Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Brauche mal Euren Rat
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Brauche mal Euren Rat
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Erst mal wünsche ich Euch allen ein gutes und gesundes neues Jahr.Neues Jahr ,neuer Versuch.Mein Partner geht seit ca.6 Monaten zur Therapie.Es macht auch den Eindruck, das er nicht mehr im Internet surft.Leider hat sich Beziehungsmäßig nicht viel geändert.Ich habe das Gefühl, ich bin mit einem tauben und stummen Partner verheiratet.Über Alltägliches wird gesprochen, aber sonst schweigt er.Mein Gefühl sagt mir, um das alles aufzuarbeiten und zuverkraften, müßten wir doch immer wieder darüber sprechen.Er erzählt nicht mal, ob ihm die Therapie weiter hilft.Ich bräuchte auch mal Rückmeldung von Ihm, damit ich auch merke, es geht voran.Einfach nur Schweigen!Ich halt es nicht mehr aus.Vor einer Woche habe ich mich durchgerungen und Ihm(100.Mal?) gesagt, das wir miteinander sprechen müssen.Ja sollten wir mal tun.Schweigen!Will der Mann oder kann der Mann nicht?Wie habt ihr das gemacht? Währe dankbar, wenn ihr mir Tips und Tricks verraten könntet.Dank euch schon mal im vorraus.
LG Nina


02.01.2008 11:17:52  
einsamer engelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 28
Mitglied seit: 21.04.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Nina,
was macht Dein Partner denn für eine Therapie? Wirst Du als Patnerin da denn nicht mit einbezogen?
Bei uns war es so, daß in regelmäßigen Abständen auch Sitzungen gemeinsam mit dem Partner stattgefunden haben.
Erkundige Dich doch mal, ob so etwas möglich ist.
Begleitend haben wir damals noch eine Paartherapie über die Caritas gemacht.
Vielleicht wäre das ja auch eine Möglichkeit für Euch, vorausgesetzt Dein Partner mach mit.
Die Paarberatung bei der Caritas kostet nicht viel, je nach Einkommen zwischen 3 und 30 Euro die Stunde, es ist allerdings ziemlich schwer einen Termin zu bekommen, sie haben Wartezeiten von bis zu 3 Monaten.
Ich wünsche Euch alles Gute!
Liebe Grüße Steffi


02.01.2008 11:38:06  
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Steffi,
dank für deinen Rat.Ich denke er macht eine Verhaltenstherapie, aber so genau weis ich es nicht. Er sagt ja nichts.Ob ich daran teilnehmen kann, war auch nie die Rede von.Eine Paartherapie habe ich auch schon vorgeschlagen.Kommentar:wenns den sein muß!
Ich weis einfach nicht ,ob es Angst von ihm aus ist oder kein Interesse?
Ich werde bei seinem Therapeuten nachfragen, ob Gespräche mit Partner gemacht werden.
LG Nina


02.01.2008 11:51:57  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Nina
ich schließe mich dem Rat von einsamen Engel an. Wenn es geht besucht eine Paarberatung - enigstens mal einen gemeinsamen Besuch - damit du ein bisschen weisst wo er steht.

Ist schon klar das ihr über ganz viel Dinge reden müsst. Ihr müsst vielleicht auch noch lernen drüber zu reden, aber möglich ist, das dein Freund sich jetzt erstmal selbst in Frage stellen muss, bevor er sich mit Dir auseinandersetzen kann
und.....
Ist doch super dass er eine Therapie macht und anscheinend auch nicht mehr surft......... aber warte nicht nur ab das was passiert, sondern kümmer dich auch um Dich!


02.01.2008 12:49:11   
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eisbärin,
danke das du geschrieben hast.Habe mir schon alle Telefonnr. rausgesucht die ich brauche.Mein Partner macht nur die Therapie, weil ich ihm das Messer auf die Brust gesetzt habe.Trennung oder Therapie.Sein nicht reden macht aber auf mich den Eindruck das er nicht wirklich will.Ich habe ihn immer wieder gesagt wie wichtig es für mich und ihn ist.Nur so kommen wir wieder zusammen.Gefühlsmäßig.Für mich habe ich schon einiges geschafft ,aber leider nicht soviel wie ich wollte.Diesen Monat starte ich , den letzten Versuch (Nr.5) mit einer Therapie,hatte bis jetzt kein Glück damit.Ich weis nur das ich nicht noch so ein Jahr überstehe, wenn nichts passiert.Ich bin fix und fertig.Und wenn von meinem Partner, nichts positives rüberkommt, das seinen Willen zeigt, ziehe ich nach 35 Jahren einen Schlußstrich.
LG Nina


02.01.2008 13:14:49  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dann drück ich dir die Daumen dass du schnell einen Termin bekommst.

