Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch 2 von tinitus ... Start 05.05.08
Seiten: (4) [1] 2 3 4 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Tagebuch 2 von tinitus ... Start 05.05.08
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline



Als ich vor ein paar Wochen über meine Online-Sucht gesprochen hatte,stellte mir ein Suchtberater ein entscheidene Frage.
"Warum bist Du noch nicht in einer Selbsthilfe Gruppe?"

Eine gute Frage ......Warum bin Ich es nicht.......!!
Falscher Stolz,die Wahrheit nicht eingestehen,Oss-Abhängig zu sein.
Zurückfallen ins alte Verhaltensmuster als Normalität ansehen.

Eine fatale Fehleinschätzung.Durcheinander!


Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
06.05.2008 00:09:21  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gute Frage dachte ich mir, wozu brauchst Du eine Selbsthilfe Gruppe.
Dir geht es doch gut tinitus,auch dein Taggebuch hast Du schließen lassen.
Du warst ja schon auf dem positiven Weg......ja tinitus.

Aber die Oss ist eine Sucht,die man nicht so einfach wegschließen kann.Kiste auf und Deckel zu und das wars.

Leider ist es wie mit jeder Abhängigkeit,wenn Sie zum greifen nahe ,ist um so realer wird Sie - Ein Klick,ein Link und die Fernbedienung am Fernseher ,zappen wie in alten Zeiten.

Also drehen sich die Zeiger wieder auf NUll und man fängt von vorne an zu zählen ,alles was man schon erreicht hat fällt ins nichts.

Gut tinitus dann auf ein Neues die Oss bekämpfen,ohne wenn und aber.
Jeder Versuch neu anzuklicken und zuschauen ist eine Lüge an Dir selbst und
helfen tust Du anderen Süchtigen damit auf gar keinen Fall!!


Bitte keine Kommentare schreiben,Danke


bearbeitet von tinitus am 06.05.2008 00:38:42
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
06.05.2008 00:37:11  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Als ich vor 17 Monaten innerlich nach Hilfe gerufen hatte und auf der Suche im WWW. nach einem Hilfsangebot suchte ,bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden,die vielen Outings machten mir Mut mich selbst einzuloggen,so fertig war ich von meiner auslebenden Oss,waren ja unendlich lange Jahre der Sucht.
Ich begann mich zu Outen und mich zu meiner Sucht zu bekennen,als ich mein Vergangenheit niedergeschrieben hatte,fühlte ich mich befreit ,aber auch nachdem ich meine Zeilen nach und nach Revue passieren ließ ,fühlte ich mich schlecht weg mies .
Ich hatte vieles Falsch gemacht,was die partnerschaftlichen Beziehungen angeht,ich sah in mir ja nicht der Verursacher vieler Beziehungskriesen.Warum auch lag doch nicht an mir!?
Doch es hat an mir und meinen Verhalten gelegen ,denn ich war und bin Süchtig.Ja tinitus du bist OSS-Abhängig schon sehr viele Jahre.
Als ich mein Tagebuch zu schreiben begann,kostete es mir viel Kraft,ist ja nicht so einfach sich so zu öffnen.
Aber es haben mir hier im Forum viele Mut gemacht und mit Ihrem geschrieben Wort mich seelisch aufgebaut.
Vielen Dank Allen die mir bestanden in der schwierigsten Zeit meiner Sucht.
Auch stand ich vielen mit meinen geschriebenen Wort hilfreich zur Seite ,denn die Oss-Sucht ist kein Einzelfall.
Wieviel Leid und Verzweifelung hinter dieser Sucht steht,braucht mein ja nur in den vielen Beträgen nachlesen.

Voller Überzeugung die Oss überwunden zuhaben ,schrieb ich Gabriele es ist an der Zeit mein Tagebuch zuschließen,gut ein halbes Jahr war wohl vergangen und ich fühlte mich geheilt,das nach 36 Jahren ,klang doch wunderbar.
Aber war ich das wirklich?!!!
Positiv war es, das ich mich Innerlich geöffnet hatte und darauf kann ich ein bischen Stolz sein.
Man glaubt garnicht wozu man fähig sein kann.

