Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Beratung/Loesungen/AKTIONEN » Virtuelle Selbsthilfegruppen » Die Unsinnigkeit dieses Forumteils
Seiten: (5) 1 2 3 4 [5] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Die Unsinnigkeit dieses Forumteils
~Jane~fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 07.09.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Da ich mich in letzter Zeit auch damit beschäftigt habe, wie und ob Onlinesucht/Internetsucht (oder wie es noch so genannt wird) definiert wird, fällt mir hier spontan der Verweis zum Fragebogen von Jerusalem & Hahn ein, den man auf S. 13 dieser PDF finden kann:
http://psilab.educat.hu-berlin.de/ssi/publikationen/internetsucht_onlineforschung_2003.pdf
Er wird meines Wissens auch in der auf onlinesucht.de genannten Studie der UKE gelobt und ich finde ich persönlich auch gelungen. Überhaupt kann ich diese Studie jedem ans Herz legen, der sich für dieses Thema interessiert, dort wird gezeigt, wie unzureichend bisherige Untersuchungen zu "Internetsucht" sind.
Wollt ich nur mal so einwerfen, wenns hier um die Definition der Sucht geht, hoffe, das ist in Ordnung :)



14.10.2010 23:48:25  
narzinafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 4
Mitglied seit: 29.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Stimme absolut dem Themeersteller zu. Ich kann doch nicht dem Spielemacher die Schuld für meine Sucht geben! Ist das gleiche wenn man dem Zigarettenfabrikant die Schuld dafür gibt, dass meine Mutter während der Schwangerschaft mit mir geraucht hat... oder man gibt dem Autohersteller die Schuld für Autounfälle wegen Alkohol am Steuer... totaler Blödsinn. Die Leute wissen was die Folgen von dem Konsum für einen bedeuten, wenn man es trotzdem eingeht kann man doch dem Hersteller keine Schuld geben. Ist ja nicht so das wir gezwungen werden. Als ich früher Aion spielte, kam immer jede Stunde die Meldung, dass geraten wird doch eine Pause einzulegen, und das es nicht so gut wäre soviel zu spielen. Trotzdem habe ich das ignoriert und weitergemacht.
Es gibt viele Spieler, die gelegentlich nur Spielen als Hobby, ohne das es eine Sucht ist. Die spielen ein Spiel vom gleichen Hersteller wie ein anderer, der widerum süchtig ist. Wieso ist also einer süchtig, und der andere nicht? Liegt dann wohl kaum am Hersteller... sondern definitiv an der einzelnen Person! Letztendlich ist der Hersteller eine Firma die ein Produkt auf den Markt stellt. Ob dies gekauft und genutzt wird liegt allein beim Nutzer...


29.01.2012 04:29:00  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (5) 1 2 3 4 [5] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Beratung/Loesungen/AKTIONEN » Virtuelle Selbsthilfegruppen » Die Unsinnigkeit dieses Forumteils

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 910 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at