Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich bin OSS und habe meine Frau auch real betrogen
Seiten: (3) [1] 2 3 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ich bin OSS und habe meine Frau auch real betrogen
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
ich weiss nicht so genau wieso ich hier schreibe. Vielleicht einfach nur um meine Geschichte loszuwerden.
Ich bin 32, kenne meine Frau seit über 10 Jahren (4 davon verheiratet). Wir haben 2 kleine Kinder. Und ich habe sie in dieser langen Zeit immer wieder belogen und betrogen.

Ich habe seit meiner Jugend regelmäßig masturbiert und dazu auch Vorlagen aus dem Internet geholt. Mal waren es Bilder, mal Filme, mal chats, mal Telefonate mit Bekanntschaften aus dem Internet. Alles quer durch die Bank immer mit wechselndem Intresse. Leider beschränkte es sich nicht nur auf die virtuelle Seite, sondern ich bin auch real fremdgegangen. Bei sich bietenden Gelegenheiten, als auch durch eindeutige Verabredungen mit Personen aus dem Internet.

Meine Frau ist immer wieder auf "Teile" meines Treibens draufgekommen (Handy, Internetbekanntschaften, ...). Ich habe immer nur das gestanden dass sie mir Nachweisen konnte und ihr zu allem anderen eiskalt ins Gesicht gelogen. Ich habe versucht alleine wegzukommen. Nach einiger Zeit kamen so Gedanken wie... ich kann ja mal kurz reinschauen... einmal ist keinmal.. usw.

Ich habe wegen meinem Suchtverhalten, dem ich auch von der Arbeit aus nachgegangen bin, Probleme bei der Arbeit bekommen.
Ich denke ich habe mich auch selber belogen, dass das was ich mache ja nicht so schlimm ist und es verdrängt um mir ein schlechtes gewissen zu ersparen.

Ich habe mich lieber jemandem im Internet anvertraut, als mit meiner Frau offen und ehrlich über meine Probleme zu sprechen. Das war dann auch mein Verderben nachdem sich jemand anonym bei ihr gemeldet hat und ihr von meinem Treiben, zusammen mit ein paar unwiderlegbaren Fakten berichtet hat.
Nach und nach, Stück für Stück hat sie aus mir herausgekitzelt was ich alles gemacht habe, wie oft, wann das letzt mal war usw.

Heute stehe ich an dem Punkt an dem meine Ehe fast am scheitern ist. Ob es noch eine gemeinsame Zunkuft gibt ist unklar und hängt wohl zu einem Großteil von mir ab. Wenn ich micht nicht ändere, gibt es keine gemeinsame Zukunft mehr.
Ich will mich aber ändern. Ich will nicht mehr meine Frau (und indirekt meine Kinder) belügen und betrügen. Ich habe es so satt dieses heimlichgetue. Klarerweise denkt meine Frau im Moment nicht über die Zukunft. Sie beschäftigt vor allem die Vergangenheit. Wie ich ihr das nur antun konnte. Sie sagt offen zu mir dass sie mich so sehr hasst dafür!

Ich habe in ein paar Tagen meinen allerersten Termin bei einem Therapeuten. Ich habe alle möglichen Programme auf meinem Computer gelöscht. Ich habe die Kindersicherung von Salfeld installiert.

Heute ist der 2. Tag der Zukunft!


19.10.2010 13:27:21  
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


ein paar Fragen die mich noch beschäftigen:

-denkt ihr dassman mit so einer Vorgeschichte doch noch einmal zueinanderfinden kann?
-was kann ich tun um meiner Frau zu helfen darüber hinwegzukommen?


