Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
Seiten: (15) 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 ... 15 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hab des jetzt raus mit dem tagebuch.naja mal sehen obs was bringt.das mit dem mädel könnte jedem anderen genauso gehen wenn er mit ihr im bett liegt.das sind halt unsere normalen körpersignale.
das mit der sucht hab ich auch schonmal mitbekommen wie sich der charakter verändert.mein selbstwert gefühl hat auch gelitten bin auch reizbarer geworden.hoffe das legt sich wieder


21.09.2007 11:30:42  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@ravemaster:

War das die Dame, von der du hier schon mehrfach berichtet hast? Ich kann dir sowas von nachempfinden, genau da musste ich auch durch, genau dieselbe Situation. Versagensangst, aufgeregt wie sonstwas, Zittern am ganzen Körper...aus Angst vor Sex. Ich hab das Gleiche gedacht wie du: Andere müssen mich für bescheuert halten, ich habe attraktive, hübsche Mädchen im Bett und hab Angst davor, mit ihnen das zu tun, worum sich bei den Mädels viele Männer nicht lange bitten lassen würden.

Problem: Das ändert sich erst wirklich, wenn es dann irgendwann geklappt hat.

Mein persönlicher Tipp für deine (eigentlich jetzt optimale Ausgangssituation): Trink ein bisschen was mit ihr beim nächsten Date. Das enthemmt und entkrampft auf jeden Fall sehr vor dieser Situation. Ich hab damals auch ganz entspannt mit meiner Ex-Freundin eine Flasche Wein getrunken und danach kam es dann dazu, dass es zum ersten Mal bei mir funktionierte. Becher dich nicht weg bis zum Anschlag, das ist nicht Sinn der Sache und führt dann wiederum zum gleichen Problem hinterher. Zwinkern Aber gerade zum Lockerwerden eignet sich das doch sehr gut. Und sie wird dann ja auch ein bisschen entspannter als netter Nebeneffekt. Wichtig ist, dass du einfach deinen Nervositätslevel herunterfährst und weniger nachdenkst.

Hinzu kommt: Mach dir klar, dass du gegenüber diesem Mädchen keine Verpflichtungen hast. Wenn es nicht klappen würde, könntest du irgendeine Ausrede antischen und dich ganz galant aus der Affäre ziehen (im wahrsten Sinne des Wortes). Es ist nicht so wie in einer Beziehung, wo du zwangsläufig mehrmals in die Situation kommst. Die weiß von gar nichts! Die würde niemals auf die Idee kommen, was du für Probleme hast. Also da bloß nicht verrückt machen.

Das klappt schon, glaub mal. Es wird der schönste Moment deines Lebens sein, wenn du hinterher da liegst und es hat funktioniert. Ich bin da doch vorher genau so ein Schisser gewesen. Und es hat doch einfach funktioniert. Wenn du einmal dabei bist, läuft's auch. Ich drück dir die Daumen, du machst das schon.


21.09.2007 14:07:36  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Sammy

Genau diese Dame ist es...Danke für deine Tips, die Idee mit Alkohol ist ganz gut, nur lässt sie sich nicht realisieren, da sie recht weit weg wohnt und einer immer fahren müsste.

Naja, nochmal ein Fehltritt würde ich glaub nicht verkraften. Ansich ist es schon ganz gut, das sie nichts von alledem weiß, aber andererseits entsteht bei mir wieder gerade dadurch ein Leistungsdruck, gerade deshalb alles richtig zu machen, sodass sich für sie der Seitensprung auch lohnt. So sollte ich aber nicht denken. Es ist erstmal wichtig das ich das gebacken bekomme und wieder Spaß am Sex empfinde.
Naja heute war sie eh nicht gut drauf, da sich dummerweise herausgestellt hat, das wir genau dieselbe Person kennen. Was natürlich fürs Fremdgehn nicht vorteilhaft ist. Naja im Moment weiß ich auch gar nicht obs und wanns weitergeht. Hab da son komisches Gefühl. Werde mir schon in Arsch treten, wenn sich keine weitere Gelegenheit mehr bieten würde...


21.09.2007 20:40:50  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von ravemaster am 21.09.2007 20:40:50
@Sammy

Genau diese Dame ist es...Danke für deine Tips, die Idee mit Alkohol ist ganz gut, nur lässt sie sich nicht realisieren, da sie recht weit weg wohnt und einer immer fahren müsste.


