Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Was kann ich noch tun? Und wie soll ich vorgehen?
Seiten: (4) 1 2 3 [4] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Was kann ich noch tun? Und wie soll ich vorgehen?
Annaliefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 89
Mitglied seit: 25.02.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


danke für eure lieben wünsche tini und amalie.

meine probleme ergeben sich aus dem tatsächlichen "alleinstehend sein" mit den kindern.

ich habe einen mega-anstrengenden job, bin sehr viel auf reisen und habe wahnsinnskosten am hals, die es nun gleichfalls allein zu stimmen gilt.

ich war quasi die ernährerin der familie, mein mann hat mehr oder weniger gejobbt und mir den rücken frei gehalten.
auch viel mit den kindern gemacht.

die schauen mich jetzt mit großen augen an und fordern zeit von mir. aber mutti hat keine zeit und bekommt den job kaum gestemmt. ach, ich mag euch hier auch nicht zujammern. alles wird schon irgendeinen sinn ergeben.

mir ist es auch total egal, ob mein mann nun "süchtig" ist oder nicht, er zeigt mir/uns ein gesicht, wie wir es uns im traum nicht vorstellen konnte. horror. der tickt wirklich nicht sauber, egal aus welchem grund.

"sucht" würde ich ja noch mit krankheit verbinden, aber ich glaube, der ist nicht zu heilen. wer sich so verhält, der braucht mehr als nur eine kleine therapie und erst recht nicht mich.

er bricht ja "auf zu neuen Ufern", schaut nur noch nach vorne und geht sein leben neu an-hat er mir erzählt. er ist wieder single und frei. wenn wir ihn brauchen, können wir ihn anrufen. gehts noch???

mich hat er noch nicht einmal gefragt, ob ich die kinder überhaupt haben will - die krieg ich einfach mal so aufs auge gedrückt. nee, ich könnte mich hier stundenlang aus*kotz...*
aber das ändert nichts. ich liebe die kinder dann wohl auch mehr als er. ich habe mich in ihm getäuscht, als Ehemann, als Mensch und noch schlimmer: er ist überhaupt kein liebender Vater. das ist das allerschlimmste. mögen die kinder einigermaßen unbeschadet ihre eigenen erkenntnisse über ihn verkraften. bescheuert sind die ja auch nicht.
Annalie



07.03.2008 12:08:15  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zitat:wenn wir ihn brauchen, können wir ihn anrufen. gehts noch???
Dein Mann macht sich das verdammt einfach,erst die Flucht und Dich konfrontieren " Du brauchst mich ja ,ohne mich ist dein Job in Gefahr."
Nimmst Du seine Hilfe in Anspruch?
Diese Entscheidung wird für Dich ohne in einen Gewissenskonflikt zu geraten ,sehr schwer fallen.

Mögest Du den richtigen Weg finden.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft
Gr. tinitus


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
08.03.2008 00:52:41  
Eisbärinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 86
Mitglied seit: 07.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Annalie

Es ist so schade dass du das alles so erleben und stemmen musst.
Wenn dein Mann grundsätzlich ein guter Vater ist , und das ist er wenn er seine Kinder nicht schlägt oder Missbraucht- dann hat er die Pflicht sich zu kümmern.

Er hat sich auf deiner Stärke ausgeruht und er wird es weiter tun...... Es gibt aber doch sicher auch noch Verwandschaft seinerseits die einspringen könnten/ müssten!

Jede Rolle die du belegst übernimmt kein anderer! Das Jugendamt der Stadt vermittelt Tagesmütter die auch Rund um die Uhr deine Kinder versorgen .... und nach neustem Urteil muss die Kosten der Partner tagen der eigendlich auch in der Pflicht ist für die Kinder zu sorgen.
Hol dir eine Trennungs und Scheidungsberatung (ggf. Informationen durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt) um genauestens auf deine Rechte aufmerksam gemacht zu werden. Und auf seine Pflichten!!!!