19.10.2010 13:56:54  
henzchenkleinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 14
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

ich kann nur sagen, ich als betroffene Partnerin, wo es wohl noch nicht bis zum letzten gekommen ist, obwohl mein Partner auch schon sich mit jemanden getroffen hat und auch das Ziel hatte, Sex zu haben. Inwiefern ist dir bewusst, wie es deiner Frau wohl geht? oder die ganze Zeit gegangen ist, ich kann nur von mir sprechen, das ich schon geistige Vergewaltigung nennen kann. Diese ständigen Lügen, dass demütigen, sich hässlich fühlen usw. sitzen sehr tief. Ich bin noch bei meinem Partner und stehe am Anfang wo es darum geht das es was macht, ich denke die Trennung garde ist das Beste für Euch erstmal. Du musst dich wohl in den Griff bekommen. Vielleicht, schreibst du deiner Frau regelmäßig Briefe wo du ihr ehrlcih berichten kannst was grade bei dir passiert und das du kämptst um diesen Dämon zu besiegen....wer weiß, wenn du wirklich 100% ehrlich zu dir bist und zu ihr, denn ich denke nur das funktuniert, wird sie dir zuhören...denn lügen und schmerz hatte sie genung.


19.10.2010 14:27:36  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ehemann, warum schreibst Du mir nicht? Ich berate nun seit über 10 Jahren Betroffene und deren Angehörige. Viele hier haben meine Beratung in Anspruch genommen und ich glaube, sie waren nicht unzufrieden.

Warum macht Ihr es Euch soooo schwer? Ist es denn keinen Heller wert, die Beziehung zu retten? Eine Paarberatung kann SO HILFREICH sein, das KANN kein Therapeut leisten und auch kein noch so gut gemeinter Rat von anderen hier. Falls es Dir wert ist, wirklich etwas zu tun, dann maile mir: HSO2007eV@aol.com.

(www.onlinesucht.de/berkos.pdf)

GF



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
19.10.2010 15:03:15    
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Fr. Farke: ich habe bereits vor etwas mehr als einem Jahr eine Beratung ihrerseits in Anspruch genommen. Ich hatte damals allerdings das Gefühl dass sie nicht so sehr auf meine spezielle Situation eingegangen sind, sondern dass es sich mehr um allgemeine Ratschläge und Tipps handelt. Es haben sich zwar Ansätze ergeben, aber mehr leider auch nicht.
Vielleicht war meine ganze Situation auch zu komplex um sie in einigen Mails zu lösen.

Gerade weil es mir etwas Wert ist die Beziehung zu retten habe ich mich zum Gang zum "realen" Therapeuten entschlossen. Mir ist klar dass sicher meine Frau auch die notwendige Unterstützung oder Beratung benötigen wird und dass auch eine Paarberatung dringend notwendig sein wird.

Nichts gegen sie Frau Farke. Ich schätze Ihre Arbeit und ihre Erfahrung wirklich sehr! Aber da eine Beratung im Gespräch unter 4 Augen aufgrund der räumlichen Entfernung nicht möglich ist, denke ich dass es der richtige Schritt ist einen "realen" Psychotherapeuten aufzusuchen, der Erfahrung mit Suchterkrankungen und Partnerschaftskrisen hat.

Ich bin hier nicht auf der Suche nach gut gemeinten Ratschlägen, sondern einfach nach persönlichen Meinungen Betroffener die eine solche Situation schon erlebt haben oder sie auch gerade erleben.


19.10.2010 15:33:47  
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


@henzchenklein
auf die Frage ob es mir bewusst ist wie es meiner Frau wohl geht antworte ich ganz klar: Nein! Ich weiss nicht wie es ihr wohl geht. Sie ist mit der Zeit, mit den ganzen Problemen der Vergangenheit gut im Verdrängen geworden. Ich weiss nicht wie es sich anfühlt so enttäuscht zu werden. So vor den Kopf gestoßen und belogen zu werden, von der Person von der man es am wenigsten erwartet. Sie fragt mich womit sie das verdient hat.... ich weiss es ganz einfach nicht!


