Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Ein Hilferuf aus den USA !!!!!! Mein Mann ist ein CYBERSEX JUNKIE !!!!!!
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ein Hilferuf aus den USA !!!!!! Mein Mann ist ein CYBERSEX JUNKIE !!!!!!
catwoman2008fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 16.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo an ALLE.....ich bin so froh das ich diese Webside gefunden habe und somit weiss das ich mit meinem Problem nicht alleine bin.
Gern wuerde ich Euch meine Geschichte erzaehlen:

Ich lebe seit 18 Monaten mit meinem Ehemann (Amerikaner) in den USA. Wir sind
gut 5 Jahre verheiratet, haben uns ueber das Internet kennengelernt und es war so etwas
wie Liebe auf den ersten Klick. Nach 6 Monaten haben wir in Las Vegas geheiratet und von da an eine Ehe mit normalen Hoehen und Tiefen gefuehrt.......habe ich zumindest geglaubt.
Mein Mann hat ueber 30 jahre in Deutschland gelebt und nachdem er vorzeitig in Rente gegangen ist, haben wir ueberlegt ob wir unsere Zelte in Germany abbrechen und in den USA leben sollten. Wir haben dann im herbst 2006 in Deutschland alles aufgeloest und sind in die
USA umgesiedelt und haben hier komplett von vorn angefangen.
Ich muss noch erwaehnen das wir in Germany 2 Computer hatten, jeder seinen eigenen und ich habe ausschliesslich, auch aus beruflichen Gruenden, an meinen Computer gearbeitet.
Hier in den USA fing dann alles auch recht idyllisch an und wir haben uns recht gut eingelebt.
Dann vor ca. 6 Monaten nahm das Schicksal seinen Lauf....bzw. mein Bauch gab mir
Wahnsignale das irgendetwas nicht stimmt........aber was sollte das sein ??????
Erst dachte ich das waere mein Heimweh was mich von Zeit zu Zeit ueberkam. Dann habe ich seine mailboxen durchgeschaut, nachdem mir schon seit einiger Zeit aufgefallen war das er sehr, sehr viel Zeit vor dem PC verbringt. Ich fand also eine email von einem
Sexchatclub in Germany wo er Mitglied war und habe ihn natuerlich darauf angesprochen, mit dem Ergebnis das es angeblich eine SPAM-MAIL war und er nichts damit zu tun hat. So weit so gut. Ich habe dann den PC durchgeforstet und bin sozusagen auf Abgruende gestossen......Pornos, pornos und noch mehr pornos, sex-chatclubs in germany und USA, Webadressen von Seitensprungagenturen und Fotogalerien im PC von absolut fremden Frauen und jede Menge Teenies.................
Alles, aber auch alles wurde abgestritten und als Spam-Mails und Cockies abgetan.

Er will mir erzaehlen das all die Websides die ich gefunden habe und die deutlich zeigen das er hier in der Umgebung Kontakte sucht, angeblich
automatisch mit unserer Computer-ID ausgesucht wurden. Ist so etwas moeglich ????

Dann hat er einen Computermann hierher bestellt der mir beweisen sollte das alles ein Irrtum ist.
Wir haben dann die Festplatte loeschen lassen, mit dem ergebnis das er hinterher wieder alle Daten aufgespielt hat. Dann habe ich herausgefunden das er wahrscheinlich eine eigene, erotische webseite hat.
Habe jede Menge Hinweise gefunden, wie man effizient eine Webside vermarktet, wie man dort Werbung plaziert u.s.w.

Sein Handy legt er nicht aus den Haenden, obwohl wir hier kaum Leute kennen und das Handy fuer uns eigentlich kaum sinn macht. Ausserdem habe ich im Handy verschluesselte Nummern gefunden, die ebenfalls Passwortgeschuetzt sind
Mittlerweile habe ich herausgefunden das er sich auch messages von den sex/chatclubs
Aufs Handy schicken laesst.

