Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » mein mann ist chat süchtig/sms und sex online süchtig, bitte helft mir!!!!!!
Seiten: (3) 1 [2] 3 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
mein mann ist chat süchtig/sms und sex online süchtig, bitte helft mir!!!!!!
mandyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.07.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ratlos, hallo aldo,

genau das habe ich eigentlich mit den eltern erzählen auch gemeint... ich möchte ihm ja nicht drohen dass ich es seinen eltern erzählen werde um gottes willen (wie gesagt ich hätte das schon längst machen können wenn ich solche gedanken mit mir führe)... sondern wenn ich mich von ihm trenne werden alle (sei es seine eltern, meine eltern, geschwister, angehörige, glaub mir ich habe eine ganz grosse familie, bin ausländerin noch dazu) die werden uns in die enge treiben mit dem guten gewissen aber das ich zu ihm zurückkehren soll... und er ein lieber mensch ist, wieso ich mich so aufführe... wenn ich dann nicht mit der wahrheit ans tageslicht komme werde ich dann durch IHN mein gesicht verlieren und alle werden mich verurteilen, denn er sieht wirklich nach aussen wie ein ganz liebevoller mensch aus (der er JA AUCH WIRKLICH IST - ich bestreite das ja auch nicht - deshalb kämpfe ich ja auch) nur ich kenne diesen druck sehr gross durch die erfahrung von meinen cousinen etc. die sich von ihren partner getrennt haben....

es ist nicht wie vielleicht bei einigen gedacht ... ja gut die beiden haben sich entschieden und so soll es sein.... ohhh nein... es werden bei uns famielien ein und ausgehen...und versuchen die ursache rauszustellen und uns wieder zusammen zu fürhen etc etc etc.... was soll ich dann sagen, das meinte ich eigentlich nur damit, soll ich sagen ach wisst ihr 1,5 jahre ehe dat war nix für mich kein bock auf ihn wir haben nicht zusammengepasst, die würden mir sowas niemals abnehmen, zumal alle meine Persönlichkeit zu gut dafür kennnen, dass wenn ich so einen schritt von mir mache es wirklich einen verdammt wichtigen grund dafür gibt, die wissen das ich jemand bin der sehr viel geduld mit sich bringt aber wenn mein fass voll ist das ich wie ein vulkan explodiere und auch meinem entschluss und alle die mich gut kennen wissen dass man mir keine guten worte mehr zu ihm zurückholen können, die kennen mich.... dann werde ich in die enge getrieben ... was mich natürlich wenn ich mich dazu entschlossen habe in keinster weise mich auch anderweitig entscheiden werde.... weder meine noch seine familie kann mich wieder dann zu ihm zurückbringen.... denn wenn ich das wort schon ausgesprochen habe .... glaubt mir dann gibt es bei mir nichts mehr zu retten.... ich glaube da kennt mich mein mann dann auch hoffentlich langsam zu gut dafür....

Aber wie gesagt ich möchte dass alles anders kommt, nur habe ich sehr grosse angst dass ich sehr nah bei dieser entscheidung bin und nur eine Frage des abwartens sein wird...

Lieben Gruss ncohmal und gute nacht an alle (bis morgen)

PS: Boa tut das gut hier reinzuschreiben, oh mein gott ich werde so langsam das alles gestaute in mir ein wenig los. ES weiss kein mensch von meinem problem ausser euch. DANKE DANKE das es diesen Forum gibt.... oh doch es gibt noch eine Person dem ich das erzähle und zwar fast jeden Tag dem Lieben Gott wenn ich bete auch da hole ich mir die kraft....


07.07.2008 01:40:28  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy.

Onlinesexsucht/Chatsucht hat nichts mit gesundem Sex zu tun.
2 Partner haben Sex wann sie wollen, und da in einer Partnerschaft ja über gegenseitige Bedürfnisse gesprochen wird, (nehm ich doch stark an), ist völlig irrelevant, ob ein Paar 10 mal (realen) Sex pro Tag oder einmal in 10 Tagen hat, wenn beide zufrieden damit sind, ists o.k., oder?. Und das ist das wichtigste.
Versuch jetzt nicht, alles zu zerlegen und 5mal hin und herzudrehen. Du steigertst dich da in eine Trennungsangst hinein, die dich noch mehr runterzieht. Bitte such dir heut noch therapeutische Hilfe, damit du dein Wirrwarr im Kopf ordnen kannst und Kraft hast,Entscheidungen treffen.
Und bei ihm sei auch mal wütend, mach mal Lärm und sag ihm du hast die Schnauze gestrichen voll, er soll sich entscheiden, denn du wirst das jetzt auch. Zeig ihm mal die kalte Schulter und kümmere dich dahinter einmal UM DICH.

Tu es, lG, R.




