Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Jack (OSS) - Start: 28.07.07
Seiten: (3) 1 2 [3] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Jack (OSS) - Start: 28.07.07
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ja, diese Kraft wirst Du brauchen! Aber Du bist heute ein gutes Stück weiter und klüger als damals, Jack! Du weißt, wie es MIT der OSS ist und wie es ohne ist! Du kannst also frei entscheiden, was für Dich das bessere Lebensgefühl ist! Lass es nicht wieder so weit kommen wie damals, als Du noch fest im Sumpf gesteckt hast!

Die Jungs im Café Beispiellos in Berlin aufzusuchen, kann doch kein Fehler sein? Wehret den Anfängen, sage ich nur! Bitte grüße alle dort und nimm Deinen Ausstiegswillen ernst!

Alles Gute, viel Kraft und Erfolg,
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
09.01.2011 18:05:42    
jackfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 24
Mitglied seit: 24.08.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Leute,

es ist wieder soweit: Ein Rückfall! Gestern Nacht war ich bis 5 Uhr wach und habe mit dem Handy und entsprechenden Apps versucht Sexchat zu betreiben. Dies mache ich nun schon ein Weile. Bisher glaubte ich aber es unter Kontrolle zu haben, nur gestern habe ich mir vorher als ich mit der Familie zusammen, war geschworen, das Handy in Ruhe zu lassen. Dies ist aber grandios gescheitert. Das hat mir leider ganz deutlich vor Augen geführt, dass ich es nicht unter Kontrolle habe und wieder geradewegs zurück in die Sucht bin.

Daher möchte ich hier wieder mein Tagebuch schreiben, bis ich die Kontrolle wieder gewonnen habe. Dazu gehört, dass der Sexchat in jeglicher Form wieder Tabu ist!

So und nun möchte ich den ganzen Verlauf ein wenig mehr analysieren, damit ich mir klar werde, wie das passieren konnte:

Ich denke, dieser neuerliche Rückfall hat 2 Ursachen:

1. Das Handy: Nachdem ich eine Möglichkeit es geschafft, habe eine Frau dazu zu bringen, zusätzlich zum Sexchat mir entsprechende Bilder von ihr zuschicken, hat dieser eine neue aufregende Dimension bekommen. Da ich als Mann immer zuerst Bilder schicken muss, war dies auch eine Art Annerkennung, die gut für mein Selbstbewusst sein war. Dies war auch eine Ausrede: Du machst das für dein Selbstbewusstsein.

2. Zweifel an der Beziehung: Wenn ihr euch meinen Threat nochmal durchlest, seht ihr, dass ich schon ziemlich lange mit dem Thema beschäftigt bin. Ich hatte auch schon zu Beginn eine Freundin und ich muss sagen: Es ist immer noch die Gleiche! Leider sind in der letzten Zeit mehr und mehr Zweifel an der Beziehung aufgekommen. Dies könnte vorallem an Torschluss-Panik liegen. Das Studium nähert sich dem Ende, im Freundes-Kreis beginnen die eute damit zu heiraten und Kinder zu bekommen. Und da stellt sich die Frage: Willst du das wirklich mit ihr? Der einzige richtige Grund, auf den ich komme, warum ich im Moment keinen Antrag stellen will, ist, dass ich Momente habe in denen ich unzufrieden mit unserem Sexleben bin. Ich denke, mit einer anderen Frau könnte ich viel mehr und tolleren Sex haben und dann probiere ich es mithilfe von Sexchats aus, ob mich andere Frauen überhaupt attraktiv finden. Damit habe ich nun wieder den Bogen gespannt zum letzen Satz von 1.

Zusammenfassung der Gründe:
1. Mangelndes Selbstbewusst
2. Zweifel an der Beziehunng

Nachdem ich das jetzt geschrieben habe, wird mir folgendenes klar: Um diesen aktuellen Rückfall nachhaltig zu bekämpfen, muss ich mir klar werden, ob diese Beziehung will und ob ich mit dem Sexleben langfristig zufrieden sein kann.

Ich weiß nicht, ob dies hier der richtige Ort ist, um diese Frage zu diskutieren. Was meint ihr? Ein Wochenende mit meinem besten Kumpel hat die Zweifel nur verstärkt. Als ich dann wieder bei ihr war, war das komplett verflogen. Jetzt um die Feiertage, habe ich sie weniger gesehen, das sie bei ihrer Familie ist, und ich bei meiner. Die nächste Woche, wo ich mit ihr und ihrer Familie Skifahren gehe, wird bestimmt wieder sehr schön. Ich muss diese Frage eigentlich klären. Aber ich habe Angst vor einer Entscheidung, es fühlt sich dann so entgültig an, wenn man eine Familie gründet. Andereseits muss ich die Entscheidung treffen, weil wenn die Entscheidung gegen Sie ausfällt, dann darf ich das ja nicht auch noch weitere Jahre aufschieben, bis zur letzten Minute. Könnte ich das auch hier mit mir und evtl. eurer Hilfe ausdisktuieren?

Clean: 1. Tag

VG Jack


bearbeitet von jack am 26.12.2013 13:28:14
26.12.2013 11:10:41  
bilovedfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 133
Mitglied seit: 07.11.2013
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Jack, habe gerade dein Tagebuch gelesen und gedacht,wow, was für einen weiten Weg du schon gegangen bist mit dem Thema in deinen jungen Jahren. Vieles daran hat mich bewegt. Erschreckend eigentlich, wie machtvoll diese Geschichte ist, dass sie trotz deiner ganzen positiven Erfahrungen mit Beziehung und Sexualität noch so einen Einfluß haben. Ein derartiger Scheiß und um so mehr wert, sich davon nicht bestimmen zu lassen.


07.01.2014 12:26:28  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) 1 2 [3] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Jack (OSS) - Start: 28.07.07

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 600 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at