Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Online Sexsucht? Mein Partner will keinen Sex mehr mit mir.
Seiten: (3) [1] 2 3 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Online Sexsucht? Mein Partner will keinen Sex mehr mit mir.
SusanneBfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
ich bräuchte dringend Hilfe. Mein Mann schläft ca. seit einem Jahr nicht mehr mit mir. Er holt sich seine Befriedigung übers Internet und ich halte das nicht mehr lange aus. Ich weiß das er mich liebt, und er nimmt mich auch in den Arm, aber mir fehlt die körperliche Nähe. Was soll ich nur machen? Ich komme nicht an ihn ran, aber ich liebe ihn so sehr.
Vielleicht gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen.
Lieben Gruß, Susanne


03.04.2006 08:18:19  
Aguirrefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Susanne,

leider weiss ich nur zu gut,wieso dein Partner nicht mehr mit dir schlafen möchte - weil "normaler" Sex ihm schal und langweilig vorkommt.Im Netz wird jede Vorliebe,jede sexuelle Praktik millionenfach bedient und alles ist nur einen Mausklick entfernt.Bei mir selber (m) ist es so,ich habe einige Vorlieben,die meine Frau aber nicht teilt - sie hat durch schlechte sexuelle Erfahrungen ohnehin Probleme,sich zu öffnen oder mehr als Blümchensex zuzulassen.Irgendwann habe ich dann angefangen,meine Vorlieben im Netz und in Chats auszuleben und merkte rasch,dass ich gar keine Lust mehr hatte,mit ihr zu schlafen.Im Moment versuche ich davon loszukommen und bin auch zuversichtlich,da ich sie sehr liebe und trotzdem bin ich oft hin und hergerissen zwischen meiner Liebe zu ihr und der schnellen Erfüllung meiner Wunschträume(wobei ich genau weiss,es ist Phantasie und die Realität,selbst wenn ich meine Träume verwirklichen würde,käme nie an die Phantasie heran!).Ich denke,bei Deinem Mann ist es genauso....Er müsste zunächst einsehen,dass er süchtig ist,dann,dass er in einer Scheinwelt lebt.Hast du ihn schon mal gefragt,ob ihm in Eurer Beziehung bzw.beim Sex etwas fehlt?Wenn du neuen sexuellen Praktiken gegenüber aufgeschlossen bist,könntest du ihm ja anbieten,seine Vorlieben mit ihm auszuleben und ihn so vom PC weglocken.Auf jeden Fall müssstet ihr ein sehr offenes und liebevolles Gespräch führen,erstmal nur,um einander zu verstehen - du,warum er es macht,er,wie sehr er dich damit verletzt und vernachlässigt...

Schönen Gruss aus Köln
Rolf


03.04.2006 14:00:57  
SusanneBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Rolf,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde mich heute Abend um ein klärendes Gespräch bemühen. Nur es ist so schwer in damit zu konfrontieren, da es meinem Mann momentan auch gesundheitlich nicht so gut geht. Er weiß ja nicht, dass ich über seine Aktivitäten schon länger Bescheid weiß. Aber ich weiß auch wenn nicht bald etwas passiert, frisst es mich auf. Ich kann nicht mehr essen, ich kann nicht mehr schlafen, ich kann nicht mehr denken, nur noch weinen.
Ich bin einfach so verzweifelt.
Danke nochmals, Susanne


03.04.2006 17:01:23  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Aguirre am 03.04.2006 14:00:57
Im Netz wird jede Vorliebe,jede sexuelle Praktik millionenfach bedient und alles ist nur einen Mausklick entfernt.Bei mir selber (m) ist es so,ich habe einige Vorlieben,die meine Frau aber nicht teilt - sie hat durch schlechte sexuelle Erfahrungen ohnehin Probleme,sich zu öffnen oder mehr als Blümchensex zuzulassen.Irgendwann habe ich dann angefangen,meine Vorlieben im Netz und in Chats auszuleben und merkte rasch,dass ich gar keine Lust mehr hatte,mit ihr zu schlafen.Im Moment versuche ich davon loszukommen und bin auch zuversichtlich,da ich sie sehr liebe und trotzdem bin ich oft hin und hergerissen zwischen meiner Liebe zu ihr und der schnellen Erfüllung meiner Wunschträume(wobei ich genau weiss,es ist Phantasie und die Realität,selbst wenn ich meine Träume verwirklichen würde,käme nie an die Phantasie heran!).Ich denke,bei Deinem Mann ist es genauso....


