Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Hilfe ich werde noch verrückt
Seiten: (2) 1 [2] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Hilfe ich werde noch verrückt
Sammy1980fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 482
Mitglied seit: 28.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


@LaLeLu:

Das ist wirklich schrecklich, ich habe Gänsehaut davon bekommen, was du da erleben musstest. Das muss wie ein unglaublicher Tritt mitten ins Gesicht sein, sowas zu entdecken. Und dann auch noch die Angst, dass man sich möglicherweise Krankheiten eingefangen haben kann...ganz schlimm. Enttäuscht Ich wünsche dir alles Gute, LaLeLu. Ich denke, nur eine Therapie in einer spezialisierten Klinik kann da bestenfalls was ausrichten.

Das ganze hat schon ein sehr schlimmes Ausmaß erreicht bei ihm. Wenn erst einmal die Hemmschwelle gefallen ist, statt sich mit Pornos oder Telefonsex zu begnügen sogar schon richtige Treffen zu veranstalten, und das dann auch noch auf homosexueller Schiene, obwohl er behauptet, er stehe nicht auf Männer, dann ist das schon wirklich sehr sehr heftig.

Sei auf der Hut, LaLeLu, und denke bitte an erster Stelle an dich und dein Kind. Ich wünsche euch ganz viel Kraft und wie gesagt: Die einzige Chance ist eine bedingungslose Therapie für deinen Mann, bei der sich dann auch zeigen wird, ob das wirklich "nur" fehlgeleitete Vorstellungen aufgrund einer OSS sind, oder ob er einfach Vorlieben entdeckt hat, die er nicht unterdrücken kann (und will?).


23.09.2010 21:22:31  
Femmefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 23.01.2009
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Lalelu...

Es ging mir wie meinen Vorposter,die totale Gänsehaut und absolut Sprachlos.

Du bist ja ein total über hilfsbereiter Mensch, fährst ihn noch Heim . Ich hätte ihn wenn er nicht mehr fahren kann ,heim kriechen lassen.
Sorry meine Meinung.

Ich glaube das es ins geheim ein fetisch ist und er eventuell auch gerne zweigleisig fährt.Sich das aber nicht ein gestehen kann.

Mal eine Frage ,war er mit den Kerl wirklich alleine dort oder war da jemand noch mit dabei der die Bilder gemacht hat.
Sorry für die Frage aber die hatte sich mir so gestellt.
Ich möchte da auch nicht noch tiefer rein hauen aber es war halt so mein Gedanke.

Alles in allen was da passiert ist ,Lalelu denke in der Situation nur an Dich sei ein Egoist und sieh zu das du mit den ganzen Mist fertig wirst und es verarbeitest.
Kümmer dich auch nicht noch um sein Seelenheil ,das muß er selber machen .Hinstellen und heulen bringt ihn nix ,er muß selber handeln .

Also denke bitte,bitte dran du stehst an erster Stelle mit deinen Kind ...sei lieb gegrüßt Femme





Das Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi.
24.09.2010 09:23:46  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Lalelu,
und wieder sage ich, könnte mein Ex sein!!!!

Er war auch in Homo-Foren unterwegs, kannte Männer persönlich, Hurenbesuche gehabt. Für ihn war der Sex bei der Hure ja kein Sex, sondern eine bezahlte Dienstleistung, also kein Fremdgehen.

Nur konnte ich mit meinem Ex nie wieder normalen Sex haben, da die Huren ständig dabei waren, zumindest in meinem Kopf.

Zitat:. Das schlimme er hat bis zu dem Knall sich das selber schön geredet und als nicht abnormal eingestuft. Warum jetzt???

Also, wenn er es als soooo harmlos sieht, warum hat er dir davon nichts erzählt? Es gibt Paare, die eine offene Beziehung haben und glücklich sind. Er weiß schon, was ok ist und was nicht.

Nun egal ob Sucht oder nicht, er will dich nicht verlieren, denn du gibst ihm ja Kraft nach den Dates, die nicht besonders gut liefen. Du gibst ihm Normalität, Beständigkeit, Alltag, ziehst das gemeinsame Kind groß. Und außerdem hofft er ja, dass du seinen Lügen glaubst. Er wird nie mehr Wahrheit preis geben, als du schriftlich belegen kannst.

