Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » Angehoerige berichten ueber ihre onlineSPIELsuechtigen Partner und Kinder » Online-Spiele-Kommunikationssucht und kein Ende in Sicht....
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Online-Spiele-Kommunikationssucht und kein Ende in Sicht....
Whoeverfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Leute,

melde mich heute hier zu Wort, weil ich wirklich nicht mehr weiter weiß.
Ich bin seit knapp nem halben Jahr mit jemanden zusammen,
der sämtliche Strategie-Browser-Online und was weiß ich
was für Spiele schon gespielt hat.
Flüchtig kennengelernt hatten wir uns vor 4 Jahren in
Dark Age of Camelot, das hat er 20 Stunden 7 Tage die Woche gezockt.
Dann ist er kurzzeitig zu Ryzom gewechselt, dort auch wieder das gleiche.
Durch seine damalige Freundin ist er dann bei WoW gelandet.
Dies hat er ebenfalls fast den ganzen Tag gespielt, bis er
sich Anfang diesen Jahres von ihr getrennt hatte und ein
"spielfreies Leben" führen wollte.
Ich kann mir sogar vorstellen, wenn ich seinen IG Namen der
überall der selbe ist hier nennen würde, es wären welche dabei,
die wüssten sofort um wen es geht....(leider).

Naja als wir dann nun vor einem halben Jahr uns richtig
kennenlernten und letztendlich auch zusammen kamen,
hatte er die ersten 6 Wochen ca. so gut wie nicht mehr
vorm PC gesessen. Gute 20 kg von seinen 35-40kg die er
sich in der Zockphase angefressen hatte, abgenommen und war sehr zufrieden,
zumindest hatte ich den Eindruck.
Wollte aber noch weiter abnehmen und wieder richtig mit Sport anfangen.

Er ist Admin und Besitzer einer Website für Warhammer Online (Online Rollenspiel)
welches nächstes Jahr online gehen soll und im Moment
noch die Beta läuft.
Im Dezember sollen von diesem Spiel angeblich die Gilden-Beta-Keys rausgegeben werden,
wo er auch schon einen sicher hat... :(

Vor 3 Monaten ist er dann als er mal durchs Netz gesurfed
ist, auf eine Werbung von "Die Stämme" aufmerksam geworden
und hat sich da nun angemeldet.

Nun gings wieder rapide bergab.
Er sitzt fast wieder jede freie Minute vorm PC und spielt
"Die Stämme".
Hat sich natürlich innerhalb der letzten Wochen so weit
hochgespielt, dass er in seinem Bereich Platz 1 ist,
hat eine Gilde (Stamm) gegründet, wo er wiedermal den
Leiter und die Schulter zum Ausheulen für jeden spielt.
Jeder der irgendwas hat, schreibt sofort ihm oder wendet
sich bei der kleinsten Kleinigkeit an ihn.
Mich reichts so....kanns echt net in Worte fassen.
Dieser (entschuldigt diesen Ausdruck) ständige "Schwa**-
Vergleich geht mir so gegen den Strich....

Hinzu kommt noch, dass er fast 24/7 die Woche für seine
"Kumpels" erreichbar ist und zwar indem er ständig
IRC, ICQ, Teamspeak und andere Online Messenger etc. am
laufen hat.

Es kommt da nämlich noch die Sucht der Kommunikation übers
Internet hinzu. Der Mann ist ständig am Tippen...über
Email, Chat oder was weiß ich.

Mir kommt es so vor als ob er sich ständig eine Bestätigung
holen muss, weil er im Realen Leben anscheinend irgendwie
Komplexe haben muss, denke ich^^

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Habe schon öfter Schluss
gemacht deswegen und ihm immer und immer wieder gesagt,
dass es sich ändern muss. Was er mir auch bestätigt.
Er will sich ändern, schafft es aber nicht.
Behauptet er.

Was kann ich tun? Muss ich mich von ihm trennen, damit er aufwacht?
Oder bewirkt das nur das Gegenteil?
Wie soll ich mich verhalten?
Das Problem ist, wir führen eine Fernbeziehung und ich
kann unter der Woche so gut wie nichts für ihn tun.

Ich weiß nicht mehr weiter .... :(

Zu seinem persönlichen Umfeld noch kurz:
Er ist fast 30, hat Arbeit (die ihn nich auslastet, meiner
Meinung nach), seinen privaten PC allerdings im Geschäft
stehen, da er für seine Eltern arbeitet, kaum Freunde
im realen Leben, weil er sich entweder nicht mehr bei ihnen
gemeldet hatte, sie selber spielen oder aber sich einfach
so auseinandergelebt haben. (Nach 5 Jahren sich hinterm PC
verstecken auch kein Wunder...)
Seine Eltern sind komische Vögel, setzen ihn oft unter
Druck und das schlimmste: er wohnt auch noch Zuhause.