Habe div. Seiten von diskreten Seitensprungagenturen gefunden, ich weiss also auch nicht wie weit er geht, nur online dating oder eben auch reale
dates. Ich arbeite haeufiger am Wochende von daher sind also jede Menge Gelegenheiten gegeben.
Die letzten 6 Monate hier waren die Hoelle und am Anfang bin ich morgens aufgewacht und dachte ich haette einen schlechten Traum...............
Dann gab der alte Laptop seinen Geist auf......wie kann so etwas passieren......smile...grins....ich habe natuerlich nachgeholfen.
Und das Spiel geht mit dem neuen Laptop fleissig weiter, mit dem Ergebnis das jetzt alles verschluesselt und passwort geschuetzt ist.
Er ist nicht bereit etwas zuzugeben oder unsere Ehe zu retten. Ganz im Gegenteil:
Ich bin die DIEJENIGE die mit meinem Misstrauen ALLES zerstoert hat.
Nun kommt das eigentlich tragische: Normalerweise waere ich schon lange weg, richtung Germany, aber ich habe mich leichtsinnigerweise in eine komplette finanzielle Abhaengigkeit begeben, das erste mal in meinem Leben, ich habe meinem Mann komplett vertraut. Ich habe jetzt die Scheidung eingereicht und einen Tag spaeter den Anwalt angerufen um erstmal alles zu stoppen, nicht zurueckzunehmen !!. Es koennte sein das ich die USA, nach der Scheidung, mit komplett leeren Haenden verlassen werde.
Ich werde das erstemal in meinem Leben (mit mitte 50) zum Sozialamt gehen muessen und muss in Deutschland wirklich wieder komplett bei NULL anfangen.
Meine Lage ist also wirklich ziemlich verzweifelt: Den Mann den ich so sehr geliebt habe hat sich als Cybersex Junkie herausgestellt, meine Ehe deshalb zerbrochen und ich bin finanziell komplett vor dem AUS...................

Hinzu kommt wann ich immer ich das Beduerfnis habe mit einer Freundin in germany zu sprechen, immer ist da die dumme Zeitverschiebung, so dass ich nur begrenzt Zuspruch bekommen kann.

Ich lebe hier in einer Kleinstadt an der Nordostkueste der USA, die Einsamkeit hier und die wunderschoene Natur, der lange kalte Winter, ich fuehle mich teilweise wie eine Gefangene und bin ziemlich isoliert. Das ganze waere schon in Germany schlimm genug, aber die Isolation und mangelnde Freundschaften sind fuer mich
extrem schwer zu ertragen.
Natuerlich nutzt er meine hilflose Situation aus und ist mir auch sprachlich hier ueberlegen, von der finanziellen Seite mal ganz zu schweigen.

Mein Selbstbewusstsein ist auf der Strecke geblieben, durch das staendige Abstreiten und mir die Schuld am scheitern unserer Ehe zu geben, bin ich
komplett fertig mit den Nerven und fange schon an an meinem Verstand zu zweifeln.
Ich kann einfach nicht mehr, meine Kraefte sind am ENDE !!

Wir haben zwar eine Therapy begonnen, das bringt aber gar nichts, weil er auch dort alles was mit dem Internet zusammenhaengt, abstreitet.
Ich liebe meinen Mann und moechte ihn nicht verlassen, aber wie weit geht Liebe ???

Bin zur Zeit ueber jeden Zuspruch dankbar und freue mich ueber jede Antwort.

herzliche Gruesse aus den USA



18.03.2008 02:09:12  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe catwoman,

oh je, das klingt ja gar nicht gut. Halten wir uns an die Fakten: Du willst die Trennung von Deinem Mann, und ich glaube, jede/r hier kann Dir da nur beipflichten. Das ist nicht "nur" Onlinesexsucht, was da läuft, das ist - über die Dauer der Jahre gesehen - richtig reale Sexsucht und ein ziemlich mieser Charakter, um es mal vorsichtig auszudrücken. Aber es ist wie es ist. Deshalb musst Du weg, das hast Du richtig erkannt.