Aber manchmal ist es besser die ganze Wahrheit nicht zu kennen.

Überlege DU dir, was du willst. Mache selbst eine Therapie, lese Bücher über Co-Abhängigkeit.

Und bei einem Mann zu bleiben, nur damit das Kind einen Vater hat, ist Schmarrn. Da bin ich auch durch. Mein Kind hat "keinen Vater", alle Monate verbringt er 2-3 h mit seinem echten Vater.

Den Rest mit mir, meinem neuen Partner, Freunden, bei meinen Eltern ....in einer recht friedlichen Umgebung.

Lass dir nicht einreden, dass du keinen andern mehr abkriegst (habe 1 Kind aus der Ehe und 1 Kind mit süchtigem Ex). Ich bin bestimmt älter als du, und habe mit Sicherheit einen größeren H..ern als du....und für alles gibt es draußen in der Welt Liebhaber. Und vor allem, du darfst dir nie einreden lassen, dass du Schuld an seinem Fremdgehen hast.

Zeige deinem Therapeuten deine schwachen Seiten, und deinem Partner zeige Stärke.

Dir alles Liebe, und viel Kraft, egal in welche Richtung tendierst, Amalia






"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
24.09.2010 16:27:01  
Lalelufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 10.09.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Euch für Eure Antworten!!!
Tja ich weiß im Moment gar nichts mehr. Mir geht es echt total beschissen und habe keine Kraft mehr und bin abolut Lustlos auf alles. Aber was ich komisch finde, ist die tatsache, dass ich mich nicht vor ihm ekel und irgendwie es auch toll finde mit ihm zu kuscheln. Meine Tageslaune ist geplagt von ständigem Gefühlscaos, es schwankt ständig. Dann regt es mich maßlos auf, dass es Ihm so gut geht. Er hat Rassen gemäht, ja könnte fast Bäume raus reißen und ich bin nur noch eine Hülle. Er sagt dann zu mir, für ihn war es eine Erlösung, dass ich es alles raus gefunden habe. Er beschreibt sich ja selber als 2 Persönlichkeiten in einer Person. Und es geht alles schon über 7 Jahre und es war immer anstrengend für ihn dieses Doppelleben in Beziehungen zu führen aber es gab in seinem Leben noch nie einen Mensch, der mal nachgefragt hat und immer weiter gebohrt hat. Tja Danke das ich dieser Mensch sein musste. Inzwischen habe ich die Vermutung, dass diese Art von Persönlichkeitsstörrung (also das mit dem Mann) in die Schiene von Masochismus geht.Dazu muss ich ja sagen das "mein Mann"(den ich geliebt und geheiratet habe)ein Bodenständiger,Selbstbewußter, ja schon ziemlich arogant wirkender Mensch ist. Deshalb ist es auch so schwer das ganze mit den Frauensachen und diesem Unterwürfigkeitsspiel zu verstehen. Dieser Mann soll nicht einmal hübsch gewesen sein und auf den Bildern (hab ja nur sein Unterkörper gesehen) hätte ich den Typen nicht mal mit ner Pinzette angefasst. Eckelhaft. Und er konnte den oral befriedigen ????? Er meint dazu, dass es ihm nicht um Mann oder Frau oder Aussehen ging sondern um diese Unterwürfigkeit. ÜBEL oder ?? Und bei mir immer nur Blümchensex na toll.
Mein HIV ist negativ freuendes Smilie
Er hat mir zu liebe auch einen gemacht - Ergebnis noch nicht da.
Ja wie schon gesagt, ich glaube das es bei ihm mit seiner Kindheit zu tun hat. Seine Mutter ist ein furchtbarer Mensch, die war zu Ost-Zeiten schon in psychiatrischer Behandlung, sein Bruder war sehr lange Bettnässer und er kann sich ja überhaupt nicht mehr an seine Kindheit erinnern.
Seine Mutter ist sehr bestimmend und er schafft es heute mit 30 Jahren noch nicht einmal ihr die Meinung zu sagen. Nein das musste ich machen. Und er war froh, dass ich ihm das abgenommen habe. Tja vieleicht wollte er sich mit dieser Männer Sache ja auch selbst bestrafen??!!
Aber er weiß ja selber nicht wieso er das getan hat.
Ich werde auf jeden Fall nächsten Dienstag an Eurer Sprechstunde teilnehmen.
Ich habe keine Ahnung wie es weiter gehen soll.
Ich denke er muss in stationärer Therapie um auch Zeit zu haben, sich mit dieser Geschichte auseinander zu setzen denn im Moment versuche nur ich es zu verstehen. Und rate aber immer mehr an meine Grenzen da immer mehr Fragen aufkommen.
Warum habe ich ihm gegenüber keine Abneigung?? Lässt das meine (shit) soziale Ader nicht zu oder bin ich zu feige oder liebe ich ihn noch und sehe eben auch was gutes??? Keine Ahnung ich hoffe nur, dass er bald in stationäre Therapie geht, dann seh ich ja wie ich mich fühle oder ha auch Zeit mir Gedanken um eine evtl. Zukunft zu machen.
Er gibt sich Mühe, kann aber mit meinen Stimmungsschwankungen nicht umgehen und weiß nicht wie er sich mir gegenüber verhalten soll. Tja das weiß ich ja selbst nicht.
LG Lalelu und bis bald


