Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Begleiterscheinungen meiner OSS
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Begleiterscheinungen meiner OSS
Eldrigfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 23
Mitglied seit: 22.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Forenmitglieder

Ich habe mir Gedanken über einige meiner Probleme gemacht, die OSS vermutlich Begünstigen oder die Auseinandersetzung damit noch schwerer macht.

Ich könnte mir als Ideal vorstellen das es möglich sein kann von heute auf morgen mit OSS aufzuhören. Was bei mir natürlich nicht geklappt hat aber ich denke das es Möglich ist. Mit Lügen aufzuhören ist auch sehr schwer aber es wäre wohl theoretisch auch möglich damit von einem Tag auf den Anderen aufzuhören. Es gibt aber dinge über die ich einfach so wenig Erfahrung habe, dass ich diese nicht von einem auf den anderen Tag lernen könnte. Aber ich denke die Beschäftigung mit diesen Problemen bringt mich auch bei der OSS weiter.
Allerdings weiß ich nicht, wie ich diese Probleme angehen soll. Vielleicht konnte jemand von euch zu den nachfolgenden Problemen schon Erfahrungen sammeln und könnte Ratschläge dazu geben.?

Empathie
Ich habe das Gefühl, dass ich die Gefühle anderer nicht so richtig wahrnehmen kann. Ich bekomme es vielleicht mit, wenn jemand sehr traurig ist und habe auch Mittgefühl. Im Kino bei einigen Hollywoodfilmen der großen Gefühle weine ich andauernd, aber im wirklichen Leben eher selten. Wenn dann noch eher aus Freude aber so gut wie niemals aus Trauer. Subtilere dinge bekomme ich nicht mit. Wenn z.B. jemand etwas melancholischer ist als sonst, mehr in sich gekehrt und traurig, weil ein naher Angehöriger gestorben ist, dann bekomme ich das evtl. gar nicht mit. Oder wenn jemand etwas locker über eine schwere OP spricht und das eher etwas lustig darstellt weiß ich nicht ob ich Lachen oder Weinen soll. Ich kriege schon Gefühle anderer mit wenn sie sehr stark sind, aber ich finde das ich bezüglich Empathie noch einiges zu lernen habe.

Kommunikation
Ich habe große Probleme auf andere zuzugehen. An meinem Arbeitsplatz habe ich am liebsten gar keinen Kontakt zu Kollegen von anderen Standorten und Lieferanten. Wenn es gar nicht anders geht versuche ich über E-Mail zu Kommunizieren. Anrufen finde ich schon Problematisch, selbst bei Kollegen von anderen Standorten mit denen ich schon öfter Kommuniziert habe. In der Freizeit bin ich eher zurückhaltend und eher schüchtern. Wenn ich jemanden schon besser kenne kann ich auch mal wie ein Wasserfall reden, aber auf andere Zuzugehen ist ein Problem. Ich bin ungern auf Partys, Geburtstag etc. Desto mehr Leute zusammenkommen desto weniger rede ich oder komme ich zu Wort. Ich finde auch das ich seit der Schule auch keinen „besten Freund“ mehr hatte.

Selbstbewusstsein
Mein Selbstbewusstsein ist ziemlich im Keller. Ich halte mich lieber an den Meinungen und Entscheidungen anderer und habe Probleme selber meine Meinung zu Vertreten oder Entscheidungen zu treffen. Und wenn ich Entscheidungen treffen muss spreche ich vorher mit einigen wenigen Personen darüber.
Anderen ein gutes Gefühl geben
Ich habe nie in meinem Leben geflirtet. Habe erst sehr spät meine erste Freundin kennenglernt mit der ich auch gerne ein Leben lang zusammenbleiben möchte. Ich war auch irgend wie nie nett zu meinen Eltern. Ich habe Probleme jemanden etwas schönes zu sagen, Komplimente zu machen, jemanden ein gutes Gefühl geben. Mir fehlt dazu irgend wie das Vokabular. Ich verstehe mich hierbei selbst gar nicht.
Im Jetzt sein
Ich schweife mit den Gedanken oft ab. Bin nur sehr selten im Hier und Jetzt. Haber neben der OSS früher auch MMORPGs exzessiv gespielt. Ich denke morgens im Badezimmer z.B. immer an irgend etwas nur nicht an das was ich grad tue. So gehe ich vielleicht auch sehr schlecht Rasiert aus dem Haus oder habe das Zähneputzen vergessen. Wie ihr seht leidet auch meine Körperpflege darunter. Aber auch so bin ich ständig mit meinen Gedanken Woanders. Wenn ich mit dem Auto fahre bin ich öfter mal überrascht wie ich überhaupt am Ziel angekommen bin. Von der Fahrt habe ich gar nichts mitbekommen.
Auf andere eingehen
Wenn ich andere nicht so beachte und diese mich daraufhin ansprechen und wir darüber auch länger diskutieren, dann schenke ich am nächsten Tag auch nicht mehr Beachtung, obwohl das doch eigentlich ganz leicht wäre und ich mich auch ändern möchte, gerade wenn andere unter meiner Art leiden. Aber warum ändere ich mich dann nicht. Ich verstehe meine Handlungsweise in vielen Dingen einfach nicht und das nicht nur bei OSS…