07.07.2008 07:20:58  
ich40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 64
Mitglied seit: 27.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy,

ich lese hier von Anfang an mit. Was Du schreibst bewegt mich sehr. Ich bin / war? OSS. Ich habe die Sache seit 47 Tagen im Griff, was aber bei uns Abhängigen nichts bedeuten muss. Auf jeden Fall habe ich meine Sucht erkannt und mir eingestanden und den totalen Willen ein neues Leben anzufangen. Ich lebe in einer Beziehung (19jahre / 16 Jahre OSS). Wir haben auch 2 Kinder. Meine Partnerin weiss nichts von meiner Sucht, sie war nur mit den Symtomen und Erscheinungen konfrontiert, das ist wohl der Unterschied zwschen uns.
Es tut mir leid zu lesen, das Du es schon 10x ernsthaft versucht hast, ihm ein Zeichgen zu setzen und einen neuen Anfang zu schaffen. Das ist aber ganz deutlich die Sucht, ich habe mehr als 10x versucht aufzuhören, es lief dann immer einige Zeit und dann war ich wieder im alten Verhalten drin. Jeder OSS hier kann Dir das bestätigen. Das ist die Sucht.
co Abhängig bedeuted nicht Computer Abhängig, sondern das Du in der Sucht genauso mit drinne steckst, nur auf der anderen Seite, du versuchst zu helfen, zu retten, Du willst dich anpassen, tollerieren, ertragen.
Du spürst schon körperliche Auswirkungen davon, Du bist total fertig. Rette Dich! Lass Ihn, es ist nicht Deine Aufgabe zu ertragen, zu leiden, eine "gute Ehefrau" zu sein. Rette Dich!
Ich finde es gut, das Du euch noch eine letzte Chance geben willst. Aber habe keine Angst vor den Konsequenzen, alles was kommt kann nur noch besser werden als es Dir jetzt geht!
Eure Vertrauensbasis ist ziemlich zerstört, es wäre wirklich wichtig ehrlich zu reden, damit nicht Deine Phantasie das ausfüllt, was er Dir nicht sagt. Aber ich denke alleine wird das nichts, sucht euch eine Paarberatung, Paartherapeuten. Gabriele kann euch sicher was empfehlen. Ich glaube auch eine Einzeltherapie würde nicht viel helfen, denn er ist auch ein grosser Teil des Problems. Du hast geschrieben, das er schon gesagt hat das er süchtig ist, wenn er es auch begriffen hat, wäre es ja ein guter Anfang wo mann ansetzen kann.
Wenn ich lese was er macht, denke ich, das er immer einen neueren Kick braucht, emotionale Bewegung sozusagen. Die holt er sich durch seine Sucht, den die spiegelt Ihm ein schwarzes Loch in Ihm vor das er denkt damit ausfüllen zu können.
Gib nichts auf dieses Loch in Ihm, das ist die Sucht die spricht. Es ist auch ein sehr starkes Bild, um Dich zu knechten, denn Du als seine Frau fühlst Dich schlecht und hilflos, da Du ja dieses Loch nicht ausfüllen kannst. Das ist gemein!
Das einzige schwarze loch gibt es in seiner Wahrnehmung. Er kann die Kicks und Reize im realen Leben und in eurer Beziehung nicht mehr wahrnehmen, weil die Sucht ihm diese Wahrnehmung versperrt. Das wäre auch seine Chance, wenn die Sucht nicht mehr als Alternative wäre, könnte er sich wieder mit dem realen Leben beschäftigen und es als ein neues Leben entdecken, das er nicht mit einem schwarzen Loch in sich da stehen würde. Aber das ist alles seine Sache, das sind seine Chancen, Du hast damit nichts zu tun, und nicht die Pflicht ihm zu helfen. Deine Priorität must Du jetzt sein.
Es ist schön, das das Forum dir hilft, aber ich hoffe, es macht dich nicht noch leidensfähiger, damit Du es noch länger aushältst. Handle jezt, mach Nägel mit Köpfen! Und das muss keine sofortige Trennung sein, sag ihm wie's Dir geht, sag Ihm das jezt Ende der Fahnenstange ist, sag Ihm das der einzige Weg über eine sofortige Paarberatung geht, sag Ihm, das jetzt zum letzten Mal und für immer Schluss mit Lustig ist, und wenn er es jetzt nicht begreift, dann wars das. Sag ihm das es jetzt anders ist als sonst. Lass Ihn heulen, betteln und versprechen, mach Nägel mit Köpfen.
Keine Diskussion! Keine Argumentation! Keine Beweise!
Einfach eine klare Ansage!
Die eigene Kraft spürt man erst im Kampf.
Rette Dich!

lg
ich40

PS: gib Ihm die Internet Adresse www.onlinesucht.de


07.07.2008 12:30:14  
Nubifehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 55
Mitglied seit: 18.05.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy,

ich kann release, Aldo und ich40 nur zustimmen. Weitere Ultimaten werden nichts bringen. Das einzige was ihm helfen wird, ist:
1. Das Eingeständnis, dass er süchtig ist und Hilfe braucht.
2. Externe Hilfe (Dieses Forum als ein erster Schritt und dazu aber unbedingt eine/n reale/n Suchtberater/in/Therapeuten/in)

Denn selbst wenn er es schon öfters erkannt hat, dass er dir damit schadet, wird er es alleine nicht schaffen. Enn du hier im Forum liest, hat es niemand von sich aus einfach geschafft. Wir alle hatten Rückfälle. Die wird er auch haben, wenn er es mit professioneller Hilfe versucht. Aber nur dann gibt es Hoffnung darauf, dass er es langfristig auch in den Griff kriegen kann.

