Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Viele Fragen und keine Antworten?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Viele Fragen und keine Antworten?
Eldrigfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 23
Mitglied seit: 22.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Meine Freundin hat vor 2 Wochen herausgefunden, dass ich das letzte halbe Jahr heimlich mit OSS zu schaffen hatte und sie vor allem die ganze Zeit belogen habe.

Neben den ganzen Dingen die Sie mir jetzt an den Kopf wirft stimmt vieles natürlich, aber sie stellt natürlich jetzt auch Vermutungen an, was ich noch alles womöglich getan habe oder z.B. auch die Vermutung grade gestern auch wieder etwas gemacht zu haben, was aber nicht der Fall war. Das ist durch das halbe Jahr lügen und Unwahrheiten natürlich verständlich, aber wie kann ich ihr denn beweisen das ich nichts gemacht habe wenn sie so etwas sagt?

Zuhause haben wir die Kindersicherung und sie kann die Protokolle sich ansehen. So ganz sicher ist das auch nicht. Wenn ich z.B. nur Seiten wie Google oder GMX aufrufe zeigt er im Protokoll noch weitere Seitenaufrufe an und im schlimmsten Fall sogar pornografische, aber das ist nicht so ein großes Problem. Zuhause hat sie eine gewisse Kontrollmöglichkeit und das hat auch dazu geführt das ich an unserem Rechner Zuhause auch nichts mehr gemacht habe.

Allerdings hatte ich mal einen Laptop von der Firma zuhause, das hatte ich gleich einmal ausgenutzt. Dann habe ich meine OSS auf den Firmenrechner und auch kurzzeitig aufs Handy ausgewichen. Wie soll das kontrolliert werden?

Dann hatten wir ursprünglich noch einen Kurzurlaub geplant von dem wir uns aber schon vor Wochen aufgrund von Finanziellen Dingen verabschiedet haben. Jetzt frage ich mich aber ob man in der sehr angespannten Situation nun grade doch einen Kurzurlaub in 1 ½ Monaten planen sollte oder lieber erst recht nicht?

Dann haben mich meine Eltern etwas vernachlässigt, da ich einen 2 Jahre älteren behinderten Bruder habe mussten sie ihm mehr Aufmerksamkeit Schenken. Ausserdem wurde ich in der Schule eher gehänselt und war introvertiert. Vermutlich findet sich dort am ehesten ein Grund für das Ganze, aber wie packt man das Problem bei den Wurzeln?

Kann ich bei bestimmten Betreibern mein Internetzugang fürs Handy sperren lassen? Und wie kann ich verhindern das ich dort anrufe und es entsperren lasse wenn mich die Sucht in den Krallen hat?

Dann verteufel ich merkwürdiger weise auch die Selbstbefriedigung an sich. Also wenn die OSS zuschlägt fummel ich zwar an mir rum aber lass es meist nicht so weit kommen das ich komme. Ich denke das ist dumm und ist eher hinderlich bei der „heilung“ von OSS, aber warum finde ich SB an sich überhaupt durch die OSS so schlimm? (Ich meine damit das ich z.B. auch Probleme damit habe einfach so SB zu machen auch ohne OSS und man SB ja auch evtl. nutzen kann um eine aufkommende Sucht im Keim zu ersticken)

Wie kann ich denn auch meiner Freundin helfen? Ich habe sie mit der OSS echt fertig gemacht, aber weil ich auch solche Minderwertigkeitskomplexe habe und mich so klein fühle weiß ich auch nicht, wie ich ihr am besten helfen kann?

Bei einer stationären Therapie würde ich ja für längere Zeit da bleiben müssen? Dann müsste ich wohl meinen Jahresurlaub dafür verbrauchen?




bearbeitet von Eldrig am 26.08.2010 10:04:38
25.08.2010 15:46:43  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eldrig,

sei mir nicht böse, aber Du listet Dir da gerade schön irgendwelche Entschuldigungen auf, warum Du Cybersex praktizierst. Hör auf damit und mache Dir lieber Gedanken, wie Du aus dieser Sucht herauskommen kannst.

Einen ersten Schritt hast Du ja schon mal gemacht, in dem Du Dich hier angemeldet hast und Dich zu Deiner OSS bekannt hast. Gratulation dazu.