25.09.2010 18:32:37   
Lalelufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 10.09.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ach liebe Femme zu Dir,
er war allein mit diesem Mann. Die Bilder hat der Mann gemacht und ihm dann per Mail zukommen lassen.
LG Lalelu


25.09.2010 18:37:42   
Lalelufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 10.09.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Diese ganzen Sachen hat er gemacht, weil er habe auf den Kick gehofft oder gewartet, der sei aber niemals eingetreten.
Der Teufel ihn ihm, hätte ihn das auch noch zehn mal ausprobieren lassen (das mit dem Mann) in der Hoffnung das da was ganz tolles passiert.
Es hätte ja auch nicht einmal bei der SB immer funktioniert.
Einfach nur KRANK oder - Sprachlos!!!!!
LG Melli


25.09.2010 18:41:46   
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Lalelu, ich habe immer wirklich Hochachtung vor den Paaren, die es ganz alleine schaffen wollen, aus dieser Misere herauszukommen. Letztlich aber birgt genau dieser Vorsatz eine große Gefahr: Ihr kombiniert und rätselt, habt Kopfkino zu zieht fatal falsche Schlüsse! Das ist gefährlich, denn so entfernt Ihr Euch eher voneinander, als dass Ihr wieder zueinander findet!

M.E. befindest Du Dich in einer Co-Abhängigkeit, die Du selbst noch gar nicht so erkennst (erkennen kannst). Jeden Tag, den Ihr länger wartet und hin- und her überlegt, ist ein verlorener Tag! Ich fürchte, Du redest Dir einiges schön und übersiehst einiges. Anderes wieder bewertest Du über und legst Gewicht darauf, wo es unsinnig ist. Masochismus ist etwas ganz anderes als das, was Du darunter verstehst. Hast Du schon mal etwas von SM gehört? Oder von Schizophrenie? Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, aber alles spielt zu einem gewissen Teil in die OSS mit ein. Klingt schlimm, nicht wahr? Aber Du solltest Dich mit solchen Dingen auseinandersetzen, um auch nur einigermaßen durchzublicken.

Meiner Meinung nach macht Ihr beiden Euch das Leben momentan unnötig schwer. Warum? Nur um eine Beratung zu sparen? Erkundigt Euch mal hier, wer schon eine Beratung mitgemacht hat und wem sie evtl. sogar geholfen hat.

Es bringt hier nichts, sich über Blümchensex zu beschweren, damit änderst Du nichts! Du sagst ja selbst, dass Du mit Deinen Erklärungsversuchen an Deine Grenzen stößt. Meinst Du, das ändert sich plötzlich?

Ich meine es wirklich nicht schlecht mit Dir/ Euch.

LG,
GF


bearbeitet von gabriele_farke am 25.09.2010 18:46:34
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
25.09.2010 18:44:16    
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Lalelu,
genauso wie dein Mann gerne in der Sucht verharrt, und dann 1000 Erklärungen und Gründe sucht und findet, genauso bleibst du in deiner Sucht.

