Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Wanted: Begleiter!
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Wanted: Begleiter!
rafaelfehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 3
Mitglied seit: 21.09.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo alle miteinander!

Das Thema OSS ist seit einigen Jahren präsent in meinem Leben, im Prinzhip halte ich es einigermaßen im Griff, aber wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben, so 2 bis 3 große Rückfälle pro Jahr habe ich auf jedem Fall. So auch diesmal... Meine Frau ist für zwei Wochen zusammen mit den Kindern weggefahren. Da ich wusste, dass es für mich gefährlich ist, habe ich beschlossen das kleine Netbook welches über eine Webcam verfügt in dieser Zeit im Büro zu deponieren - denn was ich zu Hause nicht habe, kann mich nicht reizen.

Gesagt getan - am nächsten Morgen nach dem Abflug meiner Frau Netbook in die Tasche - wie jedes Mal wenn ich zur Arbeit gehe. Netbook auch auf der Arbeit benutzt - wie jeden Tag. Netbook nach der Arbeit wieder in die Tasche gepackt - wie jeden Tag. Zu Hause ist es mir erst aufgefallen - wollte ich es nicht eigentlich IM BÜRO LASSEN???? :-) Ich habe auf der Arbeit nicht nachgedacht, sondern vor lauter Routine das gleiche wie jeden Tag gemacht - und so waren wir da - meine Versuchung und ich! Der Kampf hat gute paar Stunden gedauert - ich verlor.

Und dann, nach dem Rückfall, habe ich mich gefragt, warum im Gottes Namen habe ich dieses bescheuerte Netbook nicht einfach im Auto in der Garage eingeschlossen, als ich gemerkt habe, dass ich es versehentlich wieder mitgebracht hatte?

Vielleicht, weil ich nicht mehr logisch denken konnte. Manchmal erliege ich der Versuchung nicht gleich, es geht dem ein paar-stündiges "Ringen" zuvor. Aber in dieser Zeit bin ich eigentlich schon "gefangen", diesen Kampf habe ich noch nie gewonnen. Weil ich während dieses "Ringens" und vielleichjt auch schion ne ganze Zeit davor mich selber belüge - warum habe ich dieses Netbook nicht auf der arbeit gelassen, solange meine Frau noch da war? Weil ich ihr gegenüber nicht sagen wollte, wie sehr ich innerlich mit mir kämpfe. Wäre aber strategisch sinnvoll gewesen, geradezu logisch.

Das ist das nervige - theoretisch kenne ich die Sucht mittlerweile wirklich gut und wenn ich jemand außenstehenden beraten sollte, würde ich die Gefahren und Denkfehler wahrscheinlich klar sehen - nur bei mir selber sehe ich sie nicht! :-)) Deshalb dachte ich mir, dass ich mich wirklich gerne mit einem anderen Betroffenen austauschen würde. Ich würde mich freuen, einen Wegbegleiter zu haben, den ich auch spontan anrufen könnte, wenn ich gerade wieder mit mir "ringe" - denn dieser würde vielleicht um einiges klarer als ich sehen, was ich gerade in diesem Augenblick falsch mache. Gibt es hier jemanden, dem es ähnlich ergeht, der auch gerne
einen Wegbegleiter hätte?

Meldet Euch!

Rafael





22.09.2011 17:57:32   
Gastfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: gesperrt




Beiträge: 0
IP-Adresse: gespeichert


Hi Rafael,

klingt nachvollziehbar. Sich den Kampf bewusst zu machen und sich dem Problem bewusst zu sein, ist aus meiner Sicht der erste Schritt. Den Kampf habe ich jüngst auch verloren, obwohl ich alle Daten von der Platte geputzt habe und es mir damit besser ging. Jetzt bin ich verwirrt und traurig, da ich nicht stark genug war. Als Alternative habe ich überlegt, Sport zu machen wenn ich einem Reiz ausgesetzt bin, bloß ist das nicht immer möglich (habe ich in meinem Vorstellungsfred beschrieben: http://www.cyberlord.at/forum/?id=4062&thread=3268). Wie also weiter? Durcheinander!

Der gegenseitige Austausch von Erfahrungen und Methoden um gegen die Abhängigkeit anzukämpfen ist meiner Meinung nach richtig um dem Problem zu begegnen. Ich sehe auch nicht immer klar, besonders nicht wenn ich gereizt werde. Nüchtern betrachtet muss man da einfach cooler werden und dann dieses "leichter gesagt als getan!". WütendAktuell suche ich nach einer psychologischen Beratung bzw. Therapie, um die Gründe für mein Verhalten und mein Problem herauszufinden. Das Gefühl sich selbst zu belügen ist schlimm und tut weh, da ich meine Parterin über alles liebe und alles dafür tun möchte damit wir eine gemeinsame Zukunft haben. Seit ein paar Jahren sind wir glücklich zusammen und ich möchte dass es so bleibt. freuendes Smilie

Wenn ich solo geblieben wäre, wer weiß ob ich mich dann jemals mit meinem Problem hierher gewagt hätte. Bin gespannt auf Deine Meinung.

Grüße,
D.


30.09.2011 09:40:05 
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Wanted: Begleiter!

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 5 465 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at