Und für dich wäre das wohl der einzige Beweis, dass er nun wirklich etwas ändern will. Du kannst ihm ja nicht ewig hinterher spionieren. Wenn ihr zusammen bleiben wollt, müsst ihr euch doch auch vertrauen können. Wenn er aber real mit dir zu einer Paarberatung geht, sollte dir das Beweis genug sein, dass er es ernst meint.

Doch glaube ich auch, dass es wirklich jetzt das Wichtigste ist, dass du auf dich schaust. Dich um dich kümmerst. Wenn er diese ernsten Schritte (Therapie) nicht in den nächsten Tagen beginnt, würde ich an deiner Stelle vielleicht einfach erst mal zu einer Freundin ziehen. In allein in der Wohnung lassen und ihm somit signalisieren, dass du es ernst meinst.

Schau auf dich. Das hat meine Freundin im Januar auch gemacht und im Nachhinein war es das Beste, was sie für sich tun konnte. Und mir hat diese Trennung auch erst die Augen richtig für meine Sucht geöffnet, bzw. dafür, dass ich etwas ernsthaftes dagegen tun muss.
Und heute machen wir eine Paarberatung und kommen uns wieder näher. Manchmal braucht es einfach eine einschneidende Trennung.


09.07.2008 20:48:52  
karamba68fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 438
Mitglied seit: 19.12.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy,

jetzt habe ich mir deine Geschichte und die Antworten der anderen auch durchgelesen. Ich will nicht wiederholen, was die anderen schon geschrieben haben und schließ mich Aldo, Release und all den anderen einfach an: Schau, was dir gut tut!!

Ich bin an einer Stelle sehr hellhörig geworden: Du schreibst, eure Familien werden versuchen, euch wieder zusammen zu bringen. Ich vermute daher mal, dass eure Familien keine deutschen Familien sind, sondern aus einer Kultur kommen, in der die traditionelle Familie noch sehr viel mehr Bedeutung hat. Ich hoffe, du findest eine Therapeutin oder einen Therapeuten, der dich versteht, diesen kulturellen Hintergrund einbezieht und auch mit Onlinesucht umgehen kann.

Dir viel Kraft!

karamba


12.07.2008 22:16:20  
mandyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.07.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Karamba68,

ja leider ist es so, ich komme leider aus einer sehr traditionellem kreis, ich selber denke sehr deutsch nur das wird mir bei einer scheidung nicht viel bringen, das ist es auch eigentlich was ich mit "eltern etc. pp" deutlich machen wollte... ach ist das alles eine last sag ich euch...eine last wo ich einfach nicht mehr raus komme...

Ich habe mir endlich ans herz gegriffen und mir eine überweisung zum pschyologen geholt - ab montag werde ich rumtelefonieren und jenachdem mir dann einen termin machen...hoffentlich hilft das...

mein mann ist nun seit 3 tagen wieder hier...er hat natürlich direkt wieder so getan als hätten wir nie probleme miteinander ...friedefreude eierkuchen.... ganz lieb und wie immer ganz nett.... ich habe nur unterschwellig mit ihm geredet (eigentlich nur das nötigste, essen ist fertig, ja mir gehts gut wie gehts dir etc etc...es werden ja bei uns keine probleme (seinerseits angesprochen-wieso denn auch) totschweigen lässt dann irgendwann vergessen....

ich habe meine kräfte wieder zusammen gerafft (und musste wie immer wieder den ersten schritt - der bösen ehefrau wieder machen die nur gespräche und diskussionen sucht). ich habe ganz vorsichtig angefangen zu fragen, was seine chatterei und mms e und sms so machen?? er: gar nicht ich mache das nicht mehr (wie immer ein bla bla)...dann bin ich richtig ausgerasstet und habe ihm mit einem eiskalten gesicht (wo er selber schockiert darüber war - sonst kennt er mich nur rumheulen und zitternd, auf die ruhige art und weise etc, wenn ich ihn zu rede gestellt habe), ich war nicht laut nur eiskalt, habe ihm gesagt, das meine grenze nun erreicht ist - und dass unsere ehe dermassen einen schaden bekommen hat wo ich selber nun eine therapeutische hilfe in anspruch nehmen muss -

wie er sich vorstellt von mir in zukunft noch ein funken liebe zu bekommen- wie er sich überhaupt unsere zukunft vorstellt - so wie es die ganze zeit ist??? ich habe ihm gesagt das ich es nicht mehr mitmachen werde-das ich sowieso am leiden bin und das bischen trennungs leiden wird halt nur noch dazu kommen - denn so oder so bin ich nicht glücklich und dann habe ich halt 2 lasten zu tragen bis ich beides geheilt habe.

