Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » HILFREICHE BÜCHER
Seiten: (1) [1] »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
HILFREICHE BÜCHER
Paul Milafehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 176
Mitglied seit: 15.02.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


HILFREICHE BÜCHER

Hallo nochmal,

Ich habe in den letzten Monaten und Jahren das eine oder andere sinnvolle Selbsthilfe-Buch gelesen.

Diese Bücher haben mir sehr geholfen.

Ich möchte deshalb gerne einige von ihnen hier vorstellen.

Dabei ist mir die Idee gekommen, daß man ja auch dafür einen festen Thread einrichten kann. Dann kann hier jeder seine Buch-Empfehlungen abgeben, und alle anderen können einen dauerhaften Nutzen daraus ziehen.

In diesem Sinne,
Paul






„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“ - Katharina von Siena



"We become what we think about most of the time." - Earl Nightingale



26.02.2012 21:15:02  
Paul Milafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 176
Mitglied seit: 15.02.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Meine erste Empfehlung:


Martin Seligmann - Pessimisten küsst man nicht: Optimismus kann man lernen


Oder auf Englisch:

Martin Seligmann - Learned Optimism






bearbeitet von Paul Mila am 26.02.2012 21:28:59



„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“ - Katharina von Siena



"We become what we think about most of the time." - Earl Nightingale



26.02.2012 21:20:37  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Bitte hier keine Cover einfügen. Nennung des Titels reicht, wir sind ja keine Werbefläche für Autoren. Ok? Danke.




Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
26.02.2012 21:25:07    
Paul Milafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 176
Mitglied seit: 15.02.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Kein Problem.

John Bradshaw - Healing the Shame That Binds You


Auf Deutsch (glaube ich):


John Bradshaw - Wenn Scham krank macht: Verstehen und überwinden von Schamgefühlen









„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“ - Katharina von Siena



"We become what we think about most of the time." - Earl Nightingale



26.02.2012 21:28:09  
PeterHoffnungfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 217
Mitglied seit: 30.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ein Buch, das mit vielen Mythen aufräumt, die uns seit Generationen eingebläut werden und uns sowohl an der Freiheit im Leben als auch an der Freiheit der (Selbst)erkenntnis hindern:

Michael Mary: 5 Lügen, die Liebe betreffend

Gruß, Peter


29.02.2012 13:34:55  
amelyyfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 37
Mitglied seit: 31.12.2011
IP-Adresse: gespeichert
offline


dito. Ein Buch, das nicht nur Frauen trifft, sondern zutiefst die menschliche Seele - vorsicht, dickes Ding und keine "leichte Lektüre", ´was für harte Kerle ;-):

Clarissa P. Estes
Die Wolfs­frau


06.03.2012 18:39:40   
kätzchenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 108
Mitglied seit: 14.03.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Paul,

hab beim Durchlesen der Beiträge auch Deine Geschichte
gefunden. Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft bei Deinem Kampf und ich finde es soooo toll, dass Du und all die anderen hier diesen Kampf auch tatsächlich aufnehmt.
Es ist bestimmt nicht leicht, aber es wird sich lohnen, da bin ich mir ganz sicher.
Alles Gute - bis bald hier im Forum!
kätzchen


20.03.2012 19:55:19  
kätzchenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 108
Mitglied seit: 14.03.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Paul,

ich hoffe es geht Dir gut und es fällt Dir soweit leicht, durchzuhalten. Ich möchte mich ganz lieb bei Dir bedanken für diese wunderbaren Zeilen, die Du mir geschrieben hast. Sowas Tolles hab ich lange nicht gelesen und es hilft mir wirklich sehr. Ich bin beeindruckt, wie sehr Du Gefühle beschreiben kannst, mit welcher Tiefe und Sinnlichkeit Du Gedanken in Buchstaben verwandelst. Bin schon die ganze Zeit am spekulieren, was Du wohl beruflich machst.

Ich finde es prima, wie offen Du das alles angehst und wie ich Dir schon mitteilte, Du schaffst es, ganz bestimmt.
Ich drück Dir so fest die Daumen und schick Dir alle guten Wünsche für Deinen eigenen Kampf.

Ganz liebe Grüße
Kätzchen


01.04.2012 15:41:17  
Paul Milafehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 176
Mitglied seit: 15.02.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline



Vielen, lieben Dank, Kätzchen!

Das gibt mir ein sehr schönes Gefühl. Lächeln






„Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“ - Katharina von Siena



"We become what we think about most of the time." - Earl Nightingale



02.04.2012 20:08:20  
kätzchenfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 108
Mitglied seit: 14.03.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Gern geschehen, lieber Paul, auch all die schönen Zeilen von Dir geben mir ein sehr schönes Gefühl. Du hast großen, sehr großen Anteil daran, dass es mir wieder besser geht.

