Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » von jugend an sexsüchtig
Seiten: (2) [1] 2 »
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
von jugend an sexsüchtig
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


zunächst bin ich froh ein solches forum gefunden zu haben und hoffe hier auf hilfe. meine ganze situation auf einmal zu schildern würde den rahmen sprengen. nur soviel - ich bin 56 jahre verheirat 2 erwachsene kinder. Meine kontaktprobleme haben meine kindheit geprägt, mobbing ofer in der Grundschule gewesen. In der pubertät onaniesüchtig mit phantasie mutter son inzest, ältere Frauen Beziehung vorgestellt. Ab 18 Prostituierte, Bucher zum thema inzest in Holland gekauft. Die spirale drehte sich immer weiter, seit Jahren sammle ich viel im Internet von normalen nacktfotos normaler menschen bis hin zu kinderpornos, zu letzten bin ich über die mangaseiten gekommen. Ich konnte nicht mehr arbeiten, Meine ehe und beziehung war betroffen. und das schlimmste ich wurde inzwischen 3 x von der polizei mit hausdurchsuchung überascht. Beim ersten mal habe ich bei einem Therapeuten in der uniklinik eine therapie angefangen, die mich mittlerweile über jahre begleitet. nun nach dem 3. polizeizugriff erwartet mich ein Gerichtsverfahren, das mitte september ansteht. Wer steht in ähnlicher situation oder hat als angehöriger ähnliches durchgemacht. Ich bbin für jede antwort dankbar


27.08.2007 18:03:55 
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nick, ich glaube, dass Du in diesem Forum die Antworten auf Deine Fragen nicht finden kannst. Dein Problem ist nun einmal behandlungsbeduerftig, das hast Du ja selbst anscheinend auch schon eingesehen. Wenn Dein derzeitiger Therapeut Dir Deines Erachtens nach nicht weiterhelfen kann, solltest Du Dich nach einem anderen umsehen oder auch die Polizei mal fragen, was Du tun kannst.

Bei Kinderpornographie stoesst ein Forum eben auch an seine Grenzen, denn es gibt einfach Tabus, die gehoeren nicht ins Internet. Wo kaemen wir hin, wenn hier jetzt auch noch darueber diskutiert wuerde?

Bitte verstehe mich richtig, ich will Dich nicht diskriminieren, aber ich moechte Dich bitten, Dir ganz dringend und ganz real qualifizierte und kompetente Hilfe zu suchen!! Danke.

GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
28.08.2007 08:17:08    
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


gabriele, ich bin leider sehr enttäuscht, weil es geht nicht nur um den strafbaren teil, es geht um sexsucht in seinen ganzen facetten, die mich lähmt und familie und beruf zu einem täglichen kampf gegen sich selbst werden läßt. es geht um sammlung "normaler" pornobilder, dass mich von der arbeit abhält. Es geht um bestimmt Initialzündungen, die mich immer tiefer hineingetrieben haben. Eine einfache anzeige Telefonsex "mutter/tochter" hat gereicht und meine letzte Telefonrechnung war 2.300! EUR. Vielleicht ist ja doch der eine oder andere hier, der mir helfen kann, denn der strafbare part ist nur ein teil meiner sexsucht.


28.08.2007 10:04:39 
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von nick555 am 28.08.2007 10:04:39
........, denn der strafbare part ist nur ein teil meiner sexsucht.


