Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich denke, das war es für mich
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ich denke, das war es für mich
Dummiefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.03.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Heute, nachdem es mal wieder seid Tagen gekracht hat wegen seiner Online + Onlinesexsucht hat er seine Tasche gepackt u. ist abgehauen.
Nun sitze ich hier, Kind, chronisch krank, Schulden, Haus auf ihn laufend.

Überall neue Indizien, daß er fremd geht u.andere Frauen anbaggert.
Und nicht nur das, auch Fakten , leere Weinflaschen vor der Tür , mit seinem Foto dabei habe ich gefunden.

Er hat natürlich keine Schuld, sondern ich.
Und weil ich herum meckere, ihm seine Unschuld nicht abnehme, ist er gegangen. Er hätte die Schna.... voll von mir.

Klasse, alles gegeben u. nun bin ich schuld an allem
Soziale Kontakte keine mehr.

Hätte ich nur meinen Mund gehalten u. alles geschluckt.
Auch mit im ins Bett gegangen, was ich seid 2 Jahren wegen dem Weinflaschen Akt u.dem allem folgenden nicht mehr konnte.
Süchtig ist er ja schon seid 13 Jahren, aber seid Flat Zeiten wurde es richtig krass.

Tja selbst schuld, daß ich nun fertig bin mit dem Leben, ich hätte es wissen müßen, daß er nicht abläßt von der Sucht


21.03.2011 21:42:53   
Dummiefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.03.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline



Erstmal Hallo, als Neuling, gestern habe ich null mehr auf die Reihe bekommen, Sorry.

Kurz vor Mitternacht tauchte er wieder auf.
Hat ihn keine(r) aufgenommen ?Breites Grinsen
Gleich verschwunden an den PC.
Keine Ahnung wann er runter gefahren hat.
Gegen 6.30 Uhr ist er wieder ran u. sitzt immer noch dort.
Er hat Urlaub diese Woche.
Ich muß morgen wieder los, Kraft dazu null, denn er wird wieder nonstop tippern .........

Jeden Tag das Selbe.
Arbeit, danach mich mit Tagesberichten ruhig stellen u. ab in den Keller.
Während ich mich um das Übliche kümmere, hockt er am PC.
Ausschlafen am WE nicht drin, spätestens 5.30 ist der Rechner hoch gefahren. Dann bis frühen Nachmittag Rechner, dann Bett. Zwischendurch Rechner, er muß ja schauen nach seinem Saugen.
Alles andere bleibt liegen.
Haus gekauft. Alles verrottet. Insbesondere seid seinem Sommerurlaub letzten Jahres. Der 1. Urlaubstag, den ganzen Tag am PC. Als er Abends in den Garten kam,ich nicht freundlich reagierte, hatte ich seinen 1.Urlaubstag versaut.
Ende war Stress u. 3 Wochen PC.

Schuld bin ich, weil ich ihn sexuell nicht befriedige.
Ich bin eigentlich an allem schuld was nicht erledigt wird.
Letzten Fr. hatte ich keine Kraft einen Kinderarzt Termin wahr zu nehmen. Warum sollte er übernehmen ?
Nein, ich hatte das verbockt, er hatte das Recht im Keller zu hocken, sorry, bei seinen Nutten.

Ist er süchtig ?
Mal sage ich ja, mal nein. Nein, weil ich ihn ja dazu getrieben habe fremd zu gehen.
Ich bin mitlerweile höchst aggressiv , kommt mir einer schräg.
Wohin mit meiner Wut ? Keine Ahnung.

Die Broschüre habe ich gestern noch online gelesen.
Es passt fast alles wie die Faust auf`s Auge.

