Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Ich bin Onlinesüchtig, komme aber da nicht raus...
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ich bin Onlinesüchtig, komme aber da nicht raus...
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey!

Ich bin männlich, 19 Jahre alt, mitten im Abitur und Onlinesüchtig, komme aber partout nicht aus dieser Situation heraus...
Lange Zeit habe ich einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet gepflegt und habe andere Onlinesüchtige sogar als "seltsam" bezeichnet, seltsam in dem Sinne, dass ich nicht mal im Traum daran gedacht hätte, dass mir so etwas mal passiert.

Das Problem hat sich verschlimmert, als ich meine (mittlerweile leider) Ex-Freundin im Internet kennengelernt habe. Damals war ich 16 1/2 Jahre alt.
Ich habe jeden Tag mit ihr geschrieben bis wir zusammen kamen und habe sehr schöne Erinnerungen an diese Zeit...
Da es eine Fernbeziehung war, war ich darauf angewiesen tagtäglich per ICQ und Co mit ihr zu reden...

Mit der Zeit verschlimmerte sich meine Sucht. Jedoch war es immer noch "normal". Ich hab ihr viele SMS geschrieben, und anstelle vom Chatten den ganzen Tag, habe ich mich immer bis 19 Uhr um meine Pflichten gekümmert und wir haben am Abend telefoniert. So ne SMS war schnell geschrieben, also hab ich deswegen nie etwas vernachlässigt oder so. Es war auch kein Zwang, ich habs einfach ab und an gerne getan.
Ich war also am Tag nur eine Stunde, ja teilweise weniger online, jedoch hatte ich in dieser Zeit schon dauernd das Internet im Kopf... Ich wollte dauernd online sein, und hätte ich nicht so ein ausgeprägtes Pflichtgefühl (so habe ich z.B. hab noch nie geschwänzt, einfach der Pflicht wegen) wäre ich wohl dauernd online gewesen.

Schlimm wurde meine Sucht jetzt nachdem ich mir einen Laptop angeschafft habe... Ich habe meine Pflichten... vernachlässigt kann man nicht sagen, das ist unwahr. Ich hab weiterhin meine Hausaufgaben etc. gemacht, aber alles in purem Stress um 23 Uhr Abends. Für Klausuren hab ich mich an einem einzigen Wochenende anstelle längeren Zeiträume vorbereitet, alles nur wegen der Zeit, die ich durch das Internet verloren habe... Es ist alles so stressig, es macht mich kaputt... Ich bin am Tag 10 Stunden online, ich benötige für Hausaufgaben, die man locker in 20 Minuten abschließen könnte eine ganze Stunde wegen dem verschissenem Internet...

Was ich online alles so mache werden sich die meisten jetzt fragen... Nur Müll... Ich klicke mich durch Schülervz-Profile von Menschen die ich nicht kenne, löschen will ich aber mein Profil auch nicht, da es so eine der wenigen Einrichtungen ist, die ich verwende um in Kontakt mit der Außenwelt zu bleiben.
Ich chatte über ICQ mit den wenigen Freunde die ich habe, die meisten wohnen weit weg.
Zu den Freunden sollte ich vielleicht sagen, dass ich bei aller Liebe kein Außenseiter bin, jedoch hatte ich schon immer kein sonderlich großes Menschenbedürfnis.
In der Schule habe ich sehr viele Freunde, dummerweise sind die nur sehr starr in ihren Gruppen eingebunden wenn die am Wochenende z.B. was machen wollen. Und ich gehöre irgendwie zu allen und noch zu niemanden so wirklich.
Alleine verstehe ich mich mit denen aber super. Ich hab nur einen besten Freund mit dem ich jederzeit was machen kann und den ich als einen der wenigen Menschen in meinem Leben sehr schätze, doch der hat auch nicht immer Zeit für mich.
Und der andere Rest geht sich sinnlos im Club besaufen, etwas woran ich eher weniger partizipieren möchte...
Mit dem alleine Sein hab ich aber grundsätzlich kein Problem. Ich bin sogar lieber alleine und habe einen ruhigen Abend, früher ging das auch als ich nicht Internetsüchtig war (z.B. mit 14 oder so...)

