Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Nach dem Outing! wie gehts weiter in der Partnerschaft?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Nach dem Outing! wie gehts weiter in der Partnerschaft?
henzchenkleinfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 14
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

ich habe mich nun durch das halbe Forum gelesen und hab nichts wirklich finden können, was mir jetzt weiter helfen könnte. Daher hoffe ich, so anregungen oder aufmunternde Worte zu finden. Ich bin 30 Jahre alt und in einer Beziehung mit einem OSS betroffenen Mann. Seit 1 Jahr sind wir ein Paar und schon von der ersten Stunde wars schwer. Ich merkte früh, dass bei ihm was nicht stimmt, er schob mir die Schuld zu, warum wir keinen Sex hätten, erst seit kurzer Zeit, haben wir versuche gemacht. Nach unendlichen Streiterein, Trennungen...und natürlich die Situation das ich endeckte das er im Internet ausschließlich auf Porno- oder chattseiten unterwegs ist. Er selber äußerte sich da hingehend auch, das er wieder mal 6 std. vorm Rechner verbracht hat. Womit er beschäftigt war, ist klar! Er empfand das als völlig normal, es mir so zu sagen, ist ja nichts schlimmes dabei. Jedenfalls ist es nun so das ich völlig verunsichert bin, nicht mehr gerne das Haus verlasse weil ich angst habe er könnte ja wieder...war erst letzten Sam. so...ich ging schon mit einem blöden Gefühl, dass sich dann ja bestätigte. Jedenfalls, habe ich ihn vor einiger Zeit auf das Thema hingewiesen, mir das eBook für Angehörige runtergeladen und ihn lesen lassen. Er war schon geschockt, auch den Test hat er zu 100% mit ja beantworte müssen. Einen Termin bei einem Therapeuten hat er schon. Ich bin mitlereile so ausgezerrt, kraftlos und kann meinen Alltag schwer bewältigen, weil ich einfach fertig bin. Das alles war so anstrengend für mich, auch die ewigen diskusionen und verletzungen die er mir mit seiner abwehrhaltung zugefügt hat, nagen sehr an mir. Er sagt er möchte das Problem angehen, ich merke aber das er es sich immer noch nicht wirlich eingestanden hat. Er sagt ja auch , dass sei keine richtige Sucht, er hätte keine Entzugserscheinungen, ich sehe das anders, er ist gereizt und mir gegenüber sehr dominant und versucht mich unter zu buttern. Erst wenn er sich dann doch befriedigung verschafft hat, kommt dann wieder halbwegs interesse an mir. So wie es jetzt grade ist. Ich brauche wirklich dringend einen Rat, wie ich mich in Zukunft verhalten kann, ihm weiter klarmachen kann, wie es mir geht und das es wirklich ein Ende haben muss. Ausserdem hätte ich gerne meine Würde zurück, momentan kann ich ihm Null Vertrauen er tut auch nichts dafür. Ich befürchte auch das ich ihn gegenüber auch nicht Hart genug bin, er kommt ja immer wieder damit durch. Soll ich Ihn weiter damit konfrontieren das er Süchtig ist, ich bitte ihn ja schon , dass er wenn er merkt das er wieder Muss, es mir sagt und wir dann vllt. in der Situation gemeinsam dagegen was tuen können. Ich bin Ratlos und Schutzlos dem Ausgeliefert und bin Dankbar für jeden Vorschlag.


19.10.2010 10:54:13  
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo,

solange er nicht wirklich einsieht, dass sein Verhalten nicht mehr normal ist und das er süchtig ist, hast Du wenig Chancen.

Aber denk mal drüber nach, warum sollte er eigentlich was ändern? Er merkt zwar das Du unzufrieden und unglücklich bist, aber sobald er wieder seiner Sucht nachgeht, ist das alles vergessen. Deine Vorwürfe werden ihn nicht aufrütteln. Warum sollten sie das auch, Du bist zwar unglücklich, machst aber dennoch das alles schon viel zu lange mit.

Sei endlich konsequent, drohe ihm an, dass, wenn er sich keine Hilfe holt, Du die Beziehung beendest.
Und zieh das dann auch durch, denn sei mal ehrlich, wie lange hast Du noch die Kraft so weiter zu leben?

Wenn Du die Beiträge hier im Forum gründlich durchliest, wirst Du erkennen, dass die Konsequenz der Partnerinnen viele erst richtig zum "Aufwachen" gebracht hat.

LG

Karin




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

19.10.2010 12:32:25  
henzchenkleinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 14
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Es ist grade eine schwer Situation, wir sind auch finanziell zusammen gebunden, dass für mich eine Trennung grade schwer macht. Aber nicht das Hinderniss sein soll, soll ich ihn weiter hin konfrontieren, weil es fast ständig in meinem Kopf ist? von selber, redet er nicht drüber, erst wenn was vorgefallen ist und ich ihn erwische. Bis jetzt wenn wir uns getrennt haben, war er sofort, wenige Stunden später schon wieder überall angemeldet und hat stundenlang an sich rumgefummelt. Das hat mich dann nochmehr verletzt und ich fühlte mich noch wertloser als eh schon. Er sagt immer das er mich liebt und er nie eine Frau wie diese mit den er schreibt haben will. Obwohl es immer der gleichte Typ Frau ist, er sagt auch das ich gut im bett bin, wir haben eh nicht oft Sex, er hat keine lust drauf oder bekommt keinen mehr hoch, nur am Internet klappts immer, ist ein gemeinsames sich durchkämpfen denn so falsch? ich würde ihm gerne den zugang zu solchen Seiten erschweren oder ihm weiter Lektüre zeigen, dass er mehr verstehet, er sagt auch das er sich schämt! Am 26.10 hat er ein Termin bei einem Therapeuten, weiss aber nicht inwieweit der auf OSS spezialisiert ist und wie es dann weiter geht. Wir hatten jetzt die Tage nur wieder stress weil er am we al ich weg war, wieder im Netz war, ist es richtig es ihm zu verbieten?


19.10.2010 14:40:05  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


... und wie wäre es mit einer Paarberatung? Es ist momentan noch so viel unklar bei Euch, Du bist hilflos, er auch. Da braucht Ihr qualifizierten Rat!

Einen Termin beim Therapeuten zu machen, ist prima und nie verkehrt. Allerdings hilft Euch ein Therapeut, der noch nichts von Onlinesexsucht gehört hat, überhaupt nicht weiter - auch wenn die meisten das Gegenteil behaupten und sagen, Sucht sei Sucht. DAS ist nämlich bei der OSS leider nicht der Fall!

Klärt das unbedingt ab, sonst ist es vertane Zeit für Euch! Falls Ihr eine Beratung wünscht, dann lest hier: www.onlinesucht.de/berkos.pdf
Alles Gute!
G.



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
19.10.2010 14:58:03    
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Nach dem Outing! wie gehts weiter in der Partnerschaft?

.: Script-Time: 0,012 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 7 410 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at