Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
Seiten: (15) 1 .. 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 ... 15 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hey ravemaster .
als ich dein beitrag las fiel mir auch gleich so ne geschichte ein .habe nämlich letztes jahr nikolaus von der mutter meines besten kumpel ne dvd von beate uhse bekommen.dachte dann auch "wenn die wüssten" und hab sie auch gleich auf dem nächst besten weg entsorgt.


26.11.2007 21:01:08  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sonntag, 2.12.2007

Hier mal wieder ein kurzes Review der vergangenen Woche/Monats:

Ich merke sehr deutlich, dass der lange Pc Aufentalt nicht gut tut. Da ich diese Woche sehr viel an meiner Projektarbeit geschrieben und Protokolle fertiggestellt habe war ich zwangsläfig auch viel am Pc. Habe irgendwann, als die Konzentration nachließ, gemerkt, wie ich abtriffte. Man klickt hier rum und da rein, währenddessen schreibt man etwas weiter.... Naja die Sicherung hat wahrscheinlich weiteres Abtrifften verhindert. So blieb es bei etwas verschwendeter Zeit.
Leider blieb es diese Woche auch nicht bei 1x Onanie, da ich komischerweise auch ohne Anreiz einen verdammt großen Druck hatte, weiß gar nicht woher das kommt. Nach einiger Zeit Pornosbstinenz nimmt dann der natürliche Druck wohl doch wieder recht stark zu. Genauso die eigenen Fantasien im Kopf, welche aber noch teilweise an Gesehenes anlehnen. So kam ich dann auf insgesamt 7 mal in diesem Monat.

Nunja, neuer Monat, neue Ziele: das unkonzentrierte Abtrifften einstellen und wieder mehr pc-freie Zeit einbauen.


02.12.2007 18:41:09  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ravemaster,

über das in deinen Augen häufige (alles relativ...) Onanieren würde ich mir keine Gedanken machen. Andere Männer befriedigen sich auch häufig selbst und haben keine Probleme mit ihrer Sexualität, da bin ich mir sicher.

Viel wichtiger sind die Umstände dabei. Ohne Pornos, ohne PC, das ist Pflicht. Auch die Art und Weise kann sicherlich interessant sein, denn ich habe in anderen Foren gelesen, dass manche Männer sich auch durch etwas seltsame Onaniertechniken Probleme beim normalen Sex eingehandelt haben. Klingt zwar etwas kurios, aber ist nachvollziehbar.

Ich denke, das wichtige ist, dass man die Selbstbefriedigung so "natürlich" gestaltet, wie es geht. Also ohne künstliche, audiovisuelle Stimulation (= Pornos). Gewisse, praktische Spielzeuge gibt es da ja durchaus auch für Männer, die den Realismus erhöhen - das Thema hatten wir ja schon an anderer Stelle. Lächeln

Also ich kann dich beruhigen, ravemaster, Onanieren an sich schadet der Sexualität und dem Sex an sich definitiv nicht. Nur diese verdammten Pornos und auch die dadurch entstehenden Fantasien, die im Kopf noch länger drinbleiben, DIE sind das Problem. Und dabei ist auch jedes Mal, das man der Sucht doch wieder nachgibt, ein böser Rücksetzer.

Frag mich nicht, warum, aber mir fällt dazu gerade folgende Börsenweisheit ein: Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen. Vergleichbar ist es bei der Pornosucht: Rückfälle dringend streng begrenzen, den Rest einfach laufen lassen. Es kommt von selbst, aber nur, wenn man die Rückfälle irgendwann auf NULL für IMMER hat, das muss man sich klarmachen. Die Endgültigkeit der Änderung muss am Ende stehen, sonst nützt es alles nichts.

Es ist unfassbar, wie schwer dieser einfache Sachverhalt umzusetzen ist, ich hab es ja selber am eigenen Leib erfahren. Und das Fiese daran ist: Erst längeres Durchhalten macht noch längeres Durchhalten möglich. Jeder Rückfall setzt den Zähler letztendlich doch wieder auf null und man ist wieder mittendrin, hat nichts gewonnen. Der Zähler muss um jeden Preis oben gehalten werden, desto größer wird das persönliche Commitment, an dieser Entscheidung auch festzuhalten. Es ist ein Riesenunterschied, ob du 2 Tage nicht zu Pornos onanierst, oder ob du 10 Tage nicht zu Pornos onanierst - aber es ist fast kein Unterschied mehr, ob du 2 Jahre oder 10 Jahre nicht mehr zu Pornos onanierst.


bearbeitet von Sammy1980 am 02.12.2007 20:33:58
02.12.2007 20:29:24  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Sammy1980 am 02.12.2007 20:29:24
Hallo ravemaster,

über das in deinen Augen häufige (alles relativ...) Onanieren würde ich mir keine Gedanken machen. Andere Männer befriedigen sich auch häufig selbst und haben keine Probleme mit ihrer Sexualität, da bin ich mir sicher.