Mein erster Rat an Dich: Suche Dir einen guten Anwalt, der Dich konkret beraten kann. Entweder einen deutschen in den USA oder hier einen, der sich auch mit amerik. Recht auskennt. Und dann lass Dich ganz ausführlich aufklären, wie sich das verhält und was Du (realistisch) erwarten kannst.

Danach kannst Du unsere Behörden kontaktieren. Arbeitsamt, Sozialamt, alles. Schildere denen Deine Situation. Weißt Du, und wenn Du erst in eine WG ziehen würdest, das Leben geht IMMER weiter! Du bist eine starke Frau und Du bist noch lange nicht am Ende Deines Lebens angekommen! Es ist vielleicht eine Prüfung an Dich. Nimm sie an und KÄMPFE! ... Kämpfe um Dich und noch einige tolle, glückliche Jahrzehnte!

Alles Gute,
G.

PS... Vielleicht hilft es Dir, wenn Du in den USA Kontakt zu Kimberly Young aufnimmst (www.netaddiction.com)? Grüße sie herzlich von mir und frage doch mal, ob sie da Erfahrung hat. Sie ist eine supernette Psychologin, die über alle Grenzen bekannt ist in Sachen Onlinesucht.




bearbeitet von gabriele_farke am 18.03.2008 07:49:47
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
18.03.2008 07:48:25    
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Catwoman,

Du fragst wie weit Liebe geht? Ich würde eher fragen, ob das, was Dein Mann da noch macht Liebe ist? Nach Deiner Erzählung würde ich sagen nein.

Denn ist das Liebe, wenn Dein Partner Dich belügt und betrüg, wenn er Dich teilweise für Dumm verkauft? Ist das noch Liebe bzw. eine Beziehung, wenn er Nachweislich Mist baut und dann Dir noch die Schuld in die Schuhe schiebt?(das Ist übrigens das typische Merkmal eines Süchtigen, es sind immer die anderen Schuld, nicht er selbst). Nennst Du das eine Beziehung, in der er Deine Hilflosigkeit in der Fremde gnadenlos ausnutzt?

Liebe ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen, was Du sicherlich machst, aber Dein Mann? Dein Gibt Dir gar nichts und nehmen, na ja, er nutzt Dich und Deine Situation schamlos aus. Das könnte man natürlich als nehmen betrachten.

Sorry, wenn ich das jetzt so krass ausdrücke, aber Dein Mann ist kein liebevoller Partner, sondern eher ein Charakterschwein! So wie Du Deine Situation beschreibst, wird sie auch nicht besser werden. In „good old Germany“ gibt es ein altes Sprichwort: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!“ Ich hoffe, Du verstehst was ich meine. Ich kenn mich zwar nicht so gut aus in Comic, aber soviel ich weiß ist „Catwoman“ eine starke, ein „tough Girl“! Du nennst Dich „Catwoman“ , dann sei auch so!

Ich weiß nicht, aber vielleicht hast Du noch Verwandte in Deutschland. Wende Dich an Sie, versuche bei Ihnen unterzukommen. Diese Beziehung zu diesem Typ hat keine Zukunft mehr und je länger Du bei ihm bleibst, um so mehr zerbrichst Du daran, gehst Du kaputt.

Dein Mann ist in seiner Sucht egoistisch, er hat den „Tunnelblick“, er sieht Dich nicht mehr und, so hart es auch klingt, Du interessierst Ihn nicht mehr.

Sei also Du auch egoistisch, denke Du auch an Deine Zukunft auch wenn der Neuanfang zugegebener Maßen schwer wird.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft!

