Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Manchmal bin ich OS-süchtig, manchmal nicht...
Seiten: (2) 1 [2] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Manchmal bin ich OS-süchtig, manchmal nicht...
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Verwünscht: du schreibst Sucht = Suche .... wird uns immer wieder gelehrt.


Sucht hat nichts mit suchen zu tun, sondern kommt vom Aldeutschen (oder so) und hat was mit Siechtum zu tun. Siechtum ist was ganz anderes als Suche!!! Auch einige Krankheiten enden mit ...-sucht (Gelbsucht, Schwindsucht, Fettsucht, Magersucht).

Mein Ex-Partner suchte Onlinesex, Cybersex und ...Prostiuiertesex im Finale, nicht weil ich als Partnerin sexuell nichts taugte oder weil ich unerotisch sei, oder er was bessers suchte, sondern weil er sexuell so abgestumpft war/ist von der Überflut der Bilder und Onlinesex-Praktiken...weil er Potenzprobleme hatte...weil er vor der Realität flüchtete ...weil er krank war oder noch ist.

Gruß Amalia




bearbeitet von Phoenix am 17.02.2010 14:23:04
"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
17.02.2010 14:17:52  
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Amalia,

du hast ja Recht.
Das Wort „Sucht“ kommt aus dem Germ.
Und die Definition kann man überall nachlesen.

Ich hätte – *das wird uns immer wieder gelehrt* weg lassen sollen.

Es sollte sich eher auf meine vorausgegangen Worte beziehen:
Aber wirklich glücklich und zufrieden sind die meisten Menschen (junge sowie alte, Männer sowie Frauen, dicke sowie dünne......)mit den ganzen Konsumgütern auch nicht.

M.E. verlieren die meisten Menschen das eigene INNERE Gefühl von Glück, Zufriedenheit und Harmonie.

Bei vielen geht dann die Suche nach etwas los, was das eigene, innere Loch der Unzufriedenheit füllen soll.


Der Süchtige sucht – doch leider am falschen Ort????!!!

Aber es ist wohl doch zu etymologisch betrachtet.

Oder??? kann man sagen, dass der Süchtige jemand ist der siechend die „Welt“ durchsucht?

Und, wenn ich diesen Gedanken trotzdem weiter verfolge, dann ist die „Suche“ doch nichts anderes als der versuch Kontrolle über sein Tun und Kontrolle über sich selbst zu erlangen.

Dabei unterwirft sich der in der Pornowelt Suchende, der Kontrolle anderer..........??!!

Selbstverständlich ist „Sucht“ ein viel zu kompliziertes und komplexes Thema und man darf es nicht auf so etwas wie „Suche“ reduzieren.

So war das auch nicht gemeint ;-))

Danke für deine aufklärenden Worte

Lieben Gruß
Denise




*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
17.02.2010 16:26:45  
Feuerwolffehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 22
Mitglied seit: 21.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich dachte auch: was für ne Überschrift. Aber hat seinen Zweck erfüllt - viel los hier. Extreme heiligen eben oft die Mittel. Alkis sagen ab und an: nur noch ein Glas...



Selbsthilfegruppe "Mediensucht allgemein": mittwochs, 20-21 Uhr, Angehörige und Betroffene, www.onlinesucht.de/beratung
Achtung NEU!!!! * Virtuelle KLINIK-SPRECHSTUNDE, für Betroffene und Angehörige: MITTWOCH, den 24.02.2010 um 17.00 Uhr. Alle weiteren Infos unter: www.onlinesucht.de/aushang-eroeffnung.pdfoder in unserer SHG.
17.02.2010 19:58:31   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich gebe zu, Sisyphus, Du hast mich inspiriert, etwas zu tun. Du kannst ja mal schauen und Dir ein eigenes Bild machen: www.onlinesucht.de/AAP.pdf

Bist Du dabei?
Und die anderen?

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
18.02.2010 18:12:30    
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Gaby,

!!!!! G E N I A L !!!

Mein Euro ist schon unterwegs!

Ich freue mich auf den Banner!

Liebe Grüße

Denise




*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
18.02.2010 18:38:50  
sisyphusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 05.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo nach ner Arbeitspause...

Verwünscht: Schade, dass dein Mann es nicht schafft mit seinen Kinder darüber zu sprechen. Bleib doch dran. Der sollte das doch zum Wohl seiner eigenen Kinder schaffen. Warum will er es denn nicht sagen? Schämt er sich seinen guten Ruf zu verlieren? Redet er allgemein nicht über Gefühle.

