Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » aus eigener Kraft schaffe ich es alleine nicht
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
aus eigener Kraft schaffe ich es alleine nicht
magrfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Leidensgenossen,

bin seit knapp zwei Wochen hir im Forum. Ich habe mir auch meine Onlinesexxucht lange nicht eingestanden. Das geht seit knapp 20 Jahren so. Ich habe dadurch auch ziemliche berufliche Problem. Inzwischen habe ich wenigstens soviel begriffen, dass in einem Sieg über die Sucht der Schlüssel für mein berufliches Überleben liegt.Aber Begreifen ist nur der erste Schritt. Die Umsetzung ist viel schwerer. Ich nutze jetzt die Ferien, gegen die Sucht anzukämpfen. Das kostet nämlich Kraft. Diese Kraft fehlt aber im beruflichen Alltag oft. Ich hoffe, bis zum Ende der Ferien so weit zu kommen, dass ich auch im beruflichen Alltag mit meiner Sucht klar komme.

Ich kann hier nur bestätigen, was ich hier auch schon gelesen habe:
Durch die Sucht geht es mit der Konzentrationsfähigkeit, der Motivation und der Wahrnehmungsfähigkeit den Bach runter und damit auch beruflich wie privat. Der entstehende Frust zerstört auch noch das Selbstvertrauen. So geht eines in das andere.
Inzwischen merke ich, dass ich an Tagen, an denen ich meine Sucht einschränke, ich mich erheblich besser fühle. Dieses Gefühl muss ich allerdings noch soweit stärken, dass ich auch an anderen Tagen die Sucht unterdrücken kann.

Ich werde jetzt auch ein Ausstiegstagebuch anlegen:
Die Voraussetzungen stehen für eine Bekämpfung der Sucht derzeit günstig. Ich habe vor kurzem eine liebe Frau kennen gelernt, mit der ich hoffentlch eine tiefer gehende Beziehung leben kann. Sie weiß natürlich nichts von meiner Sucht. Aber ich möchte nicht, dass Sie sich ein seelisches Wrack verliebt. Die Verantwortung ihr gegnüber sollte auch eine wichtige Motivation bilden. Die letzte Woche war ich mit einem Freund im Urlaub (daher die vorübergehende Sendepause). Hier habe ich das von Gabrieleanzustrebende Ziel (keine Sex-Bilderim Netz, nur zweimal die Woche onanieren) erreicht. Den Anfang der Woche habe ich diese Ziele nicht alle komplett erreicht. Das vorhin genannte Ziel will ich als Maximalziel dauerhaft erreichen. Als Mindestziel habe ich mir gesetzt, nicht mehr im Internet nach Sex-Bildern zu surfen (um die darin gebundene Zeit sinnvoll zu verwenden). Ich habe mir vorgenommen, mich ab dieser Woche in diesem Zielkorridor zu bewegen. Einerseits ist das Maximalziel ein Ansporn. Setzt Du Dir aber nur das Maximalziel, setzt Frust ein und Du resignierst leicht. Ich denke, Du musst auch in guten Zeiten Rückfälle einkakulieren, damit Du mit ihnen umgehen kannst wenn sie eintreten, ohne jedoch wieder durch sie in ein läger anhaltendes Loch zu fallen. Da es den Königsweg von der derSuchtloszukommen wahrscheinlich nicht gibt, würde ich gerneIdeen mit Lidensgenossen austauschen.
Als nächstes werde ich jetzt mein Ausstiegstagebuch eröffnen, um auch eine gewisse Kontrollinstanz zu schaffen, wenn ich in meiner Zielsetzung zu langsam voranschreite.

magr


31.07.2007 10:49:41  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Als Mindestziel habe ich mir gesetzt, nicht mehr im Internet nach Sex-Bildern zu surfen (um die darin gebundene Zeit sinnvoll zu verwenden). Ich habe mir vorgenommen, mich ab dieser Woche in diesem Zielkorridor zu bewegen.

Hallo magr
sind nicht 20 Jahre genug,ich denke schon.
Und da gibt es auch kein Wenn und Aber!!!

Beginne Intensiv Dich mit der Oss auseinander zusetzten .
Ein Tagebuch zuschreiben ,halte ich für das sinnvollste aller Ziele.
Und Könige mussten auch Niederlagen erleben.Zwinkern

Also Kick den Klick

Alles Gute zum Ausstiegfreuendes Smilie

Gruß
tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
31.07.2007 14:27:53  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi magr,

es ist schon gut, wenn du erkannt hast, dass du es alleine nciht schaffst. Und es ist noch besser das du dir in Gabriele hilfe suchst.

Mit ging es nicht anders, ohne Fremde hilfe, hätte ich mir noch heute etwas vorgemacht und wäre nicht aus dem Sumpf gekommen.