Letzte Woche schon, als ich das Forum hier entdeckte, bat ich ihn hier zu lesen.
Hat er nicht (Stand gesteren). warum auch. Er hat ja nichts.
Ich bin ja die Kranke. Richtig, Co- Abhängig.
Vor Jahren meinte die Freundin meines großen Sohnes, ich sei alles für ihn, Köchin, Krankenschwester, Kindermädchen, Wäscherin.........
Nun weiß ich was das bedeutet.
Ich habe durch meine Co-Abhängigkeit meinen großen Sohn verloren, sämtliche sozialen Kontakte.
Bin auf dem besten Weg den Kleinen mit zu zerstören.
Denn den PC Meister juckt es nicht, er ist ja unschuldig, er hockt ja nur wegen mir frigiden Tyrannin am PC.

Alle 1/4 kracht es hier. Dann hat sich bei mir wieder alles angestaut. Dann seine Beteuerungen, er macht ja nichts.
Immer wieder in den letzten 3 Wochen habe ich ihm gesagt, es staut sich wieder an..... angeblich stimmt das nicht, ich hätte nichts gesagt. Also bin ich schon so plemplem, daß ich nicht mehr weiß was ich sage.

Ab Dienstag wurde es dann ganz heiß. Er kam , nachdem wir nach Hause kamen, der Lütte u. ich, nicht mal aus dem Keller hoch, erst als er 3 std später zum Essen gerufen wurde.

Überall Spuren, gestern habe ich neue gefunden , als er weg war.
Da schreibt er, warum sie nicht mal wieder mit ihm sex haben will.
usw. usf.
Ich werde ihn zumindest vorerst die immer vernichtigerenden Beweise nicht vorlegen. Er tickt dann wieder ganz aus.
Und... er schreibt das ja alles nur so. Alle normal, alles im grünen Bereich.

Ich soll mich nicht so anstellen.
Alles wäre virtuell.
Ja klar, für mich aber Betrug.
Für ihn nicht.
Und die aufgeflogenen Treffen ?
Es wäre ja nichts gelaufen hahahahaha

Die seid gut 8 Monaten neuste Rechtfertigung ist, ich würde ja fremd gehen, nicht er.
Das Bett hätte sogar gerochen nach einem fremdem Parfüm.
Auch auf der Arbeit würde ich Sex haben mit Typen.
Beweis: Ich würde morgens duschen, oder mir die Haare waschen.

Und ja, er befriedigt sich schon länger dauernd selbst.
Jede menge Spuren. Juckt ihn aber nicht. Das wäre sonst was u.ich plemplem.

LG



bearbeitet von Dummie am 22.03.2011 12:23:55
22.03.2011 12:18:04   
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
dein Bericht ist erschütternd. Aber hier geht es ja nicht um Mitleid...

Ich denke, dass du ganz dringend Hilfe suchen solltest. Ein Psychotherapeut kann dich stark machen, auffangen und Gedanken-Anregungen geben.

Erst mal sollst du dich stark machen, unabhängig was er so treibt.

Und wenn du dich "gefunden" hast, und dein Partner sichtbare Veränderungen zeigt (keine Versprechen, die zählen nicht)...dann evtl. eine Paartherapie beginnen.

Ich finde, du hast alle Symptome einer Co-Abhängigkeit: Kontrolle seiner Sucht, Identifikation mit der Sucht, Gefühlschaos, würdelos behandelt werden, volle Konzentration auf ihn, räumst ihm Probleme aus dem Weg, Fremdgehen -und trotzdem in der Beziehung bleiben.

Lass dir nicht einreden, dass du an allem Schuld seist. Denn das bezweckt er wohl: dich schwach und klein zu halten. Denn dann kannst ihn nicht verlassen. Und er kann seiner Sucht/Fremdgehen nachgehen - und hat noch die Schuldige gefunden.

Meiner Meinung nach, wäre es gut wenn du das "Kampfgebiet" für 1 Wo. verläßt, zu einer Freundin oder Eltern, oder Frauenhaus ziehst. Denn wenn du nötigen Abstand hast, kannst klarer sehen, auch deinem Kind ginge es besser.

Und vielleicht wird ja deinem Partner in dieser Woche bewußt, was ihm wichtiger ist: Sucht oder Leben?