Du bekommst ja von allen sehr viel Zuspruch, den Du auch wirklich verdienst. Es ist einfach nur schön, dass es doch noch Menschen gibt, die über Gefühle reden. Ich hatte den Glauben schon aufgegeben, dass das ein Mann tatsächlich kann. Und auch die anderen Frauen hier sind da wohl meiner Meinung.

Ich freue mich einfach, auf diese Art so gut kommunizieren zu können. Und ich freue mich über jeden Beitrag von Dir. Du bist ein toller Mensch und hast schon sehr viel an Dir gearbeitet. Da muss ich wohl noch die eine oder andere Hausaufgabe machen. Aber das wird schon werden bei dieser wunderbaren Begleitung.

Lieben Dank und liebe Grüße an diesen Traummann um die dreißig Zwinkern
kätzchen






04.04.2012 19:45:51  
Azurlightfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 1
Mitglied seit: 09.04.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Paul Mila am 26.02.2012 21:20:37
Meine erste Empfehlung:


Martin Seligmann - Pessimisten küsst man nicht: Optimismus kann man lernen


Oder auf Englisch:

Martin Seligmann - Learned Optimism





Hallo, bin neu im Forum und kann den Nutzen dieses Buches nur bestätigen.

Es war und ist ein Buch das mir sehr geholfen und mich sehr stark beeinflusst hat.

Kam mir zwar etwas trocken vor, aber das durchkämpfen hat sich gelohnt.

Es war letzten Endes das Buch das in meinem Leben am meisten bewegt hat.





bearbeitet von Azurlight am 12.04.2012 19:12:07
Alles Gute


Azurlight
12.04.2012 19:11:13  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Vergiftete Kindheit - Susan Forward

Von Machtmissbrauch der Eltern, Manipulation, Stichelein, Gebrauch von Drogen im Elternhaus (z.B. Alkohol), frühe Co-Abhängigkeit, ...

Ein Buch, das hauptsächlich für diejenigen geschrieben worden ist, welche in ihrer Kindheit traumatisierende Erlebnisse erfahren haben. Ein Buch aber auch, welches man jedem nur ans Herz legen kann, der sich für den Machtmissbrauch zwischen Eltern und Kindern interessiert bzw. für diejenigen, die selbst heute noch eine problematische Beziehung zu ihren Eltern haben.

Es "enthront" die unfehlbaren Eltern und rückt somit die "Opfer", die Kinder, in den Vordergrund. Susan Forward spricht in ihrem Buch von "giftigen" Eltern, um Eltern zu beschreiben, die ihren Kindern ständig Traumata, Mißhandlungen (sexuell und seelisch), sowie Demütigungen zufügen. Aber auch um Eltern zu beschreiben, die die ihre Launen auslebten und an ihren Kindern ausliessen, Eltern, die aufgrund ihrer Arbeit, nie zu Hause waren, Eltern die sich an die Kinder klammern, die ihnen aber dennoch nie genug geben können.

Es geht hier um Eltern, die das wiederholen, was sie wiederum von ihren Eltern gelernt haben. Dinge, die weitergegeben worden sind wie, "Wer sein Kind liebt, spart mit der Rute nicht". Es werden alle Facetten dargestellt, die in solch einem elterlichen Machtspiel entstehen können: Von kleinen Sticheleien, die sich im Kind festsetzen, über den Gebrauch von Drogen im Elternhaus (z.B. Alkohol) bis zum sexuellen Missbrauch.

Susan Forward zeigt sehr viele Beispiele aus Ihrer Praxis als Therapeutin auf. Beispiele, die den tatsächlichen therapeutischen Alltag repräsentieren und nicht überdramtasieren.

Es zeigt Wege auf, wie man den Eltern neu begegnen und sich von ihren Taten distanzieren kann. Aber es stellt auch ganz klar heraus, dass man nicht erwarten soll, dass sich die Eltern noch ändern werden.

Quelle: amazon.de

Ich habe es selbst gelesen und war erstaunt wieviel sich auf die Kindheit zurückführen ließ. Und warum Jahre später, wenn man erwachsen ist, trotzdem noch diese alten Muster unbewusst verfolgt. Unsichtbare Fäden die die Eltern ziehen.


Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
25.04.2012 08:10:11  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (1) [1] »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » HILFREICHE BÜCHER

.: Script-Time: 0,000 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 2 276 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at