Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich gehöre wohl auch dazu...
Seiten: (2) [1] 2 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Ich gehöre wohl auch dazu...
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen,

nach einigem Googlen bin ich auf dieser Seite gelandet und habe mich in vielen Beiträgen wiedererkannt.

Ich werde mal meine Probleme kurz umreißen, um zu sehen, ob ich auch "dazu gehöre", was mir aber sehr wahrscheinlich erscheint...


Ich habe in den letzten zehn Jahren zusammengenommen so oft Sex gehabt, wie vielleicht andere in einem Monat. Das hatte mich eig. schon immer gestört aber es hat eben auch nie wirklich geklappt und meist nur unter totaler Anstrengung, so dass ich es immer vermieden habe, wo es ging. Entsprechend wenige Beziehungen hatte ich auch. Ich war beim Urulogen aber der hatte nach einigen Tests auch nur den Hinweis, dass es eine Kopfsache ist. Körperlich funtioniere (zumindest theoretisch) alles bestens.
Ich hatte mir schon das ein oder andere Mal gedacht, dass es wohl auch daran liegt, dass ich mich häufig selbst befriedige (mind täglich, meist auch mehrmals am Tag).

Zurückblickend fand ich sportliche Jungs schon immer anziehend, in sofern brauchten es nicht mal immer Hardcore-Pornos sein. Bilder gibts eh haufenweise und seitdem es Youtube gibt, sind auch Videos keine Seltenheit mehr. P sind allerdings auch immer dabei gewesen. Teilweise saß ich ganze Nächte vor dem PC, nur um irgendwas zu finden, was noch toller ist, als das was ich am Tag zuvor gefunden hatte. Meine Festplatte ist rappelvoll. Selten gucke ich mir irgendwas mehrmals an. Im Grunde ist das vermutlich schon so, seit ich 12 bin. Auch als Kind habe ich schon häufig masturbiert.

Mittlerweile merke ich schon, dass eine totale Übersättigung eingetreten ist. Mich scheint fast überhaupt nichts mehr wirklich zu erregen (und ein realer Mensch im Bett neben mir sowieso nicht) und wenn ichs mir selber mache, muss ich es regelrecht aus mir herausprügeln. Trotzdem ist die Sucht da, dass ich es überhaupt machen will/muss.


Meinen letzten Freund habe ich sehr geliebt und nicht mal das hat gereicht, um mal mehr als ein oder zwei Tage abstinent zu bleiben. Ein Trauerspiel eigentlich.
Mittlerweile bin ich 29 und ärgere mich schwarz, dass ich erst jetzt zu diesem Schritt greife und es wirklich dauerhaft probieren will. Vielleicht kann mir dieses Forum ja eine Hilfe sein, in dem ich hier immer mal wieder schreibe, wie es mir geht.

Ich kann auch noch gar nicht abschätzen, ob ich ärtzliche/therapeutische Hilfe benötige aber ich werde es erstmal so probieren und versuchen, einigermaßen regelmäßig hier etwas zu posten... einfach um mich abzulenken.

Viele Grüße
Benny


20.05.2012 23:13:13  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Guten Morgen Andi,

ja, den Test hatte ich schon gesehen und auch deutlich mehr als 5 Fragen mit Ja beantwortet. Dass ich da selber schon irgendwo ein krankhaftes Verhalten aufweise, war mir sicherlich vorher auch schon bewusst.

Wie oft hab ich mich wegen der Zeit geärgert, die dafür sinnlos draufgegangen ist und nachdem ich dann fertig war, gings mir auch nicht besser. Nur dass ein Abend und die halbe Nacht rum war. Auch wenn dann im Bett mal wieder nichts lief, war wieder diese eklige Leere da. Natürlich ist es auch eine Kopfsache... klappt es einmal nicht, wirds die Male danach auch nicht einfacher. Aber nur darauf kann ich es auch nicht mehr schieben. Da ist defintiv einfach eine totale Abgestumpfheit mittlerweile vorhanden.
Ich habe schon Bedenken, ob sich das überhaupt wieder einigermaßen normalisieren kann aber die Beiträge der anderen hier geben ja Grund zur Hoffnung.

