Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
Seiten: (15) 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 ... 15 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


das mit der langeweile ist schon belastent.man weiß nix mit sich anzustellen und kommt denn auf solch dumme gedanken wie die oss.aber man muss sich halt versuchen zu beschäftigen und nicht in versuchung kommen an solche sachen zu denken.fällt mir teilweise auch noch schwer.schönes wochenende wüsch ich dir auch


30.09.2007 13:04:06  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Freitag, 5.10.2007

Der Alltag ist wieder eingekehrt und mit ihm der Druck und Stress an der Uni. Und mit ihm plötzlich auch wieder das typische Suchtgefühl...Zum Glück nicht so ausgeprägt, aber im Vergleich zu den letzten 2 Wochen, wo ich irgendwie nicht eine Sekunde dran verschwendet habe, beschäftigt mich es im Moment wieder mehr. Die letzen 2 Wochen war es, als hätte es nie eine Sucht gegeben. Ich denke das lag auch an dieser (zu) kurzen Affäre. Sobald da was ist, was das Leben aufregend macht, ist die Sucht plötzlich Nebensache.
Nun merke ich wieder, wie schnell sowas zurückkommen kann, sobald man etwas Druck bekommt, müde oder sonst irgendwie nicht so stabil ist.
Werde heute erst mal wieder heim fahren und einen hoffentlich Pc freien Restfreitag dort verbringen.
Und im Moment bin ich 14 Tage "onanierfrei" ;-) Mein persönlicher Rekord.



05.10.2007 10:55:34  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


erstmal glückwunsch zu 2 wochen abstinenz.ich denke wenn man will kann man alles schaffen.wenn man das ziel auch nur kurz aus den augen lässt kann es einen schon packen .kenn das als ich wieder arbeit bekam.da kam andererseits auch wieder der will ins netz zu gehen und zu pornos zu onanieren.so ne umstellung kann ein ganz schön durcheinander bringen aber wenn man sich drauf einstellt und es auf die reihe bekommen kann
.da gehört natürlich große portion durchhaltevermögen dazu aber du bist auf dem besten wege nicht rückfällig zu werden-
schönes wochenende wünsch ich dir.hab gestern zwar wieder masturbiert aber nicht zu pornos.man kann sich drann gewöhnen wo bei so großartig war es auch nicht.man wünscht sich zunehmends einen partner mit größerwerdender abstinenz .


05.10.2007 13:01:47  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von tobs am 05.10.2007 13:01:47
hab gestern zwar wieder masturbiert aber nicht zu pornos.man kann sich drann gewöhnen wo bei so großartig war es auch nicht.man wünscht sich zunehmends einen partner mit größerwerdender abstinenz .


Ich denke, solange man Pornos weglässt ist es ja auch kein Thema sich selbst zu befriedigen. Nur bin ich eben nun auch an dem Punkt, das ich mich nicht mehr nur damit zufrieden geben will. Also mit einem weitestgehend pronofreiem Leben und regelmäßger Onanie. Wie du schreibst, steigt das Verlangen einen Partner zu finden, da plötzlich auch das Verlangen nach Liebe, Nähe und Zärtlichkeit wieder kommen. Aber wirklich binden will ich mich nun wieder nicht, sondern suche erst mal etwas wo ich einfach ohne Druck "ausprobieren" kann. Habe da gestern eine kennengelernt, mit ihr könnte ich mir zwar keine Beziehung vorstellen aber Sex schon eher. Aber ich glaube, dass sie da nicht der Typ zu ist... Außerdem habe ich gestern wieder eine gesehn, die mir schon öfters aufgefallen ist und habe sie auch zum ersten mal angesprochen. Das fällt mir mittlerweile immer leichter.