Ich dachte echt wir könnens schaffen und nun so eine
Enttäuschung zu erleben ist für mich echt hart.

Wie muss ich mich verhalten? Ist es für ihn besser wenn
ich mich trenne? Ich glaube nicht das er professionelle
Hilfe annehmen wird.

LG
Whoever

P.S.
Ach ja, noch was, ich hatte vor ihm eine Beziehung, da
war genau das gleiche ein Problem...und das wusste er,
genauso wie er weiß, dass ich sowas nicht nochmal durch-
machen wollte. Das ging fast 3 Jahre so, mit dem anderen.



bearbeitet von Whoever am 11.10.2007 18:24:14
11.10.2007 18:15:02   
Nachtmahrfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 40
Mitglied seit: 23.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich bin kein professioneller für solche Probleme aber
ich habe von diesem spiel die Stämme gehört, ein paar meiner Freunde spielen es.
So habe ich es mit vor einer Weile auch selber mal angekuckt zu vergleichen ist es mit dem schonmal hier angesprochenen Spiel Ogame.
Es ist ein sogenanntes "Browser-game" das auf Echtzeit Läuft, (also es läuft weiter auch wenn man "offline" ist). Es geht da noch weiter als WoW und dark Age of Camelot, was sehr ähnlich ist zu wow, da man angreifbar ist.
Auch in seinem Gangre ist es etwas besonderes da man sich ohne begrenzung auf seiner Welt ausbreiten kann und es keine "Runden" gibt nahc der gesagt wird "So du hast gewonnen". das heist das spiel läuft, und läuft , und läuft bis einer alles erobert hat und auch dann geht es ansich noch weiter.
Das einzige was das spiel am anfang drosselt sind kleine bauschleifen (eine Liste von Bau-Aufträgen) die man einrichten kann.
fazit.
Entweder man spielt einen Account mit mehreren Leuten oder man muss permanent online sein und spielen, ab einem gewissen Level, sonst ist Platz 1 nicht drin.



12.10.2007 08:30:43   
Ahasverfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 242
Mitglied seit: 28.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es wird jetzt hart klingen,aber trenn dich von ihm.So wie du die Sache beschrieben hast wird er sich auch nicht ändern wollen.


Der Spiegel im Spiegel der Zeit
12.10.2007 19:14:55  
Whoeverfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es ist noch schlimmer als OGame hab ich mir sagen lassen,
weil bei OGame gibt es nämlich eine andere Lösung der
Urlaubsvertretung.

Man hat mir gesagt, dass bei OGame die Produktion komplett
auf 0 runtergefahren wird und man in der Zeit indem man
seinen Account als Urlaubsmodus einstellt, nicht angreifbar
ist.

Bei die Stämme übernimmt ein anderer für die Zeit Deinen
Account und man kann weiterhin angegriffen werden, sodass
man auch noch diesem Menschen ein gewisses Stück Vertrauen
entgegen bringen muss, wenn man seinen Account wieder heil
zurück haben will.

Ich bin selbst in Psychologischer Behandlung, allerdings
wegen anderen Themen als die Online Sucht.
Wobei ich dazu aber auch sagen muss, dass ich auch sehr
viel vor dem PC abhänge, weil ich durch meine Depressionen
zur Stubenhockerin geworden bin. Und das TV Programm
natürlich auf Dauer langweilt.

Ich hab im Endeffekt selbst sehr viel mit mir zu kämpfen
und habe einfach nicht die Kraft, da ich auch noch
alleinerziehend bin, mich um ein weiteres "Kind" zu kümmern. Das mit der Trennung klingt sehr hart.
Aber das ist ja selbstverständlich, dass Du es, bzw. ihr
es natürlich objektiv und ohne Gefühl, also sehr nüchtern
betrachten könnt.

Das ist selbstverständlich die Option, die gewählt wird,
sobald das Fass übergelaufen ist. Und das dauert wirklich
nicht mehr lange.

Trotz alle dem, hätte ich mir ein paar mehr Erfahrungs-
geschichten hier gewünscht.

Oder Tipps was man tun kann. Irgendwas muss man doch tun
können?^^ Das wird ja nicht die nächsten 30 Jahre so weiter
gehen können, oder etwa doch? Boah! - Überrascht

LG
Whoever




16.10.2007 18:00:53   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » Angehoerige berichten ueber ihre onlineSPIELsuechtigen Partner und Kinder » Online-Spiele-Kommunikationssucht und kein Ende in Sicht....

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 685 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at