19.10.2010 15:39:03  
henzchenkleinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 14
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


ich denke, du weißt schon wie es sich anfühlt nämlich so, wie du dich grade fühlst, hilflos und endsetzt darüber was du getan hast und was aus dir geworden ist. Finde das einen Guten Vergleich. Ich finde auch, dass ein Therapeut dem man gegenüber sitzt nicht falsch sein kann, wenn dieser weiß was er tut. Auch selbsthilfegruppen, wo man sich mit betroffenen austauschen kann. Ich kann dir nur sagen und das hast du sicher auch schon von deiner Frau gehört, dass es unendlich grausam ist, sowas erleben zu müssen, ich weiss es ganz genau. Dennoch weiß ich das mein Partner mich liebt und das sein verhalten ursachen hat, die wohl weit in seiner Kindheit liegen. Es ist natürlich schwer für einen Mann zu geben zu müssen, das er real gar nicht mehr so einfach kann, wenn der für ihn richte Reiz fehlt. Das stelle ich bei meinem auch fest, auch das er ein besonderes Geltungs bedürfnis hat, er ist ein gutaussehender Mann eigentlich braucht er das nicht, aber es treibt ihn ungemein dahin. Wärme und Liebe sucht er bei mir immer, er bettelt regelrecht nach meiner Aufmerksamkeit, ist kuschlig und erinnert mich oft an ein Kind. Ich weiß nicht wie es bei dir ist? jedenfalls und das weisst du auch selber musst du Hilfe suchen, du klingst auch nicht glücklich damit und dafür wünsche ich dir viel Kraft. Ich werde sehen wie es bei mir laufen wird. Hatte grade erst wieder nen Rückfall und stress ohne ende zuhause, das übliche halt, es war ja nur 30 min. und i. mal in der Woche, da kannst du dir sicher vorstellen wie´s um meine Gefühlslage gestellt ist, ich hätte einfach nur kotzen können, immer wenn ich sehe mit wem er sich da rumtreibt. Aber das hast du sicher auch schon oft gehört.


19.10.2010 16:05:07  
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich denke auch dass die Gründe für mein Verhalten irgendwo tiefer sind als ich mir bis jetzt vielleicht selber eingestehen wollte. Ich dachte immer ich komme gut mit allem alleine zurecht. Aber ich hatte nie eine aussenstenhende Person mit der ich mich über alles unterhalten konnte. Hab alles in mich hineingefressen.
Ich führte teilweise eine Art Doppelleben.
Woher weisst du dass dein Partner dich liebt? Ich denke dass meine Frau das nicht über mich behaupten würde. Im Gegenteil. Sie hat mir auch schon in Vergangenheit des öfteren gesagt dass sie sich nicht mehr von mir geliebt fühlt. Dass sie sich nicht mehr attraktiv für mich fühlt. Frauen haben ja den 6. Sinn der Männern fehlt. Und sie hat mit ihren Gefühlen ja im Prinzip recht gehabt.
Ich weiss nicht mehr ob ich sie Liebe. Ich weiss dass ich sie sehr geliebt habe! Dass wir sehr schöne Zeiten hatten, die jetzt aber immer einen sehr bitteren Nachgeschmack haben und sich die Frage stellt ob man so etwas je hinter sich lassen kann.
Ich weiss dass ich mich sehr in gewisse Fantasien/virtuelle Welten zurückgezogen habe und dort eine Art Bestätigung, Aufmerksamkeit ja ich würde sogar fast sagen Liebe gefunden habe.



19.10.2010 16:23:16  
henzchenkleinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 14
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