06.10.2007 17:15:24  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


jeder setzt sich andere ziele.wollte mich die ersten mal damit auch nicht zufrieden gebenund aales sein lassen was aber nicht gefunzt hat und ich wieder bei null anfangen musste.ja man wird selbstsicherer weil man immer weiter aus der isolation aussteigt und auf andere zusieht.mir ist sogar auf gefallen das es mir nichts ausmacht wenn sich n mädel vor mir umzieht oder auszieht was mir vorher probleme gemacht hat.haben nämlich nur ein umkleide raum auf arbeit und da ergibt sich sowas manchmal.auch kleine schritte führen zum ziel.war dieses wochenende ohne porno oder onanieren zumal ich die letzten tage meist gleich eingeschlafen bin von der vielen arbeit zumal mein körper sich nicht wirklich dran gewöhnt was ich reaötiv gut finde.harte arbeit zahlt sich halt aus.zu dem ansprechen fällt gerade was ein.habe ich meinem leben selten mal selbst n mädel angesprochen meist wurde ich angesprochen von ihnen.müsste man auch dran arbeiten.aber alles zu seiner zeit.schönes wochenende ravemaster


07.10.2007 11:43:56  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dienstag, 9.10.2007

Nach 15 Tagen ohne Onanie baut sich doch ein enormer Druck auf. Heute bin ich wieder viel zu lange vor dem Pc abgehangen, wollte eigentlich ein Referat fertigstellen, hatte aber zu nichts die Motivation bzw Kraft, viel zu müde und verkatert noch von gestern. Habe dann irgendwann angefangen zu suchen, da komischerweise allein schon das eingeben der Namen und die Suchergebnisse eine erregende Wirkung haben. Dummerweise habe ich auch ein Video zum Teil runtergeladen und ein paar Sekunden angesehen, dann aber doch wieder gelöscht. Werde mir nun die Tauschbörse auch sperren, da hier doch noch eine große Gefahr ausgeht, mit der ich dachte umgehen zu können.

Naja, werde den Pc nun abschalten und mich noch etwas der Uni widmen. nun ist nämlich plötzlich die Motivation, etwas konstuktives zu tun, wieder da.


09.10.2007 19:21:05  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Donnerstag, 11.10.2007

So, nun wurde auch die letzte Tauschbörse vom Pc verbannt, eigentlich alles wovon noch irgendwie eine Gefahr ausgehen könnte. Sobald ich an das Passwort komme, werde ich auch die Onlinezeit auf 1 Stunden/Tag beschränken (was das surfen angeht). Ich hoffe das ist möglich, ohne dass das Chatprogramm, mit welchem ich mit meinen Mitkomilitonen im Kontakt stehe, auch offline geht.
Es ist echt seltsam, mit dem Tag mit dem die Uni anfing, bin ich plötzlich wieder total gefährdet. Es ist ein großer Druck da, sich was zu laden, das Rauschgefühl enorm. Wenn ich dran denke, die letzten Tage in den Ferien, wo ich hier rumhing, vor Langeweile fast eingegangen bin, hatte ich trotzdem nicht einmal das Bedürfnis was anzusehn. Und das obwohl man gerade dann gefährdet ist. Das war so ein tolles Gefühl, einfach nicht dran zu denken. Wie als wäre nie was gewesen.
Naja, ich hoffe das ist nur bedingt durch die Umstellung und legt sich bald wieder...

Jetzt gehts erst mal feiern, auch wenn mir grad nicht danach ist....Morgen ist ja schließlich frei :-)


bearbeitet von ravemaster am 11.10.2007 20:57:02
11.10.2007 20:56:01  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


das mit den tauschbörsen hat sich für mich schon seit nem halben jahr erledigt uas drei gründen.der erste ist das man sich mit dem runterladen von bildern oder videos auch bewusst sein muss das man sich viren mit runter lädt oder bilder drauf hat die man gar nicht haben wollte.der zweite war das es illegal ist und ich es mit meinem gewissen nicht vereinbaren konnte leute in den ruin zu treiben(mp3).der dritte war die pornosucht die sich dadurch auch etwas erledigt hat.
mitlerweile hab ich nur noch icq drauf wo ich aber kaum mit fremden sondern nur mit leuten schreibe die ich persönlich kenne da ich mit chatbekannschften schlechte erfahrung gemacht habe.ja ist schon paradox aber das ging mir beim arbeiten auch ähnlich.das hat aber damit zu tun das man nach der arbeit abschalten will und da kommen halt manchmal solche gedanken wo durch ich auch wieder mit telefonsex anfing.habe mich diese n monat biher gut geschlagen und nicht einmal angerufen .viel spaß beim feiern.hast es dir sich verdient


13.10.2007 11:43:28  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Heute habe ich mich etwas mit dem RDS Syndrom befasst und wieder einmal bemerkt aus welchem hauptsächlichem Grund das auf mich zutrifft (von Vererbung jetzt mal abgesehn, das kommt aber noch dazu). Da ich morgen einen kurzen Vortrag halten muss, habe ich es momentan wieder, dieses flaue Völlegefühl im Bauch, keinen Appetit, aber Hunger. Überhaupt fällt mir auf, das ich das auch so schon öfters habe, bzw es mir erst jetzt bewusst wird. Zb. schon diese Aufregung, wenn man in einem unbekannten, neuen Raum die erste Vorlesung hat.