Baer40



18.03.2008 08:03:59  
catwoman2008fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 16.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Gabriele und Baer fuer Eure Antworten und Anteilnahme.
Ich weiss das ich Ihn verlassen muss.....ABER...in meinem Inneren kaempfen zwei Seelen.
Ich liebe Ihn immer noch !!!! Trotz alledem.... bin ich nun die Kranke ???
Und ich gebe sehr viel auf, wenn ich IHN verlasse.
Ich bin ja ganz bewusst vor 18 Monaten in die USA gegangen und wollte dieses andere Leben hier, raus aus der Grosstadt Hamburg und ein neues Leben in USA anfangen, das war immer ein Traum von mir, nun lebe ich genau dort wo ich immer leben wollte,nahe der kanadischen Grenze, weg vom ganzen Stadtleben, umgeben von herrlicher Natur.
Wir leben in einem schoenen Haus und ich habe keine finanziellen Sorgen. Ich liebe meine drei Katzen, sie sind wie meine Kinder. Und auch die Katzen muss ich fuer eine ungewisse Zukunft verlassen und bei ihm lassen. Alleine daran zu denken, zerreist mir fast das Herz.
Ich habe damals vor 18 Monaten alles was mir wichtig war in Deutschland gelassen und ich habe uns hier ein gemuetliches Zuhause geschaffen.
Wenn ich jetzt zurueckgehen muss, gebe ich ein 2.mal alles auf.
Es gibt also jede Menge Gruende warum ich mein Leben hier eingentlich liebe.

Nun es gibt leider das ABER:
Ich bin hin und hergerissen zwischen Wut, Traurigkeit und Hilflosigkeit.
Jede neue Luege trifft mich immer noch tief:
Habe z.b. auf seinem Handy eine Geheimnummer gefunden, die er am Sonntag, als ich mit einer Freundin unterwegs war, angerufen hat,und die ihn angerufen hat.
Wieder alles abgestritten und als Ausrede hat er mir erzaehlt, das Handy war eingeschaltet und er waere gegen die Tastatur gekommen, so dass diese Nummer auf dem Display als gewaehlte Nummer erschienen ist.
Bestimmt wieder eine Luege....
Und immer wieder bekomme ich zu hoeren wie sehr ihn meine Vorwuerfe belasten und das ich damit unsere Ehe kaputt mache.
Heute hat er mir eroeffnet, ich solle doch endlich zum Anwalt gehen und die Scheidung endgueltig durchziehen.
Er koenne so nicht mehr leben !!!!!!!
Ich habe eine sogenannte SPYware auf dem Laptop installieren lassen, er hat es bemerkt und seitdem finde ich kaum noch Websides mit Sexinhalten.
Manchmal denke ich, vielleicht taeusche ich mich auch und beschuldige ihn zu Unrecht, zumal ich wirklich kein Computerfachmann bin.

Ich weiss nicht mehr was ich denken soll und wie ich handeln soll schon gar nicht.
Um etwas Distanz zu bekommen, fliege ich am Montag fuer 2 Wochen zu einer Freundin nach Florida, alleine natuerlich.
Brauche den Abstand um endlich wieder einen klaren Gedanken fassen zu koennen.
Wem ergeht es aehnlich, wer ist auch hin- und hergerissen, zwischen gehen oder bleiben ??? zwischen Lieben oder Hassen ??? zwischen Depression und Hoffnung !!!!!!!!!!!





19.03.2008 01:31:08  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Catwoman,

war das Dein Traum, in den USA zu leben und gedemütigt zu werden? Schöne, tolle Landschaft hin oder her. Kannst Du das gerade genießen? Das was Du gerade erlebst ist kein Traum, sondern ein Albtraum und den musst Du beenden!

Du liebst ihn, na und? Liebt er Dich? Nein, er liebt Dich nicht, sonst würde er nicht so mit Dir umgehen!! Du liebst einen Mann, den es so nicht mehr gibt. Er war wahrscheinlich ein toller Mann, als Du ihn kennen gelernt hast. Der Mann, mit dem Du jetzt zusammen lebst ist ein Sex- und Onlinesexsüchtiges Charakterschwein!

Ja, Du bist krank. Du hast alle Zeichen einer Co-Abhängigkeit, Du meinst durch Kontrolle(Spyware usw.) ihn irgendwie wieder auf den rechten Pfad zu bringen zu müssen oder zu wollen. Du erreichst dadurch nur das Gegenteil und Du merkst gar nicht, wie Du selbst daran kaputt gehst!

