Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Santer (OSS) - Start: 27.10.07
Seiten: (3) [1] 2 3 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch von Santer (OSS) - Start: 27.10.07
SanterKrusfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo allerseits!

Das ist jetzt mal mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich bin sehr froh diese Seite und das dazugehörige Forum gefunden zu haben (danke Gabriele!)

Meine detaillierte "Geschichte" erspare ich Euch mal an dieser stelle. Vielleicht schreibe ich es hier ein ander Mal nieder, oder aber ich starte auch eines dieser Tagebücher - der Gedanke gefällt mir sowieso.

Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage: wie schafft Mann es dem wortwörtlichen Druck zwischen den Beinen zu widerstehen?! Dass ich auch Online-Sex-süchtig bin, muss ich wohl nicht extra erwähnen.
Seit letzten Sonntag habe ich mir eigentlich vorgenommen ein für alle Mal damit aufzuhören. Vergangenen Mittwoch dann bin ich aber schon wieder rückfällig geworden. Ich habe alle angesammelten CD's und DVD's (insgesamt weit über 100 Stück) zerbrochen ... aber davor noch ein letztes Mal reingeschaut und onaniert.
Gestern Nacht dann, nachdem ich bis um halb 6 in Clubs und Discos unterwegs war und Frustsaufen wegen meiner zerbrochenen Beziehung "betrieben" habe, bin ich SCHON WIEDER schwach geworden. Also PC an, in einen Chat gesetzt und parallel Bilder angeschaut und natürlich: onaniert!

Und was mich heute extrem unglücklich macht, ist, dass ich schon den ganzen Tag hart mit mir kämpfe nicht wieder die einschlägigen Seiten zu öffnen. Es juckt mir wirklich extrem unter den Fingern ... und in der Hose ...
Sex, bzw. auch der schnöde selbst gemachte Orgasmus ist doch nunmal ein natürlicher Trieb. Wie kann ich aber von der Online-Sex-Sucht loskommen, wenn ich diesem Trieb nachgebe?!

Ich hoffe, Ihr versteht ein Dilemma und habt ein paar Tipps für mich.
Oder vielleicht sagt mir auch jemand: halb so wild! Erleichtere Dich und gut ist ... aber das ist wohl nur das Wunschdenken eines Mannes mit echten Problemen ... mir!

Danke schonmal für Eure Antworten!
Santer


27.10.2007 19:01:19  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du kannt von der Onlinesexsucht loskommen, indem Du trainierst, fuer Deine Befriedigung nicht mehr den Rechner einzuschalten. Da gibt es verschiedene Moeglichkeiten, aber der Weg ist allein nur sehr schwer zu schaffen. Wer onlinesexsuechtig ist, weiss dass der Verstand eben genau an diesem Punkt versagt :-(

Besorge Dir ein Magazin, das Du aufschlagen kannst, wenn Du es nicht mehr aushaeltst. Lege Dir Tages- und Wochenplaene an und lasse Dich kontrollieren! Installiere Dir Sicherungsprogramme und lass den Rechner aus in diesen Momenten! Mehr kann ich hier nicht dazu sagen, da solche "Entwoehungsprogramme" i.d.R. ca. 3-5 Monate dauern, aber ... es ist zu schaffen, wenn Du es wirklich willst!

Alles Gute,
GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
28.10.2007 12:40:04    
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo
schön dass du einen Grund gefunden hast dein Verhalten zu hinterfragen!!!!!!!!
Alle Achtung
Als ich deinen Beitrag gelesen habe musste ich an Beiträge von Betroffen hier denken, die ich irgendwann beim durchstöbern in diesem Forum, mal voller Interesse gelesen habe
Die Betroffenen hatten durch
die "Lust des Ornanierens" ihre Fähigkeit verloren den Sex mit einer realen Frau zu genießen.
Du hast deine Geschichte ja nicht genauer beschrieben aber wenn das auch ein Thema in deinem Leben ist......

dann fand ich die Idee mit der "Ersatzvagina" (blödes Wort für so ein Lustspielzeug - mir fällt aber die Originalbezeichnung nicht ein) super.
Zwei User hier haben versucht, sich über dieses Hilfsmittel ihre "Handarbeit" abzugewöhnen und damit ihre Sensibilität für den realen Sex wieder zu erarbeiten.
Fand ich total genial....
natürlich nur zusätzlich zu einer Therapie!

