Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Diskussion: was wäre ein Rückfall?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Diskussion: was wäre ein Rückfall?
Sonnenwandererfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 11
Mitglied seit: 06.04.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo, ich denke hier kann jeder was zu sagen. Es plagt mich seit etwas längerer Zeit eben die Frage, was ich darf, und was ich nicht darf.

Eigentlich legt man das ja selbst fest. Ich habe wohl schon mein Leben lang mit Zwängen zu tun.
Bin also von einer inneren Freiheit weit entfernt um es mal anders auszudrücken.

Und das Sammeln von Pornographie und anderem kann man von mir aus Sucht nennen, aber es war auch Recht zwanghaft bei mir speziell.
Das Konsumieren nicht. Das stand am Ende auch null mehr im Verhältnis zu der angesammelten Menge.

Okay, es war ja klar, dass meine Zwänge sich was anderes suchen, nachdem ich alles an Pornographie vernichtet hatte und dem ganzen Zeug dann aus dem Weg ging. Dann hat Salfeld mich noch geschützt und all so was.

Das ging alles ziemlich schnell – evtl etwas zu schnell. Bei Medikamentenentzug soll man ja auch oft ausschleichen.

Ist die Frage was da das Gegenstück bei der OSS wäre.

Hier wird ja eigentlich das gleiche Prinzip vertreten wie in den anonymen Suchtgruppen: es gibt beim Aufhören nur den vollkommenen Verzicht.

Und deshalb wollt ich hier mal einen Diskussionsthread starten mit dem Thema:
Was ist für euch ein Rückfall?

Selbst die OSS taucht ja verschieden bei uns auf, also was für Medien und Plattformen wir nutzen ist verschieden. Das wir alle das Medium Internet dafür genutzt habe sollte klar sein.

Ich wollte jetzt auch gar nichts vorgeben, sondern euch mal den Vortritt lassen.

Eins noch: Abkehr von Erotik und anderen schönen Dingen sollte eben nicht die Folge sein und ein Verbot von allem was auch nur in die Richtung geht auch nicht. Obwohl es bei mir wegen der scheiße Zwänge manchmal genau in die Richtung geht.

Bin gespannt auf eure Beiträge
SW




bearbeitet von Sonnenwanderer am 19.04.2010 12:59:45
16.04.2010 13:23:44   
Rettungsfraufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 09.12.2009
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ist ein Rückfall nicht das, was Du sonst getan hast. Aber mal eine Frage, wie kommt man davon los, wenn man trotzdem alles das tut, was einen rückfällig werden lassen könnte?

Z.B. bei TV-Sendern bleiben, die einen dazu verleitet haben? Wenn man trotzdem in Lokale geht und genau weiss, wenn ich nach hause komme, dann könnte ich aber.....

Ist das nicht ein Rückfall?


19.04.2010 18:55:28  
Sonnenwandererfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 11
Mitglied seit: 06.04.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ha, jetzt geh ich freudig hier rein und sehe dann, dass eine Frau etwas zu diesem Thema gepostet hat. Ich meine kann ja jeder was zu sagen - wundert mich trotzdem.

Ich kann nicht ganz folgen: wenn ich bewusst Dinge aufsuche wo ich etwas früher praktiziert habe oder was angeguckt habe, dann ist das auf keinen Fall ein Rückfall wenn ich eben nicht mehr das mache, was ich mal gemacht habe. Ich passe mich mal deiner für mich recht schwer verständlichen Ausdrucksweise an.

Dann wäre es für Ossler ja ein Rückfall überhaupt ins Inet zu gehen – denn da lauert ja alles.
Glaubste ich hab nachdem ich mitm Rauchen aufgehört habe alle Plätze gemieden, an denen ich mal geraucht habe?

Aber evtl erklärst du mir auch erstmal wie dein Posting überhaupt zu verstehen ist – ehrlich gesagt find ich den Zugang dazu nicht.

Quote
Ist ein Rückfall nicht das, was Du sonst getan hast.


Darum geht es doch genau. Es ist keine stoffliche Sucht über die wir reden.
Was habe ich denn sonst getan? Das was ich wie du es wahrscheinlich mit „sonst meinst mache ich ja eben nicht mehr.
Sehr erstaunlich, dass da 4 Tag lang keiner was zu zu sagen hast. Mir vergeht langsam die Lust hier Diskussion zu führen. Bringt mich immer wieder zu dem Punkt zurück, an dem ich Foren mal komplett gemieden habe.

SW




20.04.2010 15:44:58   
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sonnenwanderer!

Bei manchen Sachen soll man ausschleichen und bei anderen ist es wieder besser mit sofortigem Abbruch. Das liegt dann wohl an der Intensität wie schlecht es einem dadurch geht.

Du sprichst die Frage an, was du darfst oder was du nicht darfst.
Wäre da nicht eher die Frage passend, wo sehe ich mich noch gefährdet und wo nicht? Da erübrigt sich dann eigentlich die was darf ich Frage dadurch.Lächeln

Und bitte keine Rüge, weil ich ebenfalls ne Frau bin Razz - ällabätsch
Du hast ja selbst im Startpost geschrieben, dass hier jeder was dazu sagen kann Zwinkern

Lieben Gruß,
Dormarth


Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
21.04.2010 09:07:47  
Sonnenwandererfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 11
Mitglied seit: 06.04.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Dormarth, danke für dein Post. Ja, die Frage die du erwähnst passt auch.
Aber vor allem sollte ich mir überlegen, wie sehr mein erstes Post auf Co-Abhängigkeit beruht. Ich erklär das kurz: du hast das Individuelle bei jedem Enttzug hervor gehoben - genau darum geht es.
Ich muss mir ja nicht alles auflasten, was andere für sich gut finden. Ich muss genau meinen individuellen Weg finden.

Jeder geht verschiedenen Dingen aus dem Weg, weil jede Geschichte auch anders verlief. Ich war zB wegen meiner Sucht nie in Etablissements oder Inetcafes, das war immer zuhause. Es hat mich also zB nicht in komplett andere Milieus verschlagen.

Da es aber irgendwie nur süchtig und nicht süchtig gibt, will ich die Stärke meiner Sucht damit nicht abschwächen - nur sind wir eben alle verschieden.
Ich denke auch, dass wir es dabei belassen können ich muss den Resten meiner Co-Abhängigkeit nicht immer neues Futter geben.
Danke
SW




bearbeitet von Sonnenwanderer am 21.04.2010 11:44:12
21.04.2010 11:43:21   
Rettungsfraufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 50
Mitglied seit: 09.12.2009
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du hast gefragt, was ein Rückfall ist. Entschuldigung, ich habe nur geantwortet und für mich so gesehen, was auslösen könnte. Manche Dinge werden einem doch regelrecht aufgezwungen, ob man will oder nicht. Für mich stellt sich die Frage halt nur, ob ich selbst dann einfach gewisse Dinge meide, wie z.B. diverse TV-Sender. Oder Zeitschriften, die dann eben nicht reichten und man dadurch irgendwo hinein gerutscht ist.

Drück ich mich so unverständlich aus? Es war ja kein Angriff, sondern einfach nur eine Antwort, was ein Rückfall sein könnte.


22.04.2010 18:07:39  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Diskussion: was wäre ein Rückfall?

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 524 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at