Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich bin OSS und habe meine Frau auch real betrogen
Seiten: (3) 1 2 [3] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ich bin OSS und habe meine Frau auch real betrogen
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo,

ich frage mich jetzt ernstlich, was das noch mit Liebe zu tun haben soll, dem Partner immer wieder einen Seitensprung zu verzeihen. Ist das nicht eher Abhängigkeit? Vielleicht auch nur wegen der Kinder?

Die OSS ist die eine Sache, aber dann fremd zu gehen, wenn sich es sich auf einer Party mal eben so ergibt, hat ja wohl nichts mit der OSS zu tun, sondern ist einfach nur eine Charakterschwäche. Und das Ehemann das dann einfach nur auf die Sucht schiebt, finde ich einfach nur mies.

Seine Frau hat vollkommen recht, er macht es sich viel zu einfach.

Karin




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

28.10.2010 15:16:36  
ehemann32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 10
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich schiebe es ja nicht auf die Sucht alleine. Die Sucht ist nur ein Teil dessen was bei mir schiefgelaufen ist, das hab ich ja auch immer wieder gesagt. Ich denke halt dass alles miteinander zusammenhängt.

Ihr sagt dass fremdgehen eine Charakterschwäche ist. Mir ist durchaus bewusst dass wenn man eine OSS besiegen kann, dass das nicht automatisch auch heisst dass man nicht mehr fremdgeht. Aber es ist auch unbestritten dass man durch diesen ganzen Onlinescheiss derart abgelenkt wird von der Realität, dass man irgendwann das was man im Internet liest und sieht irgendwie als selbstverständlich und normal und real ansieht.

Mir ist klar dass es bei mir viele offene Baustellen gibt. Aber wenn man nicht mal irgendwo anfängt kann man auch nirgendwo fertig werden.
Nichtsdestotrotz denke ich kann man die selben Ansätze die im Bereich OSS gelten auch in Bezug aufs Fremdgehen verfolgen: Schonungslose Ehrlichkeit, Offenheit dem Partner gegenüber, Änderung gewisser Gewohnheiten...

Ich denke sicher nicht dass ich fremdgehen kann ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Ich habe mir schon Gedanken über mögliche Konsequenzen gemacht, aber ich dachte dass das "Geheimnis" nicht auffliegen würde und ich somit keine Probleme haben würde. Ich weiss dass ich es mir damit sehr einfach gemacht habe, und dass ein Großteil der Frauen auf dieser Welt schon längst mit mir Schluss gemacht hätten.

Mein Therapeut hat in der ersten Sitzung etwas recht treffendes gesagt: Die Zeit muss reif sein!
Und zurückblickend gesehen war sie wohl bis vor 2 Wochen noch nicht reif dass ich mir wirklich ALLES vor Augen halte und meine Fehler auch als solche sehe und nicht nur als eine Art Ablenkung, Ventil um Stress abzubauen ecc.

Seit knapp 2 Wochen habe ich jeglichen Porno/Bilder/Chat...konsum eingestellt und bin bis jetzt auch nicht rückfällig geworden.


28.10.2010 16:21:26  
Ehefrau32fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 22.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe meinem Mann nicht drei Seitensprünge verziehen, sondern einen Seitensprung und zwei Mal die OSS. Dass mich mein Mann immer und immer wieder auch im realen Leben betrügt, habe ich erst jetzt erfahren.
Wir haben zwei gemeinsame Kinder, denen ich nicht so einfach den Vater wegnehmen kann, und so bin ich mit diesem Arschloch ein Leben lang verbunden, ob ich will oder nicht.
Am liebsten würde ich jetzt die Koffer packen, aber mein Therapeut hat mir geraten, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen, nicht in diesem Zustand. Er hat auch gesagt, dass man erst am Ende sieht, ob es noch einen gemeinsamen Weg gibt oder nicht.
Im Moment hasse ich meinen Mann nur und glaube natürlich nicht an einen gemeinsamen Weg. Ich denke nämlich auch, dass so etwas Charaktersache ist. Ich frage mich immer und immer wieder, wie ich auf so einen Idioten reinfallen konnte...


28.10.2010 19:09:33  
oss65fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 01.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo ehefrau,
was mich interessiert ist, wie der stand der dinge heute ist? und wie man weiß wann man am Ende ist um Entscheidungen zu treffen?



10.11.2010 23:29:06   
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Ehefrau32,
Wir haben zwei gemeinsame Kinder, denen ich nicht so einfach den Vater wegnehmen kann, und so bin ich mit diesem Arschloch ein Leben lang verbunden, ob ich will oder nicht.
Am liebsten würde ich jetzt die Koffer packen, aber mein Therapeut hat mir geraten....


