Herzlich willkommen im Forum von www.onlinesucht.de (HSO e.V.)
...........................................................

Unsere virtuellen Selbsthilfegruppen treffen sich jeden ...

* Montag (Angehörige) ab 20 Uhr,
* Mittwoch (Onlinespiel-und Onlinekaufsüchtige) ab 20 Uhr
* Donnerstag (Betroffene Onlinesexsüchtige) ab 20 Uhr!


Es geht um EUREN gegenseitigen Erfahrungsaustausch und um die Hilfe zur Selbsthilfe.


...+++ Klick auf den Banner +++

Bitte registriert Euch, erstellt Euer Profil und ruft im Raum die "HILFE" auf, so dass Ihr Euch über die zahlreichen Möglichkeiten informieren könnt!


Sämtliche Beiträge unterliegen dem Copyright (C) von Gabriele Farke * Alle Infos zum Thema Onlinesucht hier: www.onlinesucht.de

....


SearchSuchen CalendarKalender GalleryGalerieAuktions-PortalAuktionenMembersMitglieder StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend PasswordPasswort zusenden RegisterRegistrieren

Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » Angehoerige berichten ueber ihre onlineSPIELsuechtigen Partner und Kinder » Umfrage: PC-Spiele kontrollieren oder abschaffen?
Seiten: (5) [1] 2 3 4 5 »
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Umfrage: PC-Spiele kontrollieren oder abschaffen?
Sollten PC- gewaltverherrlichende Spiele verboten werden?
  ja
  nein
 
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte erste Beitrag kann nicht gelöscht werden -> lösche das ganze Thema 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Sollten gewaltverherrlichende Spiele (Ballerspiele) verboten werden?


bearbeitet von gabriele_farke am 21.11.2006 13:32:35
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.11.2006 13:29:49    
KGBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 26
Mitglied seit: 05.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ihr glaubt doch nicht wirklich das PC Games daran schuld sind das Massakers (wenn man das schreibt?) veranstaltet werden oder???

Machen es sich die Politiker und die Menschen nicht ein wenig einfach die Schuld einfach bei etwas zu suchen das sich nicht wehren kann als die Schuld bei sich zu suchen?

Die meisten Amokläufer sind einzelgänger die keinen Sinn mehr in ihren Leben sehen, da sollte man doch eher fragen wo da seine Familie war? Wo seine Freunde waren?

Der Gesellschaftlicher verfall hat nicht erst mit dem PC begonnen, schon früher gab es amokläufe (bekannteste war ja wohl der Heckenschütze am Universitätsgelände in Amerika, will man den auch in PC in die schuhe schieben und den Spielen?).

Das Problem ist eher das sich keiner mehr Zeit für seine mitmenschen nimmt, weder die eigene Familie noch der Partner noch sonst irgendeiner. Jeder ist nurnoch auf sich selbst bezogen und schaut auf sein eigenes wohl.

Kinder sind nichtmehr der mittelpunkt einer Familie da steht der Wohlstand an erster stelle. Klar mit dem Vorsatz *damit es meine kinder mal besser haben als ich* aber entspricht das auch der Wahrheit?

Wie schaut euer altag aus und vergleicht ihn mit dem eurer Eltern?
Ich will hier sicher nicht sexistisch wirken aber der verfall der Gesellschaft bzw der Familie hat damit begonnen das die Fraun arbeiten gehen.

lg
KGB


21.11.2006 16:39:31  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von KGB am 21.11.2006 16:39:31
Ihr glaubt doch nicht wirklich das PC Games daran schuld sind das Massakers (wenn man das schreibt?) veranstaltet werden oder???


Ursaechlich sind diese Spiele (die in meinen Augen keine "Spiele" mehr sind) sicher nicht schuld. Aber besteht nicht ein gewisses Risiko, dass sie auf manche Menschen eben doch eher schaedlich wirken, als auf andere? Es ist heutzutage schwierig geworden, etwas verbieten zu wollen, weil wir Deutschen ja alle ach so sozial und verstaendnisvoll sind. Lieber nichts verbieten, es koennte ja eine Beschaffungskriminalitaet entstehen! In welcher Welt leben wir denn eigentlich?