Sorry, aber was heißt hier „nur“. Ich würde sagen das ist der übelste und schlimmste Part!!!!!Wütend

Mit Deiner sonstigen Online-Sex-Sucht schadest Du Dich nur selbst, mit dem Anschauen von Kinderpornografie schadest Du unschuldigen Kindern!!!!! Das Du solch eine, Gott sei Dank, strafbare Schweinerei und ein solches Verbrechen jetzt unterbinden willst, zeigt, dass Du noch einen Rest Verstand hast. Gabriele hat Recht, geh zur Polizei, oder zu einer kirchlichen Beratungsstelle und suche mit denen einen darauf spezalisierten Therapeuten. Alles andere wird sich, auch das mit Deiner OSS, dann auch ergeben.

baer40



28.08.2007 11:49:51  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich denke auch, es wird das Beste sein, wenn du erstmal an der schlimmsten Stelle anfängst. Deine Telefonrechnung und der ganze Rest ist zweitrangig gegenüber den anderen Dingen. Wenn du nichtmal bei Kinderpornographie haltmachst, wie willst du dann die normale Pornographie loswerden?

Bei so einem wirklich schlimmen und schweren Fall sind ja bereits alle eigenen Hemmschwellen, die man als Mensch normalerweise hat, gebrochen worden. Ich denke leider auch, dass das wirklich nur durch eine starke, psychotherapeutische (und auch medizinische) Behandlung in den Griff zu bekommen sein wird.

Was sollen wir hier tun in dem Forum? Dir gut zureden? Meinst du, das hilft dir in dieser Situation noch? Das ist ein Selbsthilfe-Forum für Leute, die selbst etwas ändern möchten, die nur etwas gutes Zureden und Diskussion zum Thema brauchen. Ich befürchte, das wird bei dir aber bei weitem nicht ausreichen.

Es ist legitim denke ich, dass du hier Hilfe suchst, und vielleicht liest ja auch jemand mit, dem es genauso ging oder geht. Vielleicht meldet sich ja jemand bei dir. Aber ich denke, die meisten hier werden mit deinem Problem überfordert sein.

Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg, du MUSST das in den Griff bekommen, soviel steht fest.


28.08.2007 12:14:13  
constantinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo alle miteinander!

Nun Jungs, jetzt aber mal ne Spur langsamer... Wahrscheinlich wollte gabriele es so nicht sagen, aber tatsächlich kann man ihre Antwort auch so verstehen, dass Nick hier im Forum unerwünscht wäre. Sicherlich war das so nicht gemeint, aber ich verstehe, warum Nick in der Erklärungsnot schreibt, dass der Hang zur Pädophilie ja "nur" ein Teil ist... Uns allen würde ich erstmal raten, uns nicht so sehr über Nick zu erheben, denn was wir alle gemacht haben, wird in einigen Staaten dieser Erde auch als strafbar geahndet,im alten Rom dagegen war nicht mal Pädophiolie strafbar, also sollten wir das Maß nicht mit der Legalität setzen - wir ALLE haben sehr schlimme Sachen gemacht.

Nick, ich kann mir vorstellen, dass wenn eine ambulante Therapie nicht reicht, vielleicht eine stationärte Einweisung notwendig ist. Solltest Du schon eine hinter Dir haben, würde ich eben noch eine versuchen.

Dann ist es so, dass wir nur dann Rückfälle haben können, wenn das Suchtmittel verfügbar ist. Bei den Sexaholikern nennt man den 1. Schritt "kapitulation". Das Verlangen ist stärker als ich selbst - das muss ich einsehen. Statt dagegen mit aller Kraft nur anzukämpfen (was früher oder später mit Scheitern enden wird)sollten wir dem süchtigen Teil in uns die Möglichkeit der Rückfälle einfach wegnehmen. Ich werde nicht mehr Rückfällig, weil ich es nicht mehr KANN, nicht weil ich es nicht mehr WILL. Natürlich will ich es nicht, aber wenn mich meine Frau ärgert dann will ich es vielleicht eben doch. Diese Kapitulation bedeutet für einen Alkoholiker dass er die letzte Flasche Wein wegkippt, bedeutete für mich, dass die Webcam samt Software in der Mülltonne gelandet ist und könnte für Dich bedeuten, dass der PC verkauft werden muss.Sexsüchtige die es übel erwischt hat, verzichten für den Rest ihres Lebens sogar auf den Fernseher (!) - weil die Hintergrundmelodie mancher Filme sie zu stark an die Hintergrundmusik der Pornos erinnert. Wenn es darum geht, sich die Möglichkeiten des Rückfalls wegzunehmen, ist kein Schritt zu extrem.