Mein Ziel ist, dass ich damit aufhören oder es zumindest soweit einschränken möchte, dass ich auch wieder ein normales Sexleben führen kann. Dass ich auch mal wieder sexuell für jemanden etwas empfinden kann, ohne dass er irgendwelchen Idealbildern entspricht, die ich im Netz zusammensammel.

Und vor allem will ich auch mein Selbstbewusstsein aus dem Keller holen. Denn dadurch, dass ich ständig nur Bilder und Videos mit Personen ansehe, die den vermeintlich perfekten Körper haben und die ich darum beneide, finde ich mich selber auch sehr uninteressant und frage mich immer, was andere an mir überhaupt finden können.

Beides schränkt schon sehr ein; nur leidet findet man sich damit irgendwie ab. Aber ich möchte auch nicht erst 60 werden, um dann festzustellen, dass ich mein Leben wegen sowas vollkommen vergeigt habe. Wahrscheinlich werde ich um die Blütezeit meiner Jugend sowieso früher oder später ärgern aber passiert ist nunmal passiert. Nur noch mehr soll es nicht werden.

Natürlich ist Sex auch nicht alles und ein starkes Selbstbewusstsein hat auch nicht jeder durch und durch. Aber ich merke, dass ich so einfach nicht mehr weiterleben kann und will!

Immerhin konnte ich heute morgen schon mal aufstehen, ohne im Bett gleich wieder aktiv zu werden :)


21.05.2012 08:25:21  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Benny,

zu sagen: "Ich will mein Leben ändern, ich will MICH verändern", ist der erste Schritt und den hast Du nun getan. Du wirst das sicher nicht bereuen, denn es ist ja eigentlich schon 5 nach 12 bei Dir. Umso wichtiger, dass Du nun konsequent Deinen neuen Weg verfolgst.

Wie aber soll der aussehen? Worauf solltest Du achten und was kann Dir helfen? Es gibt z.B. auch "Trainingsmöglichkeiten", wie Du wieder "Gefühl" zurückgewinnst beim Sex. Es gibt auch Brücken, die DU Dir selbst bauen kannst, um dem Suchtteufel das Leben so schwer wie möglich zu machen. Aber woher willst Du das alles wissen?

Mein Tipp ist, dass Du Dich erst einmal gründlich kundig machst, hier im Forum, in Büchern (auf www.onlinesucht.de unter "Literatur") und evtl. auch in einer begleitenden Beratung (siehe unter www.onlinesucht.de/hilfsangebote-komplett-2012.pdf). Es muss ja nicht gleich eine Therapie sein, die Möglichkeit bleibt Dir immer noch!

Also, gehe es gescheit und mit Verstand an, dann hast Du wesentlich bessere Aussichten auf Erfolg!

Den wünsche ich Dir,
Gabriele


bearbeitet von gabriele_farke am 21.05.2012 08:53:09
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.05.2012 08:52:01    
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo ihr beiden,

danke zunächst einmal für eure Antworten.
Ich habe auch kein Problem damit, es ganz sein zu lassen. Wenn es nicht anders geht, ist das eben so und dann ist es auch richtig so.

Die ersten 24 Std sind rum und noch merke ich kaum was (eig. auch kein Kunststück nach so kurzer Zeit).
Ich hatte zwar heute wieder diese kleinen Momente, in denen ich dachte: "Hm, eigentlich könntest du jetzt auch... Nein, kannst du nicht!"

Die Sachen auf der Festplatte habe ich noch. Die zu löschen wäre sicher der erste wichtige Schritt aber das schaffe ich gerade noch nicht. Wobei die Sachen dort eh fast keine Gefahr darstellen, denn wie gesagt: Das hab ich mir alles fast nie wieder angesehen. Zu 99% surfe und suche ich irgendwas neues... Zu einem späteren Zeitpunkt wird mir das sicher einfacher fallen und dann lösche ich das auch :)

Zumindest mein Notebook und das Smartphone habe ich schon mal von allen möglichen Dateien und Bookmarks befreit, damit ich unterwegs nicht auf dumme Gedanken komm!


21.05.2012 17:39:33  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Du hast natürlich recht, dass es mit der Zeit nicht leichter wird und dass ich es lieber jetzt als morgen löschen sollte... aber ich werde noch warten; ich schaffs noch nicht.