Aber so einfach wie man sich verabschiedet als ,hey Ich bin nicht mehr Ossabhängig ,mit Worten nicht mehr der latenten Gefahr sich aussetzen und der schwarzen Hand zu widerstehen,um so schneller ist man wieder in der Oss drinnen ein Klick das wars. Ach nur mal schauen,ist ja ein super Angebot im Netz ,schnell alte Links angeklickt und der Oss-Teufel ruft nach Dir.
Was war passiert,was hatte ich falsch gemacht das ich in die alte Abhängigkeit abrutschte. Ich habe Sie ignoriert. Auch das einemal Tinitus auch das zweitemal,dann noch ins Forum reinschauen und anderen gute Ratschläge geben.
Wenn die Provider eine Hitliste der besuchten Sites auf gestellt und es dem Forum mit geteielt hätten,schaut mal Euer tinitus wie gut drauf er ist,der alte Wxxxxxx ,ich glaube Gabriele hätte mir die rote Karte gezeigt ,mit recht.
Statt um Hilfe zu suchen im Forum ,einfach weiter trudeln.

Die Zeit der Auseinandersetzung mit mir selbst ,haben mir Privat und Beruflich sehr gut getan ,Ich war mehr motiviert
und aufgeschlossener, auch meiner Familie hatten meine
Veränderungen gespürt und das ist genau der entscheidene Punkt ,ich will das Erreichte nicht wieder zerstören,nicht wegen ein paar billigen Pixels oder Movies.

Deswegen wollte ich nicht mehr weiter mit dieser Lüge leben.
Das Forum hat mir sehr geholfen vor einem Jahr und ich brauche es noch eine lange Zeit und das ist auch gut so.

Und mein Tagebuch soll mir weiterhin eine Stütze bleiben.










bearbeitet von tinitus am 08.05.2008 00:45:24
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
08.05.2008 00:41:45  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo tinitus,

lass Dich nicht all zu sehr runterziehen. Ich denke, diese Phasen, in denen man nicht widerstehen kann, kommen immer mal wieder vor. Du hast die letzten Jahre, zumindest, seit ich Dich hier im Forum kenne erstaunliches geleistet, wenn man bedenkt, wie lange Du schon OSS bist, bzw. warst. Das wichtigste ist, dass Du aufpassen musst, nicht allzu tief abzugleiten. Aber da sind wir hier im Forum auch noch da!Zwinkern

Gruß
baer40



08.05.2008 12:01:19  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


tinitus, es spricht total für Dich und Deinen starken Willen, dieses Eingeständnis hier zu machen und vor allem, nicht aufzugeben!

Ein Süchtiger wird niemals "geheilt", das darfst Du also auch von Dir nicht erwarten. Ein Süchtiger hat diese Suchtanlagen in sich und ist latent immer gefährdet. Das bedeutet, dass Du Dir niemals, auch nach vielen Jahren des Ausstiegs, sicher sein kannst. Nimm einen Raucher, einen Trinker. Nur ein Zug, nur ein Glas, auch nach Jahren, und alles kann von vorne losgehen.

Für Dich und alle anderen Betroffenen heißt das im Klartext, dass Du nur versuchen kannst, dieser Sucht zu BEGEGNEN, ihr entgegen zu treten. Deshalb entwickle ich mit meinen Klienten, die eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen, immer sogenannte "Ersatzbefriedigungen". Weißt Du, es sollte sich eine Tätigkeit einfach manifestieren und automatisieren, die Du durchführen kannst, wenn der Suchtteufel Ausgang hat und Dich wieder einmal einfangen will. Das kann Radfahren sein, Laufen, Schwimmen, Fitness, irgendein Sport. Powere Dich aus, tinitus! Das setzt Adrenalin frei und vermittelt Dir dadurch Glücksgefühle. Hast Du sie, dann brauchst Du keinen OSS mehr.