Viel wichtiger sind die Umstände dabei. Ohne Pornos, ohne PC, das ist Pflicht. Auch die Art und Weise kann sicherlich interessant sein, denn ich habe in anderen Foren gelesen, dass manche Männer sich auch durch etwas seltsame Onaniertechniken Probleme beim normalen Sex eingehandelt haben. Klingt zwar etwas kurios, aber ist nachvollziehbar.


Schlimm finde ich das nun auch nicht, aber mein weiteres Ziel ist es, es nach wie vor auf 1x pro Woche zu begrenzen. Einfach aus dem Grund, das die "sexuelle Aggression", wenn ich das mal so beschreiben darf, etwas wächst. Ich habe gemerkt, das mich diese Abstinenz eben aktiver macht, mir mehr Selbstvertrauen schenkt und ich "motivierter" bin, auf Frauen zuzugehn.
Es ist lange her, das ich das letzte Mal direkt nach einem Rückfall onaniert habe. Nach meinem letzten Rückfall, der jetzt zum Glück schon wieder einige Zeit her ist und nicht besonders heftig war, habe ich einige Tage darauf nicht onaniert, um den Kreislauf nicht wieder zu schließen. Nur so ist es möglich davon los zu kommen.

Jetzt mal aus dem Nähkästchen: mir ist aufgefallen, dass wenn ich onaniert habe, die nächsten 1-2 darauf folgenden Tage ich es am liebsten gleich wieder machen würde. Wohl gemerkt "mit ohne" Pornos ;-) Erst dann lässt so nach und nach das Gefühl wieder nach und ich halte dann problemlos ne Woche durch. Die ersten Tage danach sind anstrengender (also wie gesagt, das ganze ohne visuellen Reiz). Es ist irgendwie eine ähnliche Struktur wie beim Os. Man will gleich immer mehr haben. Geht das irgendjemand ähnlich?


02.12.2007 22:14:28  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Kurze und knappe Antwort auf deine letzte Frage: Jap. Zwinkern


04.12.2007 22:29:32  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


alles klar *beruhigt* ;-)


05.12.2007 15:18:08  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Jeder Rückfall setzt den Zähler letztendlich doch wieder auf null und man ist wieder mittendrin, hat nichts gewonnen. Der Zähler muss um jeden Preis oben gehalten werden, desto größer wird das persönliche Commitment,...

Sammy
was für wahre Worte und da gibt es auch nichts zu
Entschuldigen,man fängt bei Null an.Und es zu verharmlosen
es ist ja nur einmalig gewesen ,ist Selbstbetrug.

Jetzt mal aus dem Nähkästchen: mir ist aufgefallen, dass wenn ich onaniert habe, die nächsten 1-2 darauf folgenden Tage ich es am liebsten gleich wieder machen würde.

@ravemaster
Das ist ,wenn man eine Uhr wieder und wieder aufzieht.
Und das Unterbewußtsein spielt dabei eine große Rolle mit.
Wir wollen es nicht ,aber wir denken darüber nach es zu tun.





Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
05.12.2007 16:08:28  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sonntag, 9.12.2007 review:

Diese Woche lief im Großen und ganzen etwas entspannter als die letzte, wenngleich ich mich auf sehr dünnes Eis begeben habe. Ich habe mir mal wieder meinen Lieblings-grusel Film angesehen, ein Film, der ohne jegliche Gewaltverherrlichung und Computertricks auskommt, die Spannung nur durch Kamerafahrten und toller Filmmusik aufbaut. Und genau diese Musik wollte ich haben, es gab davon jedoch nur 1000 Kopien, welche schon lang ausverkauft sind. Woher also nehmen? Naja, habe mir deshalb eine Tauschbörse installiert und den Soundtrak auch dort gefunden. Als dieser bei ca 90 % war, habe ich allerdings angefangen andere Dinge runterzuladen. Mit den 90 % habe ich mich dann zufrieden gegeben, ich habe das komplette Programm wieder runtergeschmissen. Geht nicht, ist zu gefährlich. Ich kann mit sowas nicht mehr umgehen, früher oder später mach ich Mist, also lass ichs halt bleiben. Außerdem habe ich keine Lust wieder da zu landen wo ich angefangen habe.
Ansonsten habe ich mal wieder einen Pc freien Tag eingeschoben und mich darauf beschränkt, meine Semesterarbeit handschriftlich zu schreiben und erst die zusammengefasste Form am Pc zu tippen. Vor einem Blatt Papier kann ich mich irgendwie besser konzentrieren als vor dem Bildschirm. Guten Start euch allen in die neue Woche.