Aber am besten du liest die Meinungen von vielen anderen hier, und machst dir selbst ein Bild, was richtig ist.

Alle Gute, A.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
22.03.2011 12:39:58  
Dummiefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.03.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline



Danke f.d. Antwort, Phoenix.

Ich bin dabei einen Therapeuten zu suchen. Nur wen ? Die sind schwer zu finden. Zumal lt. Broschüre ein nicht auf Onliesexsucht gschulter Therapeut noch mehr schaden anrichten kann. Das stimmt.
Wir hatten mal 1 Paarberatung, da war das so wie beschrieben.

Im Übrigen sehen das auch sonstige Außenstehende so (wie die Paarberatung), besser sahen es, es gibt ja keinerlei Kontakte mehr. Wenn die mit dem Stress hier konfrontiert wurden, haben sie das Weite gesucht u. , bzw. oder, den Fremdgeher bedauert.
Insofern , ich kann nirgendwo hin.
Ich bin auch gar nicht mehr fähig Freundschaften zu suchen, ich habe Angst davor.
Familie null hier, 600 km weit weg, ich muß arbeiten, außerdem ist Schule, Eltern keine mehr. Frauenhaus, hatte ich schon mehrmals. Das zieht noch mehr runter.
Und mein Großer, wie gesagt, der hat die Nase gestrichen voll, seid 3 Jahren Dunkeltuten. Verständlich.

Ach, am Samstag hatte ich Geburtstag. Er war mal wieder weg, wohin ?????? Wie immer wenn er Urlaub hat, muß man ja ausnutzen.
Da habe ich mich bei einer Freundin, zumindest sagte sie mal sie wäre eine, für ihre Geb.-karte bedankt.
blabla, wo ist denn xxx ? Feiert ihr schön ruhig ?
Nachdem sie gehört hatte, daß er mal wieder zu ??? ist, kam der Tip, ich solle mir doch dann in Ruhe eine Tasse Kaffee gönnen, und ob ich mir denn Kuchen gekauft hätte. Danach war das Gespräch beendet. Bussi hier, Bussi dort u. tschüss.


Bewußt wurde ihm in den Tagen wo ich im Frauenhaus war immer etwas, aber der Rückfall lies nie lange warten.

Mitlerweile betäube ich an Tagen wo ich nicht zur Arbeit muß u. Stress herrscht, meinen Kummer mit Alk. Ohne habe ich das Gefühl komplett auszurasten.



bearbeitet von Dummie am 22.03.2011 13:39:49
22.03.2011 13:38:11   
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Nachträglich alles Gute zum Geburtstag.

Da fällt mir ein: habe eine CD mit autogenem Training. Da gibt es den Satz "wir sind geboren, um glücklich zu sein....usw."

Also, es gab `ne Zeit, da ging es mir wie dir. Nur hatte mein Ex den Geburtstag des Kindes vergessen, und ich saß "allein" mit Torte. Und außerdem trinke und trank ich nie Alkohol (sowas gab es in der Familie, und ich hüte mich vor Aklohol).

Ich rief damals die Krankenkasse an, man sendete mir eine Liste von Therapeuten. Ich rief paar an, und sagte meine Vermutung, dass ich co-abhängig von einem Süchtigen sei. Sucht ist Sucht, da sind sich alle ähnlich. Auch Co-Abhängie Menschen haben fast die gleichen Denk-Muster.

Natürlich haben auf Onlinesucht spezialisierte wohl mehr Ahnung. Meine zumindest eher nicht. Aber das war kein Problem. Denn wir sprachen, wie gleichaltrige Freundinnen...sie war die einzige, die mich in der Trennungsphase vor noch mehr Übel bewahrte. Oder eher, sie war mein "Gewissen", sie verurteilte nicht, sie hörte zu. Bei allem, 1 h lang. Und das tat sehr gut. Wenn du viel trinkst, dafür gibt es die Anonymen Alkoholiker.

Im Leben hat man immer mind. 2 Möglichkeiten:

- ändern
- oder so lassen.