du scheinst schon sehr lange darin verwickelt zu sein! und ich denke wenn man sich als Paar, so heftig streitet und verletzt kann Liebe natürlich verschwinden. In meinem Fall, woher weiß ich das er mich liebt, mal von der Seite abgesehen, die ich an ihm Hasse!!!dieser notgeile, in sich selbstverliebte Aufschneider, der er im Internet ist, hab ja fast alles schon gelesen wie er sich da gibt, kenne ich ihn doch sehr gut und weiß das er damit etwas kompensieren möchte, er will sich Groß, Stark, Männlich, beherrschend fühlen, was er im Realen Leben einfach nicht ist. Ich muss dazu sagen, ich habe eine starke Persönlichkeit, habe viele Freunde, Ziele die ich habe setzte ich um, ich lebe mein Leben und bekomme anerkennung dafür, weil ich bin wie ich bin. Das kann er irgendwie nicht, er findet shwer zugang zu den Menschen, fühlt sich oft ungemocht, nicht Männlich genug, ich kann dir nicht sagen woher das bei ihm kommt. Jedenfalls habe ich eine gute Menschenkenntnis und ja der 6. Sinn tut den Rest, das ich weiss und spühre der er mich Liebt, oder auch irgendwie bewundert, klingt komisch ich weiss, natürlich gehts mir nicht gut mit allem und es hinterlässt bei mir auch große Verletzungen, ich fühlte mich zu Anfang, sehr ungeliebt, hässlich usw. ich habe auch viel würde gelassen, dass steht fest, aber kaputt machen von dieser scheiß Sucht, will ich mich nicht machen lassen und ich bekämpfe es so lange, bis sie weg ist. Jedenfalls wenn er mit zieht, sonst muss er alleine, einsam damit untergehen. Ich weiß schon das er es nicht absichtlich wissendlich macht mich zu verletzen, ich weiss aber auch, dass er sich irgendwann mal dafür entschlossen hat, sich an den rechner zu setzen und seine Gefühle von Maschinen steuern zu lassen, also kann er es auch abstellen.Ich hoffe du kannst was damit anfangen irgendwie....wie er mich ansieht oder in meinen Armen liegt, daran merke ich daser mich braucht das er mich liebt auf seine Art und weise die ihm im Moment möglich ist.


19.10.2010 16:38:19  
Femmefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 42
Mitglied seit: 23.01.2009
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo...möchte mich mal rein drängen

Wie kann man den im Internet "die Liebe" finden .Das ist doch virtuell ,oder abzocke oder weißt du es ganz sicher das da eine Frau hinter den Computer sitzt ????

Aufmerksamkeit virtuell ,sorry ich muß da gerade lachen.

Ist es nicht schöner die Aufmerksamkeit zubekommen von realen Menschen,von deiner Frau. Die man anfassen kann ,in die Augen schauen kann. Hast du mal deiner Frau ganz tief in die Augen geschaut ,kennst du ihre Augenfarbe ???
Ist es nicht schön seiner Frau zusagen ich liebe dich ,und dabei das funkeln in den Augen zu sehen .

Und jetzt mach das mal am Computer,schaue den mal fest in die Augen und umarme den mal,was spürst du da???
Gibt er dir die Aufmerksamkeit zurück ,nein der ist kalt und aus Plastik.

Das deine Frau im Moment so reagiert ,ich kann es verstehen du hast sie handfest betrogen und das real.

Mach eine Therapie und gebe deiner Frau viel viel Zeit.
Wenn meiner mich real betrogen hätte,ich würde ihn raus schmeißen.Für mich wäre das ein No-go.

LG Femme







Das Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi.
19.10.2010 17:28:04  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

ich bin auch Angehörige und ich kann deine Frau gut verstehen. Nach so einem Dilemma denkt man wirklich an alles andere, nur an die Zukunft nicht mehr.
Beide müssen sich neu orientieren, denn immerhin ist das SEIN bis jetzt massiv erschüttert worden und wirft Fragen bzw. auch Ängste auf.

Du musst ihr Zeit lassen und ich hoffe, dass du mehr auf sie zugehen und reden kannst. Ehrlich sein. Das ist es, was du für deine Frau tun kannst.
Für mich waren eines Tages die Pornos bzw. Bilder nicht mehr das Problem, sondern die vielen Lügen. Mitten ins Gesicht, obwohl ich es bereits wusste und auch belegen konnte.
Ich habe nicht oft nachgesehen. Nur, wenn ich schon ein komisches Bauchgefühl hatte und es war immer der Treffer.