Vorschlag Flyer auflegen: Bevor ich das mache, muss ich mir sicher sein, dass die Webseite jugendgerecht gestaltet ist und nicht nur für Deutschland geeignet ist. Ich würde gerne Flyer auflegen, finde aber das ganze müsste grafisch etc. anderst gemacht sein. Das hier spricht vorallem Erwachsene an. Kann man denn Flyer bestellen? Bei Gabriele oder wo?

Und dann an alle: Hier schreiben vorallem Frauen an einem Ort, der vorallem Männer angeht. Das netz wimmelt von Porno-Webseiten, aber ein Forum, das sich kritisch dazu äussert, wird fast nur von Frauen besucht (zumindest was nicht die Selbsthilfe-Gruppen angeht). Ich habe das Gefühl manche Männer lesen das hier, aber sind zu faul zum schreiben und dann kommt noch das gleiche Problem dazu, wie bei "Verwunschen"s Mann (siehe oben). Viele Männer denken: Hauptsache ich habe mein Problem gelöst, dann muss ich nicht mehr darüber reden.

Gabriele, ich find die Aktivität gut, das Logo gefällt mir persönlich jedoch nicht (bin grafisch anspruchsvoll) und die Botschaft "porNO" spricht mich persönlich auch nicht an. Die Idee "Nein zu Porno" ebenso wenig wie "NEIN zu Drogen" oder "Nein zu Alkohol". Genauso wie Alkohol (oder bei vielen Leuten auch mal ein Joint) zum Lebensgefühl gehört, wird man mit ner Null-Porno-Grenze in der Gesellschaft auch nicht weiter kommen. Aber 0-Pornogrenze für Jugendliche sollte zu schaffen sein. Da wird eine Mehrheit zustimmen.

Ich würde es positiv formulieren. Man müsste einen Slogan finden, dazu können wir hier gerne Ideen sammeln. Eher nach dem Motto "JA zu einer gesunden Sexualität" - aber so kann man das natürlich nicht schreiben. Was für mich jedoch klar ist: Ich kann nicht auf meine Jugendarbeitsseite das Logo "PORNOfrei" hochladen, das sieht dann ja ganz schräg aus, weil das den Eindruck erweckt, dass eine Jugendarbeits-Seite sonst Pornografische Inhalte hätte.

Zudem finde ich, dass die Welt von Label- und Qualitätskennzeichen überflutet ist. Tausend "Bio"-Labels lassen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

Ich finds aber OK, wenn du das mal so durchziehst. Ich denke viele Leute wird dein Logo ansprechen und es wird gutes bewirken.

Mein Vorschlag: Ein Link-Banner für eine ganz einfache, sehr niederschwellige Webseite, welche zum "bewussten Umgang" mit Online-Pornografie anregt. So eine Art "Hinweis-Seite zur OS-Sucht".

Vielleicht auch statt "Pornofrei" ein frecher Spruch wie "Zuviel nackte Bilder?" oder "Zuviel Sex im Internet?" oder "Nicht schon wieder eine Pornoseite!"... "Jugenschutz vor Online-Pornografie", "Zuviel Porno?" "Gegen die PORNO-Flut!" (das könnte man auch grafisch nett darstellen)

Grundlegend gilt halt auch hier: Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss oder besser gesagt "Verbotene Dinge reizten immer schon am meisten". Je stärker dass Porno von Erwachsenen verboten und geächtet wird, desto grösseren Reiz bekommt er auch wieder. Daher finde ich die Botschaft "Pornos sind eigentlich tierisch langweilig und machen dich nur kaputt und krank" besser als "Pornos sind böse und müssen verboten werden".

Auf dieser niederschwelligen Webseite könnte dann z.B. folgender Inhalt stehen: z.b. 3 Fragen und wenn man die dritte Frage "z.B. Besuchst Du wöchtenlich einmal oder mehr eine Sex-Webseite" mit Ja beantwortet, dass man dann automatisch auf eine Webseite zur OS-Sucht umgeleitet wird.

Ich finde den Ausdruck "Online-Pornografie" einfach nicht so glücklich im Umgang mit Jugendlichen. Ich habe das Gefühl es schreckt die Eltern von 12jährigen Kindern ab, wenn diese auf einer Webseite das Wort "Kein Porno" lesen. Man müsste vielleicht auch unterscheiden zwischen Zielgruppe Teenager, Jugendliche und Erwachsene.

Für Kinder wäre vielleicht besser so etwas wie "Achtung was du guckst!" oder "Wohin guckst du?" - und dann auf der Anti-OS-Sucht-Seite so eine Einleitung in dem Stil:

"Es ist nicht egal was du dir anschaust. Wenn du dir täglich Gewaltbilder reinziehst, färbt dies mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann auf dich ab und du wirst die Bilder nicht mehr los, die du gesehen hast. Das gleiche gilt auch für Online-Pornografie. Die Bilder von Nackten und von Sex-Szenen beginnen dich zu beeinflussen. Du verlierst dich selbst und wirst statt von dir plötzlich von fremden Bildern gesteuert.

