mehr ertragen kann, egal von welchem mann, und er meinte daraufhin, ich wäre so abweisend, weil ich einen anderen hätte, und er hat immer noch den brief indem ich mich damals für NS sex freiwillig angeboten habe. ich habe doch mitgemacht, es war doch UNSER sex, ich wollte es doch schliesslich auch alles, habe es selber vorgeschlagen, usw.

alles richtig, aber warum tat ich es, warum habe ich meine grenzen überschritten warum erlag ich diesem beschissenen kontrollzwang, warum war ich weihnachten soweit, mir das leben nehmen zu wollen, verdammt ich habe so eine wut im bauch, ENDLICH!!!!

auch meiner bestreitet bis heute, das er süchtig sei. und wenn es denn überhaupt eine sucht gewesen sei, ist sie nun vorbei, einfach so.

ja, warum musste er bevor ich sagte ziehe aus,dann alle seine sammelsurien ins auto bringen, statt sie vor MEINEN augen zu vernichten? warum hat er selbst nach der trennung wo ich immer wieder hin bin, gebettelt habe er soll sich hilfe suchen, und er mir das blaue vom himmel versprach, alles für mich zu tun und mir zu beweisen das er es wirklich ernst meint, warum gab es für jedes nicht gehaltene versprechen angeblich irgendeinen triftigen grund??? an dem wieder mal ich schuld gewesen wäre??? und wieder war ich enttäuscht worden, bin in Depressionen versunken aus denen ich mich mühsam selbst herausholen musste, aber alles meine schuld, deswegen ich rufe nicht mehr an, ich bettel nicht mehr, ich habe die schnauze voll, wieso soll ich als frau ihm noch hinterrennen?? ich tus nicht mehr, jeder hat eine chance verdient, ich gab ihm drei, er hat keine ergriffen.
meine tochter hat kontakt mit ihm, ihre entscheidung, ich halte mich da raus, für sie ist er wie ihr vater.

verdammt, es ist nicht nur alles meine schuld!!!
ich weiss, das ich viele fehler gemacht habe, ich stehe zu denen, das ich mit meinem co-abhängigen verhalten ihn sozusagen noch "ermuntert" habe diese sachen zu machen, und diesem "Hobby" nachzugehen, ich weiss das das alles falsch gewesen ist genauso wie dieses beschissene kontrollieren, es hat mich aufgefressen, na dann bin ich eben an allem schuld, aber ich kann dazu stehen.
ich brauche noch meine zeit, um alles aufzuarbeiten,

was für mich unvorstellbar wertvoll ist, ist immer wieder hier zu lesen, das es männer und frauen hier gibt, die OSS selbst erkennen und sagen ich will das nicht mehr, mein partner ist mir wichtig, ich mache eine therapie, ich höre auf zu lügen, ich stehe dazu, also es gibt diese menschen, es gibt eben auch andere, es sind nicht alle so, das gibt mir kraft, und zeigt mir es geht auch anders, das problem zu lösen, und eine beziehung zu retten. die möglichkeit gibt es.
Ich hasse ihn nicht für das alles, ich bin froh für meine tochter, das er wenigstens bei ihr seine begangenen fehler wieder gutmacht.

Entschuldigt bitte, ich muss das mal loswerden, tut mir leid, will niemanden damit hier angreifen, also bitte nichts persönlich nehmen
Lg, Füchsin


bearbeitet von Füchsin am 17.12.2007 23:15:11
17.12.2007 23:11:22  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Füchsin,

es ist überhaupt nicht Deine Schuld!!!

Er hat OSS, er ist süchtig, er hat Dich zu tiefst verletzt! Ein Süchtiger sucht immer die Schuld bei anderen. Wenn Du in seinen Augen nicht schuld wärst, dann wäre es eben jemand anderes! Niemals er selbst. Tatsache ist, er hat Dich misshandelt, nicht physisch, sonder psychisch. Es war nicht „Euer Sex“. Es war sein Sex, bei dem er Dein Wille zu einer harmonischen Beziehung gnadenlos ausgenutzt hat! Du hast versucht diese Beziehung zu retten und bist dabei über Grenzen gegangen, bis hin zu Selbstaufgabe. Und er? Hat er das honoriert? Hat er das auch nur für einen winzigen Moment geschätzt? Nein!

Deshalb brauchst Du Dich für nichts, aber auch gar nichts zu entschuldigen!

Im Gegenteil, „Füchsin“, Du bist eine tolle Frau, weil Du die Kraft gefunden hast, unter dem Ganzen einen Schlussstrich zu ziehen. Viele Frauen schaffen noch nicht mal das.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, Willen und Glück Deinen eingeschlagenen Weg durch zu ziehen.