Ich habe in den letzten Jahren viel mit sich trennenden Frauen zu tun gehabt :glaub mit von 10 Männern verhält sich höchstens einer , so wie man es erwarten würde. Es ist so traurig. Ich glaube es hängt mit diesem Balken im Gehirn zusammen. Männer können Ratio und Emotio absolut trennen. Seine Ratio sagt ihm Wahrscheinlich dass er ein Recht hat sein Leben neu zu beginnen wenn du so gemein zu ihm bist!

Wie alt sind deine Kinder nochmal??? Ich weis es nicht mehr

Bist du selbstständig? oder angestellt? als letzters würde ich versuchen eine Mutter und Kindkur zu beantragen damit du mal eine Zeit mit den Kinder rauskommst und alles in Ruhe verarbeiten kannst.

Er ist Vater und hat damit Pflichten. Punkt!
Die Kinder brauchen ihn und damit solltest du fordern das er sich um sie kümmert. Am Besten du machst einen Wochenplan und daran muss er sich dann halten.
Lass dich bloss nicht auf das "SPONTANE ANFRAGEN SPIELCHEN EIN" das bringt dich in eine bettel Position die du gar nicht nötig hast.

So ich hoffe ich hab jetzt nicht alles durcheinander geworfen. War schon lange nicht mehr hier.
Sonst sorry

Egal : Halte durch und schau ganz genau welche Dinge du übernehmen musst und suche dir Menschen ,denen du deinen Frust, deine Wut, deine Entäuschung und deine Nöte und Ängste erzählen kannst - die dich auch mal in den Arm nehmen können.......das können wir hier ja leider nicht
ich machs mal in Gedanken

die Eisbärin



08.03.2008 12:07:08   
Annaliefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 89
Mitglied seit: 25.02.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ihr Lieben, danke für eure Zuwendung und die Ratschläge.

@tini, ja ich kämpfe hier mit mir. Soll ich seine "Hilfe" annehmen oder mich alleine durchkämpfen. Da habe ich einen Konflikt - logischerweise.

@Eisbärin, nein, ich will mich auf keine Spielchen einlassen. Ich werde Regeln für ihn aufstellen (müssen).

Welche das sein werden, muss ich mir noch in Ruhe überlegen. Unser Sohn ist 13+ und hat natürlich auch immer spontane Verabredungen mit seinen Jungs. Da will ich ihn jetzt nicht an seinen Vater binden, der nur ein Zimmer mit Luftmatratze und noch nicht einmal ein Telefon hat.

Vielleicht findet sich das auch mit der Zeit. Damit ich meinen Job behalte, ist die Unterstützung für mich glaube ich wichtiger. Wir haben hier keine Familienangehörigen, weder von der einen noch von der anderen Seite.

Tja, es mag euch vielleicht seltsam vorkommen, aber solche Konstellationen gibt es. Wir haben beruflich bedingt einfach sehr zurückgezogen gelebt und die wenige freie Zeit, die wir hatten, immer gerne miteinander verbracht. Klar, es gibt einige lose Kontakte, aber die kann ich aktuell nicht festigen. Ich muss ja auch noch viel weinen und bin manchmal sehr sehr verzweifelt. Was soll ich da mit zwar realen, aber doch wildfremden Menschen - denen könnte schon sehr befremdlich erscheinen, was ich erzähle.

Ab Montag habe ich eine Therapeutin zum Austausch.
Ansonsten muss ich nachdenken, was für mich - und die Kinder das beste ist.

Unsere sichere Existenz (Job, Wohnung) ist glaube ich zunächst das Wichtigste. Und einfach von einem Tag zum anderen (zunächst) den Kopf über Wasser halten.
Mal hören, wie die Therapeutin das sieht.

