Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » auch wieder hier - Diagnose "Rückfall"
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
auch wieder hier - Diagnose "Rückfall"
derbergruftfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 32
Mitglied seit: 10.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Zusammen,

es muss wohl Jahre her sein als ich das letzte Mal hier war und in der Zwischenzeit war ich so was wie geheilt. Ich schreibe bewusst „so was wie geheilt“ weil das bei mir irgendwie immer ein Sonderfall blieb. Wahrscheinlich hat den jeder aber meinen will ich hier noch kurz erklären. Ich bin beruflich Fotograf und hatte immer schon sehr viel mit Models und Nacktfotos zu tun. Dies hat es mir auch immer sehr schwierig gemacht mit Programmen wie die Saalfeld zu arbeiten. Eigentlich war es gar nicht möglich denn die meisten Kundenseiten sind damit nicht mehr gegangen. Trotzdem habe ich ein Weg gefunden, den Computer einfach nur als Arbeitsgerät zu sehen und ihn auch nur zur Arbeit zu verwenden.

So was ist nun passiert? Eine ganz komische Sache. Ich habe mich nach 15Jahren von meiner damaligen Freundin getrennt, aus ganz normalen Beweggründen. Wir haben uns einfach nicht mehr geliebt und aus einander gelebt. Danach war ich noch eine Zeit solo und auch clean was OSS angeht. Dann komme ich über Facebook an ein neues Mädchen, wir unterhalten uns nur und sie fängt an, nichts ahnend mir Links zu Pornovideos zu schicken, die ihr selber gefallen haben. Keine Frage, „Mann“ schaut drauf, denkt er ist stark genug und hat ja beruflich auch immer damit zu tun und schon ist es wieder geschehen.

Ich habe mir immer wieder gesagt, das war nur ein Ausrutscher und ich falle nie mehr in das alte Fahrwasser aber leider ist dann doch geschehen. Ich war wieder in den Chats unterwegs, habe mich mit Fake Profilen in den Foren herum getrieben und so ziemlich jeder noch so niedrigen Sexfantasie wieder freien Lauf gelassen.

Das ist jetzt mal der Ist Stand. Ich versuche wieder von ganz vorne anzufangen und mit den gemachten Erfahrungen neue Strategien zu entwickeln. Es ist schon extrem, ich war in meinem Leben mit vielen Tests und Extremsituationen konfrontiert aber diese Scheiss OSS hat es wirklich in sich. Ich weiß nicht genau warum aber es ist, wie man hier auch immer wieder lesen kann, einfach sau schwierig von ihr los zu kommen.

Dann packen wir es halt wieder an



20.08.2011 13:50:38  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Allein, dass Du wieder hierher gefunden hast, ist ein gutes Zeichen! Du weißt es selbst, es geht jetzt weiter. So eine faustdicke Enttäuschung macht einfach auch anfällig für neue Reize und Verlockungen. Das Mädel wusste nicht, was sie Dir damit antat.

Aber komm, nicht nach hinten schauen. Du weißt, dass Du es ohne Pornos packst, Du hast es ja bewiesen. Also mach da weiter, wo Du vor dem Rückfall standst!

Auf geht's!!!

Viel Erfolg!
G.


Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
20.08.2011 17:03:06    
derbergruftfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 32
Mitglied seit: 10.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Gaby, für deine Worte, ich weiss das wirklich zu schätzen. Weisst du, ich bin eigentlich gar nicht so traurig über das alles, habe ich doch mittlerweile das ganze mit der OSS auch als Teil meines Lebens akzeptiert. So nach dem Motto, man muss das dunkle Tal kennen um am sonnigen Berg die Schönheit zu erkennen. Ausserdem glaub ich auch an das Schicksal, das manchmal sehr komische Wege geht.