Ich flehe einfach irgendwen oder irgendetwas, ja mich selbst jeden Tag an mir zu helfen, aber irgendwie schaff ich es nicht...
Ich hab es einmal eine Woche fast ohne Internet geschafft, aber danach hatte ich direkt einen Rückfall.
Ich merke, wenn ich nicht online gehe, dann ticke ich richtig aus. Sogar Schweißausbrüche sind von der Partie...
Am liebsten würde ich das Modem einfach wegschmeißen, aber das geht insofern nicht, weil ich als Schüler auf das Internet angewiesen bin! Ich brauche die Informationen aus dem Netz wirklich und ehrlich!!!

Was verflucht soll ich tun?! =(

Nirgends hat man mich bisher ernst genommen oder gar auf meinen Beitrag geantwortet, ich hoffe hier ist es anders. Ihr seid meine allerletzte Hoffnung...

Josh


21.02.2010 11:11:41   
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Josh!

Da du selbst schon um Hilfe suchst und verzweifelt klingst, hast du dich schon mal mit dem Gedanken angefreundet vielleicht eine Therapie zu beginnen?
Wenn du es nicht alleine schaffst, dann lasse dich auf deinem Weg begleiten.

Deine Sucht hört sich recht stressig an und auch so, als würdest du da alleine nicht rausfinden.

lg Dormarth




Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
21.02.2010 11:45:31  
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Dormarth am 21.02.2010 11:45:31
Hallo Josh!

Da du selbst schon um Hilfe suchst und verzweifelt klingst, hast du dich schon mal mit dem Gedanken angefreundet vielleicht eine Therapie zu beginnen?
Wenn du es nicht alleine schaffst, dann lasse dich auf deinem Weg begleiten.

Deine Sucht hört sich recht stressig an und auch so, als würdest du da alleine nicht rausfinden.

lg Dormarth



Wow... Danke! Da antwortet ja tatsächlich jemand, und das nicht nach 1000 Tagen... :)
Erst mal vielen lieben Dank für die Antwort!!!

Ich wäre ja bereit zu einer Therapie, nur wo?! In meiner Gegend (Großraum Bonn) gibt es keine Selbsthilfegruppen zu diesem Thema. Und der Psychologe hat erst in 8 Monaten den nächsten freien Termin (hab bei ungelogen 20 Stück nachgefragt....).

Gibt es keine Tipps, damit man da selbst rauskommt? Ich hab auch einen starken Willen, ehrlich...


21.02.2010 11:48:30   
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gerne!!!

Also ich bin Angehörige. Aber soviel ich mittlerweile weiß, kannst du dir feste Onlinezeiten setzen. Da du ja den Pc für das Studium benötigst.
Was hast du alles versucht, um dir z.B. mit anderen Dingen positive Erfahrungen zu bestätigen? Machst du Sport? Hast du Hobbies? Was macht dir Freude?

Vielleicht weiß jemand anderer wegen einer Therapie in deiner Nähe Bescheid. Bin nicht aus Deutschland^^

Kleiner Tipp noch..mittwochs ist immer die Gruppe Mediensucht, wo auch über Onlinesucht gesprochen wird. http://www.onlinesucht.de/shg-termine.htm
Vielleicht magst dort mal vorbeischauen Lächeln

Ansonsten hoffe ich, dass noch viele Antworten und Tipps kommen mögen.





Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
21.02.2010 12:13:32  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Josh, ich schreibe Dir eine E-Mail.

Ihr wisst doch, dass zu diesem Forum unsere Seiten www.onlinesucht.de gehören???? Ich verstehe nicht, wie sich dann die Frage auftun kann, wo und wie jemandem geholfen werden kann. Zumindest findet dort doch jeder meine Mail-Anschrift - oder nicht? Ich sende IMMER die Therapeuten- und Klinikliste auf Anfrage zu!

Josh, wie sieht es mit einem neuen Hobby aus? Woran hast Du wirklich Spaß?

LG, G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.02.2010 16:34:47    
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von gabriele_farke am 21.02.2010 16:34:47
Josh, ich schreibe Dir eine E-Mail.

Ihr wisst doch, dass zu diesem Forum unsere Seiten www.onlinesucht.de gehören???? Ich verstehe nicht, wie sich dann die Frage auftun kann, wo und wie jemandem geholfen werden kann. Zumindest findet dort doch jeder meine Mail-Anschrift - oder nicht? Ich sende IMMER die Therapeuten- und Klinikliste auf Anfrage zu!