Auch wenn Millionen von Gamern aufschreien, ich weiss wohl, aber ich bin dafuer, dass diese Ballerspiele verboten werden, und ich stehe auch dazu. Ob sie nun ursaechlich der Grund fuer Aggression und Machtausuebung sind, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Aber ich frage mich allen Ernstes, ob wir diese Gewaltspiele denn unbedingt "brauchen"??? Braucht ein Kind Plastikpistolen, Plastik-Panzer, Plastik-Maschinengewehre, um damit im Spiel andere erschiessen zu koennen? WOZU??? Die diversen Aufrufe an Eltern und Lehrer, ihren Kindern genauer auf die Finger zu schauen, sind sinnlos, weil unrealistisch. Gibt es keine andere Moeglichkeit als Gewaltspiele, Kinder und Jugendliche aufzufangen und ihnen neue Perspektiven zu geben? MUESSEN sie sich Anerkennung und Herausforderung virtuell suchen?

Und wozu (und fuer wen) sind im Internet detaillierte Bombenbauanleitungen zu finden? Warum verbietet niemand diese Seiten?? Schlaeft unsere Kripo waehrend die Terroristen sich "weiterbilden"?

Du hast mit Deinen Ausfuehrungen auch recht, KGB, dass viele Werte heute (leider) nichts mehr gelten und wir eine oberflaechliche Gesellschaft geworden sind. ABER ... ich bin auch Mutter, KGB, und ich weiss sehr genau, dass wir die heutige Gewaltbereitschaft auch ebenso nicht einseitig der Emanzipation der Frau zuschreiben koennen. Ich weiss, was Du meinst, aber es ist eben nicht immer alles ueber einen Kamm zu scheren. Weder, dass ein Ballerspiel gewaltbereit macht, noch dass arbeitende Frauen sich nicht genug um ihre Kinder kuemmern. Du siehst, hier ist der Einzelfall ganz individuell zu betrachten.




bearbeitet von gabriele_farke am 21.11.2006 20:02:44
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.11.2006 19:17:42    
Secretofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 74
Mitglied seit: 09.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von gabriele_farke am 21.11.2006 19:17:42Braucht ein Kind Plastikpistolen, Plastik-Panzer, Plastik-Maschinengewehre, um damit im Spiel andere erschiessen zu koennen?


Ok, dann werden wir mal das Cowboy-Lego und die Lego-Polizisten verbieten. MOMENT! Es gibt doch auch noch reichlich Ritterspielzeug! Da können wir doch auch gleich alles verbieten wo ein Schwert, ein Dolch oder ein sonstiges Mordinstrument dabei ist.

Also ehrlich... man kanns auch übertreiben...

P.S.: Dann sollte man doch am besten auch gleich Rammstein, Lordi, Nightwish, Subway To Sally und alle anderen Bands die in diese Richtung Musik machen verbieten, oder? Die singen doch auch vom töten...


bearbeitet von Secreto am 21.11.2006 20:37:22
21.11.2006 20:34:24  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Secreto am 21.11.2006 20:34:24
Ok, dann werden wir mal das Cowboy-Lego und die Lego-Polizisten verbieten. MOMENT! Es gibt doch auch noch reichlich Ritterspielzeug! Da können wir doch auch gleich alles verbieten wo ein Schwert, ein Dolch oder ein sonstiges Mordinstrument dabei ist.

Also ehrlich... man kanns auch übertreiben...


Secreto, es geht nicht um die "Instrumente" zum Toeten, sondern vielmehr um das, was im Kopf derjenigen vorgeht, die Spass am Toeten finden und dadurch eine scheinbare Macht erreichen.

Quote
P.S.: Dann sollte man doch am besten auch gleich Rammstein, Lordi, Nightwish, Subway To Sally und alle anderen Bands die in diese Richtung Musik machen verbieten, oder? Die singen doch auch vom töten...


D'accord. In Opern und Arien geht es auch ums Toeten, in Sagen und sogar schon in der Bibel. Toeten aus Leidenschaft, Toeten aus Liebe und Eifersucht, Toeten um sich zu verteidigen. Toeten ist toeten, kannst Du sagen, aber heutzutage ist es trotzdem ein "anderes Toeten". Ein Toeten, das "Spass macht", ein lustiges, melodisches Toeten, ein Toeten, das gar nicht wirklich toetet. Nur in der Realitaet eben doch!