Vielleicht könnt ihr Betroffenen noch mal über Eure Erfahungen berichten, denn ich finde die Beiträge nicht mehr.
Habt ihr gute Erfolge erziehlt?

Also wenn du auch den Spaß am realen Sex verloren hast und dadurch deine Beziehung kapput gegangen ist dann könnte dies eine mögliche Hilfe sein erstmal von der "Handarbeit" loszukommen und deine Gefühle wieder zu enddecken...

denk ich!glaub ich! hoff ich!
Die Magazine, wie Gabriele empfiehlt, bringen dich weg von der vorgespielten "Scheingeilwelt " zu deiner eigenen Fantasie
find ich auch einen wichtigen Schritt.
Und dann natürlich Therapie

viel Glück
und vielleicht berichtest du bald mal mehr über dich


28.10.2007 14:35:19   
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


SanterKrus das mit dem Tagebuch,es zu führen ,ist wie ein Spiegel in dem Du täglich reinschaust und es lesen viele deine Zeilen mit und geben Dir positive Aussagen mit auf dem Weg.

Viel Glück und Kick den Klick
L.Gr. Tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
28.10.2007 19:01:24  
SanterKrusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten! Allen die hier mitlesen, ohne sich vielleicht selbst zu outen und zu äußern, sei gesagt, dass es wirklich ein extrem tolles Gefühl ist, wenn man merkt, dass sich jemand anderes Gedanken über die eigene Situation macht. Also nochmal: danke!

Zu Gabriele: solchen Magazinen gegenüber war ich eigentlich immer irgendwie abgeneigt. Ich weiß nicht arum. Vielleicht weil dr Online-Sex und die Online-Pornographie so schön anonym und daher "sauber" sind ... Jedenfalls habe ich hier auf meinem Rechner jetzt den Browser, mit dem ich ausschließlich Seiten besucht habe, von denne niemand etwas wissen sollte, deinstalliert. Ohen auf meinem eigenen Rechner SPuren zu hinterlassen, kann ich jetzt also gar nicht mehr auf diesen Seiten surfen.
Gestern Abend bin ich noch stark geblieben und heute war ich den ganzen Tag zum Glück unterwegs - bin also immernoch Rückfall-frei. Wie ich der Lust heute Abend oder morgen begegne muss ich wohl noch schauen ...

Da ist die Idee von Eisbären vielleicht doch einen Gedanken wert. Auch wenn ich (abgesehen von Spielzeug FÜR die Frau) immer Abstand von Sexspielzeug gehalten habe (Gummipuppen, Cockrings oder sonst so was), muss ich gestehen, dass das Sexleben mit meiner Ex besonders in den letzten Monaten extrem gelitten hat. Von meiner Seite kam wirklich schon lange SEHR wenig Zuneigung ... und in den letzten Monaten hat sie eben schon so resigniert, dass fast gar nichts mehr passierte. Also tatsächlich ein deutliches Zeichen dafür, dass mir der Bezug zu einer realen, wunderschönen Frau verloren gegangen ist. Aber ob da eine Gummi-Vagina hilft?! ... ich weiß es ganz einfach nicht ...

Aber nochmal: vielen Dank für all Eure Antworten! Auch Dir, Tinitus! Das hier ist ja fast schon wie ein TagebuchZwinkern...


28.10.2007 20:37:31  
biradamfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 27.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich denke dieses OSS hat mit ein versteckter Depression zu tun, weil man sich müde, allein, langweilig, rutin... ehe Depressiv fühlt.

Ich habe auch par mal versucht auf zu hören und wieder angefangen. Es ist wriklich Vielseitiges Problem. Man kann sogar das selbst schwer festellen, woran das liegt.
Antwort wäre für die Frage "Wie wiedersteht Mann dem Druck?" eher einer Indianer Weiser nach;
Menschen brauchen wie ein Pflanze Sonne, Wasser, frisches Luft, Positive Energie... Wir müssen die Sammeln. Man muss dieses einmaliges Leben fühlen und geniesen. Leider verpassen wir so viele Dinge, hängen nur so wie blöde am Computer! Verstärke deiner Selbstkontrolle und verbinde dich mit WARES LEBEN. Man kann nicht wissen, was das Sinn des Leben ist, aber man kann es geniessen. Alles wird besser, wenn du dich fit und stark fühlst. Du hast bestimmt was, das du schon lange machen möchtest. Stecke deiner Energie und Konzentration darüber!