Ich habe ihm gesagt das ich mit einem mann nichts anfangen kann der mich nur belügt und virutell betrügt...er sagte mir: gebe ich dir denn gar nichts anderes (??!!??) bin ich denn nur schlecht in deinen augen... ich sagte ihm....wie oft soll ich dir dass noch sagen...alles liebe was du bist, zerstört dieses teil komplett das überwiegt einfach unsere beziehung (verstehst du dass nicht - es sind andere frauen im spiel - wir haben kein eheleben mehr , kein richtiges sex mehr miteinander, weil du deine energie anderem witmest) wie soll ich noch sagen "aber sonst ist mein mann der liebste auf der ganzen welt" ... hab ihm gesagt "verstehst du die ganze relation überhaupt nicht oder willst du mich einfach so für blöd abstempeln"....er hat nix dazu gesagt...jedenfalls ging es hin und her.... ich habe ihm gesagt das ich wenn ich mich dazu entschieden habe, doch noch eine klize kleine allerletzte chance zu geben, dass er jetzt am zuge ist und sich einer therpie unterziehen muss alles andere wird uns nicht weiterbringen.

er hat eingewilligt, und hat auch eingesehen dass unsere ehe wirklich zerstört ist ... ich habe mich jetzt räumlich von ihm getrennt (er schläft seit 2 tagen im gästezimmer) - er versucht mit mir zu reden (wie immer als wäre irgendwie nix) aber ich lasse mich nicht darauf ein (nur das nötigste: guten morgen und wenn überhaupt gute nacht), er will sich jetzt hilfe suchen (mal gucken ob er das diesmal einhält) er vergisst sehr schnell, ich weiss auch nicht was mit ihm ist er vergisst wirklich sehr schnell...

er hat mir gesagt, dass er jetzt sein handy verkaufen will und sich ein ganz einfach gestricktes ohne internet zugang kaufen will (hat Nokia N95 - muss ja immer auf dem neusten technischen stand sein - da er ja best kunde von o2 ist kriegt er ja auch sowas geschenkt als top zahler) , wo er auch immer wenn er nicht am pc war unter anderem wie mms verschicken oder sms e, sich auch im internet da aufgehalten hat...)

jedenfalls werde ich mir dass alles genaustens beobachten und meinen entschluss dann ziehen...

meine frage an euch: soll ich ihn die nächsten tage oder so darauf ansprechen ob er sich wg. therapeuten schon was gesucht hat und sein vorhaben mit dem handy er dabei ist?? wie soll ich mich die nächste zeit verhalten? soll ich weiterhin nicht mit ihm reden? ich will momentan auf jedenfall in getrennten betten schlafen... er hat zur zeit nichts bei mir mehr verloren ... nur wie soll ich mich weiter verhalten? Ich bin mir persönlich jetzt einig geworden, wenn das dann nichts mehr bringt lasse ich mich von ihm scheiden....
ach noch eins er hat an dem abend unseres "streits/diskussion" seinen X-Box auch vom stecker rausgezogen und alles weggepackt und gesagt: das er auch das teil verkaufen wird....am anfang war er auch (wenn er nicht im internet war - besser gesagt immer wenn ich bei ihm war und er nicht die möglichkeit hatte ins internet mehr zu gehen) war damit beschäftigt x-box zu spielen (das hat aber nachgelassen) er wollte sich X-box 360 kaufen, wo er übers internet mit anderen spielen konnte (das habe ich ihm verboten, aus angst das er auch da noch tiefer reinrutschen würde, da dran hat er sich gehalten) - seine freunde alle haben das und verurteilen mich warum ich so dermassen dagegen bin die wollen doch nur 2 mal die woche zocken... aber die wissen ja den hintergrund nicht (was ich auch nicht auspreche - besser ist es die böse ehefrau für die freunde zu sein als das mein mann noch mehr in den sumpf fällt) - die können das bis heute nicht verstehen wieso ich dagegen bin (und mein lieber mann natürich zeigt sich neben den anderen als den armen - den man verbietet ein wenig spass zu haben... naja) wenn ich hier alles aufführen würde - dann könnte ich romane schreiben, das wichtigste ist für mich das er endlich von seiner onlinesex-sucht und sms/mms sucht weg kommt, mehr will ich nicht - und das ist unsere allerletzte chance die wir überhaupt noch haben..

PS: ich habe ihm einen andruck von der onlinesucht seite gemacht und ihm das auch auf dem bett gelegt, wo er vielleicht hilfe suchen kann oder den ansatz findet.

ganz lieben gruss
Mandy


bearbeitet von mandy am 13.07.2008 16:02:20
13.07.2008 15:24:17  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy,
Zitat:
"das wichtigste ist für mich das er endlich von seiner onlinesex-sucht und sms/mms sucht weg kommt, mehr will ich nicht - und das ist unsere allerletzte chance die wir überhaupt noch haben.."

Nein, das Wichtigste sollte dein Leben in Ordnung bringen sein, nicht seines. Für ihn kannst du nichts tun, er muß es selbst tun.

Lies mal über CO-ABHÄNGIGKEIT, informiere dich über diese Sucht. Oder lies mal das Buch "Wenn Frauen zu sehr lieben". Laß die Diskussionen mit ihm, sage ihm, dass du Fakten sehen willst.