Die Frage ist doch, ob ein bisschen mehr Sensibilitaet dem Thema gegenueber nicht doch die ein oder andere Straftat verhindern kann. WENN das moeglich oder auch nur wahrscheinlich ist, dann bin ich ganz sicher dafuer, dass die Gewaltverherrlichung in Spielen und Songs endlich ein Ende hat! DU NICHT?






Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.11.2006 20:48:18    
Secretofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 74
Mitglied seit: 09.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von gabriele_farke am 21.11.2006 20:48:18
Secreto, es geht nicht um die "Instrumente" zum Toeten, sondern vielmehr um das, was im Kopf derjenigen vorgeht, die Spass am Toeten finden und dadurch eine scheinbare Macht erreichen.


Nun, was spielen denn kleine Kinder wenn sie ein Spielschwert haben? Doch sicher nicht, dass sie damit Bäume fällen.


geschrieben von gabriele_farke am 21.11.2006 20:48:18
Die Frage ist doch, ob ein bisschen mehr Sensibilitaet dem Thema gegenueber nicht doch die ein oder andere Straftat verhindern kann. WENN das moeglich oder auch nur wahrscheinlich ist, dann bin ich ganz sicher dafuer, dass die Gewaltverherrlichung in Spielen und Songs endlich ein Ende hat! DU NICHT?



Klar, WENN Da es aber mit einer 99,9% Sicherheit nicht so ist wird sich das wohl auch erledigt haben.
AAABBBER!

P.S.: töten ist ein Verb Razz - ällabätsch


bearbeitet von Secreto am 21.11.2006 21:16:03
21.11.2006 21:11:33  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Secreto am 21.11.2006 21:11:33
Klar, WENN Da es aber mit einer 99,9% Sicherheit nicht so ist wird sich das wohl auch erledigt haben.


Und wenn dieses von Dir eingeraeumte 0,1 % Restrisiko Menschenleben ausloescht? Vielleicht Deinen Bruder, Deine Schwester, Deinen Vater oder Deine Mutter ... oder Dich? Wer will dieses Risiko, die Verantwortung dafuer auf sich nehmen? Du?



bearbeitet von gabriele_farke am 21.11.2006 22:10:21
Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
21.11.2006 22:09:44    
Ahasverfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 242
Mitglied seit: 28.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich habe mit JA gestimmt,weil ich diese Art Spiele einfach nicht ausstehen kann.


Der Spiegel im Spiegel der Zeit
22.11.2006 07:01:07  
KGBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 26
Mitglied seit: 05.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


die verherlichung des tötens gab es viel früher als man es sich vorstellen kann.

Schon die Ureinwohner (egal welchen kontinents) schmückten sich mit Teilen die sie von ihren opfern gehohlt haben. Bestes Beispiel sind ja wohl Skalps bei den Indianern.

Nur hat das damals keiner in unseren Längengraden mitbekommen da die Medienpräsenz kaum vorhanden war.

Gehen wir weiter wie cool doch das töten ist. Viatnamkrieg, man sieht coole Amis auf panzern min hemd raushängen und ner Zigarette im Mund. Ey war das damals cool bissal durch die gegend fahren mit nen Panzer und nebenbei noch Asiaten umnieten .................

Rambo unser Held macht allein ne ganze Russische Basis nieder wird verletzt egal schiesspulver in die wunde und ausbrennen und da er ein Mann ist schreit er nedmal, ich will auch so sein .............

Weltkrieg russische Soldaten Tanzen und Jubeln auf dem Reichstag man Party war das noch eine Zeit ............

SPiele hin oder her das prägenste sind unsere Geschichtsbücher , Julius Cäsar, Alexander d Gr., Cleopatra, Hanibal, Napoleon und wie die ganzen Herscher heissen die alle in den Himmel gehoben werden, sie alle haben ihre schatten seiten jedoch werden sie nicht gezeigt, im gegenteil da kommen FIlme wie Troja die geile Kampfszenen zeigen, Männer und Fraun die lachend in einen Regen von Pfeilen laufen. Ob sowas förderlich ist???

Bei Computerspielen wird klarerweisse auch der Kampf nicht realitätsnah gezeigt jedoch gibt es da einen entsprechenden unterschied gegen spiele. Ich bin der Held und ich Sterbe. Klar hat die ich perspektive auch den nachteil das man glauben kann wie leicht es doch ist auf andere zu schiessen, aber die realität schaut anders aus den ich war bei Heer und ich weiss wie es ist mit scharfer munition zu schiesse, ist kein gutes gefühl ...........