Gleichzeitig ist zu 100% gültig, was Gabriele geschrieben hat - unbedingt professionelle Hilfe holen!!! Die bisherige Hilfe ist entweder nicht ausreichend, oder aber (sei mir nicht böse, ich kenne Dich nicht, aber auch das ist möglich) Du hast die Therapie bisher nicht sehr ernst genommen. Der Therapeut ist dein Coach. Trainieren musst Du aber selbst... Zaubern kann aber kein Therapeut solange Du Dich nicht nach Heil nicht selbst sehnst wie eine trockene Pflanze nach Wasser. Vielleicht helfen dir aber hier die nun negativen Konsequenzen der Sucht - wie eben die legalen Folgen Deines Handelns. Ich weissm, dass es schwer ist, aber nimm sie auf Dich - da hindurchzugehen hiloft Dir vielleicht in Deinem Inneren wirklich "NEIN" zu dieser Sucht zu sagen.

Viele Grüße

Constantin


29.08.2007 17:26:56  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


nick 555
man ZapT im Internet auf geile Seiten umher ,schwupps noch eine Seite die sich auftut.kleine Kinder die missbraucht werden von ....... was tut der User ......weiter Handelegen ,obwohl er selbst mal 2 Kidis im gleichen Alter hatte!Nein er schaut weiter.,ist ja nur Cybersex!! Bitte ????Aber ,es gibt auch User die noch Respekt zeigen (keylo) es anzeigen .
Nein auch wenn man Süchtig ist nach anderen Acktbild,sollte man trotzdem Würde bewahren gegenüber dem unschuldigen Geschlechts .Und noch eines sollte man tuen ,selbst in den Spiegel schauen:Wer Bin ich ,was kann ich an mir ändern.

P.s gebe es keinen P.c um zuschauen.

Was dann.Umwege ins Rotlichtviertel ?



tinitus


bearbeitet von tinitus am 03.09.2007 15:28:35
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
30.08.2007 22:44:59  
constantinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von tinitus am 30.08.2007 22:44:59

P.s gebe es keinen P.c um zuschauen.

Was dann.Umwege ins Rotlichtviertel ?



Nun, vielleicht eben weder PC noch Rotlichtviertel. Die Erfahrung aus der Therapie von Suchtkranken zeigt sehr deutlich dass eigentlich nicht so sehr die innere Abkehr das ist was uns auf Dauer "trocken" bleiben läßt (natürlich ist die sehr wichtig, geschieht aber sehr langsam...) sondern das Nichtvorhandensein des Suchtmittels. Auf die Nähe des Suchtmittels nicht verzichten zu wollen weil man sich selbst zeigen will, dass man es beherrschen kann, ist quatsch. Das weiss man - so sind die Erfahrungswerte.

O.k. - jetzt nochmal zu diesem Thema, wo man denn die Grenze legen sollte. Ich möchte hier nicht mißverstanden werden. Ich will keineswegs sagen, dass es o.k. sei sich Kinderpornographie anzuschauen - Gott behüte!

Vielmehr will ich hier mal ganz deutlich sagen, dass wir ALLE durch die Bank wie wir hier in diesem Forum schreiben, über Grenzen gegangen sind - und sich von daher niemand das Recht herausnehmen sollte sich "besser" als ein anderer zu betrachten. Wenn es ein Forum ist, in dem Menschen Hilfe suchen sollen, dann auch solche Menschen. Sie brauchen die Hilfe umso mehr.

Es ist eine sehr schwierige Sache, die Tat einer Person zu verurteilen, aber die Person an sich nicht. das müsssen wir aber lernen, auch um unsere eigenen Taten klarer beurteilen/verurteilen zu können, ohne den Respekt vor uns selbst zu verlieren.

