Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Sev (OSS) - Start: 06.08.07
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Sev (OSS) - Start: 06.08.07
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:29:07
06.08.2007 21:08:12  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Willkommen im Club!!!

Wir werden Deinen Ausstieg, Deine Erfolge und wahrscheinlich dann und wann auch Niederlagen hier gern verfolgen und bei Dir sein!

Du hast Dir viel vorgenommen, aber Du weisst auch, dass Du es schaffen kannst!

VIEL ERFOLG!!!

GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
07.08.2007 07:45:33    
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:29:24
07.08.2007 18:56:28  
magrfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sev,

schön von Leuten zu hören, denen es ähnlich geht. Ich bin jetzt in der 3. Woche. Mein Ziel ist es, das Onanieren auf zweimal die Woche zu beschränken und das ganze ohne Rechner. Die erste Woche als Referenzwoche habe ich geschafft. Ich hatte auch einen günstigen Start erwischt. Ich war mit einem Freund 5 Tage auf Städteurlaub in Lissabon.Bei solchen Ablenkungen lässt sich die Sucht ganz gut im Zaum halten.

Die zweite Wwoche zeigte deutlich, dass ich an den drei Tagen clean war, an denen ich mit anderen Leuten in Aktivitäten eingebunden war. Beschäftigungstherapie ist echt was wert.

Die anderen Tage habe ich Home-Office-Arbeit gemacht. Da ist das Durchhalten ungleich schwieriger. Da bin ich auch rückfällig geworden. Dich kontrolliert keiner und klappt die Arbeit nicht so wie gewünscht, baut sich auch noch Frust auf. Andere greifen zur Zigarette, unsereiner ne Etage tiefer. Darin sehe ich auch meine nächste Herausforderung: Das, was mir bei der Beschäfzigungstherapie schon gelingt auch auf die Home-Office-Arbeit zu übertragen. Ferner muss ich üben, mich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren.
Jeder Rückfall ist frustrierend, aber noch vor einigen Wochen bin ich jeder Beschäftigungsthrapie ausgewichen, um jederzeit meiner OSS frönen ztu können. Die Fortschritte können natürlich immer größer sein und ich bewundere und beneide die Leute, die das schneller als ich schaffen (hier kann Neid mal was gutes bewirken). Aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel und ich hoffe ich kann mein Tempo soweit steigern, dass ich in meinem Leben wieder soweit alles in den Griff bekomme, bevor Porzellan zerbricht, was sich nicht mehr kitten lässt.Wenn es Dich intereessiert, kannst Du auch in meinem Ausstiegstagebuch lesen. Viel Erfolg bei Deinem Kampf.
Dein Kampfgefährte
magr


08.08.2007 18:23:27  
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:29:52
17.09.2007 01:28:01  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi, Sev,

hmh, das zu lesen stimmt mich traurig.

Aber wenn du merkst, dass es Dir hilft hier zu schreiben, dann nimm es Dir doch vor, jeden Tag etwas in dein TB zu schreiben.

Das was Du schreibst kenne ich auch: Selbstzweifel zu haben, wie schwer es ist neu anzufangen und vor allem das "alte" zu vergessen. Vergessen kann ich auch nicht aber ich lerne damit umzugehen - mit der Vergangenheit.

Wieso bist du einsam? Ich kenne Dein Umfeld nicht, ob Du Frau/Freundin hast, was Du beruflich so machst etx.

Vielleicht hilft Dir - so wie mir - eine reale Therapie unter vier Augen etwas. Mit hat es pers. sehr viel in den letzten Monaten gegeben. Ich glaube nicht, das ich ohne diese heute so da stehen würde wie es ist.

Grüße
Reisebär




17.09.2007 10:33:48   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sev,

wir alle verstehen hier wohl, was Du durchmachst! Du hast es gut gemeint in Deinem Eingangsposting, aber wie alle Suechtigen (vom Tabak und Alkohol, vom Glueckspiel und sonstwas) hast Du es Dir wohl doch etwas leichter vorgestellt, nicht wahr?

Eine Sucht ist eine Krankheit, Sev. Wenn jeder Abhaengige diese so einfach mal eben besiegen koennte, waeren die Suchtkliniken und -beratungsstellen wegen Langeweile geschlossen. D.h. es liegt ein hartes Stueck Arbeit vor Dir.

Ich empfehle Dir, eine Beratung in Anspruch zu nehmen oder einen niedergelassenen Therapeuten aufzusuchen. Es gibt jetzt ganz viele Moeglichkeiten, Dir zu helfen, aber die groesste Chance liegt halt in DIR! Hole Dir Informationen ueber Freizeit- und Sportaktivitaeten in Deiner Stadt, das VHS-Heft, Reisekataloge fuer Bildungs- und Singlereisen, inseriere kostenlos in www.meinestadt.de/ ....<-- und dann den Namen Deiner Stadt unter den Kleinanzeigen in "Kontakte/Freunde/Bekanntschaften", usw., usw. Wenn Du der Kirche gegenueber nicht abgeneigt bist, bieten sich auch dort neue Moeglichkeiten fuer Dich. Du koenntest auch einen Single-Stammtisch organisieren, indem Du eine Chiffreanzeige aufgibst.