Du mußt wissen, was du willst?

Es gibt die Möglichkeit einer Beratung bei Gabriele Farke.

Aber warte ab, es werden sich schon noch einige hier melden. Jeder wird dir seine Meinung schreiben, aber entscheiden mußt du.

Alkohol ist keine Lösung eines Problems!!! Das wird auf Dauer auch Sucht, aber das weißt du ja selbst.


Gruß A.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
22.03.2011 14:02:38  
Dummiefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.03.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline



Danke. Zwinkern

Ich habe eben gleich zum Hörer gegriffen. Die KK wird mir eine Liste zusenden. Spezielle Therapeuten muß ich selbst suchen, die haben keine Angaben.

Keine Ahnung was ich will.

Alk ist keine Lösung, das weiß ich. Ich habe in Stress Situationen, wenn er mir beipuhlt leider keinerlei Ventil mehr.

Vergessen hatte er meinen Geb. nicht.
Ihm ist in gewissen Phasen alles egal.

Nach seinem WE "Trip" , er wäre bei einem alten "Freund" gewesen, berichtete er folgendes: Der Freund, dieser arbeitet als Sachbearbeiter bei einer großen KK, hätte gemeint, es läge keine Onlinesucht vor. Lediglich dann, wenn er so weiter machen würde.
Wohl nicht anzunehmen, daß die Wahrheit auf den Tsich kam.
Außerdem, wie kann der Typ solche Diagnosen stellen ?

Wie dem auch sei, ich werde jetzt mal die Beratungshotline der KK anrufen, die wurde mir noch empfohlen, da wären auch Ärzte zu Gange.

Er bereitet inzwischen seinen Abgang vor, will seinen Kopf retten, hat er mir mitgeteilt, per MailBreites Grinsen
Schließlich läge das Problem ganz wo anders, als bei dem was ich meinte.
Er hätte über 2 Std. in Foren gesucht.
Das hier, was ich ihm nahe gelegt habe, meidet er wohl wie der Teufel das Weihwasser.
Wir hätten halt alle 3 verloren. Und jeder muß nun das Beste draus machen. Na, halt auch der 12 Jährige.

Und nachdem er sich nun genug ausgetobt hat, nach ca. 9 std. , ist er erst mal ins Bett gegangen !!


bearbeitet von Dummie am 22.03.2011 14:43:49
22.03.2011 14:39:02   
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo,

was bedeutet eigentlich, er bereitet seinen Abgang vor, will seinen Kopf retten?

Ziemlich krass was bei Euch bisher so abgegangen ist. Ziemlich erschreckend find ich auch, dass Du oft keinen Ausweg mehr siehst und zum Alkohol greifst. Das kann wirklich keine Lösung sein.

Du musst Dir wirklich klar drüber werden, ob Du das noch ewig so weiter machen willst. Er hat ja überhaupt keine Einsicht. Ich kann nicht nachvollziehen warum Du Dich jahrelang so demütigen lässt. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Denk mal drüber nach, Deinen ältesten Sohn hast Du wegen Deinem Partner - so hab ich Dich zumindest verstanden - schon verloren, willst Du das gleiche irgendwann mit Deinem Kleinen auch erleben? Ist Dein Partner das wirklich wert?

Versteh mich bitte nicht falsch, jeder Süchtige hat eine Chance verdient. Die muss er dann aber wahrnehmen, was Deiner anscheinend bisher nie wirklich tat. Frag Dich mal, ob ein Leben ohne ihn und nur mit Kind, auch angesichts aller Probleme, die dann sicherlich auch anstehen, nicht um ein vielfaches besser ist als das was Du bisher führst. Und denk auch bitte dran, Dein kleiner Sohn bekommt viel mehr mit als Du vielleicht ahnst. Ich hab auch einen 12-jährigen und die sind schon ganz schon clever.

Da er ja in diesem Forum nichts liest, druck ihm doch was aus und leg es ihm auf den Schreibtisch. Was schlimmer als zerreißen kann er eh nicht machen.

