Ducato-Forum.com



neueste Themen:
SearchSearch CalendarCalendar GalleryGalleryAuction-PortalAuctions Top-ListTopMembersMembers StatisticsStats
get your RSS-Feed
Language/Sprache:  Admin  
 Login: ChatChat (0) new User-MapUser-Mapsend Passwordsend Password RegisterRegister

Forum Overview » Ducatoforum » Ducatoforum » Batteriespannung
Pages: (1) [1] »
Registration necessaryRegistration necessary
Batteriespannung
jojo123no Access no Access first Post cannot be deleted -> delete the whole Topic 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 6
Joined: 1/8/2010
IP-Address: saved
offline


Servus miteinander

ich habe folgendes Problem:

Meine Batterie entleert sich innerhalb von 2 Tagen. Ich habe nun die 3.te Batterie drin da ich bei den ersten beiden auf eine defekte Batterie schloss. Mit Neuer Batterie allerdings dasselbe Problem... allerdings immer nur im Winter wenn es Minusgrade hat.... solange es Warm ist auch nach 14 Tagen standzeit keine Probleme....
Im Fahrzeug habe ich eine Spannungsanzeige für die Starterbatterie.Diese zeigt bei laufenden Motor eine Ladespannung der Lima von 14,4 V (im Leerlauf 13,8 V) nach abstellen des Motors eine Batteriespannung von 13,2 V nach ca 20 min. 12,8 Volt. Bis hierher ja alles soweit normal weshalb ich Lima und Regler als Defekt mal ausschließe ?
Am nächsten Tag in der Früh hat die Batterie nur noch eine Spannung von 12,2 V.... am übernächsten Tag (ohne den Motor zwischendrin zu starten) nur noch 11,8 V .... dies reicht dann noch für einen Startversuch ... springt der Motor dann nicht an ist die Batterie so leer das der Anlasser kaum mehr durchdreht, klar...
Klemme ich die Batterie nach abstellen des Motors ab, sinkt die Spannung zwar nicht so schnell trotzdem sinkt sie nach einem Tag auf 12,6.... am nächsten auf 12,4 am übernächsten 12,1 .... ein Multimeter habe ich bestellt ist aber noch nicht da.... Meine Frage:

Wieviel an mA Stromfluss ist bei stehendem Motor normal ?
Kann es sein das die Batterie einfach zu kalt wird.... ich habe das Problem ja nur im Winter wenn es Minusgrade hat.... würde es was bringen die Batt. zu isolieren ? zB. mit stücken von Isomatten oder die Batterie ins Wageninnere verlegen ?




edited by jojo123 on 5/28/2011 3:48:39 PM
1/6/2011 9:00:47 PM  
Gizmono Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 31
Joined: 12/12/2007
IP-Address: saved
offline


Hallo,

die Spannung der vollgeladenen, abgeklemmten Batt. muss (auch im Winter) über viele Tage bei ca. 12,8 V verbleiben; mal mit Multimeter messen.

Stromfluss bei abgestelltem Motor bis 30 mA ist noch normal. Wenn er höher ist, liegt's evtl. an einem "stillen Verbraucher", z.B. Radio.

Gruß, Gizmo



1/7/2011 6:59:09 AM  
jojo123no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 6
Joined: 1/8/2010
IP-Address: saved
offline


Problem gefunden freuendes Smilie

Heute ist mein Multimeter angekommn daraufhin hab ich mich damit gleich mal auf die suche gemacht. Ruhestrom 0,35 mA als Verursacher war schnell der Senderspeicher vom Radio ausgemacht.... wenn ich Radio und Uhr abklemme - kein Ruhestrom... die Uhr zieht fast nichts an Strom... allerdings Durcheinander!der Stromverbrauch vom Radio scheint mit der Aussentemp. zusammmenzuhängen ... Heut Mittag als es noch deutlich wärmer war wie gesagt 0,35 mA jetzt um 18.00 wo die Sonne weg ist und es deutlich kälter ist Ruhestrom 0,65 mA Boah! - Überraschtwie kann das denn sein ??? Steck ich Radio und Uhr ab - Ruhestrom = 0 Durcheinander!Toll ein Radio für knapp 300,- € und das schei...teil zieht die Batterie leer Wütend

Naja wer braucht schon einen Senderspeicher hör eh nie Radio Coolhabs jetzt über einen Schalter gelöst mit dem man den Radio komplett vom Strom trennen kann ....