Josh, wie sieht es mit einem neuen Hobby aus? Woran hast Du wirklich Spaß?

LG, G.


Hey!
Noch mal vielen Dank an Dormath für die Hilfe.
Und sogar Frau Farke persönlich meldet sich, ist ja wirklich wundervoll hier ^^ Über eine Therapie habe ich wie gesagt schon nachgedacht und mich auch informiert, jedoch werden Termine im 7-9 Monatszyklus vergeben.

Hobbys... Ich habe eine lange Zeit Kampfsport betrieben, jedoch bin ich da erst mal raus und werde jetzt nach dem Abitur weitermachen. Aber das ist eh nur zweimal die Woche, das lenkt nicht wirklich als "Hobby" ab.

Ich habe früher für mein Leben gern gelesen, jedoch ist das auch unmöglich geworden. Ich lese sehr schwere Bücher mit vielen Fachwörtern für die ich das Internet brauche. Wenn ich also lese, muss ich auch gleichzeitig online sein und dann tendiert mein Verhalten eher zum Surfen als zum Lesen...
Und einfache Bücher reizen mich nicht, die lese ich dann nie.




21.02.2010 17:41:21   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Josh, diese langen Wartezeiten gibt es wohl, aber sie sind nicht die Regel! Du hast von mir genügend Adressen, auch aus Deinem Wohnort, erhalten, jetzt liegt es an DIR!

Vor allem in den Klinikambulanzen kommst Du direkt dran, erkundige Dich! Mach voran, Du hast keine Zeit zu verlieren.

Sehen wir uns am Mittwoch in der virtuellen Kliniksprechstunde? www.onlinesucht.de/beratung

Bis dahin hast Du vielleicht ja schon einen Termin!?

Alles Gute!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.02.2010 18:18:34    
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von gabriele_farke am 21.02.2010 18:18:34
Josh, diese langen Wartezeiten gibt es wohl, aber sie sind nicht die Regel! Du hast von mir genügend Adressen, auch aus Deinem Wohnort, erhalten, jetzt liegt es an DIR!

Vor allem in den Klinikambulanzen kommst Du direkt dran, erkundige Dich! Mach voran, Du hast keine Zeit zu verlieren.

Sehen wir uns am Mittwoch in der virtuellen Kliniksprechstunde? www.onlinesucht.de/beratung

Bis dahin hast Du vielleicht ja schon einen Termin!?

Alles Gute!
G.


Ich werde mich bemühen den Termin am Mittwoch wahrzunehmen.

20-21 Uhr, richtig?



21.02.2010 19:11:52   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nein, 17-18 Uhr, so wie ich es in der Mail schrieb.

Bis dann,
GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.02.2010 22:21:23    
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey!
Ich wollte einen kleinen Statusreport über meinen momentanen Zustand.

Ich habe es jetzt geschafft den Internetkonsum "bewusst" zu genießen. Ich klick mich nicht mehr durch irgend einen Mist und wenn ich online gehe, dann habe ich auch immer etwas vor (nachschlagen etc.).

Ich rede auch mit weniger Leuten online. Ich schreibe morgen und nächsten Montag noch Klausuren, danach möchte ich mich ausgiebig erst mal mit einigen Menschen RL treffen und irgendetwas starten, zudem meine Abi-Vorbereitung planen.

Ich bin zwar zeitlich gesehen immer noch zu lange online und denke oft an das Internet wenn ich etwas anderes am Machen bin, aber zumindest hat mein online-sein im Moment Sinn.

Mir ist im übrigen aufgefallen, dass das Internet für mich eine "Belohnungsfunktion". Nach dem ganzen Stress am Tag belohne ich mich erst mal mit einer ausgiebigen Runde Internet.
Hier werde ich ab nächsten Montag einsetzen: Ich werde mich mit etwas vollkommen anderen, Internetfreien belohnen.


Morgen werde ich in der Sprechstunde sein, allerdings nur bis ca. 18 Uhr, danach muss ich weg.

MFG und danke noch einmal!


23.02.2010 19:51:12   
neckarnixe1fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 115
Mitglied seit: 16.09.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo, lieber Josh,

Dein Bericht hier im Forum hat mich sehr berührt.

Du hast Dir Deine Sucht bereits selbst eingestanden und suchst nach Hilfe, dazu kann ich Dir nur gratulieren. Damit hast Du einen sehr wichtigen Schritt getan.