09.12.2007 19:41:16  
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


glückwunsch
du hast anscheinend die notbremse rechtzeitig gezogen und dich nicht weiter der gefahr ausgeliefert.ich hatte damals glück da ich meine tauschbörse aufgrund von viren und spyware die sich in den daten versteckt haben und sachen auf der liste hatte ich ich nicht gesucht hatte.den namen möcht ich hier nicht unbedingt nennen aber wenn ich ich unbedingt was haben will besorg ich mir halt von nem kumpel oder ich hab halt pech gehabt.das ist jetzt 1 jahr her und ich hatte bisher nicht den drang mir wieder eine raufzuladen.

ansonsten bleib stark und ne oss freue woche!!!


11.12.2007 16:36:29  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Die Tauschbörse ist bei mir auch per Kindersicherung 2007 abgesperrt auf meinem Rechner. Das Ding darf hier NIE wieder laufen.


11.12.2007 20:18:27  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sonntag, 16.12.2007
diese Woche lief soweit gut, weniger Pc, mehr unterwegs gewesen und kein Os. Bin momentan auch wieder 7 Tage ohne Onanieren ausgekommen. Nach ein paar Tagen ohne, fällt es plötzlich total leicht auch noch mehrere dran zu hängen.


Hier noch was wichtiges an alle Studenten, welche bei Studivz angemeldet sind:



http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/31/0,3672,7133823,00.html

Ich werde mich anfang nächsten Jahres dort abmelden, da ich mich nicht zu Werbezwecken ausbeuten lasse. Es ist wirklich dreist, wie versucht wird, mit allem was läuft Geld zu machen und das auf diese unseriöse Art und Weise.


bearbeitet von ravemaster am 16.12.2007 15:42:33
16.12.2007 15:41:08  
keylofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 21.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Quote
Die Daten ihrer Mitglieder sind den Plattformbetreibern offenbar so wichtig, dass sie auch dann nicht gelöscht werden, wenn sich ein Nutzer endgültig aus der Plattform ausklinkt und seine Mitgliedschaft beendet. Andere Mitglieder können die Profildaten des ausgetretenen Mitglieds zwar nicht mehr einsehen. Gelöscht werden seine Daten jedoch nicht. StudiVZ speichert und verwertet sie nach eigenem Ermessen weiter.


Eigentlich wie bei OSS. Einmal im System gefangen, kommt man nicht mehr ohne weiteres raus und "die Spur des Verbrechens" ist für immer gespeichert, sei es auf einem Server oder in deinem Gewissen.




16.12.2007 23:24:38  
ravemasterfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 386
Mitglied seit: 03.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Donnerstag, 20.12.2007

In letzer Zeit schwelge ich oft in der Vergangenheit. Ein Jahr ist nun vergangen. Was hat sich geändert im Vergleich? Ich will hier mal für mich eine kurzes Resume ziehen:

Ca. heute vor einem Jahr habe ich mich von meiner Freundin getrennt, es ging mir wohl so schlecht wie noch nie in meinem bisherigen Leben. Mir war noch nicht klar, warum "es" nicht funktionierte, woher diese Errektionsprobleme und Unlust kam. Ich wusste nicht vor und nicht zurück, die ganze Situation war so eingefahren, ich fühlte mich so unter Druck gesetzt, war total überfordert. Kurz vor Weihnachten habe ich die Beziehung dann beendet, Ihr zuliebe aber auch meinetwegen. Zwar habe ich mein Gesicht verloren, aber danach ging es mir viel besser, wenngleich es mir fürchterlich leid tat (Schuld, Scham etc..).