Alles Liebe, Amalia




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
13.07.2008 17:35:25  
mandyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.07.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia,
hallo Nubi
danke euch , ich mache jetzt auch den schritt das ich mir jetzt anfange helfen zu lassen (den ersten schritt habe ich ja gott sei diesem forum dank) durch euch gemacht, ich werde jetzt eine therapie machen, muss halt nur einen therapeuten suchen, dass mache ich jetzt ab morgen und werde rund um den kreis hier mal telfonieren, mal schaun... ich habe nur noch wirrwarr im kopf mein lachen habe ich verloren (konnte früher über jeden scheiss lachen und viel spass machen, habe nur den wunsch alleine zu sein um zu weinen...usw usw....) jetzt muss ich was tun sonst schaffe ich das alles nicht mehr....

Auch dir Nubi, vielen dank für deinen Beitrag, nur da es kein mensch davon weiss, kann ich zu keinem gehen, mit was für einer begründung, das kann ich leider nicht, das was ich halt jetzt durchziehe ist dass wir in getrennten räumen schlafen und nicht mehr miteinander reden....

ich werde warten, warten bis er mich anspricht darauf...

er versucht ja immer wieder mit mir ganz normal zu reden aber ich blocke....jetzt sitzt er gerade im wohnzimmer und liest ein buch....ich weiss das ihm das auch sehr nahe geht nur er will dass alles gerne vertuschen und in vergessenheit geraten. mal schauen ob er sich an dass was er mir jetzt vor 2-3tagen gesagt hat auch einhält, mal schaun....wird sich die woche alles vielleicht zeigen....

lb. gruss,
mandy


13.07.2008 21:27:19  
Moralapostelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 271
Mitglied seit: 02.04.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy,
es hört sich hart an und traurig ... aber das war es für dich ja schon die letzten jahre.
Jetzt hast du eine Entscheidung getroffen, auch wenn es eben schlimm ist, ist es vermutlich doch der einzig richtige Weg.
Ich hoffe mit dir und wünsche Euch, daß dein Mann nun die Lage erkannt hat und handelt.
In erster Linie mußt du jetzt schon auf dich schauen, deinen Mann retten kannst du nur, wenn er es auch möchte, wenn er bereit ist - ich will damit sagen, es ist eigentlich nicht möglich, daß du ihn an seiner Stelle rettest.
Wie geht es weiter mit DIR? Wenn er nichts auf die reihe bekommt in der kommenden woche, was dann? Oder wenn er "nur" sein Handy gegen ein älteres austauscht und eine Woche nicht chattet etc., genügt dir das? Ich denke nicht, daß du ihm nun weiter nachkontrollieren mußt, ich denke es muß eher so sein, daß er dir beweist, daß er sauber ist, dazu wäre z.b. eine kindersicherung fürs internet ein ansatz (weiß ich aus eigener erfahrung) und da könntest du das eltern-paßwort eingeben, und er kann nur auf seiten surfen, die ok sind, oder die du ihm freigibst.
Wenn er wirklich weg will von dem zeug müßte er klare Schritte tun, die dir das gefühl geben, daß ihm ernst ist, daß ihm daran liegt, daß du wieder Vertrauen zu ihm fassen kannst. ER muß verlorengegangenes Vertrauen sich wieder erarbeiten, es ist mühe, eine sucht aufgeben ist mühe, das macht man nicht nebenher vor dem fernseher ...

überlegt auch vielleicht nochmal bzgl. paartherapie, das alles hat zwischen euch Gräben geschaffen, die man nun wieder zuschütten muß, wo man aufeinander zugehen muß, sofern er dazu bereit ist, diesen schritt (ich meine jetzt eben diese geschichten endgültig zu lassen, die OSS etc.) zu machen.

Ich wünsch Dir und Euch wirklich, daß es nun zwar erst mal traurig ist und deprimierend, aber dass daraus quasi ein Happy End entstehen kann, wie im Film, wär doch mal schön.

Liebe Grüße
Aldo


bearbeitet von Moralapostel am 13.07.2008 23:51:30
13.07.2008 23:48:04  
mandyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.07.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo aldo,

wie gesagt, diesmal ist meine entscheidung sehr fest, wenn er es nicht packt (ich werde auch gar nicht mehr zu ihm sprechen) was ich ohnehin nicht mache, und es tut mir sogar gut (ich spüre sowieso nur noch kälte für ihn momentan) es verletzt mich alles unheimlich und ich fühle mich gedemütigt...

wir sind zwar in einem haus aber leben weithin jetzt sind es glaube ich der 4. tag getrennt, ich lasse noch nicht einmal einen mucks von mir geben... es ist endlich sense, wenn noch was zu retten (überhaupt noch sein sollte) dann muss er sich endlich mal verdammt viel mühe geben.... weisst du aldo auch wenn er dann ein anderes handy (einfach gestricktes handy) hat, werde ich es sehen und auch fühlen ob er mich weiterhin belügt oder nicht, aber auch dann gibt es keine zukunft mehr dann für uns... dann kann und will ich leider gar nichts mehr retten, hätte auf gar keinem fall mehr die kraft und die nerven und unsere ehe hätte dann auf alle fälle keinen sinn und keine zukunft mehr....