Du schreibst du bist für dich bei Versuch Nr. 5. heisst, das das du schon 5 verschiedene Therapien angefangen hast oder das es immer nicht geklappt hat mit den Therapien?

Ich wünsche dir ganz viel Glück auf deinem Weg...... hab mal in deinem Profil geschaut - wir sind fast gleich alt, an einem ähnlichen Punkt unseres Lebens und doch ganz unterschiedlich dort angekommen.....
ich weiss das hilft dir wenig - aber ich kann dir nur sagen Dein Weg lohnt sich, egal ob mit oder ohne Schlussstrich.
Schau wirklich genau hin was du jetzt brauchst( z.B. das Paargespräch) und lass deinen Mann seinen Weg gehen -is er ja eh die ganze Zeit ;-(




02.01.2008 13:37:28   
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Eisbärin,
das hast du richtig erkannt, er ging schon immer seinen Weg,meistens ohne absprache,selten mit.Ich habe auch schon ein Stück Weg geschafft, nicht viel,weil meine Gesundheit nicht immer so mitmacht, wie ich möchte.Die 1.Therapeutin war der Meinung ich soll es lockerer sehen und sie könne mir nicht weiterhelfen.Die 2. sagte nach dem Vorgespräch, solch ein Thema behandle sie nicht.Nr.3 sagte einen Tag vor dem Vorgespräch,wegen Erkrankung,die länger dauern würde ab.Nr.4 war ein Therapeut,dachte mit einen männlichen Gesprächspartner,würde es besser laufen.Der Reinfall schlecht hin.Er hat von den 45min. Gesprächszeit,40min.redet und nur Schiet.So nach dem Motto,alle Männer sind sch...und so weiter.Leider dauert es ja immer sehr lange bis ein Termin frei wird.Für mich tu ich viel,das ich Gesundheitlich auf die Beine komme und damit ich beruflich wieder Fuß fassen kann,mache ich dem nächst eine Weiterbildung vom Arbeitsamt aus.Ich hoffe das sich bald Erfolge einstellen.Jedenfalls stehen eine Menge Veränderungen an,ob mit oder ohne Partner.Liegt nur an ihn.


02.01.2008 15:23:24  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Nina,
ich habe keine besonders gute Erfahrungen mit einer Therapeutin gemacht. Ich sprach mit ihr wie mit meiner besten Freundin, kotzte mich aus....es tat kurz gut...dann war ich wieder 1 Woche alleine mit meinen Sorgen/Problemen/Wut.

Mir persönlich hat das Forum hier sehr viel geholfen, mir halfen paar Bücher sehr viel...Hier kannst du zu jeder Uhrzeit jemand antreffen, hier kannst dich auch auskotzen, hier bekommst du Hilfe von Menschen, die genau wissen "wie der Hase läuft", hier kannst Ähnlichkeiten in Beiträgen erkennen, und selbst Schlüsse ziehen.

Ich habe eines gelernt, glaube deinem Bauchgefühl!!!!! Egal was dein Partner sagt...egal was er macht, wenn dein Gefühl rebelliert, dann ist das Gefühl ehrlich!

