Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » OSS versus Ehe-Sex?
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
OSS versus Ehe-Sex?
Buggy2fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 26.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo allerseits,

Ich möchte hier eine Frage loswerden, die mich seit 14 Tagen plagt: Hat OSS Auswirkungen auf den Ehe-Sex? Ja klar, werden jetzt die meisten sagen. Ich meine es aber ein bisschen anders: Seit ich versuche, abstinent zu sein, habe ich leider keinerlei Lust auf meine Frau. Ist doch bescheuert, oder?
Wem geht es ähnlich? Und wie geht Ihr damit um? Oder ist das normal in der "Übergangsphase"?
Bin momentan ziemlich verunsichert...
Wer kann mir helfen?

Viele Grüße,
Buggy




05.02.2012 17:02:56   
Sarabandefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


hi buggy2

ich kann dir zwar nicht helfen, möchte aber ztrotzdem sagen, dass ich das sehr komisch finde, denn ich hab immer gedacht, dass es andersrum ist...

hast du denn jetzt gar keine lust mehr auf sex (auch nicht auf os) oder wie muss man sich das vorstellen?


05.02.2012 22:12:39  
Buggy2fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 26.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Sarabande,
Doch, die Sucht nach OSS ist immer noch da. Aber das will ich ja nicht mehr. Aber die Lust nach wirklichem Sex kommt leider (noch) nicht wieder.
Ich hatte auch gedacht, dass das andersrum ist. Deshalb bin ich ja so verwirrt.
Gruß, Buggy


06.02.2012 07:23:04   
Andi72fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 197
Mitglied seit: 14.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi Buggy, das ist normal, geht den meisten so. Rechne mal mit 3 Monaten bis du aus dem Gröbsten raus bist. Empfehle zum Einstieg folgendes 6teiliges Programm in Zusammenhang mit OSS (hoffe du kannst gut EnglischLächeln

http://yourbrainonporn.com/series-1

gefolgt von - zu deinem konkreten Problem -

http://yourbrainonporn.com/i-quit-porn-but-my-potency-and-libido-are-decreasing-help



und überhaupt sehr viel Wissenswertes zum Thema:
http://yourbrainonporn.com/erectile-dysfunction-question



06.02.2012 17:45:11  
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Buggy,
wie reagiert denn deine Frau darauf?
Kannst du mit ihr darüber reden?

Sehr oft ist es ja so, dass die Angehörigen sich nichts mehr von ihrem Oss betroffenen Partnern wünschen als gute, ehrliche Gespräche.
Ihr wollt doch wieder gemeinsam zueinander finden!

Lieben Gruß
Denise


*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
08.02.2012 19:47:33  
Buggy2fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 26.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Denise,
Naja, sie hat, glaube ich, schon registriert, dass ich "irgendwie" anders war: vorletzte Woche hätte man nicht mit mir reden können. Da wäre ich total aggressiv und verletzend gewesen. Letzte Woche wäre ich aber ganz anders gewesen. So richtig gut gelaunt. Ist sogar meiner Tochter aufgefallen und das will schon was heissen (kurze Anmerkung: derzeit in der Pubertät und Eltern sind sowieso doof...).
Aber ich denke, meine Frau war schon ein bisschen enttäuscht, dass ich so gar nicht auf ihre Verführung eingegangen bin. Sie ist dann auch schnell ins Bett gegangen und ich kam mir wie ein begossener Pudel vor...

Ja klar, will ich wieder zu ihr finden. Und da kommen wir zum Knackpunkt: Ich weiß nicht, ob sie es weiß... Manchmal hat sie - wenn ich am PC hängengeblieben und erst spät in der Nacht ins Bett gegangen bin - am nächsten Tag gewisse Andeutungen gemacht - "ist aber wieder spät geworden letzte Nacht..."
Aber drüber geredet haben wir nie. Ich habe einfach keinen Mut, mich zu outen. Obwohl ich weiß, dass es mir danach besser ginge. Dann wäre nämlich das ewige Versteckspielen weg. Aber momentan traue ich mich einfach nicht. Naja, das ist alles andere als ein ehrliches, offenes Gespräch...

Danke Denise, dass Du diesen Punkt ins Spiel gebracht hast. Setzt grade jede Menge Denkprozesse in meinem Kopf frei. Ich erwarte Ehrlichkeit von ihr, aber ich selbst bin nicht ehrlich zu ihr. ich muss da glaube ich was ändern...

Gruß,
Buggy



09.02.2012 23:28:48   
Verwünschtfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:


Beiträge: 245
Mitglied seit: 10.10.2008
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Buggy,

hmmmmm, das größte Problem für die Angehörigen von Oss Partnern sind die ständigen und immer fadenscheinlicheren, aufgetischten Lügen!