Jedem der jetzt aufschreien möchte ABER SOWAS HABE ICH NOCH NIE GEMACHT UND WÜRDE ES NIE TUN UND DESHALB BIN ICH NICHT GLEICH WIE DER... möchte ich nur sagen: Auch volljährige Darsteller und Darstellerinnen haben Eltern, die evtl. sehr darunter leiden würden, wenn sie wüssten, was ihre Kinder gemacht haben. Auch diese Darstellerinnen übergeben sich nach dem Dreh, weil es sie so anekelt was sie da gerade getan haben. JEDER von uns hat sich auf die eine oder andere Weise an etwas aufgegeilt, wofür andere leiden mussten. Und deshalb steht es uns nicht zu, über Menschen zu urteilen (sehr wohl aber über ihre Taten). Sprich - ohne die Tat zu verharmlosen, können wir jemandem auch respektvoll antworten. Wir können ihm sagen, dass seine Situation sehr ernst und für andere Gefährlich ist, und dass er sich sehr dringend professionelle Hilfe holen muss, ohne dabei durch Ausdrücke, welche Wut und Verachtung erkennen lassen, beleidigend zu werden.

Auf der anderen Seite ist es schwer, auch wenn man selbst viel schlimmes getan hat, in manchen Situationen "cool" zu bleiben, das verstehe ich sehr gut. LächelnKenne ich von mir auch...

Man muss doch ein bißchen Würde behalten? Ja, deshalb hätte nie einer von uns Sexsüchtig werden sollen. Ist aber passiert, leider.

Grüße an Euch alle

Constantin


31.08.2007 22:28:30  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Constantin,

danke fuer Deinen vernuenftigen und sachlichen Beitrag zu dem Thema. Du hast ganz sicher recht. Vielleicht habe ich auch etwas zu heftig reagiert bzw. mich unverstaendlich ausgedrueckt, deshalb versuche ich es hier noch einmal.

Ich habe halt Sorge, dass sich hier gegenseitig Tipps gegeben werden, wie man(n) mit Kinderpornographie am besten umgeht bzw. Spuren verwischt etc. Wenn es aber doch um den reinen Therapieansatz geht, dann ist dieses Internet-Forum dafuer eben auch nicht der richtige Platz, das hast Du in Deinem ersten Beitrag ja auch erwaehnt.

Nochmal meine Bitte an nick555, sich bitte professionelle Hilfe zu suchen!

Alles Gute,
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
31.08.2007 23:12:32    
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@gabriele
nick555 sollte sich mal bei der Berliner Charite` erkundigen.
Die haben was Kinderpornograhie angeht ,Therapieangebote.
Es gab darüber mal ein Beitrag im TV.
tinitus


bearbeitet von tinitus am 09.09.2007 16:50:55
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
31.08.2007 23:40:09  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Hallo Constantin, nachdem ich deine Antwort gelesen habe ging es mir besser. ich habe in der tat gedacht, dies ist trotz sexsucht nicht das richtige forum für mich, ich fühlte mich in der tat ausgestoßen und abgelehnt. ich hatte auch den eindruck, dass ihr teils nicht richtig gelesen habt,ich habe von mobbing in der Grundschule geschrieben, davon, dass ich in therapie bin und im September einen gerichtstermin habe, vor dem ich schon jetzt furchtbare angst habe. Was soll also der hinweis auf polizei und therapeuten, den ich mir suchen soll.ich fand es toll, das du da warst, als alle den Rächer der gerechten spielen wollten und mich mit schimpf und schande vor die stadt jagen wollten. In der tat habt ihr recht mit dem wegschließen des suchtmittels. Ich bin selbstständig. Mein Computer ist unersetzliches Verbindungsmittel zu der firma für die ich arbeite. Mein sohn hat als er beim 3.Polizeizugriff alles erfahren hat, meinen computer mit einem schutzprogramm versehen, das hochwirksam ist, aber etwas kostet. Ich kann in keine chat, sex, fkk seiten u.ä.