ich sehe jetzt nur zu dass ich mir helfe und wieder zu kräften komme, habe leider heute nicht mehr geschafft (weil ich spät von der arbeit kam bei therapeuten anzurufen..) hoffe morgen...

sag mal aldo, wie geht so eine kindersicherung beim computer? er ist ja verdammt gut was pc angeht (hat ja auch immer gut vertuscht was seine porno's etc. angingen..), kauft sich ja leidenschaftlich gerne diese pc bücher um immer auf dem aktuellsten stand zu sein wie er alles besser vertuschen kann - keine ahnung vielleicht hat er auch am pc einen 2. account wovon ich keine ahnung habe (ihm traue ich alles zu)...


mit der paartherapie habe ich auch überlegt, aber weisst du zunächsteinmal möchte ich zu mir finden ganz alleine und ich will den beweiss sehen dass er sich selber gedanken macht um sich zu helfen (hoffe er ist mittlerweile auf die seite zugestossen, habe ihm jedenfalls den denkanstoss wie ihr mir vorgeschlagen habt gegeben und ihm die seite von onlinesucht (gabrielle farke). er sollte sich auch dazu einen realen therapeuten suchen... wenn diese schritte von uns beiden gemacht werden, denke ich sollten wir dann auch eine paartherapie machen um (falls überhaupt noch chance gibt) wieder zueinander zu finden.

ganz lieben gruss,

mandy.

PS: ich wünschte es mir vom ganzen dass es vielleicht doch noch ein gutes ende gibt (aber leider sieht es momentan sehr düster bei uns aus....hoffentlich klappt es aldo)


14.07.2008 22:26:39  
karamba68fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 438
Mitglied seit: 19.12.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Mandy,

ich drück dir die Daumen. Hoffentlich findest du schnell einen guten Therapeuten oder eine Therapeuthin und findest deinen Weg.

Dein Mann muss seinen finden und darauf, wie der aussieht, wirst du keinen Einfluss haben.

Vielleicht führen euch die Wege zusammen, vielleicht auch voneinander weg; auf jeden Fall habt ihr jetzt beide, die Chance euch jeder auf seine Weise von der Sucht zu befreien.

Alles gute

karamba


16.07.2008 00:20:44  
fleuriefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 70
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Mandy!

Ich melde mich auf deine Beiträge, weil auch ich solch ein Exemplar zuhause habe. Und ich muss gestehen: Es hat sich im Grunde nichts geändert in den letzten Jahren. Wenn er früher mal kostenpflichtigen Webcam-Chat machte, hat er sich nun auf preiswertere Varianten verlegt. Leider ging es nicht monatelang gut - eher mal zwei Wochen. Ich habe den Glauben verloren, dass mein Freund jemals gesund wird. Ich habe auch gar keine Ambitionen mehr, ihm zu helfen - außer er würde auf mich zukommen. Das war mal so, ist aber schon länger her. Er begann sogar eine Therapie - auch das ist kein Gesprächsthema mehr. Da es für mich Gründe gibt, noch an der Beziehung festzuhalten, richte ich mein Augenmerk auf mich. Tue, was mir gefällt, habe Kontakt zu anderen Menschen aufgenommen (früher war ich sehr zurückhaltend) - auch zu Männern! Das würde ihm natürlich nicht passen, aber sei's drum. Dass er seinen Minip... anderen Frauen zeigt, passt mir auch nicht. Aber ich kann es nicht kontrollieren. Sein Handy hat er sogar zum Toilettengang dabei, wo er sich meistens exakt 8 Minuten aufhält. Mein Respekt wird durch so ein Verhalten nicht größer. Innerlich schreibe ich ihn auch immer mehr ab. Er weiß, wie fertig mich sein Verhalten gemacht hatte und hat es doch weiter getan.

An deiner Stelle würde ich jedenfalls zusehen, dass du nicht unter dem fehlenden Geld leidest. Es wäre ja lächerlich, wenn die Frau quasi diesen Mist mitbezahlen müsste. Ich meine das jetzt in die Richtung gehend, dass man vielleicht getrennte Konten anlegt.

Natürlich sehe ich ja hier im Forum, dass es auch scheinbar Männer gibt, die unbedingt gesund werden wollen. Ach, wie löblich! Hätte ich doch auch so einen! Ich denke mal, seine Schmerzgrenze ist noch nicht erreicht. Er findet immer wieder jemanden, der ihm einen Zehner leiht oder er kann sich einen Vorschuss holen. Rate mal, was er dann sogleich macht? Zuerst wird Tabak gekauft, dann das Handy aufgeladen. Denn einen Vertrag bekommt er nicht mehr. Er steht in der Schufa drin und hat mittlerweile 16.000 Euro Schulden. Und das im zarten Alter von 27 Jahren!

Ich war immer eine, die gern Sex hat. Zweimal täglich wäre wünschenswert. Aber in den letzten zwei Wochen ist mir die Lust darauf vergangen, und das soll schon was heißen. Ich denke, es liegt daran, dass er plötzlich andere Wörter für gewisse Körperteile benutzt, die ich noch nie von ihm gehört habe, dass er sich auch ansonsten sehr merkwürdig verhält. Will ich wirklich so einen? Der mich offensichtlich von vorn und hinten verar...?