Habe dir was von Co-Abgängigkeit geschrieben. Interessiert dich nicht sehr. Hast du danach gegoogelt?

Dir ist es wohl wichtiger die Seele, die Kindheit, den Masochismus, die Familie usw. deines Partners zu analysieren.

Hast du schon analysiert, warum du bei ihm bleibst. Wenn du denkst das sei Liebe, dann denke ich, dass das Wort "Liebe" als Deckmantel benutzt wird.

Denn Liebe tut nicht weh, Liebe bekommt man geschenkt, man hat kein Anrecht drauf, Liebe verbindet, bei Liebe fühlt man sich pudelwohl...man verletzt sich nicht bewußt, man bedroht sich nicht, man spioniert nicht.

Das was du erlebst ist kranke Liebe, die Sucht geliebt und gebraucht zu werden. Und diese kranke Liebe hat einen Namen: Co-Abhängigkeit zu einem Süchtigen.

Es gibt das Buch: Wenn Frauen zu sehr lieben. Wenn du das gelesen hast, dann verstehst du deine Liebe besser.

Aber auch Co-Abhängige geben ungern ihre Sucht zu, wie jeder Süchtige. Und diese Sucht, die Co-Abhängigeit zu beenden, hat schlimme Entzugserscheinungen, die auch körperlich spürbar sind.

Da aber die Entzugserscheinungen hart sind, das Leben leer ist ohne die vermeintlich geliebte Person, bleiben die meisten Co-Abhängigen in kranken Beziehungen....Diese gehen manchmal ein Leben lang, da viel Drama, Herz-Schmerz, filmreife Szenen, von Streit und Versöhnung dazu gehören.

Du kommst da erst raus, wenn du auf dem Zahnfleisch läufst. Vergeudete Zeit und Energie, die der süchtige Part schamlos ausnutzen wird.

Meiner Meinung ist, gehe, solang du noch gehen kannst, denn später wirst du kriechen.

Wenn du aber was ändern willst, dann melde dich doch zu einer Beratung bei Gabriele im hier an, lies Bücher zum Thema Co-Abhängigkeit, google nach, denke über deine Kindheit nach, über dein Leben, über DICH und ändere dich. Mir half es sehr dran viel, dran zu denken: dass ich vor der Liebe zu meinem damaligen Partner ein sehr schönes Leben hatte.

Deinen Partner kannst eh nicht ändern, dass muß er alleine.a

Bin mal gespannt, ob du auf meine knallharte Mail reagierst?

"Man kann dem Menschen die Schuhe hinstellen, aber laufen muß jeder selbst damit" (oder so) -fällt mir gerade ein.