01.09.2007 16:43:43 
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Beim ersten mal habe ich bei einem Therapeuten in der uniklinik eine therapie angefangen, die mich mittlerweile über jahre begleitet. nun nach dem 3. polizeizugriff erwartet mich ein Gerichtsverfahren, das mitte september ansteht. Wer steht in ähnlicher situation
@nick555
vielleicht bekommst du ja Antworten ,auf deine letzte Frage.
OSS ist ein senibles Thema und wenn man durch die Sucht Grenzen überschritten hat,muss man auch dazu stehen.
Schade das Du nicht ,nachdem Polizeizugriff die Notbremse gezogen hast.

Gut das dein Sohn zu Dir hält und dein Pc,gesichert hat.
Mache das beste daraus .



bearbeitet von tinitus am 01.09.2007 17:14:58
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
01.09.2007 17:07:32  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


@nick555

Ich fühle mich keinesfalls als Rächer der Gerechten! Ich sage hier nur meine Meinung. Bei dem Thema Kinderpornografie und Pädophelie reagiere ich nun mal höchst sensibel!Ich kann und will so eine Sache nicht verharmlosen und unter den Tisch fallen lassen. Tatsache ist, dass Du eine pädophile Neigung hast.

Wenn Du bereits drei Polizeizugriffe hattest, dann stimmt, meiner Meinung nach, wirklich etwas nicht mit Dir. Dann ist das auch eine Bestätigung, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine dastehe. Zu mir kam die Polizei jedenfalls noch nicht, weil ich bei Sex-Cams war oder in Erotik-Chats gechattet habe.

Oberstes Gebot sollte sein, die Gesellschaft, sprich Kinder vor Dir zu schützen. Denn Menschen wie Du, die sich Pornobilder mit Kinder anschauen sind genauso abartig krank und verächtlich wie Typen die diesen Dreck erstellen und ins Internet stellen. Dein Problem hat erstmal nichts mit
Onlinesucht zu tun.

Diese Tatsache gefällt Dir nicht, aber die Wahrheit kann halt manchmal verdammt unbequem sein! Wir können Dir keine professionelle Hilfe hier im Forum geben. Wir haben Dir hier Hinweise gegeben, was Du tun solltest, was Du tun kannst, mehr können wir hier für Dich nicht tun.