Gabriele hat Dir ihre Hilfe angeboten, vertraue ihr. Sie ist kompetent, hat Erfahrung und wird
Dich gut aus Deiner Sucht begleiten. Darüber hinaus sind inzwischen auch die Suchtberatungsstellen z.B. von Diakonie und Caritas mit dem Thema Online-/Internetsucht vertraut.

Du kannst Dich auch an die Vertrauenslehrer Deiner Schule wenden.

Du bist sehr jung. Wie sieht es mit Deinen Eltern aus? Vertraue Dich ihnen an. Sie werden Dich bestimmt unterstützen. Auch wenn Du mit 19 Jahren volljährig bist.

Hobbys... Ich habe eine lange Zeit Kampfsport betrieben, jedoch bin ich da erst mal raus und werde jetzt nach dem Abitur weitermachen. Aber das ist eh nur zweimal die Woche, das lenkt nicht wirklich als "Hobby" ab.
Mitten im Abi-Stress ist es natürlich schwer, eine Regelmäßigkeit beim Sport
beizubehalten. Doch wenn Du, wie Du schreibst, bis zu 10 Stunden im Internet verbringst,
wäre es doch mit Sicherheit auch möglich gewesen, Deine Kampfsportstunden aufrecht zu erhalten. Wer wie Du in den Abiturvorbereitungen sehr viel geistige Arbeit leistet, braucht einen körperlichen Ausgleich durch den Sport.

Ich habe früher für mein Leben gern gelesen, jedoch ist das auch unmöglich geworden. Ich lese sehr schwere Bücher mit vielen Fachwörtern für die ich das Internet brauche. Wenn ich also lese, muss ich auch gleichzeitig online sein und dann tendiert mein Verhalten eher zum Surfen als zum Lesen...
Und einfache Bücher reizen mich nicht, die lese ich dann nie.

Diese Fachbegriffe lassen sich doch sicherlich in einem entsprechenden Fachlexikon nachschlagen. So vermeidest Du während des Lesens den Kontakt mit dem Computer.

Wie Dormath schreibt: Was macht Dir Freude? Außerhalb der Internetwelt.

In der Schule habe ich sehr viele Freunde, dummerweise sind die nur sehr starr in ihren Gruppen eingebunden wenn die am Wochenende z.B. was machen wollen. Und ich gehöre irgendwie zu allen und noch zu niemanden so wirklich.
Alleine verstehe ich mich mit denen aber super. Ich hab nur einen besten Freund mit dem ich jederzeit was machen kann und den ich als einen der wenigen Menschen in meinem Leben sehr schätze, doch der hat auch nicht immer Zeit für mich.
Und der andere Rest geht sich sinnlos im Club besaufen, etwas woran ich eher weniger partizipieren möchte...
Mit dem alleine Sein hab ich aber grundsätzlich kein Problem. Ich bin sogar lieber alleine und habe einen ruhigen Abend, früher ging das auch als ich nicht Internetsüchtig war (z.B. mit 14 oder so...)


Schließ Dich anderen Menschen an. Es ist nicht gut, wenn Du alleine bist und Dich zurückziehst. Internetfreundschaften sind kein Ersatz für reale Menschen. Was sind das für Gruppen, in denen die anderen sind? Kannst Du Dich da mitmachen?

Was wirst Du nach dem Abitur machen? Wenn Du z.B. studieren wirst, lernst Du automatisch neue Leute an der Uni kennen, die wie Du neu in der Stadt sind und Kontakte und Freundschaften suchen. Das ist für Dich eine ganz große Chance.

Ich drücke Dir die Daumen für Dein Abitur, für Dein Leben.

Liebe Grüsse
Neckarnixe











bearbeitet von neckarnixe1 am 24.02.2010 10:58:05
24.02.2010 10:47:39  
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey!
Danke für die Antwort.

Meine Eltern wollen auf meine Bitte das Internet immer das Modem einfach abstecken, aber das bringt nix. Ich BRAUCHE das Internet als Informationsmedium dauernd und täglich!

Zum Sport: Freund von mir (angehender Sportstudent) wird mir jetzt einen Plan zusammenstellen, welchen ich auch durchziehen werde. Ich denke, da werde ich einen gewissen Ausgleich erfahren.

Nach der Schule geht es raus aus der Stadt - Ein Schritt der sicherlich helfen wird.