Hallo Rolf,

vielleicht weisst Du gar nicht, wie recht Du mit diesen Aussagen hattest. Du bringst den Grund fuer Onlinesex genau auf den Punkt. Allerdings birgt das krankhafte Verhalten im Netz (und staendige Selbstbefriedigung und Entdeckung neuer Phantasien IST auf Dauer krankhaft)auch grosse Gefahren. Du selbst merkst vielleicht noch gar nicht, wie sehr Du Dich vom realen Sex (und nicht zuletzt von Deiner Frau) entfernst. Du spuerst ja jetzt schon, dass der reale Kick fast nicht mehr an den in Deiner Phantasie herankommt, nicht wahr? Du baust Dir also eine Traumwelt auf, in der Du beginnst, zu LEBEN ... und das wahre Leben vergisst Du dabei.

Du "opferst" nicht nur Deine Frau fuer diese Sucht, Rolf, sondern Du machst Dir auch ganz gehoerig etwas vor! Glaub mir, ich weiss, wovon ich rede! Du denkst jetzt, dass alles so unglaublich ist und Du vielleicht ganz anders gestrickt bist, als Du selbst bisher glaubtest. Alles ist Wahnsinn und die Frauen im Netz machen alles mit, nicht wahr? Sie sind willig, waghalsig, mutig, unterworfen oder herrschsuechtig, ganz wie es dem Herrn beliebt. Aber keine von ihnen, Rolf, wirklich KEINE ist so wie sie sich im Netz und auf gute Entfernung gibt.

Bitte denke darueber mal nach. Eines Tages landest Du wieder auf dem Teppich und merkst vielleicht, dass Du mit Bluemchensex doch nicht so verkehrt gefahren bist und Du Dir Deine SM- oder andere Phantasien nur festgebrannt hast in Deinem Kopf. Das geht vorueber, nur ganz selten bleibt es!

Deine Frau hat sicher viele, viele Vorzuege, die keines von den Maedels mitbringt. Aber vielleicht ist Deine Frau dann, wenn Du aufwachst, laengst weggelaufen?





Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
03.04.2006 22:25:09    
Paul53fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 05.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Susanne
Sicher fehlt in eurer Beziehung die Kommunikation. Wenn dein Mann dir nicht zuhoeren will, dann schreib ihm doch einfach 'ne Mail. Wenn du ihn darin nicht mit Vorwürfen zuballerst, sondern einfach mal nur deine Empfindungen schilderst, dann wird sich schon ein Weg finden.
Ich wünsche euch viel Glück, Paul.

P.S. An Rolf: Das stimmt, was du da sagst. Die Fahnenstange hängt immer höher und es ist schwer, die wirkliche Wahrheit dabei nicht aus den Augen zu verlieren.


05.04.2006 08:11:29   
SusanneBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
danke das ich einige Feedbacks bekommen habe,
natürlich habe ich wieder nicht mit meinem Mann gesprochen(mir fehlt einfach der Mut dazu), aber heute abend werde ich es machen, denn wir haben heute morgen ein festes Date ausgemacht. Es ist so schwer ihm zu sagen, dass seine Handlungen schuld daran sind, das es mir so schlecht geht. Ich fühle mich betrogen, und seit heute morgen(nach wieder einer schlaflosen Nacht) weiß ich das ich etwas machen muss.
Meine Gefühle sind schon so weit das ich es nicht mal so schlimm finden würde wenn er mit einer anderen Frau geschlafen hätte, aber gegen die vielen erotischen Bilder der Frauen, im Internet komme ich einfach nicht an und ich kann nicht einmal um ihn kämpfen. Ich hoffe das alles ein gutes Ende nimmt, denn irgendein Ende muss es geben, da ich mein Leben nicht so weiterleben kann. Bisher konnte ich immer gute Miene zum bösen Spiel machen.
Danke nochmals für Euere Unterstützung, ich werde mich morgen wieder melden.
Liebe Grüße, Susanne