baer40


bearbeitet von baer40 am 04.09.2007 09:12:20
03.09.2007 18:15:45  
constantinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!
@baer40:
Ja, wir koennen hier keine Professionelle Hilfe geben. Aber was du hier machst lieber Baer40, ist einen Hilfesuchenden entmutigen. Sei mir bitte nicht boese, aber "bei mir war bisher die Polizei aber nicht" Lächelnmacht Dich noch lange nicht besser als Nick. Ich verstehe, dass Du hier sensibel bist, das sind viele von uns, das ist auch richtig, ABER:
1. Die allermeisten von uns hier brauchen professionelle Hilfe. Mit uns allen hier "stimmt etwas nicht". Dieses Forum soll sie nicht ersetzen, sondern zusaetzlich hinzu einen Austausch ermoeglichen, quasi wie eine Selbsthilfegruppe. Die Erfahrung zeigt, dass ein dauerhaftes Trockenbleiben diesen Austausch braucht. Dieser sollte wenn nicht bereits waehrend der professionellen Therapie. dann spaetestens aber danach irgendwo beginnen.
2. In solchen Gruppen ist es ueblicherweise ein eisernes Gesetz, dass man niemanden ausstoesst, weil er fuer diese Gruppe "zu suechtig" sei - und es gilt als voellig unangebracht, jemandem zu verstehen zu geben, man selbst sei besser. Das bringt Menschen dazu sich zu denken "ich werde nie wieder mich jemandem anvertrauen, ich wusste ja von vornherein wie die reagieren". Stattdessen soll man sich, wie schwierig es auch sein mag, versuchen in die Situation des anderen zu versetzen, um zu verstehen was in ihm vorgeht - das nennt man Empathie. Erst aus dieser Haltung heraus kann man wirklich wertvolle Hilfen geben.
Nun muss ich ehrlich gestehen, dass es mir keineswegs immer gelingt, empathisch zu sein. Wir haben unsere Grenzem, koennen manches an anderen eben nicht akzeptieren und fertig und aus. Dann aber ist es besser, seine Meinung fuer sich zu behalten - weil Meinungen die dem Hilfesuchendem wie ein Angriff vorkommen diesem nur das keline bisschen Motivation wegnehmen ueber sein Problem zu sprechen. Nick weiss selber, dass es scheisse ist, was er tut. Du brauchst es ihm wirklich nicht nochmal zu sagen.
3. Solche Reaktionen von unserer Seite haben sehr oft was damit zu tun, dass wir unbewusst etwas von uns auf den anderen Projezieren. Wenn ich also denke, dass der andere SICHER sein Problem nicht ernst genug nimmt, dann nehme ich wahrscheinlich oft meine Probleme nicht ernst genug. Diese Projektionen koennen wir von einer nuechternen Feststellung meist dadurch unterscheiden, dass die nuechterne Feststellung, dass jemand sein Problem nicht ernst genug nimmt, mich in der Regel nicht wuetend machen wird. Was diesen Punkt betrifft, so moechte ich nicht sagen dass Du mit Sicherheit was in Nick projezierst, aber es waere moeglich.
4. Halten wir uns NIEMALS fuer besser als andere. Denn auch wenn wir das und jenes NIEMALS getan haben, so kann es doich sein, dass wir es aber unter gewisasen Umstaenden oder mit einem anderen Lebenslauf als dem den wir hatten vielleicht doch getan haetten. Ich halte Paedophilie fuer ein sehr schlimmes uns sehr ernstes Problem. Ich moechte aber nicht schwoeren, dass ich nicht paedophil geworden waere, wenn ich z.B. in meiner Kindheit sexuell missbraucht worden waere. Habe mal mit einem 11 oder 13 Jahre altem Jungen gearbeitet, der 4 Jahre lang missbraucht worden ist. Auch er hatte bereits angefangen missbrauchliches Verhalten zu zeigen. Sollte ich ihn dafier verurteilen? Ein Kind? Und dabei wollte er das nicht mal, in bestimmten Situationen war er aber einfach nicht mehr Herr seines Koerpers. Kommt es Euch allen nicht irgendwie bekannt vor? "Wer OHNE SCHULD ist, werfe den ersten Stein..."
4. Nun, Nicks Problem hat sehr wohl was mit Onlinesucht zu tun. Onlinesucht und eine andere psychiatrische Diagnose schliessen sich nicht aus. Grundsaetzlich schliessen sich mehrere Diagnosen nicht aus. Wir koennen depressive Onlinesuechtige haben, Anorektikerinnen mit Persoenlichkeitsstoerungen (diese Kombination kommt sehr oft vor) etc. - man koennte hier eine sehr lange Liste von Stoerungen aufstellen, die "gerne" zusammen auftreten. Warum also nicht Paedophilie und Onlinesucht? Die Behandlung der Paedophilie muessen wir dem Psychiater oder einem anderen hierfuer qualifizierten Fachmann ueberlassen. Hier koennen wir aber ueber den richtigen Umgang mit einem PC sprechen und auf die Inanspruchnahme der Therapie bestehen - wobei dies scheint ja wohl bereits geschehen zu sein.