LG


24.02.2010 17:43:01   
TiHfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 29
Mitglied seit: 09.12.2009
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Josh am 24.02.2010 17:43:01
Hey!
Danke für die Antwort.

Meine Eltern wollen auf meine Bitte das Internet immer das Modem einfach abstecken, aber das bringt nix. Ich BRAUCHE das Internet als Informationsmedium dauernd und täglich!

Zum Sport: Freund von mir (angehender Sportstudent) wird mir jetzt einen Plan zusammenstellen, welchen ich auch durchziehen werde. Ich denke, da werde ich einen gewissen Ausgleich erfahren.

Nach der Schule geht es raus aus der Stadt - Ein Schritt der sicherlich helfen wird.


Hallo Josh,

wir sind uns ja im Chat kurz über den Weg gelaufen. Auf das Internet an sich möchte keiner heute so gerne verzichten, es bringt ja auch eine Unmenge Vorteile, egal, ob ICQ, Email oder Wikipedia.

Ich bin Studentin. Ich "lebe" geradezu an einer Universität. Ich muss andauernd Informationen recherchieren, dazu muss ich für Einschreibungen, Klausurtermine und Ergebnisse, Scheinabholtermine, Proseminarvorbesprechungen und dergleichen regelmäßig Seiten überprüfen und mindestens einmal am Tag meine Emails "checken".

Trotzdem habe ich kein Internet zu Hause. Meinen ersten Internetanschluss habe ich ein halbes Jahr nach meinem Abitur bekommen, vorher hatte ich keinen (Note im Abi: 1,6).

Es ist nicht angenehm für mich, jedes Mal im AstA (Service von der Uni) zu STEHEN (gibt hier keine Stühle), wenn ich meine Emails oder diese Seite hier lese, es nervt mich, dass ich mir kein Fernsehen mehr auf der Mediathek des ZDF anschauen kann und ich finds auch ein wenig schade, gewisse Leute nicht mehr über ICQ oder TS zu sprechen, aber all das brauchst du noch weniger als ich, das weiß ich.

Zum Thema Internetinformationen hatte ich ja im Chat schon etwas gesagt, aber hier noch einmal. Meine Dozentin in Entwicklungspsychologie hat einen Riesenaufstand wegen Plagiaten gemacht, das geht soweit, dass sie die Exmatrikulation beantragen will. Grund ist, dass unglaublich viele Ersemester nicht wissen, wie man vernünftig wissenschaftlich arbeitet. Dazu gehört, dass man nur in Ausnahmefällen (etwa eine Universitätshomepage) Informationen aus dem Internet "zitiert" und jedes dieser Zitate kenntlich macht. Das scheint den neuesten Generationen fremd zu sein, da sie ihre Hausaufgaben nach dem Motto "Bei Wikipedia nachschlagen und dann nochmal etwas umschreiben und abgeben" zu machen scheinen. Bitte werde dir klar darüber, dass Infos aus dem Netz in höchstem Maße unzuverlässig sind und warum.

Aber das viel Wichtigere ist: Du verlierst dich selbst im Netz "terminal time warp" nennt das Frau Dr. Kimberly Young und das ist aus vielerlei Gründen nicht gut für dich. Bei der Frage, was wichtiger ist, etwa, ob die Bevölkerungszahlen von Afrika nun die Neuesten sind oder nicht oder ob du dich wieder verlierst, ist die Antwort noch einfach lieferbar.

Wenn du nicht weißt, wie du dich über das tagespolitische Geschehen informieren sollst, ich weiß, es kostet ein bisschen was und ist auch etwas aus der Mode, aber es gibt Zeitungen (ich empfehle die TAZ, bis auf gelegentliche Ausnahmen wenig versteckte Kampagnen gegen dies oder jenes, Alternativen sind "Freitag", "Süddeutsche", etc...) Ansonsten bleibt da noch die gute alte Tagesschau oder besser Phoenix. Ist zwar nicht rund um die Uhr verfügbar, aber für den Unterricht reicht das alle Male.

In der Schule geht es um Strukturen und Prozesse, nicht um reines Faktenwissen.