Dann wart ma mal auf den nächsten Defekt Schüchtern!
Grüße ille





1/8/2011 7:43:05 PM  
Gizmono Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 31
Joined: 12/12/2007
IP-Address: saved
offline


written by ille at 08.01.2011 19:43:05
Naja wer braucht schon einen Senderspeicher hör eh nie Radio Coolhabs jetzt über einen Schalter gelöst mit dem man den Radio komplett vom Strom trennen kann ....



Hallo, gute Lösung !

Gruß, Gizmo


1/9/2011 9:38:04 AM  
Ulfno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 741
Joined: 10/5/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo

Ähhm, 0,35mA bis 0,65mA, das ist so gut wie nix. Das Muß ne Batterie doch wochenlang liefen (rein rechnerisch beim 100Ah-Akku 915 (in Worten neunhundertfünfzehn) Wochen) können. Da hätte ich beim normalen Akku die Selbstentladung ja schon weit höher eingeschätzt.

Gruß Ulf


2,8 idTD Typ230 BJ 1997 ist Geschichte
Sunlight T64 auf Ducato Multijet 130 Bj 2016
1/9/2011 1:55:47 PM  
jojo123no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 6
Joined: 1/8/2010
IP-Address: saved
offline


Servus Ulf

Vielleicht lese ich das falsch ab ? habe noch nie mit einem Multimeter hantiert.... ich habe 3 Anschlussbuchsen für die Prüfkabel 1 x Masse 1 Rot V/Ohm/mA und 1 x Rot 10 A

Eine Anzeige habe ich nur wenn ich das Rote Prüfkabel an die Buchse 10 A anschließe dann zeigt das Messgerät auf Stellung 200m 003, auf Stellung 20m 035 (oder wars andersum hab ich jetzt nicht mehr im Kopf)

bei Anschluss an Buchse V/Ohm/mA zeigt es immer 000
angeschlossen hab ich das Multimeter an Massekabel und Minuspol der Batterie.... was ja auch komisch ist das der Strom , ob nun mA oder was auch immer mit sinkender Aussentemperatur zunimmt ? Radio defekt ? Das Teil hängt sich je länger es läuft auch immer wieder auf... habs schon umtauschen lassen war beim ersten Gerät das selbe ....

Grüße ille

PS Schönes Auto Coolhab denselben nur ´99


1/9/2011 2:59:31 PM  
Ulfno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Ureinwohner

Posts: 741
Joined: 10/5/2004
IP-Address: saved
offline


Hallo

Eigentlich sollte man die Buchsen Masse und V/Ohm/mA für die Messung benutzen. Das fiese ist nur, daß beim Anstecken unter Umständen erst mal ein hoher Strom fließt und dann die Sicherung der kleinen Strommessbereiche keschossen wird.
Bei der 10A Buchse funktioniert normalerweise nur der 10A Meßbereich. Wenn man auf die anderen umschaltet, also 2A, 200mA, 20 mA usw. kommen da nur Phantasiewerte an der Anzeige an.
Wenn also bei der Buchse V/Ohm/mA nichts angezeigt wird, ist wohl die Sicherung schon hin.