Meine persoenliche Meinung ist, dass Du - bevor Du Deine Onlinesexsucht besiegen kannst - erst einmal ein neues soziales Umfeld schaffen solltest. Wenn Du alleine und einsam in Deinem Zimmerchen hockst, dann ist es fast nicht zu schaffen, konsequent zu sein. Bringe FREUDE und FREUNDE in Dein Leben, Sev. Aufgaben und Ziele!

Nimm Dir mal einen Block zur Hand und schreibe auf, was Dir so einfaellt zur Veraenderung Deiner derzeitigen Situation. Du schaffst ALLES, wenn Du es wirklich WILLST!!!!

Alles Gute,
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
17.09.2007 10:42:30    
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:30:39
17.09.2007 21:40:08  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sev,
ich kann dir nachempfinden wie hart es ist, sich davon loszureißen. Ohne Perspektiven, keine Bekannten oder sonstige Menschen die einem Kraft geben könnten.

Vielleicht ist eine Radikalmethode, um erst mal Abstand zu bekommen, die beste Art und Weise. ZB. wenn du einfach deinen Pc vorerst weggibst, sofern du nicht darauf angewiesen bist. Für den normalen Internetgerauch gibt es ja noch Internetcafes. Für die Pc Arbeit könnte man an die Uni. Im nachhinein denke ich, hätte ich viel Zeit gesparrt, wenn ich das so gemacht hätte. Die ersten abstinenten Tage sind die schlimmsten, man denkt ununterbrochen daran. Dann legt es sich etwas, und nach einiger Zeit reichen dann schon irgendwelche Triggermomente um das Gefühl wieder unaushaltsam zu machen. So habe ich es bei mir beobachtet.

Ich wünsch dir viel Kraft und drück dir die Daumen! Du wirst es auch schaffen!

Grüße


18.09.2007 15:32:15  
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:31:45
18.09.2007 21:09:07  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi Sev,

Ablenkung kann Wunder bewirken. Für mich pers. ist es folgendes eine gute Hilfestellung:
Ich mache mir eine Liste mit den Aufgaben die ich erledigen möchte. Das sind meine kleinen Ziele für den Alltag damit nicht erst ein Loch aufklafft. Ich bin dann abends immer Stolz und Froh für die einzelnen Punkte was ich abgehakt habe.

Das mit deiner durchgeschnittenen Netzwerkverbindugn kann ich mir gut vorstellen. Denke auch das sowas nichts bringt, auch den PC weggeben. Wenn Du die Sucht spürst wirst und immer wieder ein Lösung finden um an einen PC zu kommen. Man muß mit dem PC leben können und der eigene Wille muß so stark geworden sein, das man die Sucht im Griff hat.

Das ist so wie mit dem Alkoholiker, der kann auch alles bei sich zu Hause wegschütten, aber in jedem Supermarkt um die Ecke gibs neuen Stoff, und wenn er will und die Sucht nicht im Griff ist kann er sich sofort wieder neu vorsorgen.

Alles Gute
Reisebär


19.09.2007 10:46:12   
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:32:07
19.09.2007 20:31:22  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Sev am 19.09.2007 20:31:22
Ich hoffe irgendwann ist das Internet nicht mehr so sexverseucht...

Hätte so furchbar gern eine Freundin. Bin auch lieb, führsorglich und nebenbei noch gutaussehend -->PN ;)

Wünsche den Mitlesern eine gute Nacht und einen erfolgreichen Start in den neuen Tag.

LG, Sev


sev,
ich denke es wird nie möglich sein, das Internet "clean" zu bekommen! Traurig aber wahr. So lange sich mit Sex Geld verdienen lässt, unmöglich. Viel eher muss man lernen damit umzu gehen.

Zum Thema Freundin: falls du noch sehr am Anfang stehst, wäre es erst mal am Besten die Sucht etwas unter Kontrolle zu bekommen. Sich mit sich selbst und seinen Gefühlen auseinander setzten. Bei mir bahnt sich im Moment eine eigentlich total unkomplizierte "Nutzbeziehung" an, trotzdem fühle ich mich etwas überfordert. Und das obwohl ich die Sucht relativ gut unter Kontrolle habe. Aber ich hoffe ich kann die Gelegenheit nutzen, sozusagen als "Sprungbrett" (wie es schon mal treffend genannt wurde) in eine reale Sexualität. Ich denke das wäre auch ein riesen Schritt aus der Sucht.


19.09.2007 23:15:39  
Sevfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 05.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline





bearbeitet von Sev am 13.01.2008 22:28:54
20.09.2007 16:53:05  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Sev,


super Glückwunschfreuendes Smiliefreuendes Smilie

Das ist ein wirkliches Glücklos und ich hoffe das Dich die Chance sehr ermutigt ohne OS weiter zu machen

Grüße
Reisebaer


21.09.2007 07:44:16   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Sev (OSS) - Start: 06.08.07

.: Script-Time: 0,047 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 4 161 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at