PS: mein Ex und ich machten auf mein Drängen eine Paartherapie, nachts schrieb er liebevolle Mails an Ladys... selbst am Therapietag. Damit will ich sagen: ein Süchtiger sollte freiwillig sich therapieren lassen....alles andere hilft wenig. Viel Glück, Amalia




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
02.01.2008 16:38:04  
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia,
danke das du mir schreibst.Die Erfahrung mit meinem Bauchgefühl habe ich auch schon gemacht.
Seit dem höre ich darauf.Ich lese viel hier im Forum und es hat mir schon viel geholfen nicht durch zudrehen.
Das andere die gleiche Probleme und Gefühle haben oder gerade auch keine mehr empfinden können.Ganz oft habe ich gedacht,das habe ich geschrieben.
Mein Bauch macht sich seit Wochen bemerkbar und deswegen schreibe ich hier wieder ein Mal.
Ich habe auch so meine Bedenken, das die Therapie überhaupt etwas bringt.Ich befürchte,er geht da nur hin,erzählt irgend etwas und gut ist.Nur damit ich weiter hin still halte.Im Show abziehen ist er immer wieder spitze gewesen.LG Nina


02.01.2008 17:51:07  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Nina

ich habe mich ein bischen eingelesen in dein Leben.....

Du stehst möglicherweise vor deiner ersten Trennung - das ist ein schwerer Schritt, dass weiss ich aus Erfahrung. Wenn du stark genug bist solltest du zumindest alles in dieser Richtung organisieren und dich erkundigen wie es dann um dich stehen würde.
Du kannst dir an unterschiedlichen Stellen Rat holen. Bei deiner Stadt, bei der Caritas oder der Diakonie. Bei uns gibt es noch Lilith als Anlaufstelle für Frauen mit Gewalterfahrung - letzt und endlich ist es eine seelische Gewalterfahrung die du gemacht hast. Du bist missbraucht worden. Dein Vertrauen und deine Identität durch das Bild im Internet.
Hier in meiner Stadt gibt es eine Art "schnelle Hilfe" für betroffene bei der Caritas und die würde dich dann an einen geeigneten Therapeuten vermitteln.
Ich habe vor einiger Zeit ein Trennungsseminar mitgemacht - auch ein Angebot von Seiten der Diakonie - fand ich den Flyer bei der Lilith Beratungsstelle - dieses Seminar hat mir sehr gut getan.
Obwohl ich ja noch in der Beziehung steckte wollte ich wissen wohin mein Weg gehen soll- was ich brauche.
Was ich fand waren wundervolle Frauen in ganz verschiedenen sehr belastenden Trennungserfahrungen - der Austausch tat sehr gut.
Im Seminar - es war ein Wochenende - konnten wir uns von Verletzungen befreien, uns selbsterkennen und Techniken lernen uns zu schützen.
Viel wird auf Bücher von Jelloschek verwiesen....aber ich selbst bin noch nicht dazu gekommen sie zu lesen.
Wenn du so krank bist - besteht dann nicht die Möglichkeit eine Kur zu machen..... durch das Müttergenesungswerk oder so?
Du solltest Deinem Partner gar nicht mehr soviel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Du solltest nichts mehr von ihm erwarten.......... nur dann habt ihr für mein Empfinden eine Chance euch, nach eurer Genesung, wieder zu finden oder aber auch zu verlieren ..... so wie es denn sein soll...

Viel Kraft!


02.01.2008 17:51:08   
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eisbärin,
danke für deine Tips.Werde einige gebrauchen können.Ich habe schon einige Vorkehrungen getroffen.Scheidungs-und Trennungsvertrag unterschrieben und vom Anwalt geprüft.Mit meinem Vater gesprochen.Aber die Zukunft macht verdammt viel Angst und ich bin noch nicht in der Lage damit umzugehen.( Panikanfälle,Herzprobleme usw.)Ich weis wenn von ihm nicht bald Bereitschaft signalisiert wird,werde ich diesen Schritt zu ende gehen.Ich hatte gehofft, das dieses Sch...gefühl endlich nach läßt und ich nicht mehr daran denken muß.Aber es kommt zu allen möglichen Zeiten ohne Vorwarnung hoch und es schmerzt verdammt noch mal genauso wie am Anfang.Läßt das nie nach.Ich lass ihn schon lange nicht mehr an mich und meinen Gefühlen ran.Soll er erst Mal seine offen legen.Bücher lesen hilft auch nicht.


02.01.2008 18:09:08  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es lässt nach .... das kann ich dir versprechen!