Ich benötige momentan übrigens keine Ratschläge. Ich weiß genau, wohin die Reise geht. Ich möchte nur ganz sicher sein mit meiner Entscheidung. Damit es mir "danach" auch gut geht und nicht wie beim letzten Mal, als ich mich von ihm getrennt habe, ein weinendes Elend am Küchentisch saß.


Tiefe Brunnen muß man graben, wenn man klares Wasser will.
17.07.2008 18:07:43  
mandyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 12
Mitglied seit: 03.07.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Fleurie,
danke das du mir schreibst, ich kenne das mit dem Handy sehr gut, auch mein Mann hat sein Handy immer nur in der hosentasche, es ist sein heiligtum (auch er nahme/nimmt) es sogar mit auf die toilette. dieses verhalten ist mir (leider) sogar aufgefallen als wir zusammen waren, wenn er mich besuchte und bei ihm immer wieder auf handy klingelte war es auf stumm eingestellt oder er hat es sogar ganz ausgemacht, ich war leider nur zu blind damals...ich hatte leichtbekleidete damenfotos auf seinem handy mal gesehen (sogar vor der hochzeit noch) und hatte einen aufstand gemacht, er zu mir mein gott was ist das? das waren nur wallpaper damen die ich von einem freund bekommen habe...ja ganz bestimmt.... ach fleurie wenn ich anfange zu erzählen (du bestimmt auch und all die mitleidenden) dann kann man bücher schreiben ....

wie du es bestimmt gelesen hast werde ich mich einer therapie unterziehen, das doofe ist seit tagen komme ich spät von der arbeit und ich telfoniere zwar die therapeuten durch aber erreiche leider keinen, ich hoffe die nächsten tage oder so klappt es.... ich kann den leid von euch allen sowas von nachempfinden .... manchmal zittere ich schon durch die gedanken daran...es ist einfach ein schreckliches gefühl vor allem ein schrecklich weh tuendes gefühl... wenn du weisst dein eigener mann hat dich all die 3-4 jahre nur belogen und dir immer das schöne vorgesülzt... auf unserer Hochzeitsreise, da waren wir auf Kuba, war es sehr schön kein handy kein gar nix... ich dachte (halt so doof oder gutgläubig /hoffnunsvoll / noch ein funken vertrauen was da noch geherrscht hatte...) dass er durch unsere heirat und auch die gewissee verantwortung was auf ihm zukommt mit dem haus etc.etc. er nun endlich den schritt geschafft hat. er hat mir sogar selber noch am allerletzten tag eine wunderschöne überraschung gemacht und blumen für mich im hotel bestellen lasssen und das essen aufs zimmer bringen lassen. und er dankte mir das es mich gibt (mitlerweile für mich nur ein blabla) und dass ich ihm geholfen habe....das liegt nun knapp über 1,5 jahre her ....==> es hat sich nix getan... noch schlimmer war dass dann nach unserer reise 2 monate später er eine heftige handy rechnung bekommen hatte nur mit mms en und sms die er wieder verschickt hatte ...

mein Geburtstag, aber das allerschlimmste: unsreren ersten hochzeitstag habe ich alleine heulend zuhause verbracht, (wir waren beide zuhause er in einem anderen zimmer ich im schlafzimmer) weil ich kurz davor ihn wieder erwischt habe mit den ganzen sachen (internet/sms/mms/ singel portalen wo er rein schrieb : das er hübsche mädels im umkreis sucht mit den er sich auch gerne später treffen würde und fotos per email verschicken könnte usw usw usw....

das trifft das trifft wie ein ganz scharfes messer tief in deinem herzen....

heute (besser gesagt, nach diesem forum geht es mir einigermassen viel besser, ich schreibe hier einfach meine gefühle rein, die mir gut tut - und jeder beitrag tut mir auch verdammt gut...ich habe hier die erste kraft bekommen, woran ich mich auch halten werde... ich rede immer noch nicht mit ihm.... weisst du und das beste ist...es macht mir nix....schlimmer war es sowieso vorher nicht ... so brauche ich mir seine lügen nicht anzuhören, ich ignoriere ihn einfach .... mal gucken was sich da ergibt ... vielleicht werde ich mir in der zeit (hoffentlich wenn ich einen therapeuten mal endlich finde) schlauer daraus wie ich weiter vorgehen sollte (mit oder ohne ihn) mal schauen was so von ihm kommt....

ach flueri (und all die anderen) - es ist schön das leid mit euch zu teilen. Vielleicht machst du das am besten wie du dass machst - denn es stimmt die entscheidung muss jeder letztendlich für sich treffen was einem gut tut und was nicht.... weisst du diese sucht ist nicht wie andere süchte (wie nach zigarette (naja das ist gar kein vergleich) oder alkohol oder spiel sucht...schon das ist schlimm genug, aber das hier ist eine ehrensache wo man nicht nur sich selber schadet sonder viel mehr dem partner schadet und aus der partnerin einen seelischen wrack macht ganz schleichend und plötzlich sitzt man selber sehr tief in der schxxx (es geht hier bei um intimste angelegenheiten und anderen frauen -was im spiel ist)....

hey ich wünsche dir alles alles gute..

lb gruss
mandy.


bearbeitet von gabriele_farke am 17.07.2008 22:45:19
17.07.2008 20:05:49  
release1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 368
Mitglied seit: 04.01.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von fleurie am 17.07.2008 18:07:43
Ich habe den Glauben verloren, dass mein Freund jemals gesund wird. Ich habe auch gar keine Ambitionen mehr, ihm zu helfen - außer er würde auf mich zukommen.
Mein Respekt wird durch so ein Verhalten nicht größer. Innerlich schreibe ich ihn auch immer mehr ab. Er weiß, wie fertig mich sein Verhalten gemacht hatte und hat es doch weiter getan.