Naja, also wenn sie dich mal besucht, trink doch einfach bevor sie vorbeikommt zwei Gläschen Wein oder so. Ich bin ja grundsätzlich um Gottes Willen auch kein Verfechter von "Alkohol als Problemlöser" (nur falls das jetzt so rüberkommt für den ein oder anderen, der das hier liest). Aber wohl dosiert hilft er gerade bei eben dieser Problematik (wie soll ich's nennen..."gedankliche Verkrampfung") sehr gut. Und leichter Alkoholgenuss steigert ja auch nachweislich die sexuelle Lust.

Aber wenn eben diese Möglichkeit nicht besteht, dann mach dich trotzdem nicht verrückt, es wird auch ohne funktionieren, ganz bestimmt. Es würde nur diesen "psychischen Druck" etwas lösen, diese Gedankenschinderei vorher beseitigen, ich kenne das nur zu gut. Es ist ja einfach kein wirkliches, körperliches Problem, es ist einfach nur der Kopf, und der lässt sich eben damit etwas runterschalten. Aber es wird dennoch klappen, du tust ja schließlich auch was dafür hier.

geschrieben von ravemaster am 21.09.2007 20:40:50
Naja, nochmal ein Fehltritt würde ich glaub nicht verkraften. Ansich ist es schon ganz gut, das sie nichts von alledem weiß, aber andererseits entsteht bei mir wieder gerade dadurch ein Leistungsdruck, gerade deshalb alles richtig zu machen, sodass sich für sie der Seitensprung auch lohnt. So sollte ich aber nicht denken. Es ist erstmal wichtig das ich das gebacken bekomme und wieder Spaß am Sex empfinde.

[...]

Werde mir schon in Arsch treten, wenn sich keine weitere Gelegenheit mehr bieten würde...

Tja, ich kann dir das leider nicht abnehmen diese Last deiner Gedanken, ich kann dir nur gut zureden: Es wird funktionieren, es hat bei mir auch geklappt, ich war in derselben Situation. Und falls es dich beruhigt: Es klappt auch mal besser und mal schlechter. Sex ist auch eine Übungs- und Vertrauenssache, das läuft alles nicht auf Knopfdruck. Und außerdem (letztens erst wieder getestet *g*): Wenn es mal nicht so klappt mit dem besten Stück hilft auch eine "mündliche Fortsetzung" der Sache außerordentlich gut (um Längen besser noch in der Regel...). Zwinkern Mein Gott, wenn's halt nicht so richtig läuft, und du merkst das und bekommst Panik, dann leite einfach über...ihr wird es nur Recht sein. Man kann sich ja auch Zeit lassen, das muss ja nicht alles auf Anhieb mit Vollgas losgehen, so hau-ruck und fertig. Die meisten Mädels stehen auf gründliches Verwöhnen, und das kann man(n) nicht nur mit einem bestimmten Körperteil. Zwinkern

Ich weiß, das ist alles jetzt kein so großer Trost für dich, aber denk dennoch mal drüber nach. Wichtig ist: Leg dir einen "Plan" zurecht, gerate nicht in Panik. Denk dir das ganze Spiel durch von vorn bis hinten. Das gibt mir immer Sicherheit.


bearbeitet von Sammy1980 am 21.09.2007 23:39:11
21.09.2007 23:30:24  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


mach dich mal nicht fertig gehs ruhig an es ist noch kein meister vom himmel gefallen und wenn nicht geht die welt auch nicht unter oder?


23.09.2007 00:06:03  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey
dank euch Sammy und Tobs für eure Tips und Zusprüche!
Ich habe das Wochenende mal wieder ganz gut ohne Pc überstanden und mich intensiv mit dem momentanen beschissenen Gefühl auseinander gesetzt - dieses zwischen den Stühlen stehen. Mal wieder. Nich zu wissen, wird es jetzt noch was oder nicht. Sehn wir uns nochmal oder nicht. War die Aufregeung der letzten Tage wieder umsonst oder nicht... Wie ich schon schrieb, war es ihr ja nicht so recht, das wir dieselbe Person kennen und diese auch noch von uns weiß. Naja, auf jeden Fall fühle ich mich momentan echt beschissen, habe aber zum Glück kein Bedürfnis dies nun wieder in Form der Sucht auszuleben. Auch die Pc-freien Tage waren echt gut, habe nun einen recht klaren Kopf.

@sammy:
genau, diesen Plan lege ich mir auch immer gern zurecht, ich bin diesbezüglich total unspontan. Leider waren die treffen bisher immer sehr spontan. Und nun habe ich mich psychisch soweit "vorbereitet", jetzt stellt sich die Frage, ob wir uns überhaupt noch sehn...