05.04.2006 14:36:39  
SusanneBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen,
wir haben gestern über uns gesprochen, das war der Anfang. Er ist sehr lieb zu mir gewesen, und ich denke er kann mich verstehen. Heute geht es mir etwas besser, weil ich weiß, das ich den besten Mann habe, den es gibt. Und ich hoffe wir bekommen alles in den Griff.
Tausend Dank nochmal, für die Unterstützung.
Liebe Grüße, Susanne


06.04.2006 21:00:53  
sibusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 21
Mitglied seit: 30.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Da sag ich nur scheidung.de !


bearbeitet von sibus am 12.04.2006 09:17:32
12.04.2006 09:16:55   
Betroffenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 07.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von sibus am 12.04.2006 09:16:55
Da sag ich nur scheidung.de !


findest du diesen Tipp nicht ein wenig krass?

Wenn man, so wie ich, mit einer OnlineSexSüchtigen verheiratet ist, dann geistert einem schon manchmal eine Scheidung durch den Kopf.
Ich, für meinen Teil, habe beschlossen erst dann die Scheidung einzureichen, wenn ich mir sagen kann, dass ich alles versucht habe. Überraschend war für mich, wie leidensfähig ich doch eigentlich bin. Und das ist genau der Kernpunkt: Wenn man jemanden wirklich liebt, und weiß, dass der Partner irgendwie krank ist, dann ist man schon bereit eine Menge zu ertragen.

LG Thomas


bearbeitet von Betroffen am 12.04.2006 16:47:08
12.04.2006 16:45:58  
SusanneBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
ich weiß nicht ob es richtig ist, mich von meinem Mann etwas zu distanzieren, aber ich brauche die Kraft für meine Kinder, und kann mich nicht immer nur von ihm runterziehen lassen. Es tut mir einfach so weh, das meine Bemühungen nichts bewirken...
Lieben Gruß, Susanne


15.04.2006 20:28:55  
sibusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 21
Mitglied seit: 30.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Betroffen am 12.04.2006 16:45:58
geschrieben von sibus am 12.04.2006 09:16:55
Da sag ich nur scheidung.de !


findest du diesen Tipp nicht ein wenig krass?

Auf den ersten Blick ja, aber auf scheidung.de steht auch wie man solche verhindert oder überwindet. Man muss nicht gestört sein um zum Psychologen zu gehen, sowas hilft sehr oft weiter.


18.04.2006 15:50:48   
angelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 23.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo

aus lauter verzweiflung bin ich nun hier gelandet. ich bin seit 3 jahren mit meinem partner zusammen. wir sind beide geschieden und über 40 (also schon etwas reifer und erfahrender!) ich bin eine aufgestellte und attraktive frau, für die sex nie ein "krampf" war. ich bin auch sexuell aufgeschlossen und so für manche "spielerei" zu haben. mein partner hat sich nach anfänglichem schönen sex immer mehr zurückgezogen und hat, wie er heute sagt, einfach keine lust mehr mit mir zu schlafen. ich weiss mittlerweile auch warum: internet! wie er sagt, habe das nicht mit mir zu tun, er liebe mich und irgendwie glaube ich ihm ja auch. aber es tut einfach nur so verdammt weh. ich bin doch auch eine schöne frau mit gutem körper, die auch manch schöne dessous im schrank hat..und ich liebe und begehre ihn. männer, bitte sagt mir, was wollt ihr denn? da hat einer eine frau zu hause, die auch strapse trägt und viele Phantasien mit ihm teilen möchte, aber er will nicht, er schaut sich lieber frauen mit den genau gleichen strapsen u.s.w. im pc an. himmel, bitte bitte sagt mir was wollt ihr eigentlich? danke für eure antworten.