Lange Rede kurzer Sinn - ich bin der Meinung, dass Wertungen hier nichts zu suchen haben. Wer fuer Nick hilfreiche Ideen hat, sollte ueber diese hier schreiben. Beenden wir doch einfach jetzt diese Grundsatzdiskussion und wenden uns Nick zu. Dennoch Baer40 - ich kann Deinen Aerger auch gut verstehen. In Nicks fall kann ich iorgendwie cool bleiben, aber in anderen Faellen koennte ich manchmal aus nichtigen Gruenden Menschen in Stuecke reissen. Schande ueber mich... AngryLook
@Nick:
Nick - hier wird sehr darauf beharrt, Du moechtest doch bitte adequate Hilfe in Anspruch nehmen. Du schreibst, das haettest Du schon. Was sagt denn Dein Therapeut zu Deinen Rueckfaellen? Bist Du in Therapie wegen Onlinesucht / Sexsucht oder weiss Dein Therapeut auch von Deinen paedophilen Neigungen? Dies ist sehr wichtig.

Ich haette fuer Dich noch einen Vorschlag. Schreib doch genau auf, was Du im Zusammenhang mit Deiner Sucht alles erlebt hast und vor allem auch die Folgen - Hausdurchsuchungen, Aerger in der Familie, teilweise Ablehnung selbst in einem themabezogenem Forum etc. usw. Alles, was Dir widerfahren ist, alles was Du gemacht hast und welche Folgen es fuer Dich hatte. Diese Folgen vergessen wir naemlich SEHR GERNE. Ein Alkoholiker hat mal gesagt, dass die letzten drei Buchtsaben von "alcoholISM" "Incredible Short Memory" bedeuten wuerden. LächelnDu kannst diese Ausfuehrungen gerne auch um Folgen ergaenzen, welche Dein Verhalten fuer andere hat - fuer Deine Familienmitglieder, fuer die Kinder deren Fotos Du Dir engeschaut hast etc. Werde Dir des ganzen Ausmasses Deines Verhaltens bewusst! Mich selbst haelt oft nur die Vorstellung davon ab wieder mit dem Chatten anzufangen, dass ich jemand noch voellig unschuldigen dazu verfuehren koennte in den Sumpf der Sexsucht einzusteigen. D.h. ACHTUNG! - logisches Denken ist bei mir in den Augenblicken der Versuchung einfach nicht mehr vorhanden. Dass meine Frau boese sein wird? Ja, aber sie liebt mich, also wird sie mir wieder verzeihen - denke ich mir. Oder - sie muss es ja nicht erfahren. Aber das eine - jemanden anderen da reinziehen - dasd koennte ich mir selber nur sehr schwer verzeihen. Deshalb muessen wir uns des GANZEN Ausmasses der Sucht bewusst werden, um wirklich trocken zu bleiben.
Liebe Gruese an Euch alle - Constantin


08.09.2007 22:36:15  
constantinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 57
Mitglied seit: 27.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch etwas.

Nick555 ist hier wegen Ehrlichkeit recht grob angegangen worden. Leute wie ich dagegen, die nicht so mutig sind in diesem Forum alles zuzugeben, bekommen in relativ kurzer Zeit der Forumzugehoerigkeit so viele positive Rueckmeldungen zu den Postings hier. Was ich alles angestellt habe, weiss gerade mal meine Frau und paar fruehere Freundinnen. Bei denen wusste ich, dass sie ueber mich nicht urteilen wuerden. Welche Botschaft geben wir damit weiter - "sei nicht allzu ehrlich?" Breites Grinsen
Ich moechte also in diesem Zusammenhang alle nochmal dazu aufrufen die Postings hier kuenftig darauf zu beschraenken, was Nick wirklich hilfrteich sein kann.

Viele Gruesse

Constantin


08.09.2007 23:00:38  
Thema geschlossenRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » von jugend an sexsüchtig

.: Script-Time: 0,047 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 446 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at