Die Verteufelung der SB ist falsch. Selbstbefriedigung ist etwas ganz natürliches! Aber Du solltest wieder mehr deinen Kopf und deiner Fantasie bei der SB benutzen und nicht irgendwelchen Bildchen und Filme auf dem Handy. Mach mal die Augen zu und stell Dir mal vor, wie das aussieht, wenn du mit offener oder heruntergelassener Hose vor dem Handy oder dem PC sitzt. Nicht gerade toll, oder?

Ich war ziemlich süchtig nach Erotik-Cams und hab da einen haufen Geld, für einen neuen Kleinwagen würde es reichen, liegen lassen. Ich habe an die Betreiber Emails geschickt und darum gebeten mich zu sperren und auch meine Kreditkarte nicht mehr zu zulassen wenn ich plötzlich einen Rückfall hätte. Wenn der Anbieter einigermaßen seriös ist, kommt er dieser Bitte auch nach. Schreib ganz einfach an die Anbieter, erläutere dein Problem und dann denke ich, wird das auch klappen.

Wünsche Dir viel Glück dabei.

Gruß
Frank



26.08.2010 09:04:16  
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eldrig,

das deine Freundin deinen Aussagen über deinen OSS-Konsum nur noch eingeschränkt Glauben schenken kann, ist in eurer Situation menschlich "normal", aber das ist dir ja auch bewußt.
Sicher kennt deine Freundin auch schon dieses Forum und hat sich etwas belsen?! War sie denn auch schon mal in unserer SHG?
Vielen Angehörigen tut es sehr gut sich zeitgleich austauschen zu können, vor allem aber die Erfahrungen der anderen zu teilen.
Auch dir möchte ich die SHG der Betroffenen nahe legen. Ich bin mir sicher, du wirst in dieser viele deiner Fragen beantwortet bekommen.

Auch mir erschien, wie Frank es schrieb, dein Beitrag wie eine Auflistung von Gründen für deine OSS.
Behinderter Bruder, Minderwertigkeitskomplexe........
Auch ich habe eine behinderte Tochter und zwei nichtbehinderte Kinder (alle bereits erwachsen)
Ich weiß, was du meinst, wenn du von mehr Führsorge für das behinderte Geschwisterkind redest.
Sicher reagiert jedes Kind anders auf eine solch ungewöhnliche, häusliche Situationen, aber ein Grund für eine OSS ist das sicherlich nicht. Bitte nicht falsch verstehen, vielleicht ist es auch gar nicht so gut, ein so komplexes Thema hier nur so kurz anzuschneiden.

Du hast es sicher nicht einfach in deiner Kindheit gehabt, wenn ich lese, dass du zudem auch noch gehänselt wurdest, kommt mir das kalte Grauen. Ich habe früher immer genau die Mitschüler in den Schutz genommen, die gehänselt wurden, da ich es schon als Kind als ungerecht empfand, dass gewisse Menschen es schafften, das andere sich ihnen unterwerfen. (Als ich ca. 8 Jahre alt war, habe ich mich mich sogar einmal mit einem Mädchen aus meiner Klasse geprügelt , als diese zum wiederholten male ein und die selbe Mitschülerin angriff. )Zwinkern
Ich denke es ist wichtig, dass du dich mit deiner Vergangenheit ganz bewußt auseinander setzt.

Menschen die tief an Minderwertigkeitsgefühlen leiden, sind meines Erachtens nicht wirklich am Leben (obwohl man ihnen das vielleicht nicht anmerkt).
Es gibt reichlich Beweise, das Menschen uns lieben, dass wir vermisst werden, wenn wir mal nicht anwesend sind.
Aber man muss auch in der Lage sein, diese zu erkennen und zu achten....... sich selbst zu achten.
Viele Menschen mit Minderwertigkeitsproblemen scheinen sich schon fast an düstere Stimmungen und Schicksalsschläge gewöhnt zu haben - aber, sind wir nicht auch von sehr viel Schönheit umgeben??!!!
Die Sonne geht jeden Tag wieder auf!
Es liegt in unserer Macht, aus diesem Tag etwas zu machen, das ganz unseren Wünschen entspricht!!!