Ich danke euch und schreibt mir gerne, Annalie


08.03.2008 12:37:05  
fleuriefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 70
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich denke nicht, dass du deinem Sohn einen Gefallen tust, wenn er in einer bis auf eine Luftmatratze und einen PC leeren Wohnung haust. Das würde ich unbedingt vermeiden. Die Idee mit einer vom Jugendamt zu vermittelnden Tagesmutter ist super. Die haben einen kleinen Lehrgang absolviert und sind auch wirklich nicht so teuer. Vielleicht findest du ja jemanden, der so flexibel ist, dass dein Sohn weiterhin frei bleibt in seinen Entscheidungen mit seinen Freunden. Ich denke, das ist das Wichtigste. Geht es deinem Sohn gut, wirst du dich auch besser und sicherer fühlen.

Denk mal drüber nach, ob dein Mann es wirklich wert ist, dass du ihm hinterher weinst. Man, der sitzt da jetzt in einer Bude vor dem PC... isst vielleicht aus einer Pappschachtel. Diesen Gedanken kannst du weiter spinnen. Liegt seine Wäsche auf der Fensterbank? Oder noch im aufgeklappten Koffer? Geht er in einen Waschsalon? Hängt er nur noch in einer Pose vor dem Monitor ab? Steiger dich ruhig hinein, bis du gar keinen Respekt mehr hast. Dann musst du auch nicht mehr weinen.


Tiefe Brunnen muß man graben, wenn man klares Wasser will.
08.03.2008 19:06:32  
Annaliefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 89
Mitglied seit: 25.02.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Also Madam Fleurie *schwergrins*, was für eine schöne Idee.

Mein schöner Mann nur noch *posing* ...
Vielleicht war vorher auch alles nur Gepose. Jetzt kann ich mir natürlich aussuchen, was ist Realität.

Tja und in der Realität sitzt der begnadete W*** vor dem PC und befruchtet Pizzaschachteln und sonstigen Müll anhand von Schmuddelbildchen. Ach Fleurie, wie bitter.

Wie geht es dir?


08.03.2008 19:11:55  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Annalie.

Du solltest wirklich Abstand davon nehmen, WAS er einmal war, und sehen, was er ist. Im Dezember hast dus gemerkt, nur wie lang er das schon betreibt und bisher "gut" gelogen hat, und sein Doppelleben genossen, weißt du ja gar nicht.
Würdest du dir so einen als Partner aussuchen, wie dein Mann jetzt ist?
Fleurie hat recht. Wenn i da an meinen denk..Es wurde immer schlimmer..

Der hat wirklich nur mehr vom Pizzamann gelebt, Wäsche? Da reichte eine Unterhose und ein paar Socken die ganze Woche, der PC hat ja ka Nase.. Haarewaschen, rasieren, duschen,wozu? Die Pornoqueen lächelt jedes Schweinchen an.
Und auf sein Klo kann ka normale Frau gehen..
Was willst mit so einem Sandler, hab i mir oft gedacht, wie sag ich ihm heute wieder, ob er nicht meine Dusche benutzen will?..
Und mi gewundert. Bis ich erkannte, was da los ist.

Weinen ist gut, Wut ist gut. Langsam ein neues Leben beginnen. Ich laß mir auch Zeit, meine Hoffnungen zu begraben.

Seh an meinen Rückfällen, daß ichs zusehr vorantreib.
Hab auch kein Rezept. Ausser daß ich auf mich vertrauen kann. Und du scheinst ja auch eine tolle Frau zu sein.

Die so einen Mann nicht verdient hat.

Ich drück dir die Daumen, daß du mehr voran als zurück schaust und dich und dein Leben nicht entwerten läßt von einem Müllsammler..

glg Release









bearbeitet von release1 am 09.03.2008 23:02:46
09.03.2008 22:46:33  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (4) 1 2 3 [4] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Was kann ich noch tun? Und wie soll ich vorgehen?

.: Script-Time: 0,109 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 005 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at