Du weist garnicht, ob sein Kumpel wirklich so eine Diagnose gestellt hat, vielleicht erzählt er Dir das auch nur, oder er hat diesem Freund auch nur einen kleinen Teil der Wahrheit erzählt.

Nein, bei einer Trennung hättet ihr nicht alle 3 verloren, denn Du und Dein Sohn könntet endlich friedlich leben und er ist für sein Leben selbst verantwortlich; Du kannst ihm nicht helfen, wenn er seine Sucht nicht bekämpfen will.

LG

Karin





SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

22.03.2011 15:59:18  
eine verzweifeltefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 54
Mitglied seit: 19.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,
Ich habe länger überlegt ob ich hier schreiben soll.ich
bin einfach nur entsetzt.Hier haben dir ja schon mehrere
gute Tipps gegeben.Dem meisten kann ich mich auch anschließen.vor allem was Karin geschrieben hat,,
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende,,
Vor allem auch für deinen Sohn.Der bekommt ganz sicher mehr mit als man wahrhaben will.Und auch wenn hier jetzt einige
etwas sauer aufstossen werden.Da dein Mann ja an einer
Sucht-Erkrankung leidet,das grenzt wirklich an seelische
Grausamkeit.Ich wünsche dir und deinem Sohn möglichst
schnelle Hilfe.Wende dich doch mal an Gabriele Farke.
Und warum um Himmels willen nennst du dich Dummie?Denn das
bist du nicht,sondern verzweifelt und verbittert.Doch du
kannst dir Hilfe holen.
Alles gute für dich.
LG keine verzweifelte



22.03.2011 18:24:17  
Dummiefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.03.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline




Ich bin nicht mal in der Lage zur Arbeit zu gehen.

Inzwischen hat er mir das geschickt:Ich hoffe, daß ich das hier rein stellen darf, ansonsten bitte löschen u. ich bitte um Entschuldigung.

http://woman.brigitte.de/leben-lieben/liebe-sex/untreue-internet-1022501/

Ich würde gerne zu diesem Artikel ein paar unabhängige Meinungen hören.

Ein Hilfeprojekt habe ich ausfindig gemacht, welches sich an Kinder mit psychisch kranken Eltern wendet u. Hilfe anbietet
Psychisch krank bin ich ja inzwischen.





23.03.2011 09:46:21   
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo,

ich verstehe nicht, warum er dir das schickt. Eine weitere Entschuldigung für sein Tun?
Hat er auch die Antworten gelesen?

Weißt du, bei euch mag das vielleicht in der Ehe angefangen haben wegen Konflikten, u.s.w. und hat sich dann zu einer Sucht entwickelt.
Kann ich nicht beurteilen und ist auch von Paar zu Paar verschieden. Meiner hat die Sucht schon in die Partnerschaft mitgebracht.

Dein Mann meint ja nicht süchtig zu sein. Ich würde ihn doch drauf festnageln, warum er dann nicht versucht diese Konflikte zu lösen. Warum er seine Verantwortung darin einfach dir überlässt.
Und vorallem auf den letzten Absatz vom Artikel. Damit hat er sich ja selbst ein Ei gelegt.
Wenn es ein wir geben soll, muss er lernen mit seinem Stress anders umzugehen.

Was ich noch loswerden wollte wegen einer deiner anderen Antworten. Oftmaliges reales fremdgehen hat nichts mehr mit Sucht zu tun, sondern gleicht einem Charakterschwein, der lieber single bleiben sollte.

Ich wünsche dir, dass dir baldmöglichst durch eine hilfreiche Stelle mit therapeutischen Fachwissen weitergeholfen wird. Du hast das dringend nötig, bei dem was da bei euch abgeht. Und vorallem für dich selbst.
Du musst diesen Ballast loswerden in Gesprächen.