@Tobs:
Nein, die Welt geht höchstwahrscheinlich nicht unter. Ich habe einfach zu hohe Ansprüche an mich selbst. Ich habe derletzt mit einer guten Freundin drüber geredet, sie weiß über die Dinge, welche in meiner letzten Beziehung schief gingen, bescheid (nicht aber über die Ursachen->OSS). Sie erzählte mir, sie hatte auch einmal ähnliche Probleme. Sozusagen die Angst vor der Angst, welche bei ihr immer zu Panikattacken führten. Sie war deshalb beim Psychologen und der meinte, man könnte die Angst gerade in solchen Situationen rausfordern. So nach dem Motto: Soll sie doch kommen, es wird mir nichts passieren, es wird mich nicht umbringen. Soll sie doch!Was kann mir denn schon passieren?Was?!
Das hilft wirklich. Naja, jetzt mal sehn wies weiter geht.


24.09.2007 14:59:47  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


So, die Sache hat sich wohl erledigt. Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. Sie kann das plötzlich nicht mehr, es stehe zuviel auf dem Spiel. Schon verständlich.
Nur mache ich mir nun selbst die größten Vorwürfe. Warum hab ich an diesem einen Abend die Gelegenheit nicht besser genutzt? Es hätte alles vorbei sein können. Es war nur noch ein kleiner Schritt. Aber jetzt stehe ich da, wo ich vorher auch stand, eher noch schlimmer. Die ganze Aufregung, die Magenprobleme die ich gleich von sowas bekommen - alles umsonst. Gut, das waren sie so oder so. Aber es hätte wenigstens zu etwas führen können. Gerade auf das "aufregende Ereignis" vorbeireitet und nu ist es schon wieder vorbei. Nun habe ich eher das Gefühl, das es beim nächsten mal noch schlimmer wird...
Mein Gott, im Moment ist echt alles schwarz. Ich habe keine Lust auf gar nichts. Das Gefühl ist sehr ähnlich wie nach der letzten Beziehung, irgendwie total als Versager.
Mensch, jeder "normale" würde sagen: Ach, scheiß drauf, nächste. Aber bei mir geht das halt nicht.

Ach aber was jammer ich rum, im Prinzip gehört das ja gar nicht hier her. Die Oss hab ich unter Kontrolle auch wenn ich derzeit davon träume(!). Ich hoffe nur das ich die Kraft habe in nächster Zeit da nicht reinzurutschen...



25.09.2007 11:57:20  
Reisebaerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 120
Mitglied seit: 20.02.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi ravemaster,

natürlich könnte ich sagen "Kopf hoch" etx. ....

Ich kann mir deine Gefühle und Vorwürfe gut vorstellen. Du kennst ja mein Tagebuch und hast evtl. auch meinen Beitrag im Thread "http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=1563" gelesen.

Ich bin auch sehr gefühlsbetont. Außenstehende "normale" können manches eben erst recht nicht verstehen, jeder Normale würde auch zu mir sagen, was willst du eigentlich hast Frau Kind Familie Haus und Beruf... bla bla... und in meinem inneren ich sieht oft alles so ungeordnet, ziel- und zukunftslos aus.

Das einzig Gute an so manchen "schlechten" Gefühlen ist, dass sie sich manchmal auflösen und verschwinden. Ich hoffe, dass das bei Dir und Deimen augenblicklichen Zustand auch zu trifft.

Ich denke an Dich
Grüße Reisebär


25.09.2007 12:09:27   
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@reisebear

schön zu wissen, das es noch welche gibt, die emotional ähnlich ticken. Ich denke bei mir hängen diese etwas "unnormale" emotionalen Belastungen hauptsächlich mit der noch bestehenden sexuellen Blockadehaltung zusammen. Sonst könnte ich auch viel freier mit sowas umgehen. Die schwarzen Gefühle werden schon wieder langsam vergehen, zumalen merke ich, wie minütlich mein Magen besser wird, seitdem ich Gewissheit hab, das es nicht weiter geht. Echt schlimm. Es könnte alles so viel einfacher sein...