Tu bitte das, was Gabriele Dir gesagt hat. Wende Dich unter Umständen an die Deutsche Botschaft in den USA und frage nach, ob Sie Dir bezüglich eines Anwalts
helfen können. Kontaktiere diese Kimberly Young (www.netaddiction.com). Auch wenn es schwer fällt, lass diesen Typen links liegen und kümmere Dich jetzt endlich um Dich, bevor es zu spät ist!




19.03.2008 06:53:41  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo cami..

Das im Kreis drehn kenn und daß ihr in der Öffentlichkeit steht hindert ja deinen Mann aber auch nicht dran, dich ständig zu verletzen, zu belügen und runterzumachen!

Du mußt dir klar sein, daß du nicht mehr mit deinem Mann redest, sondern mit der Sucht.
Daß er auf Gayseiten ist, spricht schon für fortgeschrittene Sexsucht, wer weiß was danach noch für ungesetzliche Dinge kommen..!

Therapeuten haben Schweigepflicht und es sollte dich wirklich NICHTS daran hindern, aus deiner Verzweiflung
rauszukommen, denn nur dann kannst du wieder positiv in die Zukunft schauen.
Es ist unglaublich, wie sehr uns gewisse Männer runterziehen in ihren Müll und wir Frauen lassen uns das gefallen.

Auch ich bin 45, aber deswegen habe ich keine Angst mehr, mein Leben allein zu leben, bevor ich irgendeinem lebensunfähigen Mann hinterherlaufe.

Mir hat die Therapie gut getan, ich habe vieles erkannt, dessen ich nicht sicher war, eben weil uns Frauen von der Umwelt ständig eingeredet wird, wie wir uns zu verhalten und zu geben haben, wie wir sein sollen und wie nicht. Rücksicht auf uns als Mensch und Frau wird dabei nicht genommen.
Sei einfach mal DU. Und tu für dich was DIR gut tut.
Und Wut ist gut, solang sie nicht blind andern schadet und man sie nicht runterschluckt sondern als treibende Kraft verwendet.

Mir ist aufgefallen, daß gerade Männer die mit starken Frauen zusammen sind, onlinesüchtig sind. Sicher kein Zufall, und gerade damit machen sie uns zu Schwächlingen?

Kanns doch nicht sein..

Ich wünsche dir Kraft für dich einen Weg zu finden, der aus dem allen herausführt.

Umarme dich. glg Release











21.03.2008 13:37:49  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo cami..

Wenn du NUR verzweifelst ist niemand geholfen.
Was meint ER dazu, wenn du ihm sagt, daß dich seine Internetsex-Sucht verletzt??
Daß das keine Partnerschaft mehr ist, die dich glücklich macht??

Das mit der Schuld lass lieber.. Daran wär ich fast kaputt gegangen. Seine Sucht bestand schon weit vor mir. Zweifellos unterstützte ich meinen Freund durch mein Dulden und Warten, dass sich alles einrenken würde, noch in seinem Suchtverhalten, ebenso, als ich dann daraufkam, was er so im Internet suchte, und eine Antwort wollte, WARUM. Damit begannen die Lügen, Ausreden, Beschuldigungen gegen mich, ein auswegloser Kampf, der nur in meiner Verzweiflung endete, wie bei dir.
Du bist erschöpft und brauchst mal eine Auszeit, nimm dir eine, sogut du kannst.
Im Chaos und müde ist es schwer, eine Lösung zu finden.

Geschweige denn, irgendetwas zu klären.
Ein Ertrinkender wird den andern nicht retten, alter Hut.
Besser jeder rettet sich selber.
Therapeut, der mit Online-Sucht und Co-Abhängigkeit Erfahrung hat,kann ich nur empfehlen, er hilft mal aus der dunklen Sackgasse raus. Die ersten Male als ich dort war, war wie ein Ziegelstein auf den Kopf, aber langsam ging es aufwärts.

Wünsche dir alles Gute..

glg Release















bearbeitet von release1 am 21.03.2008 15:32:07
21.03.2008 15:24:35  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hör mal, Cami!