Was macht deine Frau nun? Sucht sie sich ebenfalls Hilfe?

lg Dormarth





Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
19.10.2010 18:40:48  
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo,

das es Deine Frau so lange mit dem Wissen mit Dir ausgehalten hat, ist schon erstaunlich. Traurig ist aber auch, dass Du noch nicht mal weist, ob Du sie überhaupt noch liebst.

Immerhin möchtest Du ja jetzt eine reale Therapie machen, da Dir die Beratung von Frau Farke anscheinend noch nicht richtig helfen konnte. Könnte es vielleicht sein, dass Du da nicht so ganz offen gewesen bist, wie Du hättest sein sollen?

Du schreibst, dass "sie sich nicht mehr attraktiv für mich fühlt. Frauen haben ja den 6. Sinn der Männern fehlt. Und sie hat mit ihren Gefühlen ja im Prinzip recht gehabt".
Soll das jetzt bedeuten, dass Du sie nicht (mehr) attraktiv findest? Wann hast Du ihr zum letzten Mal gesagt, dass Du sie liebst?

Ich muss mich femme anschließen, wenn mein Mann mich auch noch real betrogen hätte, wären wir jetzt getrennt. Denn das ist in meinen Augen trotz Sucht unentschuldbar.

Deine Frau sollte sich auch einen Therapeuten suchen oder sich mit Frau Farke in Verbindung setzen, die ihr Dein Verhalten sicherlich besser erklären kann.
Vielleicht hat sie ja auch mal Lust zu uns Dienstagsabends in die SHG zu kommen.

LG
Karin




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

19.10.2010 18:47:59  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich möchte hier noch einmal klarstellen, dass ich keinesfalls dagegen bin, dass jemand einen Therapeuten vor Ort aufsucht, ganz im Gegenteil. Ich denke, jeder Mensch muss das für sich entscheiden, was für ihn richtig ist oder nicht. Wichtig ist nur, dass der Therapeut/ die Therapeutin sich mit OSS auskennt, ich kann und muss das immer wieder betonen!

In den Fällen, wo das nicht der Fall ist, gehen meist die Partnerinnen mit einem völlig frustrierten Gefühl heraus, denn es wurde ihnen einmal mehr suggeriert, dass sie eigentlich die Schuldigen, die frigiden Partnerinnen sind, die alles etwas dramatisieren. Von unwissenden Therapeuten wird die Onlinesexsucht leider immer noch heruntergespielt, was für mich absolut nicht tragbar ist!
Ich kann die Fälle nicht mehr zählen, in denen das der Fall war :-(

Ich weiß nicht, Ehemann, ob ich Deine Frau seinerzeit in der Beratung hatte, aber Du hattest mir leider nicht mitgeteilt, dass Du Dich nicht richtig beraten gefühlt hast. Es kommt in einer Beratung immer auf den gegenseitigen Austausch an, das ist ganz wichtig. Zwingen kann ich aber niemanden dazu. Es tut mir leid, dass Du nicht weitergekommen bist, denn das ist immer mein größtes Anliegen und ich bilde mir ein, auch schon ganz vielen Menschen geholfen zu haben. Allerdings kann ich durch eine Beratung auch nicht garantieren, dass es jemand schafft und für immer nicht mehr rückfällig wird.

Ich hoffe, Ihr findet einen kompetenten Therapeuten vor Ort, die uns bekannte Therapeutenliste habe ich Dir ja per Mail bereits zugeschickt.

Alles Gute für Euch beide,
GF



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
19.10.2010 19:24:26    
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Subbel: mit meiner Aussage meinte ich, dass ich ihr nicht mehr das Gefühl gegeben habe dass sie attraktiv für mich ist! Sie ist nach wie vor sehr attraktiv für mich! Nur wird man mit der Zeit durch diese ganzen Bilder von perfekten Menschen die man im Kopf hat, derart geblendet und abgelenkt dass es nicht mehr gelingt eine klare Trennung zwischen Realität und Internet/Fantasie zu ziehen.