Das ist mein diesmalige Lösung zummindest und bis dahin läuft ganz gut.


Ich denke, Inhalt ist wertvoller als Grammatikfehler...
29.10.2007 02:08:40  
Gschädigtefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 29.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo SanterKrus,

ich merke, dass dir der Verlust deiner Freundin nahe geht. Was willst du noch verlieren?
Ich hatte eine 6 jährige Beziehung zu einem wundervollen Mann, leider auch OSS und als ich merkte, dass ich ihm nicht helfen kann, sondern nur er selbst das aus der Hand legen muss, habe ich mich schweren Herzens trennen müssen. Auch mir tut das weh und wenn ich hier lese, wieviele so sehr unter der Sucht LEIDEN, dann wünsche ich dir nur: HALTE DURCH, rette dich und mach dich nicht gänzlich zu einem Krüppel.

Ich weiß es gibt sicherlich nicht viel anderes, dass dich interessiert oder begeistert, weil dich dein Druck - wie du schreibst - kaum aus dem Griff läßt. Ist es so, dass du in deinem Kopf keinen anderen Gedanken fassen kannst?
Schreib einfach mal, dann musst du deine Hände an der Tastatur lassen.




bearbeitet von Gschädigte am 29.10.2007 20:55:05
29.10.2007 20:52:36  
SanterKrusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Geschädigte!

Heute Nachmittag war es fast wieder soweit, dass ich an nichts anderes denken konnte. Aber ich habe mich so gut es ging mit wirklich wichtigen Dingen im Leben abgelenkt - erfolgreich.

Dass mir die Trennung von meiner Freundin sehr nahe geht, hast Du richtig erkannt. Und genau das ist jetzt auch der endgültige Grund dafür, das ich dieses mal durchhalten will - und werde! Auch wenn es mir meine Freundin nicht wieder zurück bringen sollte - von dem Zeugs loszukommen bringt mir mich selbst wieder zurück!

Bei dieser Gelegenheit würde ich DIR gerne eine Frage stellen: hat Dein Ex-Freund seine Sucht erfolgreich bekämpft, oder ist er wenigstens dabei?!
Und: würdest Du ihm trotz der Verletzungen, die er Dir zweifelsohne zugefügt hat, nocheinmal eine Chance geben?

Gleich mache ich den PC für heute aus. Und das wäre dann noch ein Tag mehr, an dem ich zwar stark in Versuchung war, aber widerstanden habe. Ich hoffe, so geht es weiter ...

Danke für Euer mitlesen und Eure Antworten!


29.10.2007 22:42:29  
Gschädigtefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 29.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Halte durch. Ich denke ich würde ihm verzeihen, denn er ist ein wunderbarer Mann, wenn er von diesem Mist loskommt! Ich weiß ncith wie schlimm es deiner Freundin mit dir ergangen ist, bei mir war es SEHR tragisch...

Aber jetzt geh weg vom PC und bleibe deinem Ziel treu.

stop noch ein Nachtrag: Ich weiß nicht wie es ihm ergeht, habe mich von ihm getrennt (musste es einfach)


bearbeitet von Gschädigte am 29.10.2007 23:00:09
29.10.2007 22:55:34  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

Du hast schon einige Schritte weg von der OSS gemacht. Aber das sind, wenn ich das mal mit Abstand betrachte die leichtesten. Ich meine damit Dinge wie z.B. CD`s und DVD`s beseitigen, Links zu löschen, Sicherungssoftware aufspielen.

Das Schwerste kommt, wie Du es selbst bemerkt hast, das widerstehen wenn es wieder "juckt", wenn es reizt, gerade wenn man in der Disco oder sonst wo war und schöne Frauen gesehen hat. Ich kenne das, man kommt dann heim und da steht schon der PC und mit einem Klick ist man in der „schönen, anonymen Welt des Internet-Sex.

Versuche Dir schnellstens ein Hobby zu suchen. Sport ist nicht schlecht, joggen zum Beispiel um Dir die Seele auszuschwitzen. Such Dir auf alle Fälle irgendwas, was Dir Spaß machen könnte und Dich ablenkt von irgendwelchen Internet-Sex-Gelüsten. Such Dir einen Menschen mit dem Du reden kannst und den Du im Notfall, wenn es wieder juckt anrufen kannst. Du musst dann ja nicht mit demjenigen oder derjenigen über OSS reden, aber einfach nur belangloses Zeug quatschen hilft manchmal auch. Wenn Du niemanden hast zum Reden, dann solltest Du vielleicht doch schauen, einen Therapeuten zu finden. Denn es gibt einfach Dinge, über die man mit jemanden reden sollte, sie müssen einfach gesagt werden, weil sie einem belasten.