Du überlegst, ob du deiner Frau die Wahrheit sagst?.... das kann ich gut verstehen, denn Angst vor dem Verlust von Resepkt, Achtung, Scham und im schlimmsten Fall der Beziehung sind nicht unbegründet, lassen aber deine Lügen wachsen.

Sicher wäre es die Hölle auf Erden, würden alle Menschen immer die Wahrheit sagen, aber in deinem Fall.....??!!

Wenn du nicht gerade ein guter Schauspieler bist, wird deine Frau merken, dass "etwas nicht stimmt" ..... dass du nicht ehrlich bist! Damit entsteht und wächst Misstrauen statt Vertrauen!

Du musst immer wieder behauptete Unwahrheiten wiederholen, die NIE zu Wahrheiten werden, viel schimmer.....diese werden zu deinen Gewohnheiten!

Und ist es nicht so, dass eines Tages eh die Wahrheit (als Wasserleiche) nach oben schwimmt?!?!!

Ich bin sicher kein Moralapostel und weiß, dass es manchmal besser ist mit der Wahrheit hinter`m Berg zu bleiben, aber glaube mir, die Partnerinnen von OSS haben ein Gespür für Veränderungen ihrer süchtigen Männer, WEIL diese Sucht sie offensichtlich verändert!

Und Heucheleien und Lügen sind keine Alternativen!!

So gibt es doch recht pragmatische Gründe, um bei der Wahrheit zu bleiben:
Deine Lügen verkomplizieren nur eure Situation. Ausserdem musst du sie dir gut merken, um nicht enttarnt zu werden.

Es ist so wie es ist: Lügen haben kurze Beine! Kommt die eine oder andere Wahrheit erst im Nachhinein heraus, ist diese noch viel verletzender als die Wahrheit im richtigen Moment.

Wenn du erst einmal als Lügner enttarnt wurdest, wirst du bei deiner Frau einen schweren Stand haben. Auch wenn du die Wahrheit sprichst, wird sie deine Aussagen anzweifeln!
Glaube mir, ich weiss von was ich hier schreibe!

Zum Ende hin schreibst du:
"Ich erwarte Ehrlichkeit von ihr, aber ich selbst bin nicht ehrlich zu ihr."

"So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch heraus." ....... richtig, du erwartest auch Ehrkichkeit von ihr!

Nur als kleinen, weiteren Denkanstoss gedacht
liebe Grüße
Denise


*Mit Steinen, die man mir in den Weg gelegt hat, habe ich mir einen Weg gebaut ++++++ Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe -- Julie Andrews+++++*

SHG für Angehörige: Jeden 1. Montag ab 20.30 Uhr
10.02.2012 09:58:19  
poltergeistfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 31.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Denise,

du schreibst: "Wenn du erst einmal als Lügner enttarnt wurdest, wirst du bei deiner Frau einen schweren Stand haben. Auch wenn du die Wahrheit sprichst, wird sie deine Aussagen anzweifeln!"

genau das ist nach meinem "Outing" das Problem. Meine Partnerin weiß jetzt was war - sie hat es auch selbst herausgefunden - und weiß somit dass ich sie belogen habe.

Wir lieben uns beide sehr und sie will auch versuchen damit klar zukommen (natürlich unter der Voraussetzung dass es nicht mehr vorkommt), aber sie kann mir verständlicherweise nicht mehr richtig vertrauen.
Was kann ich denn machen um mit der Zeit ihr Vertrauen wieder zurück zu gewinnen?



14.02.2012 15:15:15  
Sarabandefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von poltergeist am 14.02.2012 15:15:15


Wir lieben uns beide sehr und sie will auch versuchen damit klar zukommen (natürlich unter der Voraussetzung dass es nicht mehr vorkommt), aber sie kann mir verständlicherweise nicht mehr richtig vertrauen.
Was kann ich denn machen um mit der Zeit ihr Vertrauen wieder zurück zu gewinnen?


ich bin nicht denise, aber lese sehr aufmerksam hier im forum mit...

das ist dein erstes posting und du hast wenig über eure situation geschrieben.

der satz: "wir lieben uns beide sehr".. ist ausschlaggebend... was bist du bereit für diese liebe zu tun? wenn du diese frage beantworten kannst, wirst du wissen, wie du ihr vertrauen zurückgewinnst...

viel glück!
sarabande


14.02.2012 16:34:39  
poltergeistfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 2
Mitglied seit: 31.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo sarabande,

ja, ich habe nicht viel über unsere Situation geschrieben... viel gibt es nicht mal zu schreiben. Ich habe mittlerweile viel hier im Forum gelesen, und auch ein Buch über OSS, und komme zu dem Schluss dass ich nicht wirklich süchtig bin - aber zumindest gefährdet.
Somit kann ich auch nicht über erfolgreiche 5 Wochen ohne OSS berichten, weil ich auch mal über ein Jahr in der Hinsicht nichts mache.