Aber ich bin im Moment noch ganz optimistisch, da ich konkrete mögliche Erfolge vor Augen habe und dieses Mal wirklich weiß, wofür ich es probiere.

Die längste Abstinenz in der Vergangenheit dauerte wohl ca 7-10 Tage. Auf keinen Fall länger als zwei Wochen. Gegen Ende dieser Zeit hab ich tatsächlich gemerkt, dass ich sehr hibbelig wurde. Natürlich hatte ich mich danach einerseits besser gefühlt aber halt auch schlechter.. eben das, was viele hier schon berichtet haben. Ich war sehr wütend, dass ich es wieder nicht geschafft habe, wobei ich damals halt einfach "nur so" halt abstinent war. Jetzt mit einem Ziel wirds vllt. ein Stück weit einfacher :)

Ja, der Gedanke, dass man süchtig ist, fühlt sich schon komisch an. Das einzig halbwegs Positive ist ja, dass man sich körperlich zwar schon schadet aber nicht so extrem wie bei einer Alkoholsucht oder wie bei Spielsucht, wo man sich hoch verschuldet... der Gedanke reicht, um es zumindest etwas erträglicher zu gestalten.

Ich bin gespannt, wie es mit mir weitergeht :)


21.05.2012 21:46:39  
hexe61fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 254
Mitglied seit: 11.11.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


hallo benny!
willkommen im forum.einsicht ist der erste schritt und gut so.
ich schliesse mich andys meinung an.ein bissel einschränken funktioniert nicht,da es meist wieder eskaliert.
man sollte es ganz sein lassen.am besten wäre es,den anschluss zu kappen.aber leider ist das internet wichtig geworden und wird fast überall vorausgesetzt.
du kannst dich ja erstmal belesen.aber ich bin nachwievor der meinung,das man es ohne therapie nicht schaffen kann.ich lasse mich natürlich gern eines besseren belehren.
was dein problem mit realen sex angeht kann es wieder ganz normal werden,wenn du mit den bildern und anderen reizen aus dem internet konsequent aufhörst.
viel erfolg...lg hexe


21.05.2012 22:58:33  
Andi72fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 197
Mitglied seit: 14.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


na benny, wie läufts? :)


22.05.2012 19:43:33  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo zusammen :)

In die ganzen Links hatte ich schon mal reingeschaut aber da mein Englisch nicht sooo überragend ist, werd ich mir das fürs WE aufheben, wenn ich auch etwas Ruhe habe..

Der Vergleich mit Matrix hat mir auch gefallen; hat schon gewisse Ähnlichkeit, das stimmt :)

Den Anschluss kappen wird leider nicht gehen, da ich beruflich drauf angewiesen bin aber es wird schon gehen.

Noch geht es mir erstaunlich gut. Ich hatte heute Nacht gleich die ersten Träume aber weder die ganze Nacht lang, noch besonders "intensiv", von daher wars ok.
Heute morgen hätte ich dann zwar wieder gerne aber das Nein-sagen ging erstaunlich leicht und ohne Wehmut.

Nun war ich den ganzen Tag eingespannt und komm gerade erst nach Hause aber so wirklich Lust aufs "Schwachwerden" habe ich gerade auch nicht... also ist alles ganz gut gerade :)

Mit der Therapie ist das auch so eine Sache. Bis man da einen Therapeuten gefunden hat und dann wieder einen, mit dem man auch einigermaßen kann, das dauert.. ich kenn das schon. Da hab ich im Moment weder Zeit noch (ehrlich gesagt) Lust drauf.... von daher versuch ichs erstmal so und schaue, wie weit ich komme. Tag 2 ist immerhin schon geschafft :)


22.05.2012 20:07:25  
Dormarthfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 225
Mitglied seit: 27.01.2010
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hallo Benny,
willkommen hier!

geschrieben von Benny123 am 21.05.2012 21:46:39
Das einzig halbwegs Positive ist ja, dass man sich körperlich zwar schon schadet aber nicht so extrem wie bei einer Alkoholsucht oder wie bei Spielsucht, wo man sich hoch verschuldet


Es mag für dich nicht zutreffen, aber einige verschulden sich sehr hoch (mit Camsex z.B, u.a.) oder verlieren ihren Arbeitsplatz, weil sie es unter der Arbeitszeit nicht lassen können. Das Wertvollste was man dabei verlieren kann ist das Leben.
So leichtfertig sollte man nicht damit umgehen.
Ich weiß schon, dir mag der Gedanke im Moment helfen, aber im Prinzip ist jede Sucht gefährlich.

