Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von tailchasing (OSS) - Start: 27.09.07
Seiten: (2) 1 [2] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von tailchasing (OSS) - Start: 27.09.07
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Sind sogar schon 5 Tage, gar nicht gemerkt wie schnell die Zeit vergeht... schwupps is man dreißig.


03.10.2007 01:58:01 
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


geschrieben von woda am 02.10.2007 00:09:08
Dir, tailchaising, nochmals gute 24 Stunden!

Und nimm Dir zu Herzen, was Jack bezüglich Deiner offenbarung gegenüber Deiner Freundin geschrieben hat. Nur mit Offenheit und Ehrlichkeit kommst Du wirklich weiter.

Du schaffst das!

Woda


Na also das mit der Offenheit und Ehrlichkeit kann ich so nicht ganz unterschreiben, ich bin überzeugt daß es Sachen gibt von denen andere Leute bzw. Partner nicht unbedingt wissen müssen. Sich 100%ig gegenseitig zu kennen halte ich eh für eine Illusion und da bevorzuge ich es dann, selbst auszuwählen was ich für mitteilungswürdig halte.
In unserer derzeitigen Situation z.B. halte ich es für durchweg besser, wenn ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht darüber rede daß und wie lange ich mich schon an Porno gewöhnt habe. Andererseits finde ich es super wenn andere Paare damit einen Neuanfang starten können.
Trotzdem vielen Dank für Deine Unterstützung!
Sieht so aus als könnte ich die erste echte Hürde (was Porno angeht) grade überwinden :-)
Gruß


03.10.2007 02:07:25 
tobsfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 132
Mitglied seit: 08.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


ja solche fragen stelle ich mir auch ständig.versuche zur zeit auch so wenig alkohol zu trinken wie möglich weill es enthemmt und man leichter in gefahr gerrät rückfällig zu werden und auf der anderen seite nach den rausch in ein depressives loch fällt und alle vörsätze an den nagel hängt.nach einer so langen zeit isses schwer sich umzustellen.mach kleine schritte dann fällt es leichter


03.10.2007 11:45:24  
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


geschrieben von tobs am 03.10.2007 11:45:24
ja solche fragen stelle ich mir auch ständig.versuche zur zeit auch so wenig alkohol zu trinken wie möglich weill es enthemmt und man leichter in gefahr gerrät rückfällig zu werden und auf der anderen seite nach den rausch in ein depressives loch fällt und alle vörsätze an den nagel hängt.nach einer so langen zeit isses schwer sich umzustellen.mach kleine schritte dann fällt es leichter


Alkoholkonsum einschränken ist bei mir auch schon ne Weile lang angesagt. Ich hab da zwar keine Befürchtungen, daß ich in eine große Abhängigkeit rutsche, aber man muß es ja nicht noch provozieren. Klappt auch problemlos.
Trotzdem komm ich natürlich noch manchmal angetrunken nach Hause, und das Bedürfnis nach Internet ist dann besonders stark, bzw. der Wille (Widerstand zu leisten) geschwächt.
Als ich noch kein Internet hatte, hab ich, wenn ich betrunken nach Hause kam, auch häufig Tagebuch geschrieben, weil ich nicht schlafen konnte, unruhig, unzufrieden war. Da kann ich wohl froh sein, daß ich nicht damals schon online gehen konnte, sonst wär ich mit Sicherheit schon viel früher onlinesüchtig geworden (andererseits hätte ich das vielleicht in jungen Jahren auch noch besser wegkonditionieren können).
Wie dem auch sei, bin froh drüber daß ich mich auch gestern beherrschen konnte.
Schönen Feiertag wünsch ich.


03.10.2007 13:01:08 
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


So, ein weiterer Tag überstanden und jetzt wird der Rechner ausgemacht!
Heute war's allerdings bislang am Härtesten, aber hab schon damit gerechnet, daß die Tage direkt nach dem "Entschluß" erstmal der Wille fest bleibt und die Gewohnheit so nach und nach immer lauter zu rufen anfängt. Egal, Tag überstanden und morgen geht's zur Freundin :-).

Durchhalten!


04.10.2007 23:35:16 
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Rückschlag.
Samstag/Sonntag zweimal (guten ;-)) Sex mit meiner Freundin gehabt und trotzdem gestern nacht noch zu Porno onaniert.
Ist zwar Scheiße, aber es bleibt die pornofreie Woche zuvor, d.h. ich versuche es nicht ZU schwer zu nehmen.
Jetzt gucken, daß die nächste clean-Phase länger wird als die letzte (idealerweise natürlich für immer).
Bleibt die Frage, warum das so kam...
Zwei Tage am Stück die Wohnung zu verlassen und bei ihr zu sein ist für meine derzeitigen Verhältnisse schon recht viel, so erbärmlich es klingen mag, und irgendwie ist da dieses Gefühl "ah endlich zuhaus, endlich tun was ich will", vielleicht war auch im Hinterkopf daß ich ja zwei schöne Tage mit ihr hatte und es mir jetzt ja mal wieder erlauben könne, ein Gefühlsprozeß der dringend hinterfragt werden müßte, denn das würde bedeuten, daß das Zusammensein mit ihr (im Grunde auch mit anderen Menschen) eine Herausforderung ist, für deren (teilweise) Bewältigung ich mich nach 2 Tagen "belohnen" darf. Hm. Ja, ist wohl so, so weit ist es also mit meinem Einsiedlertum schon.
Fazit: habe keine Sorge, daß ich jetzt sofort wieder regelmässig Pornos einfahre, trotzdem schade.
Wünsch euch, daß es bei euch besser klappt.


Nachtrag: Da ich sowieso jetzt den Müll raustragen gehe, nehm ich meine CD-Sammlung gleich mit. Damit erübrigt sich dann die Sorge daß ich eines Tage überfahren werde und meine Freundin meine Wohnung ausräumen muß.


08.10.2007 11:56:54 
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) 1 [2] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von tailchasing (OSS) - Start: 27.09.07

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 095 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at