Ich habe im Internet ziellos rumgesucht, ich wusste ja nicht mal nach was... Habe einfach die Situation beschrieben und bin letztendlich hier gelandet. Hier konnte ich mich mit diversen Einträgen identifizieren und hatte endlich etwas "greifbares", eine Beschreibung der Krankheit und vor allem: was man dagegen tun kann. Das war schonmal eine echte Erleichterung.

Anfang des Jahres startete ich dann den Entzug. Anfangs nur Tageweise clean, da war eine Woche schon die Ausnahme. Langsam wurden die Zeitabstände länger, dennoch kam ich im Juni auf 5, im Juli auf 3 und im August auf 4 Rückfälle im Monat. Erst mit Einzug einer Sicherung verringerte sich diese Bilanz auf 2 im September und 3 im Oktober, wo dann auch erstmals über 30 Tage am Stück vorkamen. Außerdem wurden sie um einiges kürzer und harmloser.
Im November musste ich dann nur noch einen Verbuchen, anfang diesen Monat habe ich mir einen Ausrutscher mit ner Tauschbörse geleistet, wo ich dann aber noch die Kurve bekommen habe.
Insgesamt hoffe ich, das ich den Trend nächstes Jahr noch weiter fortsetzten kann.

Über das Jahr und die Abstinenzphasen habe ich viele positive Erfahrungen mit mir selbst in Bezug auf meine sozialen Kontakte/Wahrnehmungen/Gefühlsänderungen und Bewältigung von Frust, Beziehungs- und anderen Lebensaufgaben gemacht. Ich fühle mich sicherer, selbstbewusster und habe mein weitestgehend selbstständiges Leben samt Uni recht gut in den Griff bekommen.

Trotz alle dem: nach wie vor gibt es noch Spitzen, an denen ich mich sehr zusammenreißen muss um nicht die Entspannung im Netz zu suchen. Diese kamen in den letzten Wochen oftmals Dienstags vor, an dem Tag wo ich besonders müde bin, da besonders früh Vorlesungen beginnen. Müdigkeit und Schwäche in Bezug auf die Os gehen irgendwie Hand in Hand.

Man wird sehen wie es nächstes Jahr weiter geht.

Ich wünsche allen hier frohe Feiertage, schönes Festen, gesellige Tage und vor allem eine Pc und Onlinesex-freie Zeit.


20.12.2007 14:45:08  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ganz toll, ravemaster, du bist auf dem richtigen Weg. Lächeln Deine Fortschritte sind hervorragend, den gleichen Verlauf habe ich bei mir praktisch auch zu verzeichnen. Es überkommt mich auch heute immer noch ab und zu. Nicht immer kann ich das erfolgreich abwehren, aber die PC-Sicherung, die auch ich immer noch überall installiert habe, verhindert dann Schlimmeres. Ich würde sagen, es hat sich von einem heftigen, pathologischen, mein Leben bestimmenden Niveau auf ein hintergründiges Laster verringert, das hier und da nochmal durchzubrechen droht, aber keinen nennenswerten Schaden mehr anrichtet.

Ich beglückwünsche dich zu deinem bisherigen Erfolg, der sich wirklich sehen lassen kann. Was du an Rückfällen in den letzten 5 Monaten hattest, das hast du doch sicher früher in ein bis zwei Wochen gehabt (bei mir war es so). Es wird sich weiterhin stetig verbessern, wenn du dran arbeitest. Wir schaffen das alle hier.


20.12.2007 14:54:13  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von ravemaster am 20.12.2007 14:45:08

Trotz alle dem: nach wie vor gibt es noch Spitzen, an denen ich mich sehr zusammenreißen muss um nicht die Entspannung im Netz zu suchen. Diese kamen in den letzten Wochen oftmals Dienstags vor, an dem Tag wo ich besonders müde bin, da besonders früh Vorlesungen beginnen. Müdigkeit und Schwäche in Bezug auf die Os gehen irgendwie Hand in Hand.



Ja, mit der Müdigkeit fällt und sinkt manchmal auch die geistige Stärke, der Wille standhaft zu bleiben. Das habe ich auch an mir beobachtet. Seltsam ist aber, die Kraft an den PC zu gehen hat man trotzdem noch……!

Auch Dir frohe Feiertage und weiterhin viel Kraft!

Gruß
baer40




20.12.2007 14:56:23  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (15) 1 .. 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 ... 15 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von ravemaster (OSS) - Start: 10.08.07

.: Script-Time: 0,063 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 853 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at