Dass du die Sachen zur Zeit nicht löschen kannst von der Platte, ist ein weiteres Sprungbrett für die Sucht. Ich hoffe, du schaffst es bald ;)

Interessant das bei vielen sofort Träume kommen. War bei meinem Mann auch so in der Anfangszeit des Ausstieges.


lg Dormarth





Eine Partnerschaft ist keine "One-Man-Show".
22.05.2012 20:25:21  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Die Zeit, die ich nun einspare, kann ich natürlich gleich gut ins Lesen investieren :)

Die kommenden Tage wird es bestimmt auch nicht leichter, das ist mal klar aber mehr als widerstehen kann ich ja nicht. Kann mich noch gut an das Gefühl erinnern, wo ich dann nach kurzer Zeit doch wieder schwach geworden bin aber dieses Mal wirds besser :)

Natürlich habt ihr auch Recht, dass auch diese Sucht genauso ihre Tücken hat, wie jede andere Sucht und vllt. sogar als schlimmer einzustufen ist aber persönlich fühlt es sich gerade anders an aber vllt. kommt das Erwachen ja auch noch. Schönreden tu ich mir da wohl nichts aber mir kommts trotzdem nicht so schlimm vor... mal abwarten!


22.05.2012 21:25:50  
Andi72fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 197
Mitglied seit: 14.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Hi, du machst das eh gut. Wie schon gesagt, freu dich, dass es so ist wie es ist (also relativ leicht:)), hätte anders auch sein können


22.05.2012 23:12:19  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Tag zusammen,

da war ich nun ein paar Tage beruflich sehr eingespannt und hatte irgendwie kaum Zeit, auf dumme Gedanken zu kommen. Es war zwar immer mal wieder dieses "schöne" Gefühl da, was man jetzt alles "tolles" machen konnte aber das Entsagen war immer sehr leicht; vielleicht war ich einfach zu müde.

Auch heute gehts mir irgendwie immer noch gleich, ich fühle nur immer noch diese komische, tote Leere in mir. Gerade auch im Hinblick auf irgendwas, was mich erregen könnte. Ich hab das Gefühl, als würde mich aber auch so absolut gar nichts anmachen; weiß auch nicht, ob mir das Angst machen sollte oder nicht...

Ich werde mich wohl einfach überraschen lassen müssen, wie es weitergeht.


24.05.2012 17:22:16  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


ok, gut zu wissen, dass das bei anderen auch so ist. Man könnte sonst echt meinen, dass alles unrettbar "kaputt" ist :)

Darüber hinaus ist es jetzt auch zum ersten Mal vergleichsweise schlimm. In der Vergangenheit wäre ich heut Abend schon zehn Mal schwach geworden aber nun weiß ich ja, dass ich das nicht will und werd jetzt einfach tapfer bleiben, auch wenn der Gedanke daran gerade so derbst verlockend ist Breites Grinsen


25.05.2012 20:58:18  
Andi72fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 197
Mitglied seit: 14.01.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


geht mir grad gleich, durchhalten :)))


25.05.2012 22:38:29  
Benny123fehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 15
Mitglied seit: 20.05.2012
IP-Adresse: gespeichert
offline


Boah, heut ist echt schlimm. Vor allem, weil das gute Wetter auch noch leichte Bekleidung begünstigt. Vorhin beim Einkaufen hab ich nur noch daran gedacht, möglichst schnell nach Hause zu kommen und dann...

Passiert ist das zum Glück nichtt und jetzt gerade geht es auch wieder einigermaßen. Puh.. einfach bis 10 zählen und ein paar Mal tief einatmen. Das hat zumindest geholfen :)


26.05.2012 12:44:50  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (2) [1] 2 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » OnlineSEXsucht .... Wir suchen Hilfe und gegenseitigen Austausch » OnlineSEXsucht » Ich gehöre wohl auch dazu...

.: Script-Time: 0,109 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 674 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at