Ich denke mal, seine Schmerzgrenze ist noch nicht erreicht.

Ich benötige momentan übrigens keine Ratschläge. Ich weiß genau, wohin die Reise geht. Ich möchte nur ganz sicher sein mit meiner Entscheidung. Damit es mir "danach" auch gut geht und nicht wie beim letzten Mal, als ich mich von ihm getrennt habe, ein weinendes Elend am Küchentisch saß.

Hallo Fleurie.
Kann das fast nicht lesen, weil ich mich da zusehr wiedererkenne.
Ich kenne das alles was du da schreibst,ich dachte genauso, ich muß sicher sein. Mir wurde auch klar, daß er nicht aufwachen würde. Aber mit jedem Tag läßt du länger diese Respektlosigkeit, Unglaubwürdigkeit und Hoffnungslosigkeit auf dich wirken, und das zehrt an deinem Selbst, raubt dir Kraft, und eines Tages wirst du dich in den spiegel schauen und merken, wie sehr du dich verändert hast. Ich begreif erst jetzt, daß dieses ständige Wehtun, indem man endlos gegen eine Mauer rennt, Narben macht, die man nicht mehr los wird.
Aber wenn du denkst, du hast die Kraft.. Bei mir reichte sie nicht, weder es auszuhalten, noch es zu bekämpfen.
Am Schluss ging ich weil ich ihn sonst auch noch hassen oder mich vor ihm ekeln hätte müssen. Ich wollte nicht ganz den Respekt vor ihm verlieren, und vor mir selbst auch nicht.
Aber was gibt er dir noch? Das Gefühl, daß Liebe leiden bedeutet? Das mußt du mit und ohne ihn, aber ohne ihn gibt es Hoffnung auf einen Neubeginn, frischen wind, mit ihm wirds zu einer Endlosschleife ins Nichts, in den verlorenen Glauben.
Man weiß nie, wohin die Reise geht. Man glaubt es nur zu wissen. Ich hoffe für dich wirds auch mal eine gute Reise.
Alles Liebe, R.



18.07.2008 13:46:18  
adventurerfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 188
Mitglied seit: 29.11.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo, Mandy.

Ich vertrete, was diese Thematik angeht, einen härteren Ansatz.

Ich selbst bin eher mit Spielesucht konfrontiert, habe aber auch phasenweise extrem viel gechattet, und kenne die Situation, 3-4 Chats gleichzeitig auf zu haben, sowie mehrere Kontaktportale ständig zu aktualisieren, um somit die Chance auf einen "Fang" zu erhöhen.

Allerdings würde ich das nicht auf eine Sucht "reduzieren", es war meine freie Entscheidung, meine Zeit so zu verbringen. Zu über 80 % dieser Zeiten war ich solo. Und wenn ich eine Freundin hatte, dann war ich ehrlich gesagt mit dieser unzurieden-sonst hätte ich das nicht gemacht.

Das Problem lag also bei mir, die Alternativensuche freie Entscheidung, und ich trage dafür die volle Verantwortung ( "Härterer Ansatz" ).

Wenn dein Mann Alternativen sucht, den "Kick", wie ich40 richtig schrieb, dann musst du das akzeptieren, das du ihn eben nicht genug kickst.

Ich glaube nicht, das ein Mann Alternativen sucht, wenn er zu 100 % mit seinem Bestand zufrieden ist.

Insofern würde ich, zu deinem eigenen Schutz davon ausgehen, das du ihm eben nicht reichst.

Und wie Amalia und viele andere geschrieben haben, denk an dich. Viele Menschen sind unfähig, alleine glücklich zu sein. Es muss aber manchmal sein. Ständig was neues anfangen und an gescheitertem haften bleiben sind keine Lösung, im Gegenteil, sie schieben das Finden einer Lösung auf.

Es kann Jahre dauern, bis man sich aus Süchten und Abhängigkeiten befreit, aber ich glaube, das sowohl der Co Abhängige als auch der Kontaktsuchsüchtige beide ein sehr ähnliches Problem haben - fehlende Selbstliebe, fehlende Wertschätzung zur aktuellen Situation, und der "Irrglaube", alleine wäre es noch schlimmer.

Geh deinen Weg, du schaffst alles was du willst !



18.07.2008 14:25:00  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) 1 [2] 3 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » mein mann ist chat süchtig/sms und sex online süchtig, bitte helft mir!!!!!!

.: Script-Time: 0,076 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 128 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at