Gruß
baer40

P.S. Ich wüsste nicht, dass Du irgendjemand hier angegriffen hast. Ich finde es gut, dass Du Deine Wut hier rausgelassen hast. Das tut gut, dass ist wichtig.



18.12.2007 08:11:17  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke, baer40

danke, das tat not. heute war ich wieder bei meiner psychologin, wir sprachen darüber, das gespräch tat auch wieder gut und gab mir wieder kraft und bestärkte mich wieder das ich auf dem richtigen weg bin.
das tat alles wirklich gut.

Danke auch dir Baer40



18.12.2007 13:06:54  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Füchsin,
wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Sucht des Partners nicht mit Liebe oder "Gymnastik im Bett" geheilt werden kann!!! Wir haben gesehen, dass wir unser eigenes Leben auf die Reihe bekommen, ohne Süchtigen, der nur das Leben bremst, zur Sucht benutzt hat...und schlechtes Gewissen eingeredet hat.

Und mit dieser Erfahrung sind wir schon sehr weit gekommen. Was glaubst du, wieviele Süchtige es draußen noch gibt, wieviele verzweifelte Partner/-innen, die die Welt nicht mehr kapieren....die leider dann selbst Therapie brauchen... Wieviele Süchtige sitzen wohl auch Weihnachten vorm PC und sammeln Bilder, masturbieren, während eine attraktive Partnerin im Schlafzimmer sich Gedanken macht, an ihrem Sex-Appeal zweifelt, in Depressionen verfällt und sich in den Schlaf weinen???????????

Ich bin mir sicher, dass an den Feiertagen in vielen Wohnungen Dramas wegen der Internetsucht ablaufen!

Aber wir sind schon einen Schritt weiter, wir haben nach jahrelangen Versuchen vor der Sucht kapituliert! Wir haben unsere eigenen Defizite erkannt, wir ändern da was, wo es Sinn macht: im EIGENEN LEBEN.

Ich bin auch fast gestorben, als ich letztens mit meinem Ex telefonierte. Ich wollte nur wegen unserem Kind sprechen, und wir waren sofort wieder mitten in unserem Problem....Es tat weh, aber es hat nichts geändert. Er ist stur und sagt mir immer noch, dass er nicht onlinesüchtig sei. Und was war mit den NS-Bilder, Fäkalien-Bilder auf dem PC, Cam-Girls, Tausende Euros, die er über einen Provider bezahlte für Cam-Sex, Huren die er übers Internet buchte, Chats mit Homosexuellen, Betteln bei Frauen um Dates, Anmeldungen in zig Single-Foren, Seitensprung-Foren?

Also wenn er nicht onlinesüchtig, onlinesexsüchtig ist, dann bleibt nur eines übrig: Schizophrenie oder er ist einach nur ein charakterloser Mensch!

Denn ich habe die Fakten gesehen, ich habe seine hunderte Mails gelesen, ich habe mit einer Professionellen telefoniert, die er tatsächlich besuchte, ihre "Dienste" in Anspruch nahm, ich habe seine Potenzprobleme erlebt, ich fand in seinem Handy Telefonnr. von Frauen (die ich natürlich anrief) die er über harmlose Single-Foren kennenlernte, er bezahlte in Kontaktbörsen hunderte von Euros um die perfekte Frau zu finden - machte Psychotests, damit es ja klappt, interessierte sich für Russinen, die man heiraten kann, und die er ohne Ende belogen hat Nächte dir er in Chats verbrachte (kann man bei AOL sehr gut sehen, wann unter welcher Adresser er online war)....ich habe so viele Anzeichen gesehen, die typisch für Süchtige sind!!! Und jedes WE verbrachten wir zusammen, trafen uns während der Wochen, hatten Sex, Zukunftspläne.......und im Hintergrund meines Lebens, lief seine Sucht mit....

Klar - und im Telefonat meinte er nur: Amalia, du hast alles falsch verstanden, ich habe ja nichts gesucht, ich habe dich ja geliebt, ich hatte den besten Sex mit dir...Er hat ja nur weitergechattet, weil ich darunter so litt????!!

Na klasse, da denkt man wirklich man müsse durchdrehen!!!!!