Gruß Ulf


2,8 idTD Typ230 BJ 1997 ist Geschichte
Sunlight T64 auf Ducato Multijet 130 Bj 2016
1/10/2011 8:39:54 AM  
Wolfgangfoxno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber

Posts: 72
Joined: 5/17/2007
IP-Address: saved
offline


Hallo Ille

Wenn du Strom (Ampere)messen willst, solltest du mit einem Multimeter grundsätzlich mit der 10A Schalterstellung messen.
Meßleitungen schwarz an Masse und rot an 10A-Buchse.
Strommessungen werden in Reihe gemacht. Das heißt, den Minuspol der Batterie abklemmen und das Multimeter dazwischen anklemmen. dabei ist die Polarität egal. Der fließende Ruhestrom wird komplett durch das Multimeter geleitet. Du solltest dich hüten, bei dazwischengeschaltetem Multimeter einen zusätzlichen Verbraucher am Ducato anzuschalten. Der Stromfluß könnte sehr schnell sehr viel größer sein, als dein Multimeter aushält.(eben 10A)
Auf keinen Fall mit einem kleineren Meßbereich (Milliampere) messen. Das himmelt dein Gerät auf der Stelle.
Spannungen hingegen werden parallel gemessen. Also keinen Stromkreis auftrennen sondern bei voreingestelltem Meßbereich (am Fahrzeug 20V Gleichstrom) zwischen Meßpunkt und Masse.

@Ulf
Irgendwas kann an deiner Rechnung nicht ganz stimmen.Zwinkern
Nehmen wir mal an, die Selbstentladung ist 50 mA.
Dann sind in 10h schon 500 mAh, in hundert h schon 5Ah usw. entladen.
Die 100 Ah einer Batterie sind doch eher ein theoretischer Wert. Da bei Entladung gleichzeitig die Spannung sinkt, hat man bei 11,5 Volt schon kaum noch eine Chance den Motor zu starten, obwohl sicherlich noch eine Menge Ah im Akku sind.
Das können unsere Akkuexperten sicherlich viel besser erklären.
Bei mir hat die Erfahrung gezeigt, daß der Ruhestrom ca 25 mA beträgt. Wenn ich das Fahrzeug eine Woche nicht bewegt habe, habe ich schon deutliche Probleme beim Starten.

Gruß Wolfgang


edited by Wolfgangfox on 1/13/2011 10:25:38 AM
Willst Du, daß es perfekt wird, dann mach es selbst.

Ducato 230 L ausgebauter Kastenwagen / Bj.1995 / 116 PS
1/13/2011 10:18:36 AM   
Gizmono Access no Access no Access 
Group: User
Level: Stammgast


Posts: 31
Joined: 12/12/2007
IP-Address: saved
offline


Hallo,

Ulf hat mit dem von ille angegebenen (nicht realistischen)Wert von 0,65 mA richtig gerechnet.

Gruß, Gizmo


1/13/2011 10:59:03 AM  
jojo123no Access no Access no Access 
Group: User
Level: Junior Member


Posts: 6
Joined: 1/8/2010
IP-Address: saved
offline


Hallo

dann sinds wahrscheinlich 65 mA nicht 0,65.... ?

Jedenfalls hält die Batterie seit Einbau des Schalters der den Senderspeicher trennt Ihre Spannung ....




1/13/2011 11:13:03 AM  
Wolfgangfoxno Access no Access no Access 
Group: User
Level: Vielschreiber

Posts: 72
Joined: 5/17/2007
IP-Address: saved
offline


Hallo Gizmo

Sorry, ich hatte übersehen. 0,65 mAh sind wirklich fast nichts. Das ist ein Hundertstel eines realistischen Wertes und da sollte die Rechnung aufgehen.

Gruß Wolfgang


edited by Wolfgangfox on 1/13/2011 1:15:01 PM
Willst Du, daß es perfekt wird, dann mach es selbst.

Ducato 230 L ausgebauter Kastenwagen / Bj.1995 / 116 PS
1/13/2011 11:14:58 AM   
Registration necessaryRegistration necessary
Pages: (1) [1] »
all Times are GMT +1:00
Thread-Info
AccessModerators
Reading: all
Writing: all
Group: general
jelte
Forum Overview » Ducatoforum » Ducatoforum » Batteriespannung

.: Script-Time: 0.031 || SQL-Queries: 6 || Active-Users: 1,244 :.
Powered by ASP-FastBoard HE v0.8, hosted by cyberlord.at