Wie schon gesagt es muss ein sich an der einstellung der Menschen etwas ändern und ew sollte man auch die Soldaten im Irak oder Libanon hochloben. Sie alle sind potenzielle mörder nur im Krieg heisst es ja nicht mord.

lg
Patrick


22.11.2006 12:24:36  
Jeannefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 19
Mitglied seit: 13.04.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Ich muß auch mal wieder meinen Senf dazugeben.

Computerspiele sind eigendlich seit ihrer Entstehung auch dazu da, etwas erleben(simulieren) zu können, was normalerweise realtiv schwer oder gar unmöglich in der realen Welt erlebbar ist.

Stichworte:
Mathematik, Physik , Forscher, Held, Drachentöter, Flugzeugfliegen usw.

So weit so gut.

Es wurde also sehr viele risikoreiche Themen als Computerspiel umgesetzt, natürlich irgendwann auch das Töten, das töten von simulierten Menschen.

Is ja alles ok, nur alles simuliert, nicht echt.

Fakt ist aber das zb. die US-Army so nette Simulationen einsetzen, um bei ihren Rektruten die Schießhemmung auf echte Menschen zu senken.

Sprich: diese Tötungs-Simulation trainiert das Gehirn der Rekruten, konditioniert aufs Töten.

Ich würde mir wirklich wünschen, dass sowas nicht in die Hände von Jugendlichen gerät, die sowieso schon genug Probleme mit zb. der Pupertät haben.

Häufiges Gegenargument:
"Ich schieße in Simulationen auf Menschen, im wirklichen Leben würde ich es niemals tun.
Ich kann da leicht unterscheiden."

Warum schießt ihr dann in dieser Simulation nicht auf bewegte Zielscheiben, gesteuert vom Gegner ?
Warum ist jeder Aspekt des menschlichen Gegeners so detailgenau herrausgearbeitet ?

Darauf hab ich eigendlich nur eine Antwort.
Das Töten von möglichst gut simulierten, menschlichen Gegnern gibt mehr "Kick" als das Treffen von Zielscheiben.

Der Kick der die Spieler konditioniert, Töten bzw. Waffen salonfähig macht, als "Quick" oder "Easy Kill" dargestellt.

Irgendwo muß ganz einfach eine Grenze sein....was darf man simulieren oder was nicht, sonst steht uns eine Zukunft voll mit Gewalt-Simulationen ins Haus.
ZB. Simulation einen Terroranschlags, einer Vergewaltigung, eines Jack the Rippers.
Bitte nicht verharmlosen. Simulationen zur Geiselnahme, zum Mord oder zum Attentat gibt es ja alles schon.

Nur meine Meinung......





22.11.2006 14:54:49  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von Jeanne am 22.11.2006 14:54:49
Irgendwo muß ganz einfach eine Grenze sein....was darf man simulieren oder was nicht, sonst steht uns eine Zukunft voll mit Gewalt-Simulationen ins Haus.
ZB. Simulation einen Terroranschlags, einer Vergewaltigung, eines Jack the Rippers. Bitte nicht verharmlosen. Simulationen zur Geiselnahme, zum Mord oder zum Attentat gibt es ja alles schon.


Wie wahr, wie wahr! Simulationen zum Zerlegen (Zersaegen) eines menschlichen Koerpers gibt es ja eh schon.

Wann gewoehnen wir Deutschen uns ab, gegen NICHTS zu widersprechen, was unsere sogenannte "Spassgesellschaft" gut findet? Spass ist doch wahrlich etwas anderes!



Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
22.11.2006 16:20:28    
Secretofehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 74
Mitglied seit: 09.07.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


geschrieben von gabriele_farke am 22.11.2006 16:20:28Wie wahr, wie wahr! Simulationen zum Zerlegen (Zersaegen) eines menschlichen Koerpers gibt es ja eh schon.




Zersägen? Boah! - Überraschtund wie ist da bitteschön der Name von?


bearbeitet von Secreto am 22.11.2006 20:56:51
22.11.2006 20:56:01  
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Wie waere es mit ...

ich zitiere aus einem Forum bei dooyoo.de:

QuoteUT, Unreal Tournament - Extremballern mit den unglaublichsten Waffen (Hauptsache, es tut weh) in verschiedenen Modi und vielfältigen Leveln. Auch die Effekte von sterbenden Leutchen sind genial.