Also, Fazit, es macht keinen Sinn, mit einem Menschen ein Gespräch zu führen, der sich in seiner Sucht wohlfühlt. Es gibt nichts anderes als Schuldzuweisungen, raffinierte Wahrheitsumdrehungen, da er Jura studierte....redete er mich in Grund und Boden. Er benutzte Sätze mit 10 Kommas dazwischen.... so, dass es am Ende des Satzes keinen Sinn mehr ergab...Und als ich ihn bat vernüftig in kurzen Sätzen zu sprechen, die einen Sinn ergeben, machte er sich sogar lustig über mich...

Und als ich weinte am Telefon, gab ich ihm natürlich wieder Macht über mich....da fragte er mich, ob ich ihn zurückhaben wolle????????????????????

Definitiv nein!

Ich will meinen Frieden, und daran muß ich arbeiten. Kein Kontakt jeder Art mit dem Ex, auch nicht am Telefon, weil es definitiv nichts bringt! Man sollte aus Fehlern lernen!

In diesem Sinne, alles Gute! A.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
19.12.2007 12:13:35  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Amalia,

Du weißt, dass ich Dich sehr mag.
Deine Geschichte ist wirklich alles andere als schön und Du machst anderen hier wirklich sehr oft Mut! Das ist sehr lieb von Dir. Dennoch, bitte versuche, es nicht als Kränkung zu betrachten, aber ... wir kennen Deine Geschichte jetzt wirklich. Es macht doch keinen Sinn, jeden 2. Tag das Gleiche zu erzählen?

Ich frage mich, warum Du das tust. Es scheint immer noch nicht verarbeitet zu sein von Deiner Seite, vielleicht suchst Du auch nach Mitleid oder Zuneigung. Das alles ist legitim, aber bitte lass Dein eigenes Schicksal mal ein bisschen mehr im Hintergrund, wir kennen es.

Tut mir leid, wenn das wieder mal hart klingt, aber ich reagiere u.a. auch auf Zuschriften, die ich erhalte.

Ich wünsche Dir so sehr, dass Du eine Therapie machen kannst, die DICH voran bringt. Von ganzem Herzen!

Nichts für ungut,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
19.12.2007 14:42:20    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Gabriele,
habe über deinen Beitrag sehr lange nachgedacht. Nein, ich will kein Mitleid oder Zuneigung - hier aus dem Forum. Ich habe Familie, ich habe viele Freunde und Freundinnen...

Ich denke, dass ich die Trennung gut verarbeitet habe, kein Männerhass, kein Hass auf Süchtige oder Sucht, kein Ekel vor Männer, brauche auch keine Bestätigung mehr - ich habe meistens wieder Spaß am Leben!

Käme da nicht diese unsagbare Wut immer wieder hoch...Und die November-, Dezembertage war es ganz arg. Scheinbar habe ich wirklich noch einen Batzen Arbeit an mir zu erledigen?! Liebe Grüße A.




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
21.12.2007 14:35:46  
Füchsinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 149
Mitglied seit: 19.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia

@gabi:Ich frage mich, warum Du das tust. Es scheint immer noch nicht verarbeitet zu sein von Deiner Seite,

wahrscheinlich ist es so, ich habe es auch noch nicht richtig verarbeitet, es ist harte arbeit, weil man auch anfängt über sich selber nachzudenken, weil man sich selber gedanken macht, warum ist alles so schief gelaufen?
man war aufrichtig, hat zu seinen eigenen fehlern und schwächen gestanden, hat versucht die beziehung zu retten, hat immer wieder die hand gereicht und wurde wieder weggestossen, mit schuldvorwürfen überhäuft, kenne ich mach ich selber durch. man hatte eine andere reaktion erwartet, die aber nicht eingetreten ist. und damit muss man jetzt zurecht kommen. und gefühle wie Wut und Trauer kommen immer wieder hoch, weil man sich irgendwo gewünscht hätte, das alles anders gelaufen wäre, was aber nicht der fall ist.

Lg, Füchsin


21.12.2007 15:46:04  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wird wohl niemand interessieren, aber ich finde es für mich sehr wichtig.

Heute Abend rief mein Sohn (der unterwegs war) vom Handy an, dass er das Auto meines Ex vorm Haus sah, ich solle die Tür nicht aufmachen. Tatsächlich klingelte es kurze Zeit drauf an der Tür. Ich machte nicht auf.

Ich war sehr kurz verwirrt, versank in Gedanken, kurz in Wut. Die Tür blieb zu, das Tel. ausgestöpselt/Handy aus.

Vor 6 Monaten hätte ich mir 1.000 Fragen gestellt:
Macht er eine Therapie nun?
Liebt er mich noch?
Liebe ich ihn noch?
Sollten wir es nicht dem Kind zuliebe versuchen?
Waren die Prostituierte "Konkurrenz" für mich, kann ich es ihm verzeihen?
Kann ich seine 1.000 Stunden vorm PC auf der Suche nach virtuellem und live-Sex verzeihen?
Kann ich die hunderten Lügen verzeihen?
Kann ich seine getippte Sehnsucht an andere je vergessen?