Zitat (Ursache):
"Mangelndes Selbstwertgefühl (nicht zu verwechseln mit Selbstbewusstsein - viele Betroffene sehen für andere so aus, als könnte sie nichts umhauen, werden diesem Bild aber im Innern gar nicht gerecht)"

Oder:
" Ängste (Angst, zu versagen, Angst, es niemandem recht machen zu können, Angst, zu enttäuschen...)"

Naja, es ist ja wohl relativ klar, woher diese Ursachen wiederum kommen, wurde ja schon zu genüge diskutiert.
Schon witzig, wie irgendwie ein Schuh aus der ganzen Sache wird.
Eine andere Paralle zur Oss sehe ich in dem Zwang "psychogene Excoriation" was so viel heißt wie:

" Wenn Du Dich bis hierher durchgeklickt hast, dann hast Du vielleicht Probleme mit einer Zwangserkrankung, die auch Züge von selbstverletzendem Verhalten (SVV) trägt und nicht bloß mit einer komischen, seltsamen, peinlicherweise nicht in den Griff zu bekommenden Angewohnheit (!) deren wichtigstes, überaus belastendes, Symptom ein unbeherrschbares - eben zwanghaftes - Drücken, Quetschen, Kratzen, Fummeln, Knibbeln, Kletzeln, um nur einige Ausdrücke für diese Tätigkeit aufzuzählen - an Hautunreinheiten oder auch nur vermeintlichen Hautunebenheiten ist."

Auch das hat bei mir ähnliche Wirkung wie Pornos (abdriften in Gedanken, der Realität entfliehen, sich selbst nicht mehr spüren...), wird aber sehr schnell besser, wenn ich längere Zeit clean bin.
Naja das mal nebenbei zu den "Begleiterscheinungen" der Pornosucht und wie das auf andere Lebensbereiche ausstrahlt.


14.10.2007 17:12:58  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Heute ist es dann doch mal wieder passiert. Diese eine Seite wurde nicht gesperrt und ich habe mir von dort ein Video runtergezogen, da es irgendwie genau die Fantasie erfüllt hat, die momentan in meinem kopf umher ging. Und das obwohl es alles wieder so gut lief, im Eingangskollog eine 1,7 geschwätzt, diese Woche ein Referat gehalten und so viel wie ich grad unterwegs bin...Weiß gar nicht warum ich es noch nötig habe. Es ist echt ein Ärgernis!
Ich werde in Zukunft versuchen den Pc nur noch zu wirklich wichtigen Dingen anzuschalten, weil in Gefahr gerät man doch hauptsächlich, wenn man Beschäftgung sucht und einfach zu müde ist um was ordentliches anzufangen. So ist es bei mir zumindest oft. Jetzt aber gute Nacht!


19.10.2007 01:03:38  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von ravemaster am 14.10.2007 17:12:58
Heute habe ich mich etwas mit dem RDS Syndrom befasst und wieder einmal bemerkt aus welchem hauptsächlichem Grund das auf mich zutrifft (von Vererbung jetzt mal abgesehn, das kommt aber noch dazu). Da ich morgen einen kurzen Vortrag halten muss, habe ich es momentan wieder, dieses flaue Völlegefühl im Bauch, keinen Appetit, aber Hunger. Überhaupt fällt mir auf, das ich das auch so schon öfters habe, bzw es mir erst jetzt bewusst wird. Zb. schon diese Aufregung, wenn man in einem unbekannten, neuen Raum die erste Vorlesung hat.