Nach meiner Ersten Trennungserfahrung hatte ich auch Herzprobleme - die machen jeden Angstzustand noch schlimmer - denn mein Herz kam mit dem Pumpen nicht mehr nach.
Eine Linksherzvergrößerung ......... letzundendlich bei mir rein psychosomatisch und heute wieder 1a - Es ist ja leidergottes unromantisch betrachtet nur ein Muskel, den man trainieren kann..... also es ging bei mir - und du musst es behandeln lassen! Meine Erfahrung war aber wie gesagt dass alle Gefühle nur noch verstärkt wurden, so als wollte das Herz platzen.
Ist es nicht!!!!!
Schau mit welchen Dingen du dir und deinem Herz gutes tun kannst.
Ich brauchte immer frische Blumen - sodass mein verflossener schon dachte ich hätte einen Verehrer. Hatte ich ja auch- mich!
Keine zu großen Ansprüche..... du hast Zeit.....das wirst du am wenigsen im Moment glauben, aber es ist so
dennoch darf nicht alles auf die lange Bank geschoben werden..... sonst fehlen dir die Erfolgserlebnisse...

mach weiter so - du wirst sehn es wird dein Jahr 2008...... und ich versprech dir für jedes Problem gibt es eine Lösung! Wenn du keine weisst frag hier im Forum nach....


02.01.2008 18:19:59   
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


liebe Eisbärin
ich danke dir.Es gibt mir wieder Mut und hat mir sehr gut getan, zu lesen das es besser wird.Danke für deinen Zuspruch.
Allen anderen danke ich auch noch mal recht herzlich.
Ich werde weiter daran arbeiten, ich will es jetzt endlich wissen, auch wenn nicht alles so schnell geht wie ich möchte.
LG Nina


03.01.2008 14:59:34  
einsamer engelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 28
Mitglied seit: 21.04.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Nina,
auch mir ging es die ersten Wochen nach der Trennung so. Ich hatte nächtelang Panikattacken, Herzrhythmusttörungen und dachte manchmal mein letztes Stündlein hat nun geschlagen. Ich bekam damals von meinem Hausarzt Lorazepam verordnet, ein Teufelszeug das ich nur einmal während einer besonders schlimmen Attacke genommen habe, denn es macht süchtig!!
Aber auch ich kann Dir sagen - es geht vorbei.
Ich bin nun gut 3 Monate getrennt, klar wir leben unterhalb des Existenzminimums, müssen jeden Cent 3x umdrehen, aber die Kinder und ich lernen wieder zu lachen und zwar jeden Tag ein wenig mehr.
So wie ich die letzten Jahre Tag für Tag an Lebensfreude verloren habe (und ich war einmal ein sehr lebenslustiger Mensch), so gewinne ich sie nun Tag für Tag wieder zurück.
Ich habe endlich das Gefühl wieder frei atmen zu können und die Panikattacken und Herzprobleme sind komplett weg.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft die richtige Entscheidung zu treffen!
Liebe Grüße Steffi


03.01.2008 19:38:03  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Lieber einsamer Engel

Ich hoffe du weisst, dass du dich an die Gleichstellungsbeauftragte deiner Stadt wenden kannst, um zu erfragen welche Hilfen du als Alleinerziehende nutzen kannst.
Gerade in der Trennungszeit ohne Regelungen musst du schaun wo du Unterstützung bekommen kannst. Es gibt in jeder Stadt - hoff ich, super gute Anlaufstellen auch für eine Betreuung von kleinen Kindern - damit du mal Luft holen kannst...... Die Tafel e.V. - ich hoff es gibt sie auch bei Euch, kann dich mit frischen Lebensmitteln versorgen, wenns mal bis zum Ende des Monats nicht reicht.
Ich arbeite dort ehrenamtlich und bin ganz traurig wenn manche Menschen nichts von uns wissen....
machs gut und bleib stark ......auch dein Mann macht in seinen Briefen immer auf Mitleid, find ich ..... nimm dich und deine Kinder und bau dir ein unabhängiges Leben auf - alles andere ist total anstrengend und führt letzundendlich zum gleichen Ziel...... denn, sie ändern sich nicht!- vorallem, wenn sie nicht an ihrem eigenen Leben arbeiten sondern immer damit beschäftigt sind sich wieder an Vertrautem anzudocken.

Ganz viel Lebensfreude für dich und die Kinder....



04.01.2008 23:11:41   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Brauche mal Euren Rat

.: Script-Time: 0,063 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 647 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at