Nee! Mag nicht mehr! Er hatte seine Chancen. Mir geht es besser ohne ihn...Ich pfeife auf Liebe, wenn sie zerstörerisch ist! Ich pfeife aufs Helfen! Ich bin nicht für seine Erektionsstörungen verantwortlich! Soll sich alleine oder mit Hilfe therapieren/oder therapieren lassen...

Ich versuche gerade körperlich/geistig/sexuell gesund zu werden/sein....und bin überrascht, dass meine Co-Abhängigkeit nur kurz in Gedanken aufflammte...nur ganz kurz...

Mein eigener Wille funktioniert wieder, mein Selbstschutz ist wieder da, kein Drama, kein Hick-Hack mehr...mein Stolz ist wieder gewachsen ...mein Knirps ist friedlich schalfen gegangen, mußte kein Drama der Eltern mitbekommen...Und meine Tür bleibt zu, für Menschen, die mir nicht guttun!

Großen Dank ans Forum, an die Freunde die ich hier fand...die mich aufgefangen haben, wenn ich wie ein Vesuv brodelte...und mal Dampf rauslies...ihr habt mir mehr Denkanstöße, mehr Zusammenhalt und und und gegeben, als es mir 10 Therapeuten je geben hätten können!

In diesem Sinne, alles Liebe, Amalia


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
29.01.2008 21:53:34  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Trotzdem Amalia, sollte dieser durchgeknallte Typ wieder vor der Tür stehen, rufe sofort die Polizei. Scheue Dich nicht davor, denn Stalking ist "Gott sei Dank" mittlerweile eine Straftat!

Und warum sollten wir uns dafür nicht interessieren? Du gehörst hier zur Familie "Amalia" und wenn es Dir gut geht, dann freue ich mich zumindestens, mit!

Gruß
baer40


bearbeitet von baer40 am 30.01.2008 07:59:41
30.01.2008 07:56:03  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


und ich auch!!!

Gut gemacht, Amalia,Du kannst stolz auf Dich sein!

Alles Liebe,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
30.01.2008 08:54:55    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Heute Morgen lag ein riesen Päckchen vor der Tür, konnte es grade entfernen, bevor mein Knirps es sah.... Es war beklebt mit Bildern von meinem Ex und von meinem Sohn...drin eine Rennbahn.... (hatte Schlimmeres erwartet, deshlab wollte ich es alleine aufmachen).

Wäre ich nun nicht sauer, würde ich sagen: ist doch nett! Wollte es mit Wut entsorgen, aber ich denke für meinen Kleinen ist es wichtig, wenn er ein Geschenk von Papa bekommt...

Vielleicht kommt mein Ex doch in die Wirklichkeit zurück, erinnert sich, dass außer Frauen im Internet noch anderes Wichtiges in seinem Leben war?

Und auch diesmal werde ich ihn nicht zurückrufen! Bin doch keine Co-Abhängige mehr...;o)


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
30.01.2008 08:56:42  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Amalia, hör auf, Dir Gedanken über diesen Typen zu machen!!! Es hat Dir inzwischen sch**ßegal zu sein, ob er in die Wirklichkeit zurück kommt!!!!!


30.01.2008 09:13:29  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du hast ja recht!

Mir geht es mehr um meinen Knirps, ansonst hätte ich das "romantisch beklebte" Päckchen längst in Müll geschmissen!

Ja, es ist mir egal, was aus ihm wurde!!! Ich trauere immer noch der schönen Zeit hinterher, gebe ich zu! (PS: auf dem Bild meines Ex sind Frauen im Hintergrund, mein erster Gedanke war - "in welchem Puff ist das wohl gemacht worden?" - das zeigt ja schon, was ich von ihm halte)

Aber selbst wenn er 3-fach therapiert wäre, würde ich nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen...

So, jetzt gehe ich Wohnung streichen! Und die Rennbahn werde ich nicht aufbauen, da lasse ich die Jungs alleine damit...Nur jedesmal wenn ich drüber stolper, werde ich wohl an den Ex wieder denken müssen! Glaube das hat er auch bezweckt...denn hätte er richtig Interesse an unserem Kind, würde er wohl Unterhalt bezahlen...und und und....






"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
30.01.2008 09:21:16  
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Seiten: (12) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Süchtig nach Internet, süchtig nach Liebe???????????????????????

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 063 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at