Meiner Meinung nach muss die ganze Gesellschaft da noch einiges lernen. Die Gefahren des Internets werden da sicher noch nicht einmal Ansatzweise erkannt. Gerade was unsere Kinder angeht, die dem ja schon sehr früh total ausgeliefert sind. Mit meiner Erfahrung werde ich da sicher mit ein Auge drauf werfen. Und was ich noch mache ist, ich spreche mit anderen darüber und erzähle ihnen ganz offen von meiner eigenen Krankheit. Wenn ich dadurch nur einem Menschen das Leiden ersparen kann, ist es mir die Sache wert.


bearbeitet von derbergruft am 21.08.2011 08:40:38
21.08.2011 08:39:32  
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo "derbergruft",

Ein Nickname,der nach Abenteuern, Natur und auch Stille klingt ;-) ?!?
Deine Worte hier und deren Sinn beeindrucken mich auf eine ganz bestimmte Art und Weise.

Zitat: Weisst du, ich bin eigentlich gar nicht so traurig über das alles, habe ich doch mittlerweile das ganze mit der OSS auch als Teil meines Lebens akzeptiert.
Du machst dir nichts vor und siehst der Wahrheit ins Gesicht!
Bist ehrlich zu dir selbst und gibst dir damit die beste Chance die OSS unter Kontrolle zu halten!


Und was ich noch mache ist, ich spreche mit anderen darüber und erzähle ihnen ganz offen von meiner eigenen Krankheit.
Und wieder deine Ehrlich- und Aufrichtigkeit! -Offenheit!-.... ich habe Respekt und Achtung vor dir!

Wenn ich dadurch nur einem Menschen das Leiden ersparen kann, ist es mir die Sache wert.
Du scheinst eine starke Persönlichkeit zu sein!
Siehst dem Suchtteufel genau dort hin, wo wir alle -im Gegensatz zu ihm- ein Herz haben..... schaltest deinen Verstand ein und ziehst noch etwas positives aus der Krankheit "OSS". Denn du gehst einen Schritt, an den viele Betroffene oder Ex-Betroffene noch nicht einmal im Ansatz drüber nachdenken.


Zitat:Ich versuche wieder von ganz vorne anzufangen und mit den gemachten Erfahrungen neue Strategien zu entwickeln.


Ich persönlich kenne die Worte: "Kein Problem, ... kann von heute auf morgen aufhören.... mach es nie wieder... bin nicht abhängig.... ect p.p." nur zu gut.
Bin mir als Angehörige mittlerweile mehr bewußt darüber als mein Mann selbst, dass diese Worte eine Lüge (wenn auch unbewusst) gegen sich selbst gerichtet ist.
Du hast richtig erkannt, was die OSS ist und wie sie "am Leben" gehalten werden kann.
Noch wichtiger, du hast durch deinen klaren, wahrhaften Blick auf diese Sucht erkannt, das du nun andere Strategien entwickeln musst, um sie nicht weiter in dir zu aktivieren.

Sehr viele Betroffene entwickeln in jahrelanger Sucht und Abhänigigkeit von dem Thema Pornografie und dem dazu führenden Leid innerhalb der Beziehung, viel eher neue Strategien, um neue / "bessere" Lügen zu erfinden.

Sie entwickeln ebenso neue Strategien, mit denen sie neue Wege und Schlupflöcher finden, um die Sucht zu schützen!
Sie arbeiten mit ihren eigenen Strategien kontraproduktiv gegen sich selbst ..... und nehmen es nicht einmal wahr.


Zitat:Es ist schon extrem, ich war in meinem Leben mit vielen Tests und Extremsituationen konfrontiert aber diese Scheiss OSS hat es wirklich in sich.

Du hast den Ernst der Lage genau erkannt! Du stellst dich deiner Aufgabe! Du weißt, es wird .....schwer!
Du bist ehrlich und als erstes zu dir selbst!

DU kannst dich vor den Spiegel stellen, dir selbst aufrichtig in die Augen schauen!

Irgendwie mach ich mir um dich keine Sorgen ;-))
Du weißt genau worauf es ankommt!