Also, nimm es nicht zu tragisch, trainiere lieber den Widerstand mit den o.g. Möglichkeiten. Und wenn es Dir hilft, dann beginne auch wieder einen Tages- und Wochenplan. Jeder von uns hier weiß, wie schwer dieser Ausstieg ist und wie leicht ein jeder wieder in die Suchtfalle tappen kann.

Also, auf ein Neues und nach vorne schauen!

Viel Kraft und Erfolg,
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
08.05.2008 14:35:15    
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline



Ich denke, diese Phasen, in denen man nicht widerstehen kann, kommen immer mal wieder vor.

danke baer40
für die aufmunteren Worte,aber genau diese
Phasen sind es doch die Einen wieder runterziehen können.
Genau gegen diese Phasen müssen wir Oss uns stärken .Das funktioniert aber nur ,wenn wir uns selbst als Oss- Abhängige
bezeichnen können.




Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
08.05.2008 23:55:37  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zitat:
Weißt Du, es sollte sich eine Tätigkeit einfach manifestieren und automatisieren, die Du durchführen kannst, wenn der Suchtteufel Ausgang hat und Dich wieder einmal einfangen will. Das kann Radfahren sein, Laufen, Schwimmen, Fitness, irgendein Sport. Powere Dich aus, tinitus! Das setzt Adrenalin frei und vermittelt Dir dadurch Glücksgefühle. Hast Du sie, dann brauchst Du keinen OSS mehr.


Danke Gabriele für deinen Zuspruch und Rat.
Aber dieses Auspowern kann mir nicht weiter helfen ,weil ich
beruflich sehr am Powern bin, vielleicht liegt da mein Problem!
Ich muss an Mir selbst arbeiten ,wie der Drang zur Sucht kommt,liegt es an der täglichen Ernährung oder an dem ständigen Powern. Ich werde noch heraus finden, was mich dazu bewegt immer wieder der Sucht ausgesetzt zu sein.




Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
09.05.2008 00:11:35  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich glaube einen Grund der Oss zukennen,es ist ein leichtes die Links aus zu suchen und die Pics öffnen sich ,Angebot geht vor Nachfrage.Wenn die Reizüberflutung auf ein Minimum beschränkt sein würde ,desto uninteressanter wird es für den User werden .



Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
09.05.2008 21:17:10  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Tinitus,
ich habe viele deiner Berichte gelesen, die waren oft verwirrt, manchmal angreifend, manchmal nur etwas daneben (sorry, meine Ansicht)...

In "Tagebuch 2" klingst du wesentlich reflektierter und gesünder, wie du schreibst, was du schreibst!!!!!!!

Ich glaube auch, wenn man einmal süchtig war, muß man ein Leben lang aufpassen. Auch meine Co-Abhängigkeit ist eine Sucht. Zur Zeit bin ich auch "trocken", habe gelernt, dass ich niemand auf dieser Welt helfen m u ß, außer ich bin mal gerade nett! Und glaube mir, es gibt Millionen Menschen, die sich über meine Hilfe wahrscheinlich freuen würden, angefangen von hungernden Menschen (sorry, klingt unmenschlich, aber ich kann mein weniges Geld nicht spenden)...es gibt Millionen Männer mit Erektionsstörungen...Ich muß nie wieder "Sexualtherapeutin" sein, auf meinen Spaß verzichten um jemand "auf die Beine zu helfen", es gibt viele Selbständige, die nicht klar kommen, aber ich mache nie wieder privat für jemand Buchhaltung....

Mich sprechen keine nackte Männer oder Frauen im Internet an, aber ich reagierte früher auf hilfsbedürftige Menschen, auf Problemfälle.

Wenn man weiß, wo das eigene Porblem ist, sollte man auch so schlau sein, zu wissen wo man Hilfe für sich selbst findet (wie dieses Forum), wie man dem "corpus delicti" aus dem Weg geht, bzw. Umwege einschlagen, um nicht wieder in der Sucht zu landen!