Alles Liebe,
Dormarth








Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
23.03.2011 11:24:17  
subbelfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 251
Mitglied seit: 13.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline



Hallo,

ich habe mir den Link mal angesehen und interpretiere, dass er ihn Dir gab so, dass er sich seines Problems durchaus bewusst ist.

In diesem Artikel wird ja beschrieben, dass die Sucht auch durch Probleme in der Partnerschaft entstehen kann. Kann es sein, dass er Dir dies mitteilen will? Dass ihr zusammen als Paar jetzt gefordert seid?

Versteh mich bitte nicht falsch, aber es gibt manchmal auch Probleme in der Partnerschaft, die die Männer mit in die Sucht treibt; Probleme, die der Mann einfach nicht anders zu lösen gelernt hat. Ich will damit keineswegs ausdrücken, dass Du schuld daran bist, das er nur noch am Pc hängt, aber anscheinend findet bei Euch keine normale Kommunikation mehr statt. Nur noch Vorwürfe des einen an den anderen, er sei schuld.

Frag ihn doch mal, wie er sich vorstellt, das Euch geholfen wird. Ist er zu einer gemeinsamen Therapie bereit? Sieht er ein, dass seine Pornoseherei für Dich inakzeptabel ist?
Wenn er da rel. normal drauf antworten kann, gib ihm aber auch zu verstehen, dass auch Du bereit bist für eine gemeinsame Therapie, die Ihr dann im Anschluss an seine Therapie machen könntet.

LG

Karin




SHG für Angehörige: Jeden Montag ab 20.00 Uhr

23.03.2011 12:32:05  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Dummie,

... liebst Du Deinen Mann denn wirklich immer noch?
Wirklich?
Und warum?

... oder ist die Liebe nicht längst verbraucht? Glaubst Du, dass alles wieder gut werden könnte?

Hier eine Liste mit Therapeuten: http://www.onlinesucht.de/hilfsangebote-komplett-2010.pdf, aber DU kannst Dir auch eine gute Psychologin suchen, die nicht unbedingt Expertin von OSS sein muss. Das wäre eher für ihn wichtig.

Alles Gute und hinterfrage Dich in aller Ruhe mal, was auf Dich zutrifft! Dann siehst Du klarer!

GF


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
23.03.2011 15:23:07    
Dummiefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 6
Mitglied seit: 21.03.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline



Erst einmal vielen Dank für eure Antworten u. guten Ratschläge.
Ich bin dabei zu sortieren. Es wird nicht so einfach werden einen geeigneten Platz zu finden, bisher kamen nur Tips zu anderen Anlaufstellen heraus.
Dabei frage ich mich, ob ich überhaupt was in Angriff nehme.
Denn er ist der Meinung, daß er kein Problem hat, er hat für alles eine Rechtfertigung u. sein Kumpel sagte ja, er ist nicht süchtig.

Sehr gelegen gekommen ist ihm aber, daß ich sagte, ich sein Co Abhängig. Nun hat er seiner Meinung nach das Übel gefunden, was ständigen Stress hier verursacht.
Auf Gegenargumente, ohne Süchtigen keinen Co Abhängigen, läßt er sich nicht ein.
Er aalt sich darin, daß ich zum Therapeuten muß, nicht er.
Möglich, daß ich hinwerfe, warum sollte ich was tun, er aber nicht. Lassen wir doch dem Ganzen weiteren Vorschub bis zum Gau.

Ich habe mir überlegt Tagebuch zu führen, um den Ballast ein wenig los zu werden.

Es wirft sich wieder eine Frage auf für mich.
Kann es sein, daß ein Onlinesexsüchtiger nicht mehr weiß was er gemacht hat ?