Achja, beinahe hätte ich es vergessen: Ich kann Dir die Online-Therapie von Gabriele Farke nur empfehlen. Sie hat ganz gute Ratschläge und außerdem hast Du noch jemanden, der Dich kontrolliert.

Bei allen Versuchen die man bzw. die Du unternimmst: Es wird Rückschläge geben, aber die Zeit dazwischen wir immer länger und Du wirst Dich immer mehr über einen Rückschlag ärgern.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft bei Deinem eingeschlagenen, richtigen Weg.

Gruß
baer40



30.10.2007 11:39:33  
SanterKrusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo allerseits!

Also erstmal an Geschädigte: meine Freundin, bzw. Ex-Freundin hat zwar von den Bildern und Videos einiges mitbekommen - Dinge die sie auch sehr verletzt haben, aber ich denke, und hoffe, dass es nicht "SEHR tragisch" war ... wie bei Dir.
Vielleicht fehlt mir zu dieser Einschätzung aber auch noch der Blick einer Frau ... einer Geschädigten ;)

Übrigens ... dem Ziel bin ich auch heute wieder treu geblieben, auch wenn mein Testosteron-Spiegel wohl mittlerweile bis zur Decke reicht ...
Ich denke früher oder später muss der Druck aber irgendwie abgelassen werden. Nur wie Eisbärin schon angedeutet hat, werde ich es nicht mit OS versuchen .. auch wenn ich mich zu so einer Gummi- oder Ersatzvagina auch nicht wirklich durchringen kann :)
Und dann heißt es die Abstände nach und nach zu verlängern - ich denke das ist eine realistische Zielsetzung. Was meint ihr?!

So, nun zu baer40:
Sicherlich war es für den Moment ein leichter Schritt alle Datenträger etc. zu vernichten - aber dieser Schritt gibt Kraft! Kraft von der ich immernoch zehre ...
Und Deinem Tipp von einem Hobby kann ich natürlich nur zustimmen! Ablenkung und insbesondere produktive Ablenkung ist wohl das Beste, das es gibt! Ich bin auch wirklich ziemlich ausgelastet mit Job und Sport ... trotzdem meldet "er" sich beispielsweise abends im Bett ... nachts in Träumen ... morgens nach dem Aufstehen, etc. "Abschalten" kann Mann ihn eben nicht ... und das ist wohl auch nicht Sinn der Sache.
Deshalb habe ich mir ja die Frage gestellt: wie befriedige ich ihn (und natürlich mich) ohne rückfällig zu werden? Oder aber: sind gelegentliche Rückfälle normal, oder einkalkulierbar?

Vielleicht auch Fragen, die andere Betroffene beschäftigen.

Gruß,
Santer.


30.10.2007 21:24:26  
Gschädigtefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 29.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Santer,
es bringt in deiner Situation, wo du gerade mit der ringst und kämpfst sicher wenig, wenn ich dich auch noch mit den Dingen belasten würde, wie eine Frau verletzt werden kann ...vergiß das mal.

Hobby ganz ganz WICHTIG, aber den Druck loswerden natürlich auch. Wenn du dich befreist vom Druck ist das ja auch normal, aber laß unbedingt den Rechner aus dabei. Es heißt doch nicht, dass nur schwarz-weiß gedacht werden muss und du nun völlig enthaltsam leben sollst. Es geht doch darum - wenn ich es richtig verstehe - nur einen anderen Blickwinkel zu bekommen und von der unrealistischen Pornophantasie weg zu kommen.

Beschäftige dich vor dem Einschlafen mit "wichtigen Dingen des Lebens" wie du sagst, mit technischem Kram, wenn es dir Spaß macht oder gucke spannende Filme OHNE SEX bis dir die Augen zufallen. Erinnere dich doch einfach mal an schöne stunden in deinem Leben..und machs dir nach dem Aufwachen nur aus deiner Phantasie.. Vielleicht ne Idee.

lg




30.10.2007 22:33:38  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Santakrus,

nix anderes habe ich ja geschrieben: Ja, Rückfälle sind normal. Aber wenn Du wirklich von dieser Sucht loskommen willst, dann werden Dich diese Rückfälle immer mehr ärgern. Je mehr Du Dich über diese Rückfälle ärgerst, um so länger dauert es aber auch bis zum nächsten Rückfall. So war es zumindestens bei mir.