Hey, du bist in deiner Suchtbekämpfung schon so weit gekommen. Laß dich nicht von Rückfällen weiter runterziehen!!! Viel Glück, Amalia


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
13.05.2008 21:12:25  
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich muss auch sagen, tinitus, dein Schreibstil hier ist völlig anders als vorher. Fällt mir auch auf. Macht einen sehr positiven Eindruck. Man merkt, dass du in irgendeiner Form auf irgendeiner Ebene "aufgewacht" bist. Du bist auf dem richtigen Weg, das merkt man jetzt hier wirklich deutlich.


14.05.2008 18:03:28  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


zitat A...In "Tagebuch 2" klingst du wesentlich reflektierter und gesünder, wie du schreibst, was du schreibst!!!!!!!

@Amalia

Das sehe ich auch so,als ich mein erstes Tagebuch führte war es wie eine Pforte die sich mir öffnete.Ich habe meine Verzweifelung über die OSS nieder geschrieben ,meine Leben,meine Vergangenheit geteielt ,mit anderen Betroffenen und ob Süchtig oder Co-Abhängig.
Auch habe ich in anderen Beiträgen meine Kommentare nieder geschrieben,vielleicht auch manchmal in meiner Wortwahl und Spontanität nicht immer passend ,aber das musste wohl so sein.



Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
14.05.2008 22:01:33  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zitat Sammy1980:
Man merkt, dass du in irgendeiner Form auf irgendeiner Ebene "aufgewacht"


@Sammy1980
Bin ich aufgewacht? Diesmal habe ich ein anderes Empfinden!
Ich muss mir selbst mehr ab verlangen,was die OSS angeht.
Aber dass kann nur funktionieren ,wenn ich mein Inneres freihalte von Problemen Anderer.
Da mag sich jetzt vielleicht egoistisch anhören ,aber es ist für mich Momentan die richtige Entscheidung!


bearbeitet von tinitus am 15.05.2008 23:30:45
Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
14.05.2008 22:48:30  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zitat Ich:Das sehe ich auch so,als ich mein erstes Tagebuch führte war es wie eine Pforte die sich mir öffnete.

Was die Oss betrifft bin ich mir selbst Gleichgültiger geworden.
Aber das ist genau der Punkt ,neu anzufangen gegen die Oss
zu kämpfen.
Genau diese Gleichgültigkeit hat die Tür zu mein Inneren
verschlossen und der Schlüssel um Diese zu öffnen ,wieder zu bekommen-----daran muss ich arbeiten!!




Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
16.05.2008 00:01:31  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Genau diese Gleichgültigkeit hat die Tür zu mein Inneren
verschlossen und der Schlüssel um Diese zu öffnen ,wieder zu bekommen-----daran muss ich arbeiten!!


Was mich die ganze Zeit beschäftigt ist diese innerliche Blockkade.
Wieso bin ich blockiert und habe meine Vergangenheit ignoriert,einfach so!?(Rückfällig geworden)
Ich weiß im Moment darauf keine Antwort.
Oder habe ich kapituliert,weil sich keine Änderungen der Zugänglichkeit ,was die Oss-Links/Sites bedrifft,deutlicher Abgrenzt von dem normalen WWW-Informationen???





Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
19.05.2008 14:16:48  
tinitusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 682
Mitglied seit: 20.12.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich spüre schon positve Veränderungen ,wenn ich nicht der Oss
nachgehe.
Also weiter daran arbeiten sich nicht ein zuloggen.

Was bringt die Oss für einen auch,absulut nix.

Die Zeit sollte man lieber Anders nutzen.




Die Flucht in die virtuellen Traumwelten könnten wie eine Seifenblase platzen.
Der Grund wäre ein Net-oder Stromausfall.Was für eine befreiende Situation.
tinitus
28.05.2008 14:00:03  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (4) [1] 2 3 4 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Ausstiegstagebuecher » Ausstiegstagebuecher für BETROFFENE » Tagebuch 2 von tinitus ... Start 05.05.08

.: Script-Time: 0,078 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 727 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at