Was ich dir sehr ans Herz legen möchte, ist genau der Weg den Frank dir beschrieben hat.
Denke darüber nach, wie du nun am besten aus dem Schlamassel raus kommst! Ohne den Kopf in den Sand zu stecken, um dort nach Gründen zu suchen!
Ohne Selbstmitleid, denn das hat bisher noch niemandem geholfen und wird dich kein Schritt vorran bringen.

Es ist eine sehr schwere Situation für beide Seiten, ich weiß es nur zu gut! Aber nur mit der RICHTIGEN inneren Einstellung -und zwar von beiden Partnern- ist eine zuversichtliche Sicht in eine gemeinsame Zukunft möglich.

Du solltest zunehmend eine positive Einstellung über dich und dein Leben bekommen.
Fokussiere dich z.B. auf deine Fähigkeiten, in denen du dich sicher fühlst! Ein schneller Reifenwechsel am Auto, ein leckeres Kochrezept..... was kannst du besonders gut?!

Achte und würdige dich und deine positiven Fähigkeiten!
Denn in dem Maße, in dem du zu dir findest, wirst du allmählich lernen, deine zögerliche Haltung durch ein stärker werdendes Gefühl von Selbstvertrauen zu ersetzen.
Nicht nur auf dem einen oder anderem Gebiet, sondern zu dir selbst!!
Ich denke, eine professionelle Hilfe da wäre eine super Unterstützung für dich.

Hast du dich eigentlich schon mal an Gabriele gewandt?
Auch mein Mann war bei ihr, Anfangs mit einer riesen Skepsis und kurze Zeit später absolut überzeugt und dankbar, dass sie ihn so hilfreich unterstützt hat.

Ich wünsche dir und deiner Freundin alles Gute!!!

Denise



*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
26.08.2010 13:02:47  
Eldrigfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 23
Mitglied seit: 22.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Bei Gabriele Farke war ich schon mal für 3 Monate und jetzt "gehe" ich da noch mal hin, erst mal für 1 Monat.

Ausser Starcraft 2 spielen, Excel Tabellen erstellen und Computer zusammenschrauben weiß ich nicht was ich besonders gut können soll und das hat alles mit Computern zu tun durch die ich auch meine OSS hatte...


bearbeitet von Eldrig am 26.08.2010 14:16:27
26.08.2010 14:15:57  
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Eldrig am 26.08.2010 14:15:57
Bei Gabriele Farke war ich schon mal für 3 Monate und jetzt "gehe" ich da noch mal hin, erst mal für 1 Monat.

Ausser Starcraft 2 spielen, Excel Tabellen erstellen und Computer zusammenschrauben weiß ich nicht was ich besonders gut können soll und das hat alles mit Computern zu tun durch die ich auch meine OSS hatte...


Dann werde neugierig! Erkunde die Welt. Ich bin sicher, es gibt noch mehr Fähigkeiten die du hast. Bloss kannst Du sie nicht finden, wenn Du nur vor dem PC sitzt!


26.08.2010 20:21:28  
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Richtig Frank, und die Welt kann so aufregend sein, wenn man sie mal bewußt anschaut.
Für jeden ist im Alltag und auch in der Freizeit etwas dabei, das ihn auf "Den Leib geschnitten ist" und Freude am Leben schenkt.

Eldrig, fokusiere dich auf das positive und schöne im Leben, auf das, was dir Spass und Freude bereitet.
Komm aus deinem Schneckenhaus heraus.
Taste dich mutig an die Sachen heran, die du schon immer mal machen wolltest.

Fülle das Loch aller Onlinesessions mit schönen Dingen aus, die dir und vielleicht sogar auch deiner Freundin Spaß machen.

Ich bin mir sicher, du kannst viel mehr, als "nur" den PC "zu bedienen".
Darauf kommt es an: Nicht nur am PC dein Leben leben!!
Geh raus------ by the way, was ist mit Sport??


Ich wäre froh, wenn ich PC´s zusammen schrauben könnte, und in Exel Tabellen erstellen bin ich auch nicht gerade `ne Leuchte ;-).
Ich lebe ein recht positiv - turbulentes Leben. Wäre stolz auf mich, wenn ich zudem auch noch diese tolle Begabung wie du hätte.

Gruß Denise


*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
27.08.2010 13:32:24  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Viele Fragen und keine Antworten?

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 422 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at