Gegen deine 20 Jahre sind meine "läppischen" 7 Jahre ja fast nicht ;-). Ich stimme tinitus zu, setz dich intensiv mit OSS auseinander. Du wirst dann irgendwann auch merken das du "das" nicht mehr brauchst und du dir deine eigenen Hilfestellungen baust, damit du das Kribbeln was dich an den PC bringen könnte abstellen kannst

toi toi

Reisebaer


31.07.2007 15:08:23   
magrfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo tinitus, hallo Reisebaer,

danke für Eure Antworten. Die letzten beide Tage (31.07. und 01.08.07) gingen leider daneben. Ich habe jeweils einmal vor dem Rechner onaniert. Ich meinte das mit den Niederlagen einkalkulieren in guten Zeiten als Schutz und Ansporn für die weniger guten Zeiten, die Flinte nicht ins Korn zu schmeißen. Konnte diese Hilfe also schon schneller gebrauchen als geplant:-(. Aber ich bin erstmal für die nächsten Tage zuversichtlich, da ich zusammen mit anderen Leuten eingespannt bin. Wenn man seiner Lust einfach nicht nachgeben kann, fällt das letztlich auch gar nicht so schwer. Früher fiel mir auch das schwer. Deswegen war ich oft froh nicht eingespannt zu sein, um meiner Sucht ggf. in Ruhe nachgeben zu können. Mittlerweile sehe ich das als Hilfsmittel, die Sucht zu bekämpfen.

Vieleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben:
Die Sucht macht mir am meisten vormittags und nachmittags zu schaffen. Das behindert mich meiner Arbeit, vorallem da ich unkontrolliert viel zuHause am Schreibtsch arbeite. Es wäre hilfreich diese Lust auf den Abend, also Feierabend zu verschieben. Das gilt ja auch für eine Beziehung mit einer Partnerin. Dann bis später.

Viele Grüße
magr



02.08.2007 07:48:21  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo magr,

einen Tipp zu geben fällt mir schwer, aber ich kann Dir ja von meiner Situation etwas schreiben, vielleicht kannst Du davon was für Dich um setzen:

Gerade zu Hause habe ich mit dem PC keine Probleme. Ohne Begleitung, sei es nur das einer der Kids mit im Zimmer an seinem PC ist oder anwesend ist, meine Frau da ist, gehe ich erst gar nicht an den PC. Und wenn ich da am PC sind, dann sind es sinnvolle Dinge wie z B Banküberweisung oder ebay Kauf, u.ä. Das nur mal reinsehen (nicht nach Pornoseiten) habe ich auch schon fast abgestellt, sodass ich z B diese Woche überhauptnoch nicht am Home PC war.

Das Gegenteil ist der Firmen PC, da ich selbstständig bin, immer wieder eine Herausforderung. Da fehlt mir jemand der mich kontrolliert. Wenn ich mich da überkommt, eine ich einen Spickzettel mit verschienden Aktivitäten aufgeschrieben, die ich machen soll: z B. PC ausschalten, Einen Tee machen, ans Fenster gehen, zuhause Frau anrufen, da sind bestimmt 20-30 Hilfspunkte notiert. Anderer seits mache ich mir einen Tagesplan, was will ich heute alles erledigen. Diese Hilfestellungen haben mir in den letzten Monaten geholten. Auch der wöchentliche Termin beim Therapeuten lässt mich immer noch daran erinnern: das ist doch noch die Sucht. Ich hatte im letzten Monat gerade 1- Rückschläge die mich wieder wach gemacht haben.

Ich selbst habe ich Tagebuch hier. Siehe Eintrag letzten Donnerstag, NIE WIEDER INTERNETPORNO. Es ist eine WOche rum: Ich kann in den Spiegel sehen und sagen: OK Alter, diese Woche war 100 % clean. Aber Du hast es noch nicht geschafft.

Vielleicht, wenn es Dir beim nächsten Mal überkommt zu onanieren, dann sag Dir vielleicht, was soll dieser kurze W...s am PC, in 2-3 min ist er vorbei, und dann hab ich nichts gewonnen nur verloren. Du musst vielleicht gerade versuchen dieses Anfangskribbeln zu überstehen, dich ablenken, und dann könnte es "normal" weitergehen.

Grüße
Reisebaer


02.08.2007 09:03:36   
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo magr
wenn es mal wieder über Dir kommt,dann gehe ins Forum und
lese in unseren Tagebücher.
Das hilft und dann schreibe selbst ein paar Zeilen.

magr nicht aufgeben,das wird schon...Ok Daumen hoch.
Wenn es schlimmer wird Pc aus und raus in die Natur,Luft holen.

tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
02.08.2007 21:25:31  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » aus eigener Kraft schaffe ich es alleine nicht

.: Script-Time: 0,142 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 923 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at