25.09.2007 12:44:29  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ach herrje...du Armer, ich kann mir gut denken, wie du dich jetzt fühlst, und dass dich das sehr herunterzieht.EnttäuschtIch kann dir leider zum Trost nur ein paar Antworten auf deine Gedanken geben aus Erfahrung:

Ja, die emotionale "Selbstzerstückelung" hängt ganz klar mit den sexuellen Problemen zusammen, so war es bei mir. Man kann sich einfach gedanklich nicht frei machen, es ist immer präsent...wenn man auf der Straße ein attraktives Mädchen mit ihrem Freund herumspazieren sieht, kommen immer automatisch diese Gedanken: "Ach ja, der hat's gut, der darf heute Abend 'ran' da, das ist ein richtiger Kerl, der hat ne geile Freundin, der ist nicht so ein Versager, hat sicher sagenhaften Sex mit der..." - man hat so einen Hang dazu, sich selber damit fertigzumachen. Aber mein Gott, das ist absoluter Mist! Weiß man, ob der scheinbar so tolle Hengst da nicht vielleicht auch onlinesexsüchtig ist?? Weiß man's? Ich hab bisher auch sehr attraktive, gutaussehende Freundinnen gehabt, auf die andere Kerle neidisch waren...gebracht hat's mir zu dem Zeitpunkt jeweils nichts. Um den Bogen zu spannen: Du denkst jetzt sicher wieder: "Mist, jeder andere, richtige Kerl hätte ihr schon beim letzten Date den Hengst gemacht, ich hab wieder versagt...blablabla...." - Nein, das ist Bullshit! Du kannst nicht in die Zukunft schauen und du hättest noch viel schlechter jetzt dagestanden, wenn du es auf Teufel komm raus versucht hättest und es wäre dann in die Hose gegangen. DANN würdest du jetzt nämlich denken: "Mist, jetzt schiebt sie mir fadenscheinige Gründe vor, in Wirklichkeit will sie nicht mehr, weil sie denkt, dass ich ein Versager bin." - Meinst du, dass das besser wäre?? Ich denke nicht. Du hast jetzt Pech gehabt, aber es lag nicht an DIR, mach dir das klar! Da kannst du jetzt nichts für, und hätte/wäre/könnte ist jetzt egal.

Ich reihe mich direkt bei euch ein, ich bin genau so ein emotionaler Mensch. Und ich kann dir nur einen Tipp geben, den ich hier gelernt habe: Schraub deine Erwartungen herunter, mach dich nicht verrückt über Dinge, die passieren KÖNNEN oder nicht. Weißt du, was jetzt wieder dein Fehler war? Ich kann es dir ganz neunmalklug auf die Nase binden, weil das der Fehler ist, den ich in meinem Leben bisher schon am häufigsten und schmerzhaftesten selber begangen habe: Du hast dir wieder viel zu viele Erwartungen gemacht über das, was sein KÖNNTE. Du hast dir alles schön gedanklich zurechtgestrickt, dich völlig darauf verlassen und jetzt bist du wieder mit deinen eigenen Erwartungen an den Lauf der Dinge enttäuscht worden. Versuche, das zu reduzieren. Lebe einfach mal mehr in die Situation hinein, anstatt vorher schon Erwartungen aufzubauen.

Und noch eine Frage nebenbei: Hast du häufiger Magenprobleme? Ich hatte früher sehr viel damit zu tun, ich leide an einem sogenannten "Reizdarmsyndrom" (RDS), falls dir das was sagt. Gerade bei Stress oder Aufregung äußerte sich das in massiven Bauchkrämpfen (teilweise unfassbare Schmerzen, bei denen man fast durchdreht und aus dem Fenster springen will), plötzlichem, ebenfalls unglaublich starkem Drang, sofort dringendst auf die Toilette zu müssen, usw. - glaub mal, was ich wegen dieser Erkrankung (ist übrigens nichts Organisches, sondern eine fehlerhafte, viel zu starke Übertragung gewisser Reize im Gehirn) schon durch die Hölle gegangen bin in bestimmten Situationen...

Und weißt du was? Seit einem Jahr ist sie weg...


25.09.2007 14:51:50  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Sammy:

Ja, was du schreibst stimmt wohl. Das Problem dabei ist noch, das ich ich mich eben psychisch drauf vorbereitet habe um eben auch die Nervosität unter Kontrolle zu bringen. Das ist sonst sicher nicht nötig, aber bei dem ersten Schritt wohl schon. In dem man sich den Ablauf so vor Augen stellt kann man schon die Nervosität etwas unter Kontrolle bekommen aber es entstehen auch Erwartungen, klar. Ich denke das geht Hand in Hand.
Gut so direkt als Versager, im Sinne von "tote Hose", komme ich mir nicht vor. ich denke schon das es geklappt hätte. Aber eben als Schisser, die Situation nicht zu meinem Besten genutzt zu haben. So nach dem Motto: warte aufs nächste mal, da wird die Aufregung weniger. Stimmt nicht. Jetzt schleppe ich diese Steine weiter spazieren.