Dein Mann pendelt zwischen Fernseher und PC?????
Ich meine, wie lang willst du da noch länger zusehen???
Führ mal ein ernstes Gespräch mit ihm, entweder ist er grad wirklich total im Nirvana, oder ist am Weg dorthin..

Entweder du schaust daß du weg kommst oder du nimmst deine Kraft zusammen, und redest mal in Ruhe mit ihm, was eigentlich WIRKLICH los ist und ob er eurer Ehe keine neue Chance geben will..

Sag ihm, wie du dich fühlst und wie du ihn siehst und gern wieder hättest. Keine Anschuldigungen, nur Fakten.

Alles Liebe..








21.03.2008 15:46:01  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wenns halt net so schwierig wäre, zu lachen, wenn einem so gar nicht danach zumute ist..

Heut wär ich auch wieder stärker..
Aber vor 3 Monaten..
Ein Häufchen Verzweiflung..

glg


21.03.2008 15:49:08  
catwoman2008fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 16.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Cami,
danke fuer deine Zeilen, schoen wenn man sich in unserer Situation nicht mehr ganz so alleine fuehlt.
Auch ich frage mich wie ich ihm helfen soll, genau wie dein Mann hat er ja ueberhaupt kein Problem, nicht mal die Andeutung eines Problemchens. Er wuerde es nie zugeben und so wie es jetzt aussieht, setzt er dafuer sogar unsere Ehe aufs Spiel. Das ganze geht auch bei ihm schon jahrelang und auch ich habe lange nichts bemerkt und die kleinen Andeutungen nicht ernst genommen,das diskrete Wegklicken wenn ich in den Raum kam, stundenlange Sitzungen vor dem Computer und auch als ich die ersten Pornoseiten durch zufall fand (mein PC war gerade defekt), habe ich mir immer noch nichts dabei gedacht.
In Deutschland habe ich mehr mein eigenes Leben gelebt und hier in den USA waren wir dann viel mehr aufeinander konzentriert, so dass mir nach und nach der Verdacht kam das etwas nicht stimmt.
Ich habe dann haeufiger deutlich ueberreagiert, je mehr Luegen kamen um so staerker war meine Reaktion.
Hinzu kommt das auch mein Mann ein sexuelles Problem hat, keine Erektion bekommt und deshalb Viagra oder Cialis nimmt.
Die erste Zeit, sehr verliebt und neugierig aufeinander, hatte er dann auch immer eine Erektion wenn wir zusammen-geschlafen haben. Irgendwann kam der Ehealltag und der erste sexuelle Kick war verschwunden, was ja auch ganz normal ist. Die Erektionen wurden immer schwaecher und mir kam irgendwann dann auch die Lust auf Sex abhanden und wir haben nur noch selten Sex gehabt.
In gewisser Weise tragen die Erektionsprobleme sicher auch zum dazu bei, seine sogeannte Schwaeche, ueber das Internet zu kompensieren.
Vielleicht waere es ertragbar, wenn die Internetkontakte wirklich ohne reale SEX-Kontakte stattfinden wuerden.
Nach dem Motto....dann lassen wir ihm eben sein toy....
Da ich aber in meinem Fall Websides mit div. Seitensprungagenturen (mit frauen hier aus der naeheren Umgebung)gefunden habe, muss ich also davon ausgehen, dass auch reale Sexdates stattfinden.
Alleine um sich den Kick bei einer neuen Frau zu holen und somit wird er dann dort wahrscheinlich auch die ersten Male wieder eine Erektion haben......
Wir hatten wirklich schoene Zeiten miteinander und ich habe ihn sehr geliebt und liebe ihn immer noch.
Aber jede neue Luege laesst meine Liebe mehr und mehr verschwinden. Und ich glaube kaum das da noch etwas aufgebaut werden kann,......er will es ja anscheinend auch
gar nicht mehr, sondern erzaehlt mir das er froh waere wenn er endlich seine Ruhe haette.
Das tut unendlich weh...............um was soll ich da noch kaempfen
??????
Der Ratschlag von Gabriele ist sehr gut gemeint, raus gehen, wieder lachen, versuchen sich auf schoene Dinge zu konzentrieren. Wuerde ich auch gern machen.
Bloss ich bin so dermassen down, depremiert, das mir so etwas sehr schwerfaellt.
Allerdings fliege ich am Montag fuer 2 Wochen eine Freundin in Florida besuchen. Normalerweise wuerde ich mich riesig auf diesen Trip freuen, aber Sinn der Reise ist fuer mich rauszukommen, versuchen wieder zu mir zu finden und herausfinden was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen will.
Einen schoenen Abend wuensche ich und allen anderen schoene Ostertage