Das Spiel ist durch und durch brutal man kann seinen Gegner (Feind) erschiessen oder zersägen usw. und dessen Leiche nochmal zerkleinern. Schwierigkeitsgrade gibt es von Anfänger bis unmenschlich wobei "unmenschlich" fast unspielbar ist. Mehrere Charaktere stehen zur Auswahl, dessen Gesichter von bekannten Personen aus Filmen ...




Noch Fragen?




Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
22.11.2006 21:45:27    
gabriele_farkefehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Administrator
Rang:

Beiträge: 3415
Mitglied seit: 26.03.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


Noch ein Beispiel, Secreto?

Zitat aus www.mzee.com:

Quote
GTA: Vice City. Verdammt geil!Zwinkern
Hab ich gelacht als man mit der Motorsäge den kubanischen Drogendealer zersägen musste :D


oder ...
ich zitiere aus www.antigames.de:

Quote
In Gears of War geht es darum, Nazi-Aliens zu zersägen, den Gegnern im Mehrspielermodus mit Springerstiefeln den Schädel einzutreten und dabei kernige Sprüche zu reissen.


Und da wundert's einen, dass jemand durchdreht und Realitaet und "Spiel" (was fuer eine perverse Bezeichnung dafuer) nicht mehr unterscheiden kann?

Spassgesellschaft, Secreto? Tja, selten so gelacht :-(






Gabriele Farke (HSO e.V.)

++++ Individuelle Onlinesexsucht-Beratung:
http://www.onlinesucht.de/Kosten HSO-2014-OK.pdf

++++ Das Buch "Gefangen im Netz?" ist auch als eBook erhältlich unter
http://www.ciando.com/ebook/bid-240826-gefangen-im-netz-onlinesucht-chats-onlinespiele-cybersex/



..........................................................
22.11.2006 22:03:05    
KGBfehlende Rechte fehlende Rechte fehlende Rechte 
Gruppe: Benutzer
Rang:


Beiträge: 26
Mitglied seit: 05.10.2006
IP-Adresse: gespeichert
offline


und wo ist der unterschied zwischen solchen sachen und denen im TV oder Nachrichten. Hey ihr deutschen seid doch so moralisch korrekt aber ich erinner mich da an Totenkopf fotos :-) müsste man solche Fotos nicht auch verbieten aber dann wäre da wieder die Medienfreiheit schon blöd aber bei spielen würde man die Meinungsfreiheit beschneiden obwohl die eh bereits massiv beschnitten ist.

Also sucht es euch aus erst die Spiele dann die Filma dann die Musik und am ende die Nachrichten den sagt mir einen tag an dem in den Nachrichten nicht über mord, Krieg, Vergewaltigung, entführung berichtet wird.

Ist so wie bei den Kommunisten erst verbeitet man das und man merkt das es geht also warum sollen wir den rest nicht auch verbieten, alles das stört und einfluss nimmt muss weg ..........

Ich träume von einer welt in der jeder mensch frei ist und das machen das er will (welche lüge in sich selbst, den der Amokläufer durfte nicht das machen was er wollte *morden*)

Also hört auf euch selbst zu belügen, sowas wie eine perfekte welt gibt es nicht wird es nie geben man kann es nicht allen recht machen weil man sich sonst selbst zerstört.

Und irgendwo hab ich einen genialen satz gelesen. Jeder Amokläufer, Mörder, Vergewaltiger, Serienkiller, Massenkiller usw. hat sicher in seinem Leben Brot gegessen und Wasser getrunken. Warum muss das nicht als ursache herhalten das passt wirklich zu jeden und kommt überall vor das einzige ding das alle gemeinsam haben :-)

lg
Patrick


23.11.2006 02:12:54  
Registrierung notwendigRegistrierung notwendig
Seiten: (5) [1] 2 3 4 5 »
alle Zeiten sind GMT +1:00
Thread-Info
ZugriffModeratoren
Lesen: alle
Schreiben: Benutzer
Gruppe: allgemein
keine
Forum Übersicht » WOW - World of Warcraft und andere PC-Spiele » Angehoerige berichten ueber ihre onlineSPIELsuechtigen Partner und Kinder » Umfrage: PC-Spiele kontrollieren oder abschaffen?

.: Script-Time: 0,016 || SQL-Queries: 7 || Active-Users: 3 485 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at