Dir alles Liebe, Amalia




"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
25.09.2010 22:00:16  
Lalelufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 10.09.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Amalia,
erst einmal Danke für Deine "harten" Worte. Ich denke, dass Du od. Ihr schon recht habt. Und nein ich habe zwar viel das Wort "Co.Abhängigkeit" gelesen aber noch nicht einmal nachgeforscht was es genau bedeutet. Dazu muss ich sagen, dass ich eine sehr schöne Kindheit hatte und zu meinen Eltern schon immer ein sehr vertrautes und offenes Verhältnis habe und hatte. Ich selber würde behaupten, dass ich ein Mensch bin, der Menschen in meiner unmittelbaren Umgebung (Familie, Freund) nicht verletzen kann. Das war bei meinem Ex so, mit dem ich ja auch unsere Tochter habe aber aus Liebe wurde dann schnell Mitleid und Mitleid ist keine Basis und hält auch nicht auf Dauer. Aber ich habe es bei meinem Ex auch sehr lang mitgespielt bis ich dann erkannt habe, dass es nichts bringt und mich letztendlich ja getrennt habe. Und da war auch die Sucht (Spielsucht) der alles entscheidende Faktor.
Das schlimme an der damaligen Geschichte war nur, dass ich ebenfalls in die Spielsucht reingeschlittert bin. Ich kam aber an einem Punkt, als ich erkannte, dass es so nicht weiter geht und ich denke, dass meine Tochter einen großen Anteil an meiner damaligen Entscheidung hatte. Ich habe mich selbst eingewiesen in eine Sucht Klinik und war 4 Wochen eingesperrt und durfte die Klinik nicht verlassen. Mein Ex ist nicht mitgezogen er hielt es als überflüssig. Als ich in der Klinik war hatte ich auch den Mut ihm zu sagen, dass er verschwinden soll, dies tat er auch. In der Zeit als ich am Boden war kam mein jetziger Mann ins Spiel, er hat zu mir gehalten und mich in allen Dingen unterstützt. Also warum jemand lügt, wenn er süchtig ist weiß ich ganz genau. Ich habe auch meine Familie belogen und konnte wahnsinnig gut Schauspielern, hat auch niemand was mitbekommen. Also aus dieser Sparte kann ich das verstehen. Ich kann mir im Moment keine klaren Gedanken über eine evtl. Zukunft machen, weil ich im Moment gar nicht die Möglichkeit habe. Ich denke das wird kommen, wenn er in stationärer Therapie ist und ich Zeit habe mir über alles Gedanken zu machen. Nichts desto Trotz bin ich ein Mensch der immer versuchen will etwas zu verstehen, ich habe mich damals auch im Netz ausreichend über Spielsucht informiert u.s.w. Weil ich für mich erkannt habe, dass das nicht mein Leben bestimmen soll. Heute kann ich sagen, dass dies der einzigst richtige Weg war, da sich meine Gedankenbild wieder normalisiert bzw. in die Realität zurück gefunden hat. Aber ich bin doch dadurch kein schlechter Mensch bin.
Mein Mann (also der liebe) ist ja eigentlich auch kein schlechter Mensch, sonst hätte ich ihn doch nicht geheiratet.
Und echt Danke für Eure Antworten, bin froh wenn diese ehrlich sind und für mich vieleicht auch nicht immer das ist, was ich hören bzw. lesen will.
Aber immerhin habt Ihr ja das selbe durch.
Ich werde mir auf jedenfall auch Psychologische Beratung holen aber dies mach ich für mich. Egal wie das ausgeht, aber ich wäre doch sonst nie wieder in der Lage jemanden zu 100% zu vertrauen. Schon allein aus diesem Grund werde ich auch was machen.
Ich werde auch aufhören, zu verstehen warum er so ist oder war. Ich bin kein Psychologe oder Therapeut. Das muss er machen. Ich habe ihm auch zu verstehen gegeben, dass ich nur mit einer stationären Therapie einverstanden bin. Ja am Donnerstag muss er zu einem Sexualtherapeut (er ist Leiter einer Psychiatrie und kennt sich auf diesem Gebiet aus) und dann werde ich ja sehen wie es weiter geht.
Tja im Moment ist mein Kopf voll aber ich habe heute wieder angefangen mal was produktives zu machen und werde heute Nachmittag mit meiner Tochter zur Kirmes gehen.
Vielen Dank Euch allen für Eure ehrlichen Meinungen.
LG Lalelu