Was kannst du dagegen tun?

Ganz einfach: Schliesse einfach alle von Porno-Webseiten und mach auch deine Freunde darauf aufmerksam. Du wirst sehen: Du wirst in deinem Leben glücklicher damit.

Also: Pass auf - auch das Angucken von Online-Sexbildern kann zu einer Sucht werden. Genau so wie Drogen, Alkohol oder massives Gamen...




20.02.2010 09:26:37  
sisyphusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 05.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich finde den Slogan "Was guckst Du?" recht cool...
Und dann zwei Augen, die so wie Brüste aussehen und unten ein gieriger Mund. Das wäre witzig und klar zugleich. Oder nicht?


20.02.2010 09:30:41  
sisyphusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 05.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Äh und Gabriele wenn ichs mir so anschaue, dann finde ich dein Logo für DEINE webseite eigentlich noch ganz gut gelungen. Es sieht einfach recht ernst aus und wendet sich an wirklich schwer süchtige Menschen, welche nun endlich wieder frei sind. Also für die Selbsthilfegruppe prima zum Beispiel.


20.02.2010 09:32:02  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sisyphus,

unsere Aktion soll sich auch an überhaupt gar nicht nur Onlinesüchtige richten, sondern an jedermann! Wir ALLE werden mit Porno überflutet, und die meisten von uns WOLLEN DAS NICHT!

Es geht gar nicht um das Betrachten von Pornoseiten, sondern um das, was auch Du sicherlich täglich an Porno in Dein Leben geschickt bekommst (ob über TV, Werbung oder E-Mail)! DAS wollen diejenigen nicht, die an dieser Aktion teilnehmen, und deshalb wollen wir unseren Ärger über die Überflutung ungewollter Pornografie ausdrücken.

Es freut mich, dass Ihr Euch Gedanken macht, so hat das Ganze ja schon seinen ersten Sinn erfüllt. Ich werde mal versuchen, es noch deutlicher zu machen auf meinen Seiten.

G.

PS... Dein Vorschlag mit den 2 "Augen" in allen Ehren, aber genau DAS wollen wir eben NICHT zum Ausdruck bringen, sondern so wie Du es in Deinem letzten Satz geschrieben hast (wenn Du das mit dem "schwer süchtig" mal raus lässt):
Quoteund wendet sich an wirklich schwer süchtige Menschen, welche nun endlich wieder frei sind. Also für die Selbsthilfegruppe prima zum Beispiel.
...
und wenn Du es ergänzt mit: .... welche nun endlich frei sind ODER WERDEN WOLLEN!



bearbeitet von gabriele_farke am 20.02.2010 22:36:52
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
20.02.2010 09:49:01    
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!

Dann will ich auch mal was sagen, auch wenn ich bei OSS nicht wirklich mitreden kann.

Prinzipiell finde ich die Idee an sich gut, da es mich auch nervt ständig überall irgendwo sexualisierte und/oder Porno-Werbung zu sehen.

Das Logo ist allerdings so eine Sache. Ich musste schon sehr genau hinsehen, um zu erkennen, was es darstellte und ich trage schon eine Brille auf der Nase. Jemand mit hoher Auflösung der Grafik wird arge Probleme mit dem Logo haben. Ich selbst konnte erst lesen, was da eigentlich stand, nachdem ich mir das Bild vergrößert habe.

Kurz: Ich finde das Projekt an sich wirklich gut, das Logo jedoch... nun ja, ehrlich gesagt nicht so toll. Man erkennt einfach nicht sofort, worum es geht. Zumindest, wenn die Auflösung größer ist.

Viele Grüße!

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
20.02.2010 22:34:27   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Aurelius,

sehr genau hinsehen ist immer gut! :-)

Ich persönlich finde das Logo wirklich gut und unserer Absicht und unserem Portal angemessen! Jedes einfach nur durchgestrichene "PorNO" würde absolut wieder den Sinn unserer Aktion verfehlen.

Wie wäre es denn mit Gegenvorschlägen?

G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
20.02.2010 23:00:08    
Aureliusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 270
Mitglied seit: 28.11.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo!

Klar ist genau hinsehen wichtig, aber mal ehrlich, wer macht sich schon die Mühe, einen Avatar zu vergrößern, wenn er nicht erkennt, was es darstellen soll oder den Text darauf nicht lesen kann? Kaum einer.