Ist bei mir genauso, kommt mir sehr bekannt vor. Allerdings habe ich seit über einem Jahr fast gar nicht mehr mit RDS zu tun - Grund unbekannt. Es hat einfach aufgehört, nur ganz selten verspüre ich mal ganz leichte Probleme in die Richtung. Vielleicht aufgrund erhöhter Selbstsicherheit? Nervosität ist nämlich definintiv der schlimmste Auslöser für einen massiven RDS-Anfall.


19.10.2007 02:27:13  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Sammy1980 am 19.10.2007 02:27:13
Grund unbekannt. Es hat einfach aufgehört, nur ganz selten verspüre ich mal ganz leichte Probleme in die Richtung. Vielleicht aufgrund erhöhter Selbstsicherheit? Nervosität ist nämlich definintiv der schlimmste Auslöser für einen massiven RDS-Anfall.


Ich denke der Grund bei dir ist doch relativ bekannt!? Ich denke es liegt ganz klar an der eigenen Selbstsicherheit und daran, die Oss hinter sich gelassen zu haben. Natürlich kommen vererbare Dinge hinzu, von daher werde ich da immer etwas Probleme haben, habe aber ich denke es wird nur noch in wirklich akuten Stresssituationen sich dann bemerkbar machen.

Ansonsten ist mir heute über Nacht dann klar geworden, wie schnell man wieder in alte Verhaltensmuster rutschen kann. Genau das, wovor ich Angst hatte, nachdem der letzte Monat mit 6 mal Onanieren und einem noch harmlosen Rückfall sehr gut lief. Der nächste Schritt muss sein, die Pc Zeit noch mehr einzuschränken, da durch diese Beschäftigungs- & Ablenkungssuche doch immer wieder das selbe bei raus kommt.
Heute werde ich erst mal heim fahren - und der Pc bleibt übers Wochenende aus!!!



19.10.2007 08:13:31  
inafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 8
Mitglied seit: 19.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey ravemaster!
Ich wollte dir sagen,das ich es super finde das du den Kampf aufgenommen!!!
Wenn ich das lese,was du so schreibst,denke ich nur:Echt n toller und starker Mann!
Ich hoffe und wünsche dir,das du es endgültig schaffstLächeln
Ganz liebe Grüsse


20.10.2007 02:00:54  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


das zeigt mal wieder das es falsch ist alles auf einmal zu wollen.ich habe auch gemerkt wie leicht es ist zurückzufallen obwohl man nen neuen lebenstil kennengelernt hat und merkt das es angenehmer ist sich zu bwegen und was zu tun anstatt im bett zu liegen musik zu hören oder vorm pc zu sitzen.aber manchmal verliert man sowas wie gesagt aus den augen und muss es sich ständig vor augen halten.es ist halt n langer weg der auch fallen birgt aber wir haben es uns ausgesucht also müssen wir auch mit niederlagen leben.schönes wochenende ravemaster.


20.10.2007 12:33:18  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Ina und tobs,
ja, es geht wirklich schnell, das man wieder zurückfällt. So viel zum Thema "stark".Ganz egal, wie groß die Fortschritte sind. aber vielleicht war es auch einfach mal wieder nötig um zu sehen, was man erreicht hat und wie toll es einem ohne geht.
Das Wochenende war ohne pc wieder sehr angenehm und irgendwie erfrischend. Heute wird parents-friend mal wieder aktualisiert und die Onlinezeit auf 60 min am Tag beschränkt. Eigentlich hatte ich das schon vor 2 Wochen eingegeben, aber irgendwie scheint es nicht zu funktionieren. Außerdem werde ich mir eine Liste erstellen, mit Gründen wofür man den Pc überhaupt einschalten muss, so dass die Suche nach beschäftigenden Maßnahmen wegfällt.
ZB.: sollte der Pc nur laufen um:
-Emails zu checken/Überweisungen durchzuführen
-das Ons Forum zu besuchen
-das Mischprogramm zu nutzen
-Uni arbeiten durchzuführen
-spielen
-chatten (natürlich nur mit Komilitonen)

Die Zeiten, wo der Pc eingeschalten war, weil zb das Filesharing Programm lief (was nun eh deinstalliert ist) oder einfach um rumzusurfen, fallen weg. Mal sehn wie es läuft...


21.10.2007 17:42:38  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (15) 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 ... 15 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07

.: Script-Time: 0,015 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 536 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at