Bitte werde dir klar darüber, dass du das Internet nicht brauchst. Ein Verzicht bedeutet Unanehmlichkeiten und eine Einschränkung, aber das wäre ja nur temporär bis du dich wieder im Griff hast und auch wieder klarer siehst, was für dich wirklich wichtig ist und was nicht (Böser Tipp: Halt doch mal 60 Sekunden lang die Luft an ! ;-))

Ich wünsch dir alles Gute, Kämpf dich raus !

Caterina

[edit] Ich möchte noch sagen, dass meine Antwort vielleicht etwas frech oder hart klingt. Ich denke dabei an meine eigene Vergangenheit. Nachdem ich süchtig geworden war und meine Beziehung zerbrach, zog ich wieder nach Hause zu meinem Vater. Dort hatten wir kein Internet und bevor ich ausgezogen war, hatte ich auch keines gehabt. Damals war ich an einer Uni eingeschrieben und hatte den festen Vorsatz, studieren zu gehen und alles andere hinter mir zu lassen. Dennoch überredete ich meinen Vater, Internet anzuschaffen, weil ich fest davon überzeugt war, dass ich das Netz BRÄUCHTE. Mit genau den Argumenten, die du so nennst. Das war für mich der Anfang vom Ende, ich konnte es nicht kontrollieren und es kostete mich viele Semester, viel Geld und manches, das sich gar nicht mehr beheben lässt (Mein Vater, mit dem ich gerne noch gesprochen hätte, ist zB. tot). Bist du sicher, dass du das Netz wirklich BRAUCHST oder könnte es sein, dass du Angst davor hast, ohne Netz zu sein und Schule, etc... da willkommene "Ausreden" vor dir selbst sind ?

*Meine Abinote habe ich auch nur reingeschrieben, dass du (oder andere) nicht meinst, die Note hätte unter fehlendem Internet gelitten.

Liebe Grüße,

C.



bearbeitet von TiH am 25.02.2010 15:49:31
24.02.2010 18:20:02  
Joshfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 7
Mitglied seit: 21.02.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


War ja klar, dass früher oder später so ein unnötiger Beitrag kommen sollte...
Ich hab ja keine Ahnung wie alt du bist, aber heute zu Tage werden die Hausaufgaben auch online gestellt. Wie ich ohne Internet ein so schlechtes Abitur von 1.6 (ich stehe im Moment 1.1) erreichen soll kann ich mir nicht erklären...

ICQ benötige ich. Wie sonst soll ich mich die paar male mit meinen Freunden überhaupt verabreden? Telefonieren tut heute zu Tage keiner mehr und SMS gehen irgendwann ins Geld. Wieso also kein ICQ? Ich verstehe das nicht.

"In der Schule geht es um Strukturen und Prozesse, nicht um reines Faktenwissen."
Du studierst nicht zufällig irgend etwas auf Lehramt, oder? So ein verlogener Idealismus macht einen glatt depressiv...

"Bitte werde dir klar darüber, dass du das Internet nicht brauchst." - Das werde ich ganz sicher nicht. Ich lebe im 21. Jahrhundert, das Internet ist etwas essentielles. So wie ich es im Moment benutze brauche ich es nicht - genau darum geht es hier ja...

"*Meine Abinote habe ich auch nur reingeschrieben, dass du (oder andere) nicht meinst, die Note hätte unter fehlendem Internet gelitten."
Und das glaube ich dir erst recht nichtBreites GrinsenDa kann man auch normal schreiben "ansehnliches Abitur" oder ähnliches...


Hoffentlich sind die nächsten Beiträge etwas hilfreicher und weniger arrogant und selbstverliebt bzw. vollgespickt mit Halbwahrheiten und fehlender Empathie.



25.02.2010 23:03:08   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hey, hey, Josh, bitte nicht in diesem Ton!

Jeder Beitrag hier widmet sich demjenigen, der Hilfe sucht. Ob Dir die Zeilen gefallen oder nicht, das kannst Du sachlich äußern, aber bitte werde dabei nicht beleidigend. Die Zeit, die sich TiH DIR hier widmete, solltest Du in jedem Fall mit Respekt betrachten, denn jeder hier kann seine Zeit auch ganz anderem widmen, als hier Hilfe leisten zu wollen.

Den letzten Satz hättest Du also durchaus weglassen können (und sollen).

GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
25.02.2010 23:29:19    
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » Onlinesucht allgemein » Onlinesucht allgemein » Ich bin Onlinesüchtig, komme aber da nicht raus...

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 283 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at