20.09.2010 14:24:07  
Straightfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 9
Mitglied seit: 20.08.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eldrig,

ich habe deine Zeilen völlig verdattert gelesen, denn das, was du da beschreibst, trifft ja fast 1:1 auf meinen Mann (5vor12) zu!
Ihr scheint euch da recht ähnlich zu sein, zumindest was die Auswirkungen der OSS angeht.
Ich habe in den letzten Jahren fassungslos mitansehen müssen, wie er immer mehr in seiner eigenen Welt versunken ist und eben haargenau dieselben Erscheinungen auftraten wie bei dir.
Ich habe keinen Mann mehr, sondern einen Wachkoma-Patienten.
Erst jetzt begreife ich langsam, dass seine "Ach was, echt?"-Teilnahmslosigkeit, sein nervenaufreibender Fahrstil (ich sterbe regelmäßig auf dem Beifahrersitz: "Hilfe, mein Mann schläft beim Fahren!!!" AngryLook) oder seine "Hab-ich-vergessen"-Nachlässigkeit Schüchtern! Auswirkungen seiner Sucht sind.

Ich glaube nicht, dass man die einzelnen Teilbereiche, die du ansprichst, isoliert "bearbeiten" kann, sondern glaube eher, dass das ein "Gesamtpaket" ist. Wenn du dich auf den Weg machst, deiner Sucht den Kampf anzusagen, werden diese unschönen Begleiterscheinungen vielleicht mit der Zeit automatisch verschwinden. Bei meinem Mann z.B. konnte ich tatsächlich schon die ersten Verbesserungen feststellen, was diese ewige Schläfrigkeit und Antriebslosigkeit angeht. Natürlich kann man aus einem ruhigen, introvertierten Menschen keine Hurra-Tüte machen - muss man ja aber auch nicht. Es reicht wahrscheinlich schon, wenn du dein Leben wieder aktiv gestaltest und unter der Käseglocke hervorkommst.

Ich wünsche euch (und uns Zwinkern) den nötigen Biss, da nicht locker zu lassen, damit nicht noch mehr Energie und Lebensfreude ungenutzt verpufft!

Liebe Grüße
Straight


20.09.2010 16:22:41  
franz952001fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 22
Mitglied seit: 13.11.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Eldrig,

ich muss gestehen ich finde mich auch in vielen Dingen, die du beschreibst wieder.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Leute, die nicht wirklich mit sich zufrieden sind, auch nicht so offen sein können für die Außenwelt, da sie nun mal sehr mit sich selbst beschäftigt sind. Mir scheint dies sehr plausibel... Ich kenne es z.B. auch von mir, dass ich mich öfters mal über mich ärgere oder nachdenke wie ich die Situation nun am besten angehe, ohne auf mich zu Vertrauen und es einfach zu machen. Wenn ich in dem Moment so viel über mich selber nachdenke, kann ich natürlich für Eindrücke von außen bzw. von anderen Menschen nicht so offen sein und. Das ist somit irgendwo auf fehlendes Selbstbewusstsein zurückzuführen. Mir hat hier geholfen mir Herausforderungen zuzutrauen, sei es auf der Arbeit oder im Privaten. Das kann nen herausforderndes Projekt sein oder einfach auf jemandem zuzugehen und sich zu überwinden in anzusprechen. In dem Moment fühlt man sich zwar erstmal mieß und wird nervös, aber letztendlich gibt es einem im Nachgang nen gutes Gefühl. Ich kann mittlerweile auch wesentlich besser als früher auf andere Leute zugehen.

Ich zähle mich selbst übrigens zu den "Grübler"-Menschen, die eher tiefer über manche Dinge nachdenken und so ständig bei der Arbeit oder was auch immer abschweifen. Das mag zwar teils auch zu negativen Aspekten führen, aber insgesamt denke ich, dass wir manchen Menschen so auch etwas voraus haben, die die Dinge nicht so durchdenken wie wir es tun. Deshalb zählt das für mich insgesamt zu einer Eigenschaft. Das ist nun mal ein Teil meiner Selbst.
Aber ich muss gestehen, dass gedankliche ständige Abschweifen bei irgendwelchen Tätigkeiten finde ich schon sehr störend, weiß aber auch nicht was man dagegen tun kann. So fange ich auch gerne ungewollt viele Dinge gleichzeitig an, weil meine Gedanken plötzlich in unterschiedlichste Richtungen gehen.

Du solltest dir selbst aber vielleicht nicht zu viel Negatives einreden. Das hört sich bei deinem Text an, als hättest du lauter Problempunkte, die du gleich lösen müsstest um auch OSS Herr zu werden. Umgedreht denke ich auch, dass OSS einige Probleme hervorrufen kann - zumindest bei mir führt ein Rückfall immer dazu, dass mein Selbstvertrauen ins Bodenlose sinkt, was dann auch die Lust auf Kommunikation zu anderen Menschen bei mir senkt.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem weiteren Weg!


bearbeitet von franz952001 am 01.10.2010 22:51:33
01.10.2010 22:51:01   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Begleiterscheinungen meiner OSS

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 803 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at