Gruesse aus der Nordostecke der USA
Catwoman




22.03.2008 02:15:36  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


zitatmein mann hat ähnliche probleme wie deiner. nur durch extremen reiz (orale befriedigung oder direkten reiz mittels handanlegen) kann er kommen.

außerdem steht er darauf, sich beim masturbieren zu filmen und zu fotografieren. habe videos und fotos auf seinem pc gefunden.

Cam1
darüber solltest Du mal mit deinem Mann sprechen,warum er Nur so zum Höhepunkt kommt .Ich glaube sein Problem liegt schon in Jahren der Pubertät zurück.Die Oss ist nur noch eine weiter Auslebung davon .
Ich glaube ein Sextherapeut wäre für dein Mann zwingend notwendig.
l.gr.t.


bearbeitet von tinitus am 22.03.2008 19:04:38
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
22.03.2008 19:02:40  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo cami..

Ich weiß nicht, ob es ausreicht, deinem Mann Verlustängste zu bereiten..
Ich habe diesen Weg auch versucht, konnte meinen Freund zwar nicht betrügen, bin aber ohne ihn in die Tanzschule gegangen, hab ihn am Schluss einige Male sitzen lassen,und allein was unternommen, wenn das Wetter schön war und er stinkfaul war.
Die Reaktion darauf war, daß er meinte es sei ihm egal was ich tue, ein anderes Mal bekam ich dann zu hören, ich brauche ihn ja eh nicht.
Er hatte wieder seinen Grund, noch mehr vor dem PC zu sitzen.
In seiner letzten E-Mail hat er dann den wahrsten Satz geschrieben, den ich je von ihm gehört hatte: Er hat 3 Jahre lang eigentlich nur BEIDES vereinen wollen, seine Sexsucht und mich, die normale Beziehung. Und ich sei die, die es vermasselt hat..(!!!)Ich sei schuld.
Aber auch er hatte oft und öfter Potenzprobleme, und wir sahen uns meist aber nur am Wochenende!
Er mußte sich immer öfter selbst befriedigen, er wollte auch Fotos und Filme machen, wenn wir intim waren, aber das habe ich dann doch nicht wollen, wer weiß wo das gelandet wäre, ich habe ihm nicht mehr vertraut.

Also ich habe es nicht geschafft, ihn nur nebenbei zu "behalten", da ich einfach in einer Beziehung das Partnersein in jeder Hinsicht brauche. Wen fürs Bett hast gleich, wennst weißt in welchem Chat du suchen mußt und ich kenne diese Chats durch ihn.

Die Frage ist, ob du das aushältst, Cami?

lG,Release



22.03.2008 20:48:53  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Catwoman..

Ich weiß was du meinst. Es ist schlimm wenn man sich schon am Boden fühlt und dann um etwas kämpfen soll, das einem zu Fall gebracht hat.
Mein Freund hat genauso gewußt, daß ich ihn liebe, er hat einiges verdauen müssen, als ich seinen geliebten Chat angriff, ich habe ihm dauernd gesagt, wie ich mich fühle und daß es so nicht mehr weitergehen kann. Habe ihn immer wieder gebeten, ehrlich zu sein.
Alles umsonst. ich wurde traurig, konnte nicht mehr lachen
wie früher, habe ihm nicht mehr vertraut.
Und ich war die Schlechte.
Die im Chat waren dann klarerweise viel lustiger und williger.

Man kann alles versuchen, solang die Kraft reicht. Wünsche jeder von euch, daß die eure reicht, meine scheiterte an einer zu hohen Mauer.