Ja, diese Magenprobleme habe ich immer bei Nervosität, wie mein Vater. Ich merke aber im Moment sehr deutlich wo der Pol der inneren unruhe liegt! Das ist genau dieses Kapitel. Es strahlt wohl auch auf viele weitere Lebensbereiche aus, wo sonst jeder "normale" total relaxed wäre! Ich bin mir sehr sicher, ist das mal überstanden, gibt es für mich nichts mehr wovor ich Angst haben müsste oder aufgeregt sein bräuchte....Ich kann mir sehr genau das Gefühl "danach" vorstellen, das beruhigt mich wiederum sehr! Einmal hatte ich es ja schon, das war aber in meiner Oss Zeit. hätte ich damals schon gewusst..... ach, was solls, ist lange her.




25.09.2007 16:11:48  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Lass den Kopf nicht hängen, die nächste Gelegenheit kommt meist eher und unverhoffter als man denkt (wenn man die Augen aufhält, die OSS hinter sich lässt und viel vor die Tür geht). Ich hatte vor wenigen Tagen auch einen kleinen Tiefpunkt, wie man dem zugehörigen Beitrag hier im Forum von vor ein paar Tagen entnehmen kann. Dann muss man sich einfach mal ein wenig Frust von der Seele reden, wozu sich dieses Forum hier gut eignet, weil man oft nette, tröstende und OBJEKTIVE (!) Worte gesagt bekommt. Mir geht's heute schon wieder viel besser, nachdem ich eben erfahren habe, dass eine Klausur von mir um eine Drittelnote hochgestuft wurde, weil ich in der Einsicht die Korrektur beanstandet habe an 2 Stellen. Lächeln "Hochschlafen" nennen wir das spaßeshalber in der Studentenclique... Zwinkern


25.09.2007 20:34:35  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Sammy

Ja, du hast recht. Ich will mich nicht beklagen, gestern habe ich mit ner Komilitonin gechattet. Wir sind dann irgendwie auf Cybersex gekommen (ich weiß, gar nicht gut!). Ich sagte dann das es mir live und in Farbe lieber währe. Sie sagte dann zum Thema Seitensprung nur: "lasse ma das thema offen, unbeendet." (sie hat ja auch ein Freund). Naja, wenn man die Augen eben offen hält...
Nach Os ist es mir im Moment gar nicht, nicht mal danach mich selbst zu befriedigen. Ich würde dann, glaube ich, ein schlechtes Gewissen bekommen (so nach dem Motto: jetzt kannst dus, aber hast mal die chance, dann trauste dich nicht.) Ich hoffe die momentane Desinteresse allem gegenüber und die Demotivation legt sich wieder. Die innere Nervosität lässt jedenfalls mal wieder nach. Bis zum nächsten mal eben...Schönen Abend!



25.09.2007 22:52:46  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Das ist es eben, da sagst du was ganz Wichtiges: Wenn man die Augen offenhält. Wenn man zuviel mit seinen Gedanken beschäftigt ist, bekommt man nichts mehr mit um sich herum.

Bin da momentan auch wieder an so einer Geschichte dran. Hab auch mal wieder ein Mädel kennengelernt, und irgendwie hab ich ein Talent dafür, monatelang GAR NICHTS laufen zu haben, um dann wieder so eine "Ultra-Sexbombe" kennenzulernen, die man direkt mal bei Germany's Next Topmodel anmelden kann...

Aber ich bin von vornherein sehr skeptisch diesmal, weil ich mich bisher schon oft genug von hervorragender Optik habe blenden lassen, und mir der Dreck dahinter nicht aufgefallen ist...


26.09.2007 11:44:26  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hey ravemaster.
das mit den hohen erwartungen kenne ich auch aber kommt automatisch so hab ich mich versucht auf bevorstehende dinge vorzubereiten.das man sich damit teilweise fertig man merkt man selbst garnicht.so ne depressive phase hat jeder mal das vergeht beim nächsten erfolgserlebnis.hab letztes jahr meine sorgen meist in alkoholertränkt bis der filmriss kam.heute weiss ich das sowas nur verlierer machenund es besser ist wenn man größtenteils die kontrolle über sich selbst hat.was selbstbefriedigung angeht hab ich gestern nach 8 tagen wieder getan jedoch nicht zu pornos telefonxxx oder so.war intensiver
aber irgendwie nicht mehr befriegigend.mal sehen wie sich die nächsten wochen gestalten.drücke dir die daumen .kämpe und halte die augen offen.es lohnt sichLächeln


26.09.2007 11:46:11  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (15) 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 ... 15 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 563 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at