Ich habe erstmal gerätselt, was das überhaupt darstellen sollte, bevor ich den Text lesen konnte. ^^

Meine Vorschläge wären wohl um einiges drastischer. Heute werde ich da nichts mehr machen, da ich nun ins Bett gehen werde, aber vielleicht komme ich morgen dazu mal einen Vorschlag zu machen. Inwieweit das dann noch Avatar-tauglich wäre, ist allerdings die Frage...

Viele Grüße!

Aurelius


Selbsthilfegruppe "Onlinesucht für Angehörige und Betroffene":

Jeden ersten und dritten Mittwoch von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

SHG: www.onlinesucht.de/beratung *

Umfasst folgende Themen:

- OnlineSPIELsucht
- Forensucht
- Chatsucht
- Onlinesucht allgemein

Zusätzliche Themen:

- Konsolenspielsucht
- Offline-Spiel-Sucht (PC)

* Auf "Wartezimmer" klicken, dann auf "HSO-Gruppenraum" und abschließend anmelden (eventuell vorher registrieren).
20.02.2010 23:20:18   
sisyphusfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 25
Mitglied seit: 05.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Zum Thema Jugendschutz und zugleich über meine eigene Biografie: Ich kann mich einfach erinnern, dass die Filme eine enorme Faszination in meiner Jugendzeit auf mich ausgewirkt haben. Und es ist total illusorisch zu hoffen, daass der Jugendschutz jemals so weit greifen wird, dass Jugendliche an keine Pornografie mehr herankommen können.

Ich denke man kann es maximal so weit schaffen, dass wenn ein Kind einen falschen Suchbegriff eingibt oder sich beim Domainnamen vertippt, nicht gerade eine Sex-Webseite erscheint.

Was mir jedoch wichtiger erscheint ist die Diskussion mit Jugendlichen. Ich bin vaterlos aufgewachsen und für meine Mutter waren Pornos kein Thema, das kann ich ihr auch gut verzeihen, es war damals eine andere Zeit als heute.

Aber ein Vater der mit mir über dieses Thema gesprochen hätte, wäre bestimmt sehr hilfreich gewesen. Oder alternativ eine Lehrperson, ein Jugendarbeiter oder halt eben ein Musikstar, ein Sportidol, ein Comic oder ein gutes Buch. Ich studiere gerade darüber nach, ob es nicht sehr sinnvoll wäre zu diesem Thema etwas zu produzieren.

Wenn mir ein Erwachsener die Konsequenzen von Pornosucht ebenso klar aufgezeigt hätte, wie sie dies z.B. beim Heroin tun, dann wäre ich garantiert weniger vor dem TV mit meinen VHS videokasetten gehockt - und hätte weniger auf das Nacht-Nackt-programm am TV gewartet. Das war zum Glück ja recht harmlos, aber die vertrödelte Zeit ist einfach sehr schade.

Ich finde auch diese Webseite schon eine Hilfe, dass man weiss, dass man sich hier über das "kribbeln" austauschen kann, dann hat man es eigentlich ganz gut unter Kontrolle, zumindest ich. Leider gehts nicht allen so. Aber seit ich hier zu schreiben begann, dachte ich auch schon mal an einem Morgen ob ich jetzt nicht husch ne nackte Schönheit angucken will und entschied mich dann klüger nen Blick ins Forum hier zu werfen. Denn ne Schönheit hab ich ja zuhause, das soll reichenZwinkern

Also nochmals zurück zu meiner Frage: Gibts etwas gut gemachtes zum Thema Online-Pornografie für Jugendliche? Wenn nicht, könnte ich mir vorstellen so etwas auf die Beine zu stellen. Also eine Webseite wo die Jugendlichen nicht mit Text erschlagen werden, sondern witzig auf das Risiko hingewiesen werden, wenn sie sich zuviel Porno-Bilder angucken.

Und ihr merkt schon: Ich gehe davon dass es ganz normal ist, dass sich männliche Wesen Porno-Bilder angucken. Das Ziel muss meiner Meinung nach einfach sein, dass man nach einer ersten Neugier fähig ist abzuschalten und weiss, dass dies bloss eine Scheinwelt ist. Und dass jeder Mensch richtige Wertvorstellungen über eine Liebesbeziehung mit auf den Weg kriegt. Mir ist es egal, wenn sich andere in Swingerclubs abmühen, bloss das negative ist, dass dadurch heute auch die Zweierbeziehung oft nicht mehr als das Lebensideal gilt. Und so Peinos wie Tiger Woods verzerren das Bild dann ganz gehörig, zum Glück gibts auch andere (z.B. der schweizer Familienvater Roger Federer)


22.02.2010 07:52:39  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) 1 [2] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Manchmal bin ich OS-süchtig, manchmal nicht...

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 195 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at