23.04.2006 20:34:04  
SusanneBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 03.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo angel,
ich zweifle auch immer an mir selbst, da ich auch alles ausprobiert habe, was in meiner Macht stand. Tage- und nächtelang habe ich meine Energie investiert um ihm alles recht zu machen, um in zu erregen. Aber ich denke es ist einfacher und auch körperlich nicht so anstrengend wenn man am PC sitzt... er kann sich dann nur um seine eigenen Bedürfnisse kümmern und man muss sich vorher nicht pflegen usw. Ich denke es ist nicht nur eine Sucht, sondern purer Egoismus, er hat seine Befriedigung und ohne viel Anstrengung. Egal wieviel Mühe man sich gibt, ich glaube er muss erst sein Verhalten in den Griff bekommen und sein Leben ändern wollen. Wir leidtragenden Frauen haben sonst keine Chance.
Liebe Grüße, Susanne


26.04.2006 11:05:30  
Djanfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 21.05.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Angel.Ich glaube ich habe endlich eine gleichgesinnte gefunden.Mir geht es genauso.Seit 2 Jahren gibt es nur dieses eine Thema.Mein vertrauen ist zerstört weil er mich dutzende male belogen hat,nun jetzt wo ich ihm drohen musste ihn zu verlassen geht er zu einer Anonymen Gruppe.Vielleicht hilft ihm das ,aber wer hilft mir.
Ich ertappe mich dabei,wenn er weg ist das ich ins Internet gehe und den Verlauf kontrolliere,wie ich selbst auf die Seiten gehe damit ich sehen kann was er sich anschaut.Ich zerstöre mich selbst,und das obwohl ich attraktiv bin,und genauso gerne Sex habe wie du.
Männer.....was macht ihr mit uns Frauen,nie genügen wir euch,immer gibt es eine "geilere"
Das hat gut getanLächeln


21.05.2006 18:05:26  
susanne s.fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 28.05.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mädels,
jetzt sitze ich hier spät am Abend und lese euer Elend (mein Elend gibt es in meinem Beitrag).
Was geht in den Männern vor? Mein Mann (der mit dem kompletten psychischen Zusammenbruch..) hat mir schildern können, was in ihm vorging (aber nicht, was die Faszination ausmachte, dass er so hineingeriet).
Beruflich hat er gut funktioniert, aber er hat fast alle sozialen Kontakte vermieden, er hat mit seinen Kindern nichts mehr gemacht, hat sich nicht mehr mit mir unterhalten oder nur selten einen Abend mit mir verbringen wollen (ich dachte, er mag mich nicht mehr, wusste ja nix von dem Pornoxxx). Seine Pause war das Abendessen, da hat er sich auf Gespräche eingelassen und war interessiert, aber direkt nach dem Nachhausekommen ging es erstmal an den PC, und nach dem Essen wieder.
Was hat er gemacht? Er hatte einige Adressen mit täglich aktualisierten Filmchen und MUSSTE die alle durchschauen, weil er befürchtete, er könnte anregende Sachen verpassen. Die guten Sachen hat er dann gebrannt, um sie anzuschauen, falls es mal zu wenig neues gab. Er hat sich eher selten befriedigt beim Sammeln und Jagen, sondern die angenehme Dauererregung genossen - die ihn andererseits sämtliche Energie gekostet hat.
Und im Urlaub (mit Wohnwagen, ohne PC) ging es nach einigen Tagen immer gut - er war aufgeschlossen, generell und sexuell interessiert. Ich habe deshalb angenommen, es ist der Stress im Job, der ihn so uninteressiert und abweisend macht.
Er sagt, er hat lange nicht wahrhaben wollen, wie abhängig sein Wohlbefinden von der "Jagd" war. Meine Gefühle (eher meinen Kummer) hat er überhaupt nicht realisiert.
Fast aberwitzig: Er war stolz auf seine gute Ehe und seine Kinder - auch auf seine Beziehung zu seinen Kindern. Ich bin fassungslos fasziniert, welche Scheinwelt ein Süchtiger sich erschaffen kann. Neutrale Stimme dazu: Der Trainer von meinem Kleinen hat mich mal gefragt, ob der Kleine eigentlich einen Vater hätte - so wenig war er real präsent.
Achtung, Anfall von Selbstmitleid: Ich habe es so satt daran zu denken, wieviel Energie und Kummer ich hatte; dieses doofe Gefühl (gerade nach den schönen Urlauben) meine Feinde heißen Inernet, Fernseher und Alkohol. Und ich hatte keine Chance, zu ihm durchzudringen...
Irgendwie immer noch so verwirrt und verletzt,
Susanne


bearbeitet von gabriele_farke am 09.04.2007 07:12:19
31.05.2006 00:41:04  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) [1] 2 3 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Online Sexsucht? Mein Partner will keinen Sex mehr mit mir.

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 785 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at