Wieso tust du immer das, was andere von dir erwarten?

Wo sind deine eigene Wünsche geblieben?

Hast du mal hinterfragt, was du überhaupt willst?

Hast DU Freunde, Hobbys, einen Ort wo du "Akku laden kannst"?

Hast du jemand, wo du die Kinder mal 1 Woche lassen kannst - und dann fahre mal weg. Abstand ist immer gut. Du mußt ja eh alleine rausfinden, ob du noch eine Beziehung willst?

Hast du das Buch "Wenn Frauen zu sehr lieben" schon gelesen?

Oder hast du nur Angst vorm Alleinesein? Mache dich stark, dann findest den richtigen Weg, denn es gibt immer mindest 2 Wege.

Amalia (die weiß wovon sie spricht)



"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
11.11.2010 15:25:52  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ehefrau32, ....

bist Du sicher, dass Du den richtigen Usernamen gewählt hast? Dass Du Deinen (kranken) Mann öffentlich als "Arschloch" bezeichnest, spricht m.E. für sich. Meinst Du, das sei für einen Suchtausstieg hilfreich? Du denunzierst ihn öffentlich statt mit ihm einen Pakt zu schließen, es gemeinsam angehen zu wollen. Oder?

Meinst Du nicht, Du solltest generell mal über Deine "Gefühle" Deinem Mann gegenüber nachdenken? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Krankheit eines Menschen ihn gleich zum Monster macht.

G.




bearbeitet von gabriele_farke am 11.11.2010 23:44:25
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
11.11.2010 23:43:33    
henzchenkleinfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 14
Mitglied seit: 19.10.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


@Ehefrau32
ich kann mich da Fr. Farke nur anschließen. Natürlich verstehe ich dich, mir gehts auch so, mein Freund ist schwer OSS erkrankt. Aber! und das meine ich wirklich Ernst, sollte DIR und IHM 100% klar sein, dass IHR es hier mit einer ERKRANKUNG zutun habt. Er KANN nicht erfassen wie es dir geht, die Realität für ihn, ist eine andere als für DICH. Deine Gefühle, die dich grade plagen,kenne ich, glaub mir.

Dennoch, musst du eine Entscheidung treffen. Willst du mit ihm ZUSAMMEN, diese Krankheit besiegen? weil du ihn liebst?
Oder, kannst du es nicht, dann trenne dich! Schiebt beide nicht die Kinder vor. Ihr Vater ist ja nicht gestorben, er kann immernoch Teil ihres Lebens bleiben.

Aber Schuldzuweisungen bringen nichts!Das immer wieder erklären wollen deiner Gefühle. Du wirst NIE! die Entschuldigung bekommen können, die deine Verletzungen lindern können.
Ehr wirds für dich schlimmer, weil er nichts sagen kann, was dir da weiter helfen kann. Außerdem, muß er sich grade nur um SICH kümmern!

Für mehr kannst du ihn momentan nicht ins Gericht nehmen. Ich möchte nicht, dass du glaubst, er wird für sein Handeln in Schutz genommen, aber der Unterschied zwischen dir um ihm ist nunmal, dass du realistisch denkst, er nicht.
Um ihm die Chance zu lassen zu begreifen, wirklich nach zu empfinden was mit dir los ist, oder mit ihm, braucht Zeit!

Vlielleicht ist es bei euch besser, wenn jeder sich seinen eigenen Wohnraum schafft. Alleine wegen der Kinder, um ihnen ein ruhiges Leben zu ermöglichen.

Kinder sind die Ersten die spüren, wenn was nicht stimmt. Außerdem kannst du dir dann, wenn du Abstand hast, genau überlegen, ob du deine Mann noch liebst und ob du bereit bist, mit ihm zusammen den Kampf gegen diese Krankeit auf zunehmen.
Ich hoffe du verstehst das! Keiner hat gesagt, dass es leicht ist, ich weiß genau wovon ich spreche, aber wenn man sich für das Kämpfen entscheidet, musst du, Vertrauen zulassen, alte Verletzungen heilen lassen und Mutig sein!

Meine Worte sollen dir Mut machen, aber dir auch klar machen, dass du dich entscheiden musst.
Ich wünsche Euch alles Gute.


12.11.2010 16:54:38  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (3) 1 2 [3] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich bin OSS und habe meine Frau auch real betrogen

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 3 604 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at