Die Auszeit wird dir guttun. Sammle deine Kräfte und konzentriere dich mal nur auf dich selbst.

glg Release





22.03.2008 21:19:06  
Ninafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 46
Mitglied seit: 02.05.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ihr Lieben,
bin fast in der gleichen Lage und Alter wir ihr. Ich habe auch seit Jahren um meinen Mann und unsere Beziehung gekämpft.Es gab immer wieder Rückfälle, trotz Therapie.Diese hat er auch nur angefangen, weil er seine Ruhe vor mir haben wollte.Habe geredet,wollte verstehen und helfen,aber er wollte nicht.Von ihm kam nichts.Ich habe leider zu lange gewartet, bin nur noch fix und fertig.So im nach hinein,denke ich, das nur die radikale Version bei einem Süchtigen hilft,wenn er nicht begreift.
Ich habe verstanden, dass ich nur mir selbst helfen kann und das mache ich jetzt auch.Habe nach langer Suche endlich eine Therapeutin gefunden.Stehe seit ein paar Tagen auf der Warteliste für eine 6 wöchige Behandlung in einer Klinik.Danach werde ich die Behandlung bei meiner Therapeutin fortsetzen.Die ganzen Lügen,Verletzngen und Demütigungen haben fast alle Gefühle für ihn zerstört.Ich kann ihm nicht mehr vertrauen.Nur mit der Trennung kann ich mich vor weiteren Verletzungen schützen.Begriffen hat er es aber immer noch nicht,dass zeigt sein Verhalten.
Ich werde auch nicht mehr durch mein Verschweigen seiner Sucht,anderen gegenüber, ihn decken.Habe lange über Gabrieles Worte nach gedacht.Nur so werden andere auf diese Sucht aufmerksam.LG Nina und schöne Feiertage


22.03.2008 22:28:07  
catwoman2008fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 16.03.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Cami und alle anderen,
nun musste ich endlich mal wieder lachen ueber Camis Aussage: FATA MORGANA ...grins
Das koennte auch mir passieren und genau das wuerde mein Mann in einer aehnlichen Situation auch zu mir sagen, das ganze ist so gesehen schon wieder komisch.....

Aber allen Ernstes Cami, auch ich frage mich woher unsere Maenner ihre unendlichen Luegengeschichten hernehmen.
Sie sehen dir in die Augen und obwohl Du dies oder das gerade schwarz auf weiss mit eigenen Augen gesehen hast, erklaeren sie dir das du diejenige bist, die sich da verguckt hat, die spinnt, die krankhaft misstrauisch ist....u.s.w.
Sie luegen das sich die Balken biegen und sie muessen uns fuer schrecklich einfaeltig halten.

Solange ich die Klappe halte, stillschweigend akzeptiere, ist der Alltag mit ihm vollkommen in Ordnung. Aber wehe ich sage wieder etwas, dann geht er hoch wie eine Rakete, einfach nur schrecklich...........
Da auch mein Mann ueber 60 ist, habe ich kaum Hoffnung auf grossartige Aenderung seinerseits. Da er mich jetzt ohne weiteres nach Deutschland zurueckgehen lassen wuerde, ist meine Hoffnung auf Aenderung also gleich null.
Dein Vorschlag sozusagen ein eigenes Leben in der Ehe zu fuehren, ging auch mir schon durch den Kopf.
Und eine Affaire ???? Weiss nicht, habe mich eigentlich schon in meinen Singlejahren so richtig ausgetobt. Mir wuerde da eher der gute Freund, der mit Rat und Tat zu mir steht, vorschweben.
Einer der uns troestet wenn unsere Maenner mal wieder in ihre Traumwelt abtauchen...............
Schoenes Wunschdenken.....ich weiss....
Aber Traeume sind uns ja erlaubt.
Einen schoenen Ostersonntag fuer alle...............





23.03.2008 01:09:06  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Ein Hilferuf aus den USA !!!!!! Mein Mann ist ein CYBERSEX JUNKIE !!!!!!

.: Script-Time: 0,063 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 220 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at