Jedenfalls will ich meine Beziehung nicht weiter zerstören, und will auch aktiv was dafür tun.
Sie weiß jetzt alles (war zum Glück nicht ganz so viel) und ich komme natürlich auch ihren Forderungen nach.

Nun bin ich irgendwie in einer passiven Rolle und muss abwarten wie sie mit ihren Misstrauens-Attacken zurecht kommt. Ich will aber nicht passiv zusehen und hoffen, sondern ich will aktiv ihr Vertrauen zurückgewinnen.



15.02.2012 11:06:55  
Sarabandefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


@poltergeist:
ich denke, da kann man dir hier von außen auch keinen tipp geben. du kennst deine freundin am besten. gib ihr einfach keinen grund mehr zu misstrauen. wenn du nicht wirklich süchtig bist, wie du schreibst, dürfte das ja kein problem sein...

ich weiß nicht, inwieweit ihr euch offen ausgesprochen habt. denn es gibt ja gründe für dein verhalten. ich würde das verstehen wollen und deine freundin sicher auch. solange unklarheit darüber herrscht, wird auch misstrauen zurück bleiben.


mehr fällt mir jetzt dazu nicht ein, dazu weiß ich zu wenig über euch ;)



16.02.2012 10:34:36  
Buggy2fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 5
Mitglied seit: 26.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Sarabande,

Du möchtest gern mehr über meine Situation Zuhause und in der Beziehung zu meiner Frau wissen. Gerne...

Ich würde die Beziehung zu meiner Frau mit "schwarz-weiß" beschreiben. Beispiel: Wenn ich mit ihr im Urlaub oder auf Vier-Tages-Städtereise bin, ist alles eitel Sonnenschein. Ist eben Urlaub, kein Stress, neue Landschaften, neue Städte,... Der Sex ist auch viel entspannter.

So, hier schiebe ich jetzt aber mal Selbstkritik ein: Wenn ich im Urlaub Sex will, so muss ich mich an meine Frau halten. Internet haben wir im Urlaub nicht...

Zuhause gibt es oft Stress - Arbeit, Kinder, Geld, Hausarbeit, naja das übliche Programm. Wenn ich da Sex will - und meine Frau z.B. zu müde ist und ich das nicht akzeptiere, dann breche ich oft einen Streit vom Zaun. Meistens ist meine Frau nicht gewillt, sich auf diesen Streit einzulassen und geht abends oft früh ins Bett. Tja, und dann habe ich ja, was ich will. Ich kann dann sogar die Schuld auf meine Frau schieben: "Wenn sie mit mir Sex haben würde, bräuchte ich jetzt nicht ins Internet zu gehen..."

Ich habe zumindest schon mal erkannt, dass dieses Verhalten total krank ist. Da hat die OSS schon ganz schön was kaputtgemacht...

Die Frage ist nun "nur": Wie komme ich aus diesen kranken Gedanken wieder raus? Und das wird nicht so von jetzt auf gleich gehen...

Viele Gruesse,
Buggy




18.02.2012 13:03:01   
Sarabandefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 252
Mitglied seit: 01.08.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


@buggy: ich glaube, das ist ein missverständnis.

ich meinte nur zu poltergeist, dass man ihm nicht wirklich einen rat geben kann, wenn man so wenig über die beziehung weiß....

trotzdem danke für deine schilderungen!

vielleicht solltest du mal über das angebot der selbsthilfegruppe nachdenken. da bekommst du sicher hilfestellung für dein problem ;)


18.02.2012 15:57:33  
Andi72fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 197
Mitglied seit: 14.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Servus Buggy2. Erkenne mich in deinem Verhalten und deinen Gedanken durchaus wieder (nur dass ich zudem im Urlaub meine Lieblingsclips dann halt am Handy mit dabei hatte :)

Um zu verstehen, wieso dir Pornos & Selbstbefriedigung mehr Kick (Glückgefühle) verpassen, diese postivn Gefühle leichter zu erlangen sind und dir deshalb "erstrebenswerter" erscheinen als der Sex mit deiner Frau, empfehle ich dir die 6-teilige Serie von 'Your Brain on Porn':
http://yourbrainonporn.com/series-1
http://yourbrainonporn.com/series-2
http://yourbrainonporn.com/series-3
http://yourbrainonporn.com/series-4
http://yourbrainonporn.com/series-5
http://yourbrainonporn.com/series-6

Könnte gut sein, dass dir da manches an deinem Verhalten und deiner Denkweise bekannt vorkommt und manches Licht ins Dunkel deiner OSS bringt.


19.02.2012 13:53:20  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » OSS versus Ehe-Sex?

.: Script-Time: 0,125 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 4 320 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at