26.09.2010 14:15:45   
Lalelufehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 10.09.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Liebe Gabriele,
ich habe mich gestern mit dem Thema Co-Abhänigkeit befasst.
Ich kann aber "noch" nicht viele gemeinsamkeiten finden. Ich würde es auch auf keinfall akzeptieren, dass er "nur" eine ambulante Therapie macht. Das weiß er auch. Aber ist es nicht normal, dass man versucht es zu verstehen, warum jemand so etwas macht. Viele die Oss sind betrügen ihre Frauen mit Frauen. Meiner aber nur mit Männern und er trägt Frauenunterwäsche. Wäre es nicht egoistisch von mir, wenn ich mich nicht mit der Thematik befassen würde sondern für mich denken würde "mir doch egal". Und ich denke, dass es vielen betroffenen Frauen so ging, aber bestimmt wenige gleich das Handtuch geworfen haben, sondern dem jenigen eine Chance gegeben haben.Ich meine damit es ist doch ein Krankheitsbild, es wäre doch was anderes, wenn er mir halt einfach mal so fremd gegangen wäre. Also zumindestens wäre es für mich etwas anderes, dann gäbe es für mich auch keine zweite Chance, definitiv nicht!! Ich suche doch eigentlich nur Antworten, die er mir nicht geben kann. Ja und ich habe schon etwas von SM gehört ( ohne S kein M ) ich weiß, dass das zusammengehört. Aber ich weiß den grund nicht, warum er es in seinem "normalen Leben" eben nicht toll findet. Fragen über Fragen und es gibt keine Antworten.
Und ich bin auch momentan nicht sehr nett zu ihm ( Frage ihn immer wieder das gleiche, und streue noch Salz in die Wunde indem ich ihm immer wieder die Bilder mit dem Mann oder den Frauensachen ins Gedächtnis zurück hole) aber das ist mir ehrlich gesagt egal, er war 3 Jahre nicht nett zu mir. Es kann schon sein, dass wir uns immer weiter voneinander entfernen aber waren wir das nicht schon längst?? Ich denke, dass es ganz normal ist wenn man versucht sich mit der Problematik auseinander zu setzen. Mich ärgert es nur, dass ich der jenige bin der Antworten sucht und nicht er.
Und wenn er in diese Richtung einen Fetisch hat, soll er doch wenigstens so fair sein und dies zugeben, denn dann könnte ich meine Kraft in andere Dinge investieren. Aber dies tut er nicht. Seine Eltern haben sich seit dem nicht wieder gemeldet, nett oder !!
Im Moment schwindet sogar mein Mitgefühl und Mitleid meine ganze Wut kommt jetzt zum Vorschein.
Ich werde auf jedenfall Kontakt zu Dir aufnehmen, für eine Beratung.
LG Lalelu



27.09.2010 09:11:34   
baer40fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 543
Mitglied seit: 10.01.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Lalelu,

Du hast angeblich über Co-Abhängigkeit gelesen und keine Gemeinsamkeiten mit Deiner Situation gefunden?

Dein Partner sitzt am Internet-Rechner, schaut sich Kontaktanzeigen an, betrügt Dich aufgrund der Kontaktanzeigen mit Männern und zieht dabei noch Deine Unterwäsche an. Du erträgst das auch noch und suchst Therapie-Plätze usw.

Und dann schreibst Du, Du erkennst keine Gemeinsamkeit zur Co-Abhängigkeit? Ich würde eher sagen, du willst die Gemeinsamkeiten nicht erkennen. Durcheinander!

Sorry, Lalelu, ab eine Nicht Co-Abhängige Frau hätte Deinen Partner schon längst rausgeworfen. Eine Nicht Co-Abhängige hätte an ihr eigenes Leben gedacht und Nicht an das Leben des „Partners“ der sie belügt und betrügt!

Komm mir jetzt bitte nicht mit dem Argument von wegen Liebe usw. Das was Dein Partner macht ist schon lange keine Liebe mehr zu Dir sondern nur Lug und Betrug!

Nimm Dein eigenes Leben in die Hand, sorge Dich um Deiner selbst.

Das sage ich Dir als trockener OSS.

So, und jetzt mach ich Schluss, weil ich gleich einen Termin bei meiner Therapeutin habe.Zwinkern

Gruß
Baer40



27.09.2010 15:33:34  
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Lalelu,
Zitat:Und nein ich habe zwar viel das Wort "Co.Abhängigkeit" gelesen aber noch nicht einmal nachgeforscht was es genau bedeutet


Ja, wohl befürchtest du, dass du da des Pudels Knochen findest, und dein Leben sich ändern könnte?

Bist du hier zum Jammern und Mitgefühl zu finden, Psychologie eines kranken Mannes, der scheinbar bisexuell ist zu erforschen? Oder willst du erklären, dass SM scheußlich sei?

Mehr "Hilfe" als Baer und Gabriele dir angeboten haben, wirst du weltweit nicht finden (meine Erfahrung). Wenn eine Frau bei einem Mann bleibt, der so ist wie du beschreibst, dann ist sie co-abhängig, sadistisch und liebt die Qual oder einfach mit Brett vor dem Kopf.

Amalia, die auch mal viele Bretter mal vor dem Kopf hatte....


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
27.09.2010 22:50:05  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) 1 [2] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » ANGEHOERIGE von onlineSEXsuechtigen PartnerInnen berichten .... » Hilfe ich werde noch verrückt

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 810 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at