Würde mich freuen, weitere Beiträge von dir hier lesen zu können!
Vielleicht öffnest du ja auch hier im Forum schon dem Einen oder Anderen die Augen ;-)

Ich wünsche dir alles Gute!
Lieben Gruß
Denise


*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
22.08.2011 12:11:06  
derbergruftfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 32
Mitglied seit: 10.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Danke Denise

für deine Worte. Was du schreibst und wie du meine Inhalte von der anderen Seite her reflektierst ist von unschätzbarem Wert für mich. Ich weiß sehr genau was ich gemacht habe, falsch und richtig. Dennoch bleibt so was wie eine höhere Macht an die sehr schwer ran zu kommen ist. Die Ursache dafür liegt glaub ich in der uns anerzogenen Scham mit Sexualität im Generellen umzugehen.

Lass mich ein kleinen Vergleich anstellen: Würde „Mann“ bei seinem Auto den Motor kaputt fahren, würde er es prahlend in der Kneipe erzählen; - Würde er vom Onanieren zu den abartigsten Bildern im Internet beim Bildertausch in Damenwäsche vor dem Computer sitzen auch prahlen, sicher nicht. Wir reden also von etwas, das wahrscheinlich öfter passiert als wir Motoren kaputt fahren und doch können wir nicht darüber reden, nicht einmal mit unseren geliebten Partner. Warum? Das ist für mich ganz einfach: Scham!

Ich habe lange für mich selber gebraucht, mir selbst zu erlauben, mich nicht mehr dafür zu schämen. Ich habe einfach in der Analyse über mich selbst und die vielen Jahre in dem Sumpf herausgefunden, dass das meiste davon meine Schuld war aber irgendwann die „Sucht“ eingesetzt hat und von da an war es nicht mehr ich. Physikalisch schon aber mental nicht mehr. Man muss auch wissen, ich bin dann dadurch mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, habe verbotene Seiten angeschaut, die mir einer meiner Chatpartner zugeschickt hat und musste daher auch darüber reden, es erklären und eben auch für mich selber beantworten. Heute bin ich über all das Froh, jetzt nicht über die OSS als solches aber der damit verbundene Test an mich selbst und meine Charakterstärke.

Hey, was soll ich sagen, ich bin ein starker Mensch, die meisten Menschen um mich herum würden niemals etwas Derartiges wie die OSS an mir vermuten und doch ist es mir passiert. Wir sind die Generation die das Internet erfunden hat, nun ist es auch unsere Pflicht, für uns und unsere Kinder, einen Weg zu finden, der das gute fördert und das schlechte verhindert. Dazu bin ich hier und dazu sind solche Foren da. Zum Glück denn was die Hilfe in solchen Sachen angeht stehen wir alle noch extrem alleine da.

Dir alles Gute und weiterhin viel Kraft auf deinen Wegen

Christian






22.08.2011 14:25:36  
redheatfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 79
Mitglied seit: 15.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Christian,

ich ziehe den Hut vor Dir, vielen herzlichen Dank. Ich als Angehörige finde es ABSOLUT befreiend und positiv wie Du es darstellst, wie Du darüber denkst und wie Du darüber schreibst. So viel Realismus, so viel Ehrlichkeit, so viel Sympatie und so viel Offenheit - wahnsinn.

Du gibst mir Hoffnung, dass auch mein Partner soweit kommen wird, wie Du es bist, denn so wie Du denkst ist es nicht weg, doch der gemeinsame Weg als Angehörige wäre sichtbarer...... und ich könnte mir vorstellen, dass es Anderen genauso geht wie mir.

Hab vielen herzlichen Dank, Du gibst mir wirklich Hoffnung.