Nachdem wieder neue Schandtaten aufgeflogen sind, behauptet er, er wurde gehackt.
Zum 3. Mal Angriff von Hackern.
Antworten die definitiv lt dem Postausgang einer seiner Tummelplätze, von ihm geschrieben wurden, wären von einer fremdem Person dort eingegeben worden.
Jaja, er hat sie nur vergessen zu löschen.
Das war aber nur die 3. u. neueste Hackerei.
Es kommt ja noch mehr hinzu.
Schon vor ca. 5 Jahren bin ich dahinter gekommen, daß er seinen nackten Unterkörper per 3 Bilder auf einer Schmuddelplattform eingestellt hat.
Diese Bilder sind dann vor ein paar Monaten auf seiner Lieblingsplattform in seinem Profil erschienen.
Somit wurde er also 3 mal gehackt, auf 3 verschiedenen Plattformen.
Was muß er doch für ein geiler, interessanter u. vor allem wichtiger Typ sein, sich so eine Mühe zu machen, um ihn zu hacken u. sich damit strafbar zu machen.
Nun er bleibt dabei , er wurde gehackt, er ist unschuldig.
Ich sagte zu ihm, daß es nur 2 Möglichkeiten gibt.
Entweder er lügt, daß sich die Balken biegen, oder er hat tatsächlich krankhaften Gedächtnisverlust.

Danke u. schönes WE


bearbeitet von Dummie am 25.03.2011 07:55:16
25.03.2011 07:52:43   
Phoenixfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 878
Mitglied seit: 04.08.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi,
ich habe ca. 3 Jahre nächtelang diskutiert. Und es war ein verbales Machtspiel, es gab Versöhnung, Drama, sehr böse Worte - heute glaube ich sogar, er genoß es mir Leid zuzufügen.

Ich ging erst, als ich am Boden war, aber so am Boden, dass ich dachte durchzudrehen.

Auch dann nahm er mich nicht für voll und ernst, und lauerte vorm Haus, vor der Tür, schob Brief unter die Tür usw. Erst als ich Polizei einschaltete ließ er mich in Ruhe.

Deshalb weiß ich: WORTE bringen nichts. Vor allem bei einem Süchtigen.

Fakten, die man sehen kann - zählen, auf beiden Seiten.

Willst du überhaupt was ändern?

Gruß A.


"Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig." Sokrates

Für meine eigenen Beiträge bleibt copy-right bei mir. Danke!
25.03.2011 08:38:19  
Rollo13fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Moderator
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 06.07.2007
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo "Dummie" habe gerade mit Entsetzen deine Berichte gelesen.Leider habe ich kein Patentrezept für dich .
Allerdings kann ich als Ex OSS`ler nur eines raten.
Mache dich gerade und lasse diesen Mann alleine. Solange er nicht einsieht das er ein Problem hat und süchtig ist . und er Hilfe benötigt ..., hat es keien Zweck zu versuchen diese Beziehung zu retten .
Er muss erst "Grass fressen" damit ihm bewußt wird was er Dir und den Kids antut ----Vielleicht wacht er auf .....und wenn nicht ....ehrlich gesagt nach meiner Meinung,kein Verlust ...
Konzentriee dich auf dein Leben und bekomme dieses in den Griff ...Alles andere sollte sein Problem werden/sein.
Du und dein Sohn sind wichtiger ...
Also Kopf hoch ,Therapie machen (alleine ) undmit ihm erst wieder in Kontakt treten wenn von ihm Änderungen zu sehen sind


LG Rollo



Achso fall er Lust hat .Donnerstag 20.oo Uhr SHG für Betroffene





Wende dein Gesicht der Sonne zu und lass die Schatten hinter dir.




http://www.onlinesucht.de/reso.pdf



+++ Hilfreiche Beratung bei OnlineSEXsucht: www.onlinesucht.de/berkos.pdf

+++ Ratgeber bei OnlineSEXsucht: www.onlinesucht.de/bestellung-internet.pdf

*** Anonym informieren? Klar, mit eBook: www.onlinesucht.de/ebook.pdf
+++ NEU! Jetzt vorbestellen: "Gefangen im Netz?" = www.onlinesucht.de/flyer-gefangen-im-netz.pdf
27.03.2011 19:52:25   
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich denke, das war es für mich

.: Script-Time: 0,109 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 943 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at