Es ist übrigens kein Rückfall, wenn Du Abends im Bett liegst und Du aufgrund Deiner Fantasie im Kopf anfängst zu masturbieren. Das ist normal, das ist natürlich.
Dafür brauchst Du Dich überhaupt nicht zu schämen. Ein Rückfall ist dann, wenn Du Dich an die Kiste(PC) setzt, Dir stundenlang irgendwelche Pornos, Bilder, Sex-Cams reinziehst bzw. nur noch dann sexuell erregt wirst, wenn Du diese Bilder siehst.




31.10.2007 15:26:14  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Santer,
bei den Anonymen Sexsüchtigen ist es so, dass man 24 Stunden ohne Sex "plant". Und dann weiter sieht, weiter gegen die Sucht kämpft. Auf neue 24 h.

Das heißt in "kleinen Schritten" vorwärts!

Ich versuche gerade mir das Rauchen abzugewöhnen. Wenn ich mir sage, "du darfst nie wieder, weil es Sucht ist...." na das ist schon sehr frustrierend und mach schlechte Laune.

Aber wenn ich mich abends lobe, wie toll ich war und keine einzige rauchte, hey, da klopfe ich mir selbst auf die Schulter...und das ist dann wieder megageil!!!!


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
04.11.2007 12:29:46  
SanterKrusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 27.10.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo allerseits!

Nach ein paar Tagen möchte ich, bzw. muss ich heute mal wieder schreiben. Die Verlockung ist heute irgendwie besonders groß, und das ist leider nicht schon genug, schwirren mir immer wieder andere Herangehensweisen an die Bekämpfung der OSS durch den Kopf.

Bis jetzt habe ich (seit mittlerweile 9 Tagen) komplett auf Pornographie verzichtet ... bis auf einen kleinen Mini-Rückfall bei dem ich abends vor dem Fernseher auf Sat.1 bei einem Bericht über das Porno-Business für einige Minuten hängen gelieben bin. Am gleichen Abend etwas später habe ich dann auch mal "Druck abgelassen" ... Nachdem was baer40 weiter oben geschrieben hat, war es also wohl kein "echter" aber wohl doch ein kleiner Rückfall ...

Heute dann geht mir viel der Gedanke durch den Kopf, dass ich meinem Verlangen nach Sex doch vielleicht noch eine Weile nachgeben könnte, um mich REAL auszuleben, Dinge zu tun, die ich in meiner Beziehung nie ausleben konnte, mir in einer Art die Hörner abzustoßen, um DANN ein für alle mal damit abzuschließen.
Alleine schon, wenn ich selbst lese, was ich da gerade geschrieben habe, weiß ich, dass dieser Gedankengang unsinnig ist. Aber auf der anderen Seite hat doch ein ausschweifendes REALES Sexleben außerhalb einer Beziehung (also ein Sexleben, bei dem es tatsächlich nur um den Sex geht, und um sonst nichts) eigentlich nichts mit der OSS zu tun ... ? Oder?!

Ich bin mittlerweile 26 und habe erst mit 3 (jedes Mal langjährige Beziehungen) Frauen geschlafen. Und egal wie gut der Sex in der Beziehung ist, kommen einem nach einer gewissen Zeit immer mal die Gedanken an andere Frauen als der Eigenen in den Kopf. Der Gedanke an das "sich austoben" und der Wunsch, DANACH die Liebe und Zuneigung beim Sex mit der Partnerin wirklich zu schätzen zu wissen.
Trotzdem kann ich es jetzt, als ungewollter Single, irgendwie nicht mit meinem Innern vereinen auf die einschlägigen Internet-Seiten zu gehen und alles in die Wege zu leiten. Nicht aus Angst vor der dann realen Situation (die reizt mich ehrlich gesagt sehr!), sondern aus Angst damit meiner OSS doch in irgendeiner Form nachzugeben und alles bisher Erreichte (9 mickrige Tage - aber immerhin 9 Tage!) wegzuwerfen ...

Wie Ihr seht, viel Hin und Her in meinem Kopf.

Liebe Grüße,
Santer.


04.11.2007 20:24:29  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) [1] 2 3 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch von Santer (OSS) - Start: 27.10.07

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 449 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at