Ich fühle mich geborgen bei ihr, sie gibt mir halt, ist der einzige Mensch dem ich nunmehr wirklich vertraue (auch wenn mich das nicht dazu veranlasst hat ihr die ganze Wahrheit zu zeigen). Es geht mir schlecht wenn ich sehe dass sie wegen mir weint. Ich denke das alles zusammen bedeutet schon dass ich sie liebe! Nur habe ich ihr das in letzter Zeit weder gesagt, noch gezeigt.

Ich habe gemerkt wie mir irgendwie die Kraft gefehlt hat etwas in die Beziehung zu investieren, wohl gerade weil ich meine Kraft in Chats und Dates investiert habe. Und weil es dort einfach war Problemen aus dem Weg zu gehen. Es war eine Ablenkung vom realen Leben, von den Problemchen des täglichen Zusammenlebens.

Dazu muss ich schon auch sagen, dass bis auf mein Verhalten, und kleinere gelegentliche Meinungsverschiedenheiten es eigentlich keine Probleme in der Beziehung gab.

Wenn es nur die OSS wäre, aber das ist bei mir ja nur ein Teil des Ganzen. Das ist das Schlimme!

@Dormarth: was meine Frau nun macht? Sie weiss es nicht. Sie weiss nicht was das beste ist. Für sie, für die Kinder. Wir leben im selben Haus wo auch meine Eltern eine Wohnung haben. Sie fühlt sich wie in einem Käfig wo sie eigentlich nicht sein will. Sie fühlt sich nirgendwo mehr geborgen und zuhause :((.
Im Moment sehen wir uns Morgens und Abends, um den Kindern einen möglichst gewöhnlichen Tagesablauf zu geben. Ich schlafe allerdings dann in der Wohnung meiner Eltern.

@Frau Farke: es ist schon möglich dass die Beratung deswegen gescheitert ist, weil ich es auf die leichte Schulter genommen habe. Es heruntergespielt habe. Mit der Zeit ging es ja auch wieder besser, und ich war der Meinung dann dass sich das Problem erledigt hätte, was aber nicht der Fall war.
Es ist ja nicht nur die OSS bei mir, sondern auch das reale Betrügen! Oder auch sonst gewisse Vorkommnisse in Bezug auf meinen Vater die mich wohl anscheinend mehr belasten als ich es mir eingestehen wollte. Und ich weiss nicht ob sie als Spezialistin für OSS all diese Bereiche "abdecken" können.

Auf alle Fälle will ich alle möglichen Versuche unternehmen den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Der Vorschlag dass meine Frau sich hier mit Frau Farke in Kontakt setzt finde ich gut. Ich werde es ihr vorschlagen.


20.10.2010 09:01:25  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ehemann, Onlinesexsucht ist ganz oft nur ein "Symptom" für ein tiefer liegendes Problem. Das kommt wirklich sehr häufig in der Beratung zutage und dann ist wirklich eine professionelle Therapie angesagt und wichtig! Natürlich kann ich diese Bereiche nicht alle abdecken, da hast Du völlig recht, das würde ich mir niemals anmaßen. Ich bin Beraterin (keine Therapeutin) für Onlinesucht! Manchmal spüre ich aber auch durch die Zeilen meiner Betroffenen, dass ganz viel mehr hinter der Onlinesexsucht steckt, als er bereit ist, zu erzählen. Dann weise ich aber darauf hin, dass ein Betroffener mit vielen "Grundproblemen" keine reelle Chance hat, etwas gegen seine OSS zu tun, so lange die "Basisprobleme" nicht be- und verarbeitet sind.

Gehe jetzt diesen Weg und arbeite die Dinge auf, die Dich so sehr belasten! Nutze diese Chance!

Ich wünsche Dir viel Erfolg!!

G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
20.10.2010 09:22:41    
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) [1] 2 3 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich bin OSS und habe meine Frau auch real betrogen

.: Script-Time: 0,094 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1 071 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at