Lieben Gruß,
Andrea


Ein Urteil lässt sich widerlegen, ein Vorurteil nicht.
22.08.2011 14:56:13  
derbergruftfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 32
Mitglied seit: 10.12.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo auch Dir Andrea

Weißt du, ich denke Dir und Denise geht es da fast gleich, was ihr bei mir sehr, lest oder spürt ist wahrscheinlich nur der Umstand, dass ich etwas weiter bin als eure Partner. Daher auf deine Frage hin ob dein Partner das auch schaffen kann sage ich ganz klar "ja".

Ich war ja nicht immer so Einsichtig wie jetzt, bei mir ist das alles genau gleich zuerst mit Lügen, vertuschen, runter spielen bis hin zum "Hass auf mich selbst" über Jahre hinweg gegangen. Ich musste einen extrem radikalen Weg wählen um überhaupt eine Chance zu bekommen. Durch meinen Beruf als Fotograf habe ich ja täglich Emails mit (fast) nackten Frauenbildern bekommen. Viele der Models hatten Profile auf einschlägigen Seiten die sie Dir als Link geschickt haben. Ja sogar Kunden haben mir Fotos geschickt, die du auch auf Pornoseite findest. Zum besseren Verständnis, ich bin Werbefotograf, arbeite auch für das Playboy Magazin und mache nix anrüchiges.

Daher habe ich mich auch sau schwer getan, da irgendwie raus zu kommen. Mein Weg war so, dass ich die Firma zugesperrt habe um mit einem Auto 2 Jahre lang durch Zentral und Nordamerika zu fahren. Damaliger Gedanke war, dass wo kein Internet auch keine Gefahr. Wie man sieht, hat es mich nicht total befreit aber irgendwie konnte ich in der Zeit mal mehr über mich selber lernen und eben auch über die Zusammenhänge von Lust, Befriedigung und Internet.

Ich habe immer noch nicht den richtigen Weg gefunden (sollte es den überhaupt geben), irgendwie ist es immer wieder so, dass jedes Mal wenn ich glaube gegen alles gewappnet zu sein, etwas Neues daher kommt. Aber logischerweise sehe ich da auch die Herausforderung. Im Moment überlege ich mir eine neue Auszeit, ich habe ja zwischenzeitlich auch wieder gearbeitet aber da bin ich wohl einem neuen Virus unterlegen, dem Reisevirus ;-) und der ist um einiges schöner und leichter zu ertragen.

Auch Dir liebe Andrea, alles Gute und schön, dass ihr euch als „Angehörige“ die Mühe macht überhaupt hier zu sein.

Danke dafür.

Christian


23.08.2011 15:57:07  
pferdemenschfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 51
Mitglied seit: 05.09.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wunderbar, was ich hier lese, von allen Seiten.

Unabhängig von der OSS geht es wie ich finde überhaupt um den Umgang mit Virtuellem. Auch vor der Zeit des Internet konnte man sich von der Realität über Medien wie Videos, Zeitschriften, TV, ja selbst Literatur weit entfernen.

Je neuer die Medien, desto stärker haben sie Anteil im realen Leben und das macht die Inhalte scheinbar realer, obwohl sie immer noch virtuell sind. Das ist die Tücke an der ganzen Sache. Wenn dann zunehmend das Internetsurfen individualisiert wird, so wie der Trend sich grad zeigt, dann befindet sich jeder nur noch in seinem individuellen virtuellen Raum mit seinen scheinbar wirklichen Bedürfnissen und Interessen. Die heutige Onlinesucht zeigt ja schon, was für Schäden es mit sich bringt.

Von daher, ist es sehr wichtig, nicht nur Kinder sondern sich gegenseitig aufzuklären und immer wieder in die Realität zurückzuholen. Und dazu kann jeder im Alltag auf individuelle Weise beitragen, in dem er achtsam durchs Leben geht. So kann man die Medien dann auch als "Werkzeug" sinnvoll nutzen ohne davon abhängig zu werden.




bearbeitet von pferdemensch am 28.08.2011 10:42:40
28.08.2011 10:41:54  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » auch wieder hier - Diagnose "Rückfall"

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 546 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at